MSN Direct: Microsoft stellt Datendienst endgültig ein

Internet & Webdienste Microsoft hat das endgültige Aus für seinen Dienst MSN Direct bekannt gegeben, der über ungenutzte FM-Frequenzen Verkehrsdaten, Wetter, Spritpreise und ähnliche Informationen für Navigationsgeräte und diverse andere Endgeräte liefert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Davon hör ich heute zum ersten mal. :o
 
@vood: ...war ohnehin nur in den USA nutzbar.
 
Microsoft quittiert ein MSN Dienst nach dem anderen :)
 
@ProSieben: ...und bringt sie als "BING"-Dienst wieder :-)
 
@Grischi: hallo!
 
@Grischi: Hallo !
 
Wie im Artikel auch steht, gibts den Dienst nur in den USA. Deshalb hört man hier nicht so viel davon.
MS hat mal eine Armbanduhr vertrieben (Projekt Spot), die konnte diese Infos anzeigen. Von der Idee her ist es ja nicht schlecht.... Aber dank UMTS und sinkenden Onlinepreisen war es nur eine Frage der Zeit...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen