Filme sollen bald später in die Videotheken kommen

Wirtschaft & Firmen Einige der großen Hollywood-Studios denken derzeit darüber nach, DVDs erst später für den Verleih durch Videotheken freizugeben. Das soll die Verkaufszahlen von Filmen auf Datenträgern kurzfristig ankurbeln. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn das den guten alten videotheken mal nicht den rest gibt - die sterben ja eh schon aus. :-(
 
@ranchy: Du kannst schon darauf wetten, das demnächst ein Entsprechender "Experte" dann berichtet, das die Mordkopierer am neuerlichen Umsatzrückgang der Videotheken schuld sind.
 
@ranchy: Dadurch werden die Raubkopierer mal wieder belohnt... ich für meinen Teil werde auch weiterhin nicht 17.- € (wie bei uns in der Stadt) je Film für zwei Personen ausgeben...
 
@darkfate: Ja genau weil Raubmordkopierer natürlich erst warten dass Filme in der Videothek ausliegen bevor sie was ziehen.
 
@lutschboy: Eigentlich nicht. Sie filmen im Kino, kopieren die Journalisten oder die FSK Versionen, dann gibt es noch etliche Veranstaltungen die ebenfalls VorabDVDs bekommen. Die kopierten Filme aus der Videothek werden immerhin einmal bezahlt...
 
@darkfate: Ach, hatte dich falsch verstanden!
 
@ranchy: Dann sterben sie eben aus. Die Welt ist im stetigen Wandel. "Früher" gab es auch noch "Theken" wo man Audio CDs leihen konnte, um mal was probezuhören. Tante Emma Läden gab es früher auch öfter, aber wir ALLE kaufen sicher auch bei Amazon ein, leihen bei Verleihshop.de, also wen wundert es, das bestimmte Läden der Straße verschwinden?
 
@sirtom: ....ich finde es schade, ich gehe gern in die Videotheke. Du wohl nicht..... :)
 
@lutschboy: Es gibt auch ''Raubmordkopierer'', die bei bestimmten Filmen erst auf eine DVD-Veröffentlichung warten, um die ganze Qualität zu genießen. Nicht jeder ''Raubmordkopierer'' ist ein sturer Mensch, der nie eine OriginalDVD anguckt.
 
@ephemunch: wenn jemand qualität genießen will, sollte er sich aber lieber eine blu-ray zulegen
 
@kluivert: Jeder hat ja natürlich nen BluRay Player und FullHD-Fernseher.
 
@ranchy: Jo, ich hab mit T-Home Entertain via Video Load direkten Zugriff auf Content und somit fast keinen Grund mehr in die Videothek zu gehen. Für PC und Konsolengames lohnts sich hingegen, man zahl nicht 60€ sondern nur 6 für 2 oder 3 Tage.
 
@darkfate: Nur das die Schwarzkopierer die Filme schon 3 Wochen oder sogar früher vor dem Kinostart haben :-)

Also ist es hierzu mal kein Vergleich.

Und nun zum Artikel. Da sieht man nur wieder die "Geldgeilheit"

Wenn jemand nicht bereit ist, bzw nicht kann 15-25 Euro für einen neuen Film zu bezahlen, sollte man ihm die Möglichkeit geben dem Film auch gleich in der Videothek auszuleihen.

Das ganze vergrault nur noch mehr Kunden
 
@andi1983: Nein, sorry aber das ist kein Recht. Wenn jmd. nicht kann oder will, sollte diese Person auch bereit sein zu warten um den Preisvorteil zu genießen.
 
Kann aber auch daran liegen das viel misst Produziert wird, vielleicht sollten die mal darüber nachdenken.
 
@Jack21: Sehe ich genau so. Studios wie Pixar sind eher selten...
 
Für mich leicht nachvollziehbares Schritt. Wenn man vom Qualität eigener Produkte nicht überzeugt ist, nimmt man dem Kunden die Möglichkeit weg den Produkt vom Kauf zu testen.
 
@LostGhost: und was resultiert daraus? ich kaufe nix blind. also besorg ich mir andere möglichkeiten um einen augenschein zu nehmen. aber auch das is für die industrie wieder toll. geht ihre strategie nich auf, können sie wieder auf raubkopierern rumhacken...ohne selbst was an der vermarktung oder der qualität ändern zu müssen.
 
@LostGhost: Man man, bei euch wird auch nicht weiter als bis halb 12 gedacht, oder? Die Welt besteht nicht nur aus sofort verärgerten Kunden die immer alles vorher testen wollen, egal ob Spiele oder Filme. Es soll noch Leute geben die tatsächlich auch ins Kino gehen und den Film später unbedingt auf DVD und/oder BluRay haben wollen. Die müssen nix mehr testen, die wissen das der Film gut ist. Oder Leute die nicht ins Kino kamen aber von Freunden gesagt bekommen haben das der Film spitze ist und ihn sich daraufhin kaufen / leihen. Aber immer gibt's hier nur die Negativgründe...
 
@2ndPlayer: auch wenn deine argumentation erstmal stimmt, hat man doch nix davon wenn man den verleih zeitlich verzögert? wie du schon sagtest, die, die den film schon kennen, kaufen ihn eher als sich ihn zu leihen, weil sie ihn eben shcon kennen und wissen ob er ihnen gefällt oder nicht. aber was hat das mit den unschlüssigen kunden zu tun, die erst leihen und dann einen kauf in erwägung ziehen? richtig, gar nichts. glaub man ernsthaft, dass man von der leih-schaft leute dazu bekommt, auf einmal ware blind zu kaufen? wie gesagt, die leute die den film kennen, kaufen eh wenn er gefällt, aber die, die gern kaufen würden, aber wegen fehlender inhaltlicher kenntnis diesen inhalt auch nicht vorab in augenschein nehmen können, werden auch weiterhin nicht kaufen - und das bedeutet, dass die releasephase eigentlich miet geringeren umsätzen rechnen muss als wenn alle interessenten (verleih vorgucker und kinogänger) zur gleichen zeit den film kaufen würden. das einzige was passiert, durch die verzögerung wird der verkauf des entsprechenden films auf einem niveau gehalten. nachdem der kinogänger sein exemplar hat, wird der videothekengänger erst nach dem ausleihen sein exemplar kaufen - und in dieser verspäteten phase nimmt der run der kinogänger beim kaufen ab... und die videothekengugger schlagen zu.
 
@LostGhost: Hab letztens mal eine Zeitschrift gesehen, die Deutsch-Kurse auf DVD anbietet. Wäre vielleicht was für dich...allerding nur, wenn die Qualität stimmt.
 
@Rikibu:
Ist nicht böse gemeint, aber es fällt bei deiner "Beschreibung" auf das du nicht zu der doch kleinen Gruppe gehörst, die "DVD Sammler" sind.
Der Grund warum für DVD/BR Geld ausgegeben wird, ist in erster Linie immer die Leidenschaft am materiellen Produkt (Die DVD in der Hand).

Die Idee hinter getrennten Veröffentlichungen Kino-Verleih-(evtl.Pay TV bei Serien) Kauf-Fernsehen ist einfach nur das Resultat einer Versuchten maximalen "Wertschöpfung".
Die Videothek besitzt nicht mehr den Umsatz und damit die Lobby, wie sie Ihn mal hatte, also setzen sich jetzt diejenigen durch die stärker geworden sind, und das sind die DVD Verkaufsgeschäfte(Metro, Amazon etc.) Die haben überhaupt kein Interesse daran das "Ihre Produkte" immer noch von ein paar wenigen Labels im Verleih eher veröffentlicht werden.
Die Sammler die zweistellige DVD Stückzahlen im Monat kaufen, leihen die sich dann nicht in der Videothek, sondern kaufen sie ganz einfach da, auch wenn die Videotheken sie "eigentlich" erst ab K Release rausgeben dürfen. So gut das sich alle Videotheken daran halten geht es der Branche schon lange nicht mehr(ohne XXX Geschäft gäbs sie eh nicht mehr)
 
@Maiestas: dabei vergisst du aber das die Filmwirtschaft über Verleihversionen die nun mal ein Vielfaches dessen kosten was die Einzelhandelsversion für Endverbraucher kostet, ebenfalls sehr viel Geld generiert wird. Allein bei uns in der videothek meines Vertrauens stehen von den aktuellen Filmen immer 20 ++ Exemplare rum... und ein Exemplar kostet laut eigener Aussage eines mir nahestehenden Angestellten 80 - 120 Euro... da eben ein Vermietrecht mit gekauft wird. Rechnet man das auf mehrere Videotheken bundesweit hoch, ist es zumindest ein ziemlich sicherer Weg Einnahmen zu generieren, wobei das Risiko beim Videothekenbetreiber liegt, wie hoch die Frequenz des geliehenen Objekts liegt. Es ist einfach ein Irrglaube das durch verschlechterung des Leihmarktes auf einmal Verkäufe ansteigen bzw. attraktiver wären. aber solln die mal machen , dann können sie wieder auf Raubkopierer schimpfen und sich im Kreis drehen. Schuld sind ja immer die anderen, nie man selbst. sind wir ja von den Unbelehrbaren gewöhnt. ich will gar nicht jeden Film den ich sehe als Kauf Medium haben, bei vielen Filmen reicht ein mal sehen und dann weg... dafür sind Videotheken ideal.
 
Ähm ... was ist denn eine "Videotheken"? Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen? Ist das irgendeine Antiquität aus den 90ern? ... Ich hab mir seit Ewigkeiten nichts mehr aus der Videothek ausgeliehen, sondern mache das wenn über Maxdome o.ä.! So kann man wenigstens nicht vergessen den Film mal zurück zu bringen :) Die Filmstudios sollten mal lieber anfangen auch aktuelle Filme über online Videotheken streamen zu lassen, das ist nämlich das einzige was mich noch daran stört.
 
@raketenhund: Ich leih mir mitlerweile fast jeden Tag in unserer Videothek etwas aus. Das TV programm ist einfach nur mist und der nachteil an Maxdome ist das man es nur zuhause gucken kann. Die DvDs kann ich problemlos zu Freundne mitnehmen und dann gucken wir sie zusammen.
 
@raketenhund: genau und nicht vergessen du musst den film auch noch zurückspulen, nicht das du strafe zahlst, also mal ehrlich maxdome und die anderen anbieter bringen wohl kaum die qualität einer echten scheibe :) lieber videothek statt online-thek :)
 
@_Gabriel_: Und dann kommt ja noch der Bandbreiten-Krams hinzu. In ländlichen Gegenden (wo ich auch wohne) ist Maxdome und der ganze Onlinekram auf lange Sicht noch keine Alternative zu einer Videothek. Erst wenn's überall gescheite Bandbreiten gibt.
 
@Dr. Alcome: auf die technischen sachen wollte ich erst gar nicht eingehen :) habe hier zwar dsl 16 und könnte auch auf vdsl gehen aber das ist es mir derzeit nicht wert... denn hey da ich einkaufen gehen muss wenn ich n film sehen will und den meistens bei chips und bier geniessen will muss ich eh raus und da von meinem einkaufsladen bis zur videothek keine 2 minuten weg liegen kann ich das verkraften :) denn leider gibts noch keine flatrate für bier und chips durch die leitung, tja telekom und arcor, und alle anderen lasst euch was einfallen *lach*
 
@raketenhund: achwas, noch so ein fetter Nerd, der einfach zu faul ist sein Arsch vor die Tür zu setzen... sucht nen Grund nicht vor die Haustür zu gehen.
 
kein wort über die tauschbörsen...? die sind doch immer die schuldigen... oder hat man eingesehen das es nicht so ist? zum thema: naja, dieser eine monat kann ja noch verkraftet werden. wenn ich einen film kaufen, dann will ich diesen vorher gesehen habe, ob im kino oder per verleih, ich kauf doch keinen film ohne diesen vorher gesehen zu haben.
 
Ich kenne eigentlich niemanden der wenn er etwas leiht, die DVD dann nicht auch auf Platte rippt. Ist ja klar, dass das denen ein Dorn im Auge ist. Hier könnte man nur was über den Preis machen, wobei ich nicht finde dass eine DVD für unter 20€ zu teuer ist.
 
@rAcHe kLoS: ich kenne sehr viele, die das was sie leihen, anschließend nicht rippen. Aber auch die kaufen sich nicht alles.
 
@rAcHe kLoS: Ich leihe mir die Filme extra aus damit ich sie nicht irgendwo lagern muss... einen Drang zum sammeln habe ich nicht weil ich die Filme sowieso nicht oder so gut wie nie ein zweites mal anschaue.
 
@rAcHe kLoS: Warum sollte man denn jeden Film aus der Videotheke rippen? Kopien im Regal so hübsch? ......... kaufe mir lieber Filme, die ich noch mal schauen möchte (und das sind nicht wenig). Aber 20,- Euro wären mir bei weitem zu viel. Ich warte dann lieber ein paar Tage auf einen Preisrutsch
 
@tomsan: es gibt aber nur wenige gute filme,:-)lieber klasse als masse.
 
@tomsan: Da in einigen Städten die Verleihgebühr nach Stunden geht, leihe ich immer mehrere Filme und rippe dann die, die ich später sehen will. Anschließend fliegen die wieder weg, wenn die gesehen wurden.
 
@rotti1970: Kein "aber" sondern genau rcihtig. Fidne ich auch. Und manche Gurken wären selbst für eien Rohling zu schade.... man ist doch kein Messie.... @John2k: Kann ich auch nachvollziehen. Industrie würde sich aber trotzdem freuen, wenn man gute Filme mit einem Kauf "belohnt". Filme kommen eh x-fach raus.... extended, uncut, CE, SE, und so weiter :)
 
Diese Idee ist Unsinn. Normaler Weise leihen sich die Leute doch zuerst aus, bevor sie in Erwägung ziehen, ihn sich auch zu kaufen. Wer kauft schon gern die Katze im Sack? Aber Milchmädchenrechnung sind ja nicht unüblich, gerade in der Branche :)
 
@Hitchhiker: Das ist immer übel, wenn die anfangen über etwas nachzudenken! Kommt nur dummes Zeug dabei raus.... Ein wirklich bahnbrechendes Konzept ist meiner Meinung auch nicht in Sicht. Eher ein rumgestochere und ausprobieren ohne Hand und Fuß.
 
videotheken sind aussterbend ... dank maxdome, sky und ähnlichen "online" filmangeboten . ist ja auch viel bequemer , kein fahren , keine gebühren weil zu spät usw.

sollten sich die videotheken halt mal zusammenschließen , und auch einen movie on demand dienst anbieten ... vllt klappts ?

gute filme verdienen es auch gekauft zu werden ! ist ja auch nicht so schlimm den film vorher illegal zu beziehen , und wenn er gut ist, den als original zu kaufen . kenn ich einige die das so machen !
 
@lazsniper: Also ich sehe nicht ein, 3,50 Euro und mehr für einen Film in verminderter Qualität auszugeben. Beim "On-Demand" geht die Qualität zum Bandbreite sparen drauf. In der Videothek zahle ich 1,50 pro Film, wenn ich ihn nach dem Schauen gleich wieder zurück bringe.
 
@lazsniper: Movie on Demand ersetzt mir aber nicht einen Bummel durch die Videotheke und "inspirieren" lassen. Mache ich noch ganz gern........
 
@satyris: sehe ich auch so. ich zahle für eine DVD o. BluRay 1 Euro/Tag. Da tue ich mir das gewaffel mit onDemand nicht an, zumal ein Maxdome-Abo ganz schön teuer ist. Hab das mal testhalber ausprobiert, die Bildqualität war unter aller Kannone. Zwar "hochauflösend" aber sehr schwammig und unscharf. Von 5.1 Ton ganz zu schweigen.
 
@satyris: ganz genau so sieht es aus und wer zu faul ist den film zurückzuspuelen auf der DVD/Blu Ray muss halt zahlen.... *lach* nein ich bevorzuge sehr das es videotheken gibt, somit kann ich sicher gehen das ich wenn ich den film gut finde ihn mir dann auch ganz legal bei amazon oder sonst wo auch kaufe....
 
@lazsniper: "Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär'..." Leider vergisst du, dass die Leute nur sehr selten überhaupt in erwägung ziehen zu kaufen.
 
@lazsniper: ich stehe diesen online angeboten sehr offen gegenüber. hier in meiner wohngegend gibt es die nächste videothek erst in 10km entfernung. das ist mir zuviel fahrerei um mir einen film auszuleihen den ich am besten am nächsten tag wieder abgeben könnte.leider finde ich die onlineangebote deutlich zu teuer. insbesondere video on demand ist absolut überteuert, aber auch online videotheken wie die von amazon angebotene verlangen zuviel kohle. den jäger und sammler trieb habe ich schon lange abgelegt. mein riesiges dvd archiv ist vielleicht zu 20% ein zweites mal geguckt worden. möchte nicht wissen wieviel geld das alles mal gekostet hat. total unnütz.
 
Damit die online Videoplattformen dies Titel noch mehr auslutschen können?... Grins....
 
Ich erinnere mich noch an die frühen 90er. Da dauerte es ein Jahr und länger zwischen Kino und Videothek. Wie es in der Zwischenzeit mit dem Verkauf aussah weiß ich allerdings nicht, habe schon immer hauptsächlich ausgeliehen oder erst gekauft, wenn ich den Film zumindest mal gesehen habe.
 
@satyris: naja nen jahr unterschied war es nicht, aber faustregel für mich damals . 5-6 monate nach dem kino gabs die ersten ausleihversionen auf kassette inner videothek und dann noch nen knappes halbes jahr und man konnte sie sich kaufen. also kein vergleich zu heute, jetzt kann man sich die filme manchmal sogar 3-4 wochen nach beednigung der kino ausstrahlung kaufen und dass dann vielleicht für 9-13€. da geht die rechnung aber auf, wenn nen kinobesuch mit kind und kegel 30-40€ um mal eben monsterAG zu gucken.
 
@DerTürke: Da würde ich eher den Aspekt im Vordergrund sehen, dass man eben mit dem besagten Kind & Kegel zusammen einen Film ansieht und man aus dem Haus ist.
 
@Silent-Eye: natürlich könnte man das, aber da ist der wald, nen steichelzoo, nen spaziergang im park, nen kleiner ausflug zu ner pommesbude, ne fahrt zu den großeltern ...alles aktivitäten die ausserhalb der bude stattfinden und nicht unbedingt 30-40€ kosten...es sei denn sie machen bei oma etwas kaputt
 
<__ich bin noch ein leidenschaftlicher Videothek geher, weil ich es nicht einsehe für ne HD-Bluray-Disk 30 Euro zu bezahlen um anschließend feststellen zu müssen das der film sau scheisse ist! Dann geh ich lieber in die videothek und bezahl die 1,60 pro tag, guck mir den film an, wenn er schlecht war dann hab ich nyx falsch gemacht und wenn er gut war dann kauft man sich den eben für 30 euro :)

aber ich finde es dumm dass dann alle videoplattformen oder videotheken die filme erst nen monat später zeigen dürfen, hallo?? ok vllt bringt das mehr geld ein weil sich mehr leute die filme kaufen, vllt sagen sich die leute dann aber auch wozu kaufen wenns filesharing gibt, und dann steigen die raubkopiererzahlen wieder und das BIP sinkt :)
 
@JohnConnor: naja 30€ sind aber mittlerweise für eine Blu Ray vorbei aber der vorteil ist, wenn ich den film erstmal nicht für gut halte gehe ich nicht ins kinbo, weil 9€ oder so sind mir dann doch zuviel somit leihe ich mir den aus, wenn der gut ist und es sich lohnt sich den auch mehrmals an zu schauen kaufe ich den, somit sind normalerweise videotheken eher von vorteil :)
 
Ich verstehe überhaupt nicht wie diese Holywood Klauns denken, das ich die Filme kaufen muss. Ich habe in der Letzten Zeit sehr viele Filme ausgeliehen, auschlieslich Arthaus Kino, habe aber nur ein Bruchteil davon gekauft. Nicht jeden guten Film muss ich auch kaufen. Sie sollten lieber mehr Filme und neue Filme den online Verleihern geben, und auch Streaming vorantreiben.
 
Wer wartet schon darauf das er ein Film ausleihen kann??? Wenn mir langweilig ist Fahr ich runter und guck was da ist. Wenn ich einen Fillm unbedingt sehen möchte geh ich ins Kino.
 
@-flo-: das ist wohl wahr, allerdings gibt es viele filme für die ich keine 7-9 euro ausgeben will somit warte ich bis die in der videothek erscheien und wenn dann ein guter darunter ist kaufe ich mir den unter umständen sogar :) und nein ich lade keine filme illegal weil ich denke wenn irgendwas gut ist und ich es mag kann und sollte ich auch dafür zahlen :)
 
In der näheren Umgebung gibt es nur noch eine Videothek. Das Angebot ist nicht besonders groß, die Preise nicht günstig. Zeitweise war ich Kunde bei amango, nur wurden die ja leider von videobuster übernommen.
Da bin ich bei Filmen lieber geduldiger und warte bis man sie günstig im Handel erwerben kann.
 
Das Gegenteil wird passieren. Weil man eben nicht kurzentschlossen was ausleihen kann ABER nicht warten WILL, geht man noch eher auf andere Quellen. Wenn dann der Film spaeter rauskommt hat ihn bereits jeder schon gesehen....

schlicht, sau bloed.
 
Ich gehe auch gerne zur Videothek. Allerdings leihe ich mir dort auch mal ein XBox 360-Spiel aus. Ich kaufe Filme bzw. DVDs vorzugsweise, wenn ich weiss, dass ich den Film mehrmals anschaue - und dann schön die Steelbooks mit Bonusmaterial. Sieht in der Vitrine doppelt so schön aus.
Momentan ist es so, dass die Videotheke die DVDs ca. einen Monat vor dem Verkaufsrelease bekommen. So würde das um 2 Monate nach hinten verschoben werden und das finde ich nicht okay. Dafür ist eine Videothek - oder von mir aus auch so was komisches wie MaxDome - da, um einen Film zuhause sehen zu können ohne die Katze im Sack kaufen zu müssen. Beispiel: Nur, weil die geliebte Freundin einen Film sehen möchte, heisst das noch lange nicht, dass sie jeden Liebesfilm auch zuhause haben möchte. Desweiteren stimme ich dem hier schon oft genannten Was-wäre-wenn-Szenario zu: Eher runterladen, statt warten.
 
Wirklich gute Filme kaufe ich mir. Oder auch mal Reihen wie Band of Brothers, wovon ich die BDs habe. Aber was um Himmels Willen soll ich mit Nachts im Museum im Wohnzimmerregal??? Sowas wird geliehen, geschaut, zurückge-bracht oder geschickt. :)
 
Hollywood Studios = Fail
 
"Einige der großen Hollywood-Studios denken derzeit darüber nach, DVDs erst später für den Verleih durch Videotheken freizugeben. Das soll die Downloadzahlen von Filmen aus Tauschbörsen steigern." Viel Glück Jungs :-)
 
Ja, dann könnt ihr hinterher gleich wieder 3x so viel jammern weil die Leute das Zeug im Netz laden, statt in die Videothek zu gehen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles