Privatkopie: Musikindustrie scheitert vor dem BVerfG

Recht, Politik & EU Das Bundesverfassungsgericht hat eine Beschwerde der Musikindustrie gegen das Recht der Nutzer auf digitale Privatkopien zurückgewiesen. Diese wollte eine entsprechende Gesetzespassage kippen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@michael_dugan: Solln sich die Leute halt in ihrer Drölfmillionen$ Villa ritzen gehen. Das ist wieder ein perfektes Beispiel dafür, dass manche den Hals einfach nicht voll kriegen können. Das BVerfG hat zum Glück die ganze Geschichte noch zu nem Brüller gemacht =)
 
@funny1988: Leider nur aus formellen Gründen - eine inhaltliche Entscheidung wäre sauberer gewesen.
 
@michael_dugan: Westerwave wird sich sicher für sie einsetzen...
 
@michael_dugan: Raffgeier die zu blöd zum abzocken sind, tragisch :-)
 
@funny1988: ist aber echt so... man kann einfach nie genug bekommen, wenn das eigentliche persönliche ziel erreicht ist, kommen neue ziele und so ist es bei denen mit der kohle nur das se ziele haben die die nicht ohne weiteres erreichen => geldmache
 
@funny1988: Jop. Wir haben noch etwas bewegende Leute in Deutschland, die intelligent sind. Trotzdem wär es sowieso ungültig gewesen.
 
@overdriverdh21: the lobbyist, mein Freund :-)
 
@~quelle~: The Lobbyist - demnächst in ihrem Kino.
 
@monte: Ich wollte damit sagen: es müsste heißen "Eat the lobbyist". War wohl ein bisschen missverständlich geschrieben...?
 
ich finde die Begründung witzig: "ihr seid zu spät mit eurer Klage..." :) Das heisst, dass das Gericht sich mit der eigentlichen Sache gar nicht auseinander gesetzt hat....
 
@Blaulicht110: Steht ja auch so im Artikel drin, dass sie sich nicht mit dem Inhalt befasst haben.
 
@Blaulicht110: ...Du kannst aber schön oben geschrieben Inhalte zitieren...echt klasse...
 
@Blaulicht110: Jepp, aber nur mit der Klage gegen das betreffende Gesetz direkt (nur hier gilt die 1-Jahres-Frist). Jetzt haben sie 2 Möglichkeiten: Entweder sie geben nun klein bei oder sie fangen von vorne an und treiben ein neues Verfahren durch alle Instanzen. Es ist aber ein gutes Gefühl zu wissen, dass wir ein Verfassungsgericht haben.
 
@DavyJones: ich habe gehört, daß die Klage abgewiesen wurde, weil sie nicht fristgerecht eingereicht wurde. Ich habe den Eindruck, daß sich das Gericht offenbar gar nicht mit dem Inhalt der Klage befasst hat.
 
@karstenschilder: Meine Aussage war: ich finde die Begründung witzig. alles andere war Beiwerk... :)
 
Die sollen aufhören zu meckern und die Klappe halten.Bei der massiven bundesweiten Abmahnwelle gegen Urheberrechtlich geschützten Musikdateien wo noch verschärft werden soll,sollten die genug Kohle bekommen.Die Anwaltskanzleien haben ja sonst nix anderes mehr zu tun,als die kleinen Fische zu jagen...Nein ich wurde nicht geloggt.
 
@null.dschecker: die anwaltskanzleien die sowas tun wollen kleine fische jagen, besser kann man sein geld nicht "verdienen"
 
Ich habe meine komplette legale(!) Musiksammlung auf dem PC digitalisiert, weil ich es einfach bequemer finde, als dieses CD-Chaos im Schrank und weil ich gerne ne Playlist mache. Einen 100fach CD-Wechsler will ich nicht.

Und das soll ich dann jetzt nach Meinung der Musikidustrie auch nicht mehr dürfen?
 
@bowflow: Du krimineller! Was ist wenn du nun einen Trojaner drauf hast und der am andren Ende nun alles kopieren wuerde?! :D
 
wie? kein geld mehr richter zu bestechen? so tief gesunken? muahahaha
 
@It-Junkie: Das Bundesverfassungsgericht sollte nicht bestechlich sein. Selbst in Italien nicht, wo das Verfassungsgericht die Immunität von Berlusconi aufgehoben hat.
 
@It-Junkie: Rapidshare hat mehr gezahlt *rofl*
 
Die Musikindustrie spinnt doch langsam aber sicher! Wenn ich zum Saturn gehe, und mir ein Album beispielsweise von einer X Band kaufe ist es mir als Privat Mensch 3 Kopien erlaubt! Aber nur dann wenn ich es nicht weiter verkaufe und damit Profit schlage und reich werde! Oder irre ich mich?
 
@25cgn1981: Und wenn du beim Kopieren keinen Kopierschutz umgehst. Aber diese Un-CD's sind ja zum Glück fast wieder alle aus den Läden verschwunden.
 
Urheberrechtsgesetz § 53 Absatz 1 besagt:
" (1) Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird. Der zur Vervielfältigung Befugte darf die Vervielfältigungsstücke auch durch einen anderen herstellen lassen, sofern dies unentgeltlich geschieht oder es sich um Vervielfältigungen auf Papier oder einem ähnlichen Träger mittels beliebiger photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung handelt. " Nur als Information für die, die es genauer interessiert.
 
"nichtfristgerecht" schriebt man auseinander. Danach Tweet löschen^^ €dit: Kommentar :)
 
HaHa würde jetzt jemand sagen!
 
@shiversc: Nelson? http://tinyurl.com/yhfl2a2
 
schade.. raubkopierer müssen bestaft werden.. was soll der mist?
 
@caramelle: Lies mal die Überschrift. Da steht Privatkopie
 
@caramelle: schade.. raubkopierer müssen bestaft werden.. was soll der mist? ''lol ich deinen Eintrag geraubt und kopiert.Einmal den 8ter anlegen bitte'' ^^
 
Was ist denn da bei der Lobbyarbeit falsch gelaufen? Wenn da ein solche Fehlentscheidung getroffen wird. Das kostet mindesten 10000 Arbeitsplätze in der MI!!!
 
Tja meine lieben MI-Mafiosi...mal wieder verpennt...aber keine angst...da wir ja jetzt eine regierung des wirtschaftswachstums(wer hat das wort minuswachstum eigendlich erfunden?), der arbeitsplatzsicherung(va in der atomindustrie) und des soliden haushaltes(versteckte nebenhaushälte) haben, läßt sich da bestimmt mit gezielter lobbyarbeit(geldkoffererfahren sind einige der spitzenpolitiker ja schon) einiges an zukünftigen gesetzgebungsverfahren in die von euch gewünschte richtung drehen(so funzt halt unsere demokratie)...mein tip: immer schön von steuereinnahmen und arbeitsplätzen faseln... :(
 
Schizophren?
Stellt euch mal folgendes Szenario vor: Sony ist zugleich Plattenlabel und Hersteller von MP3-Playern. Nehmen wir mal an, die MI würde gewinnen: Dann würde Sony evt keinen Player mehr verkaufen, da wir ja keine digitale Kopie machen dürfen (wer macht sich schon die Mühe, die CD über den analogen Eingang seiner Soundkarte einzuspielen?). Das würde einen ziemlichen Verlust für Sony darstellen. Ob sie den mit dem Verkauf von mehr (jaja) CDs kompensieren können? Mal von allen anderen herstellern wie Creative, Apple, Cowon und wer noch mal abgesehen...
 
Die Musikindustrie wird den Kampf leider nicht aufgeben. Echt ein Witz, dass ich von meiner Original CD keine Kopie für meinen MP3 Player machen darf. Wenn es nach der Musikindustrie geht, müsste ich die Stücke doppelt kaufen.
 
@james_blond: falls die sachen überhaupt digital verfügbar sind...was isn mit cd's die ich in keinem online-shop als mp3 finde? meine cd-sammlung hab ich mittlerweile auch "doppelt", nur das die cd's mehr als staubfänger dienen und nur noch via pc gehört wird...die geldgierigen säcke müssen langsam mal auf den boden der tatsachen geholt werden
 
@james_blond: Wie? Hast Du in Deinem Auto kein CD-Regal mit den doppelt gekauften Alben? :-))
 
ich rippe alle meine DVDs, da sie sich leider schnell abnützen und auch unbrauchbar werden, außerdem habe ich sie auf meinem media server ... ich finde es schlicht unverschämt von der medien industrie uns mit unbrauchbaren datenträgern herumärgern zu lassen, und ich für die unzulänglichkeit derer auch noch zahlen darf. soll ich mir eine(n) film/musik alle drei jahre neu kaufen, nur weil das medium abgenutzt ist. was musik angeht sollte man kopiergeschütztes gar nicht erst kaufen - meine meinung.
 
@ruder: außerdem hast Du einen Vorteil, wenn Du Deine DVDs auf die Platte rippst, Du kannst nämlich die (gefühlten) 3000 sinnlosen und nervigen Trailer einfach weglassen. :-) Vor allem, wenn Du darin als ehrlicher Käufer der Filme permanent ermaht wirst, JA nicht raubzukopieren.
 
Die stöhnen also schon im 7. Jahr - naja dann ist es doch bald vorrüber - oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles