Bund schafft tausende verschlüsselte Handys an

Datenschutz Der Bund investiert mehrere Millionen Euro in Kryptohandys vom Düsseldorfer Unternehmen Secusmart. Damit reagiert man auf die zunehmenden Risiken durch das Belauschen von Mobilfunkverbindungen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gutes richtmikrofon und nix is mit cipher
 
@hjo: Ostdeutsch reden ist immernoch die perfekte Verschlüsselung und kostenlos. Einzige Voraussetzung: Man braucht eine kompatible Gegenstelle^^
 
Damit Politiker sich untereinander ungestört über weitere dubiose Machenschaften unterhalten können.
 
@ephemunch: macht nix, die daten werden doch 6 monate vorgehalten :-)
btw: welcher provider ist das?
 
@ephemunch: Na is doch klar, dass man seine Daten schützen muss, wenn man so korrupt ist, wie unsere Politiker, muss doch keiner wissen, von wem die sich so schmieren lassen. Außerdem, wird doch bei der restlichen Bevölkerung doch schon genug gespitzelt
 
@ephemunch: Für Tauss kommt das zu spät...
 
[Achtung Ironie] Schön dass die Bürger immer transparenter und der Bund immer verschlüsselter wird...sind ja nur Steuergelder aus dem Konjukturprogramm, wa......wieder ein Fall für Agent Mulder und Agent Scully :)
 
@Aeleks: Nicht nur das es steuergelder sind nein dann werden direkt mehrere tausend stück gekauft.... übermorgen hat einer die verschlüsselung entschlüsselt und dann? ... omg
 
@Aeleks: Nein das kannst du auch ohne Ironie Tags setzen . Ich halte das für eine Schweinerei des Staates . Jetzt gilt es aktiv gegenmaßnahmen zu setzen . Bürger verschlüsselt alles was ihr könnt .
 
@overdriverdh21: nun es ist so, dass wir (ich bin auch beim staat) festplattenverschlüsselung haben... es geht nicht um die normalen gespräche die mit irgendjemanden geführt werden, sondern man erzählt darüber auch passwörter (muss man ja - kennt jeder von seiner firma) und solche sachen sind teilweise brisant...
und die geräte wurden bestimmt nicht auf blauen dunst bestellt, sondern wurden einer mehrmonatigen testphase unterzogen...So dauern solche bestellprozesse teilweise tierisch lang... selbst usb sticks müssen getestet werden, ob sie die ansprüche erfüllen...
 
"Damit reagiert man auf die zunehmenden Risiken durch das Belauschen von Mobilfunkverbindungen.
" wer die Ironie findet darf sie behalten :-)
 
@Stefan_der_held: Ja, ist genauso wie den größten Verfassungs-Feind als Innenminister und somit Chef des Verfassungsschutzes ein zu setzen.
 
@Stefan_der_held: Gefunden.......krieg ich einen Keks? :-)
 
@Stefan_der_held: Hehe, jetzt haben die Verfassungsfeinde schon vor sich selbst Angst, haben schwer schiss, dass ihre eigene STASI 2.0 Bande sie bespitzelt!
 
Ja und dann bei den Politikern Vorratsdatenspeicherung und Gesprächsmitschnitte einführen. Denken die die sind was besonderes ? Alles wieder auf unsere Kosten. Wann verdammt nochmal werden wie Deutsche endlich mal wach und Stürzen diese Regierung ? Immer wieder diese Alten Gesichte, ist doch egal was für ein Amt diese Idioten besetzen. Wir werden kriminaliseiert wenn wir unsere Festplatten crypten aber die dürfen alles oder was ???? P.s. Wer fehler findet darf sie behalten.
 
Was ist mit Notebooks/Rechner die die Abgeordneten/Beamten/Angestellten benutzen? Werden die Festplatten verschlüsselt?
 
@zivilist: JA
 
@Sch0rsch1: Link?
 
@zivilist: Die wissen doch nicht mal, was 'ne Festplatte ist. Wenn dann aber ein Bericht kommt, dass die Daten ohne Verschlüsselung unsicher sind, würde man sofort teure High-Tech-Verschlüsselungs-Festplatten kaufen...
 
@zivilist:

Hab keinen Link, ich weiß nur was ich hier gerade mache :-D

EDIT: Es geht aber ehr um Geräte, die das Haus verlassen.
 
@zivilist: Ich arbeite bei einer Behörde im IT Sektor und ich kann dir sagen ja sie sind alle verschlüsselt. Zumindest alle Dienstgeräte sprich Laptops Wechseldatenträger ect pp.
 
@zivilist: Googlest Du BSI - Grundschutzhandbuch, jedenfalls hinsichtlich Notebooks
 
@rallef: und was ist mit Festrechner? Diese könnten ja auch entwendet werden.
 
@zivilist: also bei uns (bin auch in der IT einer behörde tätig) liegen die daten alle aufm server und nicht auf den festrechner :-) und die server sind alarmgesichert und verschlossen :-) notebooks sind ebenfalls verschlüsselt :P
 
@zivilist: Guckst Du auch BSI - Grundschutz. Gebäudesicherung, geschützte Serverräume ... - wie Proph schon sagte. Wobei die Größte Gefahr üblicherweise 70 cm vor der Mattscheibe sitzt.
 
Tron wäre mit seiner Erfindung des Cryptofons bzw. mit dessen Weiterentwicklung in heutiger Zeit sehr reich geworden, denke ich. Kennt den noch jemand?
 
@~quelle~: CCC
 
@~quelle~: Ja logisch, was meinste, warum man den am Baum aufgeknüpft fand? Oder glaubt irgendeiner an die Selbstmordtheorie?
 
@mcbit: Nee glaube ich mittlerweile überhaupt nicht mehr, nachdem ich 'ne Menge darüber gelesen habe. Jedenfalls wäre das Ding der Renner geworden u.a. auch weil es erschwinglich für jedermann werden sollte aber solche Sachen sehen einige eben gar nicht gerne. Stellt euch das mal vor: jeder könnte beim telefonieren seine Privatsphäre waren. Eine Horrorvorstellung für gewisse Leute! Jedenfalls ist es auch ein weites Feld für schönste Verschwörungstheorien...
 
@~quelle~: schade um ihn er hätte sicher seinen spass damit gehabt
edit: selbstmord? sicher nicht!wer bringt sich schon um wen die frau grade schwanger ist:)
 
schön wären solche Kryptohandys für privatanwender dann kann mich das BKA oder ähnliche Behörden mal sonst wo :)
 
@snoups: Ich sag nur: Siehe ersten Post! Glaub mir, wenn die dich wollen, kriegen die dich dran.
 
@funny1988: ja okay aber denkst du das des auch geht wenn ich im 6 Stock an einer hauptstraße wohne ? da müssten ja zuviel störgeräusche sein ?!?!
 
@snoups: das schaff sogar ich mit dem selbstgebastelten dingen wenn ich nagenug dran komme :) (10 meter +-5)
 
@snoups: Guck mal in 1-2 Jahren bei eBay rein. So wie die Datenschutzlage und das Sicherheitsbewußtsein heutzutage ist, werden dort sicherlich einige diese Telefone zu finden sein. Idealerweise noch mit der Verschlüsselungskarte im Speicherslot :D
 
CDU als Regierung und dann solche Angst vor Abhörattacken - Welche Ironie des Schicksals...
Das wäre so als wenn Hitler ein Jude gewesen wäre...
 
Sowas wäre mal ein Argument für mich ein neues Handy anzuschaffen, aber sowas wird es sicher nicht für normales geben...
 
@Morku90: die kaufen nicht die Handys bei denen sondern Lizensen für die Software die ausschließlich auf ausgewählten Nokia Geräten läuft
 
Dann wissen die Terroristen ja jetzt welche Handys sie benutzen sollten...
 
@bstyle: Das ist der Trick. Die Dinger haben sowieso eine BND-Backdoor.
 
Mir scheint, TETRA wird zu Grabe getragen. Im Übrigen läßt sich jedes Gespräch auch aus weiter Entfernung bei Sichtkontakt hörbar machen. Dazu benötigt man nur einen Laser (am besten einen unsichtbaren Infrarotlaser) mit einer entsprechenden Elektronik und einen Computer. Den Laser richtet man einfach auf ein Objekt, welches schwingen kann, wie z.B. ein Glas, eine Brille,... Dadurch kann man ein Gespräch einfach mitschneiden, obwohl man sehr weit entfernt ist. Ich möchte hier keine weiteren Angaben über die Funktionsweise machen, da solche Abhöranlagen nicht zulässig sind. Allerdings kann jeder, der sich mit der Physik von Wellen auseinandersetzt, die Funktionsweise eines solchen Gerätes problemlos nachvollziehen und ggf. ein solches Gerät bauen.
 
@kfedder: Wurde in einer der letzten Sendungen des CCC erläutert, war wirklich faszinierend.
 
@kfedder: zuviel James Bond gesehen? :-) Klingt nach maximalen Aufwand für minimalen Erfolg. Wenn ich ein Gespräch abhöre dann möchte ich auch dessen Gegenüber hören.
Und hier wird nur das Gespräch verschlüsselt. Die Zeit und wer angerufen wird von welchem Handy aus und über welchem Funkmast wird nachwievor mitprotokolliert. Das hätte man für weniger Geld auch haben können, und zwar ne eigens programmierte VOIP-Software. UMTS sei Dank.
 
@spongebong: Das hat nichts mit James Bond zu tun, sondern mit einfacher Physik. - Wer bei z.B. bei GOOGLE die Begriffe "laser abhörgerät" eingibt, der wird einige interessante Ergebnisse finden.
 
"Verschlüsselte Handys" - hoffentlich kann man die Handys dann auch entschlüsseln, damit man sie verwenden kann. Oder sind es Handys, die verschlüsselt übertragen...?
 
@ott598487: können jedenfalls nicht überwacht werden. nur deins wird überwacht.
 
Hoffentlich nicht bei Nokia gekauft!
 
@trikan: läuft nur auf ausgewählten Nokia Geräten
 
Sehr gute Antwort von Merkel ...

http://www.youtube.com/watch?v=4YgUeSO9yMY&feature=popular
 
So viel zum Thema Open Government... :-) Naja... Ich hätte die Steuergelder lieber anders investiert gesehen.
 
Können wir denn jetzt als Angestellte des BRD so ein Handy kaufen?
 
@klauskaush: du nicht, du sollst doch überwacht werden! Du bist das Volk, aber die Staatsspitze ist eben ein bisschen mehr das Volk.
 
einfach Hirn ausschalten, und Ende ist mit Wettrüsten. Dann überwacht der Staat alles und jeden bis ins kleinste, aber da sind nur noch leere Morons. Das hab ich jetzt nicht verstanden, wie das Erfinderoffensive für Wirtschaftsfortschritt bedeuten soll, aber ich hab ja auch kein Hirn mehr. Die FDP wirds schon wissen.
 
Macht euch doch mal über Echelon und Konsorten schlau, bevor ihr so einen Schwachsinn ablässt. Die Anschaffung dieser Mobiltelefone kommt uns deutlich billiger, als mögliche Schäden durch z.B. Wirtschaftsspionage.
 
Lustig, wieviel Unsinn die Leute hier reden. Obwohl - eigentlich erschreckend :( Selbst ständig davon reden, wie sie selbst verschlüsseln wollen, weil ihre letzten Urlaubsbilder niemand etwas angehen, aber wenn die Regierung sich verschlüsselte Telefone anschafft (und fremde Staaten sind bestimmt an so machen Mobiltelefonaten von Beamten und Regierungsvertretern interessiert), dann dämliche Sprüche dazu ablassen. Sie selbst wollen sich durchaus gegen echte und vermeintliche Bedrohungen durch den Staat - in dem es uns, bei allen Schwächen, noch erheblich besser geht als Leuten in den meisten anderen Ländern - natürlich schützen müssen, aber offenbar nicht akzeptieren/begreifen wollen oder können, dass auch dessen Vertreter analoge Bedürfnisse gegenüber den Bedrohungen, denen ihre Kommunikation ausgesetzt ist oder sein könnte, haben. Echt peinlich.
 
Ist der Bund denn schon so pleite, dass er anschaffen muß? ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles