Linux-Erfinder: Daumen hoch für Windows 7

Windows 7 Der Linux-Erfinder Linus Torvalds war kürzlich zu Gast bei einem Linux-Symposium in Japan. Ganz in der Nähe hatte Microsoft eine kleine Verkaufsecke für Windows 7 eingerichtet, um den Linux-Anhängern eine Alternative bieten zu können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt haben die Linuxjünger es auch auf Bild. Es geht nicht ohne Windows. ,-)
 
@DARK-THREAT: stimmt. so ein foto hätte ich gern von ballmer auf einer linux konferenz :) hm, oder im apple store :D
 
@DOCa Cola: Das Problem ist, dass die Ironie eines Bildes von Linus mit Daumen hoch vor einem Windows 7-Stand mit einem Anklang von "Spassguerilla" gut zum Image von Linux passt, ein ironischer Ballmer mit Daumen hoch vor einem Linux-Plakat aber überhaupt nicht glaubwürdig wäre: Der Mann vermittelt den Eindruck, von dieser Art von Humor soviel zu verstehen wie eine Kuh vom Autofahren.
 
@Aspartam: Also bitte, es gibt genügend Auftritte von "Monkey Boy" die absolut zum niederknien sind. http://www.youtube.com/watch?v=dbCmnRztK1Y
 
@DARK-THREAT: Tunnelblick ? :-) Das scheint mir eher die überlegene Geste eines Gewinners zu sein :-) Ich pick mir jetzt auch einen Teil aus dem Kuchen: ein kleiner Win7 Stand im riesen China. Es wäre auch sinnlos in die Wüste zu gehen um zu fischen. Anmerkung am Rande, ich nutze Ms Produkte genauso wie Linux Distributionen. Alles wie es eben Sinn macht.
 
@Johnny Cache: Hier geht es um Ironie und nicht um Clownerie.
 
@DARK-THREAT: "das ironischer nicht sein könnte" na ich würde sagen :Verstehen sie spaß!Hast es wohl nicht ganz verstanden wie das gemeint ist :)?!@doca cola: Ja so viel spaß verstehen die leider nicht bei microsoft :).Könnten sie sich eine scheibe abschneiden.
 
@Carp: Nicht umsonst habe ich ein Smiley hinter meinen Post gemacht...
 
@DARK-THREAT: Ok könnte ja auch dafür stehen das du dich deiner meinung nach freust das es nicht ohne win geht.Aber wenn du es anders gemeint hast "asche auf mein haupt"!
 
@DARK-THREAT: Ich bin Halbjünger und freue mich schon auf meine Windows 7 Ultimate, die diese Woche kommen wird xD. Wie ich schon mal sagte, beide Betriebssysteme haben ihren Markt und ihre Daseinsberechtigung. Ich würde sowohl Windows als auch Linux vermissen, falls eines von beiden plötzlich weg wäre. Der liebe Linus ist klever und einige aus der Community sollten sich mal ne scheibe seiner Fairnis abschneiden (Windows + Linux Community)
 
@DARK-THREAT: _Ich kann mit Linux eigentlich garnix anfangen .. ich mag es nicht und ich mag es auch nicht, wie die Linuxjünger das anpredigen. MAnchmal denke ich, das sich die Linuxjünger mit einer LinuxCD neben die Wachturmleute stellen könnten .... Aber DAS Bild finde ich toll. Linus Torvalds hat einen Humor, den man nur mögen kann. Egal ob er Windows7 mag oder nicht. Er ist mir einfach sympathisch mit seiner Art. Das ist schließlich nicht seine erste diplomatische Aktion. Wenn sich das Linux und Windowslager nicht immer gegenseitig versuchen würden nieder zumachen, hätten beide wohl einen besseren Stand. Aber solange die Linuxjünger "ihr" OS schon fast religiös anpreisen, kommt mir sowas nicht auf die Platte. Nur Linux Torvalds scheint normal geblieben ... mit einer gesunden und sympatischen Portion Humor.
 
@DARK-THREAT: linus towald mag keine antiwindowsfanatiker. schon deshalb macht er das aus prinzip. die leute die so heftig gegen windoof haten, haben in seinen augen nicht begriffen, worum es bei linux eigentlich geht. er hat mit microsoft persönlich kein problem.
 
@Aspartam: Bitte keine Kuhbeleidigung! :-)
 
@DOCa Cola: jobs bei zune ^^
 
@Common-Dolphin: ehh, weil es ein paar freaks in einer fraktion gibt, die es übrigens so gut wie überall gibt, auch im Windowslager, ist das für dich ein grund dich gegen ein OS zu entscheiden, sodass es nicht auf deine platte kommt?!? was soll man denn dazu noch sagen... wie ich diese leute anhimmle, die solch einer "logik" folgen können... ich versteh das nicht, denn rein ratinal betrachtet, gibt es da auch nichts zu verstehen!
 
@Johnny Cache: Gehaltserhöhung :)
 
@emitter: feigling?
 
hehe sehr schönes Bild :)
 
Der Mann hat wenigstens Schneid. Herrn Ballmer könnte man wohl kaum dazu bewegen, sich mal vor einem Linux-Logo fotografieren zu lassen.
 
@localghost: Also auf Pressekonferenzen usw. hat Ballmer in der Regel einen sehr hohen Unterhaltungswert, so ist es nicht. :)
 
@Lastwebpage: Allerdings ist Ballmers Stärke eher versehentliche Realsatire als gezielte Ironie.
 
@localghost: Ballmer mit Apfel finde ich noch besser.
 
@Lastwebpage: Auf Prozac oder anderen Uppern bin ich auch der coolste Eber nördlich von Äquator. Tom Cruis und Heidi Klum sind auch so UpperOpfer nur ist Ballmer kein GrinsekatzenTyp.
 
@jediknight: Ballmer hat bestimmt auf seinem Allerwertesten ein Logo vom Apfel und vom Linux Pinguin tätowiert :-)
 
@andi1983: dann weiß ich an welcher stelle der apfel angebissen ist ^^
 
Linus hat einfach humor und ist sympathisch, da er sich aus dem ganzen Bashing einfach raushält :)
 
@sibbl: Das ist wirklich ein mega Plus punkt, dass er bei dem ganzen bashing immer nur sagt "bleibt ruhig, das ist doch alles Blödsinn"... Dafür nen glattes "Daumen hoch" für den Finnen :)
 
@sibbl: Ja, echt ein lockerer und bodenständiger Typ!
 
@sibbl: WIE BITTE? Vor Linus Bashing ziehe ich meinen Hut in Erfurcht! Linus beherrscht auch Bashing hervorragend! Nur mal ein Kurzzitat von Linus Torvalds als Beispiel: "the OpenBSD crowd is a bunch of mast*rbating monkeys".
 
@Fusselbär: Trotzdem ist er irgendwie Sympathisch. Ich verweise auf den Mythos Bug $1 von Linux :)
 
@ThreeM: Verwechselst Du den Ubuntu Bug Nummer 1 mit Linux Bugs? https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+bug/1
 
@Fusselbär: Ui ThumpsUp. Gut aufgepasst Fusselbär. Damit ist mein Posting Sachlich falsch... Naja zumindest beweist es das die Linuxcommunity als ganzes Humor hat :)
 
Wie viele Einheiten von Windows 7 haben sie dort wohl verkaufen können? :D
 
@DennisMoore: Ganze 2. :D
 
@DARK-THREAT: Ja der Fotograf und Linus :)
 
@overdriverdh21: Nope, auf der Originalquelle vom Foto stand, das Linus zwar sehr nett war, aber eher leider keine Ausgabe gekauft hat. Könnte daran liegen. das dort nur japanische Home-Editions verkauft wurden. Sprachbarriere und so. Bei der Ultimate hätten sie vielleicht ne Chance gehabt xD
 
windows als alternative, höchstens wenn die linux entwicklung eingestellt wird und es keine apple mehr gibt.
 
@OSLin: Dann ist Windows keine ALTERNATIVE, sondern das EINZIGE - kleiner aber feiner Unterschied.
 
@mcbit: für eingeschränkte windows-user ja , für andere nicht. es gibt noch solaris, bsd ..... da liegt der kleine aber feine unterschied.
 
@OSLin: Naja das war aber jetzt ne Notrettung deiner Seits... Dein erster Kommentar sollte wohl auf das hinaus, auf das mcbit hingewiesen hat...
 
@OSLin: Also bist Du eingeschränkt, denn Du hast ja Windows als Alternative genannt, wenn Linux die Weiterentwicklung aufgibt und es kein Apple mehr gibt.
 
@Magguz: es ist so wie ich es bei [07] schrieb, sollte es kein linux oder apple mehr geben müsste ich überlegen wer (windows, solaris oder bsd) mein produktivsystem wird. dank der immer mehr werdenden schädlingsplagen wahrscheinlich irgendein bsd.
 
@OSLin: Und die Schädlingsplage (welche Plage eigentlich) ist Schuld von MS oder Windows?
 
@mcbit: na was sind viren, trojaner usw. , sind das für dich keine schädlinge ? es gibt leute die wollen sich mit sowas nicht mehr beschäftigen und zusätzliche programme laufen lassen damit das eigentliche betriebssystem geschützt ist.
 
@OSLin: Ich fragte, welche Plage? Das es Schädlinge gibt, bezweifele ich doch gar nicht. Aber wo ist die Plage? Ein Windowssystem davor zu schützen, ist einfach, ohne dafür großartig Zeit investieren zu müssen. Bei einem Marktanteil von über 90% weltweit ist doch logisch, dass Windows Objekt der Begierde bei den Angreifern ist. Wer sich daraufhin entscheidet, das BS zu wechseln, braucht sicherlich keine Virenscanner oder ähnliches mehr, hat aber unter Umständen andere Probleme, die schwerer wiegen. Ist immer eine Abwägung, Aufwand - Nutzen. Ich installiere lieber 2 Minuten lang einen Virenscanner mit Live-Überwachung als mich tagelang mit anderen Problemem zu beschäftigen. Der Aufwand ist mir einfach zu hoch, und ich nutze meine Zeit lieber anders.
 
@mcbit: eben und ich habe mich entschieden das betriebssystem zu wechseln, weil ich keinen bock auf diese unnötigen programmchen wie virenscanner und dergleichen habe und bestens mit dem von mir gewählten betriebssystem zurecht komme. ich erspare mir so auf diese art mehr zeit, nur kapieren und akzeptieren es hier die meisten nicht, was man ja am voting sehen kann. es muss nicht jeder windows benutzen um glücklich zu sein.
 
@OSLin: Man muss aber auch kein DAU sein, um Windows nutzen zu wollen. Du sparst also noch viel mehr zeit, weil Du nicht 2 Minuten zum Installieren eines Virescanners investieren musst? Und es gibt sehr wohl so einige hier, die das aktzeptieren und auch kapieren. Nur ist das eben für diese Leute hier nicht ausschlaggebend für die Wahl des BS. Und sie deswegen permanent als DAU zu bezeichnen ist es, was sie nciht kapieren und vor allem, nicht akzeptieren. BTW, ums mal gesagt zu haben,. ich beteilige mich nicht am Voting, ist mir zu blöd.
 
@mcbit: Korrekt !! Ich bewerte auch selten, aber in diesem Fall mache ich mal ne Ausnahme und vergebe ein Plus.
 
@OSLin: jau und dein comment ist die alternative zu guter bildung...
 
@MaloFFM: Das heißt also, statt Abi und Studium einfach meinen Comment lesen? Oder meinstest Du "Gegenteil" und wolltest mich ärgern? In dem Falle ging das nach hinten los.
 
der arme typ am stand wusste garnetmal was da grad los war bei dem bild :)
 
@Dr-Gimpfen: Gesichtsausdruck des verkäufers:"Hoffentlich merken die nicht das es keine originale sind".*hust*
 
@Carp: loooooooooooooooooooooooool
 
@xep624: kan ich mir auch vorstellen und Linus hebt für die copieen den Daumen *rofl* so alla "Open Source" nur daß da eben die Sourcen nich dabei sind *bg* bei Reactos sehr wohl *prust* *rofl* p.s.: ich bezweifele, daß das wirklich Linus iss, wenn man mal meine Bilder mit dem hier vergleicht, ist Linus ein bisschen älter.. [http://tinyurl.com/yhcn86y] wenn Ihr das nicht checkt, dann isses ja schon weit her.. wie gesagt, [ http://tinyurl.com/yfmran2 ] zu schön um wahr zu sein... lasst euch von Winfuture und Microsoft veralbern.. tztztztztz.... liebe grüße Blacky
 
@Carp: Hoffentlich merkt jemand, dass die Aufnahme nicht in China gemacht wurde !^^
 
@Yun: Ach man ihr seid echt ein paar "spaßlose depressive typen" hier.Das leben ist ernst genug was bedeutet spaß muss ein!!!!Aber schon klar hier auf der "seriösen it site" ist es fehl am platz :).
 
@Carp: Also, ich habe meinen Spaß, du etwa nicht?
 
@Carp: mein Gott bist Du kindisch.. ich schätze Dich auf mindestens 15.. ich mag vielleicht ne Schreibschwäche haben, aber so derbe ... wie Du bin ich noch lange nicht... liebe Grüße Blacky -> Ach ja, schon mal was von dem Turm zu Babel gehört, nein, ja dann schaut euch die ganzen Linuxdistriebtionen an.. und dann schaut rüber zu Wine & Reactos :D Open Source geht auch auf Win32 :)
 
@Blackcrack: Also ich bin über 40 und freue mich immer wenn sich leute aufregen über nichts.Und du solltest evtl etwas kürzer treten denn du versuchst richtig zu schreiben(zeichensetzung etc) und schaffst es trotzdem nicht :).Aber auch egal ein witziger haufen hier.Und nun kannst du weiter für react os werben :).
 
@Carp: [quote].....und freue mich immer wenn sich leute aufregen über nichts....[/quote] ziemliches Armutszeugniss.... Du magst vielleicht zwei jahre Älter sein als ich, aber es sind ja im Netz schon derbe Leute unterwegs.. Jetzt weis ich wenigstens was ich von Dir zu halten hab, andere sicher auch :D ... liebe Grüße a die anderen.. Blacky
 
@Blackcrack: Sonst noch irgendwelche sorgen bei denen ich dir helfen kann? Willkommen bei fliege :).Du kannst von mir halten was du willst warum auch nicht.Mir kann das doch "lachs die mietz" sein.Liebe grüße auch an dich und kopf hoch auch du wirst noch mal ruhiger und regst dich nicht über leute im internet auf :).Warum eigentlich diesmal nicht ein satz von react os?Witzig es ging um meinen spaß am rande der ja ein paar plus bekommen hat und dann solche diskussionen hier da kann man sich doch nur freuen wenn du dich aufregst oder?Was soll ich denn sonst? Mich ärgern wegen dir obwohl ich dich nicht kenne und du evtl ein 13 jähriger junge bist oder eine 50 jährige frau?!Und mit der rechtschreibung das war einfach witzig von dir denn teilweise kann man dein "kauderwelsch" gar nicht lesen :).Naja was solls schönen abend noch!P.S.:Wenn du dich wieder mal aufregen willst schreib mich an ich helfe gerne weiter :).
 
Riesig. Ein Foto...
 
@Slurp: von irgenjermand :) [http://tinyurl.com/yhcn86y] [ http://tinyurl.com/yfmran2 ]
 
@Slurp: Hab mich auf den ersten Blick auch gewundert, weil der Typ auf dem Foto irgendwie aussieht wie Jürgen Trittin nach einer Frischzellenkur.
 
Intelligenter Mensch und kein Fanatiker wie viele der kleinen Linux-Userschaft.
 
@franz0501: Ja, wenn ich Oslin und die anderen Linux-Taliban hier lese... :-)
 
@mcbit: Die sind ja auch das Ultimative Bsp für das :) Aber solche typen gibts auch aus der Windows ecke auf Mac seiten zb! Es geht einfach nicht ohne sie, oder vlt doch?! :D
 
@mcbit: ich habe jetzt die windows7 rtm seit 2 monaten am laufen und sie kommt punkto flexibilität und schnelligkeit nicht an die beta von kubuntu 9.10 ran. durchsichtige fenster, taskleiste, verschlüsselung, runterfahren in 4 sec, hochfahren in 15 sec, vorschau der ordnerinhalte usw. es gibt in windows 7 nichts was die 9.10 nicht auch kann und das schon viel länger. also was soll diese blödsinnigen kommentare, wenn einer windows nicht so toll findet weil diverse features in seinem os schon länger enthalten sind. oh mann, das ist echt ein kranker verein hier.
 
@franz0501: So viele sind es vielleicht gar nicht. Nur sind die Fanatiker immer die lautesten, was dann täuscht. :)
 
@Magguz: Sicher gibts auch Windows-User, die auf Linux und Apple-Communities pöbeln. Das finde ich genaus erbärmlich.
 
@mcbit: "Das finde ich genaus erbärmlich" Sag ich doch :) Nur warum sollten die anderen sowas nicht haben, wir dürfen uns doch auch mit solchen rumschlagen :D
 
@OSLin: Ja wir wissen doch das Liinux alles schon vorher hatte... nur läufts selten so durchdacht und rund wie bei den neueren Windows Versionen...
 
@OSLin: In diesen Punkten hast Du recht, aber ist das alles, was ein BS ausmacht? Und was mein Kommentar soll? Du redest doch immer von Daus, die von MS gehirnwaschen sind. Das sind Ansichten, die ich denen der Taliban gleichsetze, da Du offenabr nicht akzeptierst, dass es Leute gibt, die sich freiwillig für Windows als BS entschieden haben, die sogar Linux ausprobiert haben, und es trotzdem nicht nutzen wollen - aus verschiedenen Gründen persönlicher Natur. Und dann kommst Du mit Vergleichen, wie durchsichtige Fenster und Vorschau in Ordnerinhalten. Schön, dass Ubuntu das schon lange hat, das ist aber nicht ausschlaggebend für mich. Ausschlaggebend für mich ist was anderes. Es interessiert ich auch nicht, dass Windows ganze 10 Sekunden länger zum Booten braucht und ganze 2 Sekunden länger zum runterfahren.
 
@Magguz: Ganz einfach, weil sich Typen wie oslin und (das bessere Beispiel) root_tux_linux immer als die besseren menschen hinstellen. Wer es aber nötig hat, leute zu beleidigen, die etwas nicht nutzen, was sie selber anbeten, scheint ein Problem mit dem EGO zu haben, oder Minderwertigkeitskomplexe oder beides.
 
@mcbit: Richtig, ich habe mich erneut für Window aus eigener Wahl entschieden, weil ich es einfach besser beherrsche. Dabei habe ich Linux sogar Chancen eingeräumt von sich zu überzeugen und dies ist auf meinem Desktop, mit den Anwendungen die ich brauche, misslungen. Das die GUI in Windows seit Vista und nun mit Win7 (oder auch vorher in XP mit externen Tools) sehr gut ausschaut ist nur ein netter nebeneffekt. Warum sollte man noch "hässlich" mit seinem OS arbeiten wenn man es nicht braucht. Ich weiß, dass auf meinem Rechner Windows 7 schnell ist, sicher ist und keine murren macht. Und das ohne Browserwahl, ohne erfolglose Treibersuche oder Ähnlichem - es läuft und läuft.
 
@mcbit: Und Du bist mit der deiner Despektierlichkeit da wohl ein großes Vorbild, oder?
 
@Magguz: was läuft den an neueren windows versionen rund, ich habe mich 2 jahre mit vista und einem steuerberater programm abgeärgert bis es lief wie unter xp. unerklärliche neustarts und überprüfungen des systems , bluescreen beim abgleich von 2 virtuellen laufwerken usw..... wer vista im home bereich betreibt wird wahrscheinlich keine probleme gehabt haben, aber für den großteil im firmeneinsatz war es unbrauchbar.
 
@mcbit: bessere menschen, zeig mir nur einen solchen kommentar.
 
@OSLin: Für den Großteil im Firmeneinsatz ist es unverzichtbar. Wenn ich alleine an die Software von der Datev denke... Und sicherlich hättest du das Steuerberaterprogramm direkt unter Linux installiert, wenn es denn für Linux verfügbar wäre, gell? Und mal abgesehen davon kann Vista nichts dafür wenn die Programmierer dieser komischen Software es nicht auf die Reihe kriegen Vista vernünftig zu unterstützen. Was an neueren Windowsversionen rund läuft ist übrigens so ziemlich alles was drin enthalten ist. Es sind doch die Linuxdistributionen, wo man hauptsächlich unfertige Software mit ellenlangen Versionsnummer und fast täglichen Updates findet. Da ist quasi alles Work-in-Progress.
 
@OSLin: Du gibst Kubuntu als Referenz "gegen" Windows an? In so mancher Linuxszene gilt eben diese Distri als unsicherer und instabiler Windowsklon...
@DARK-THREAT: Es ist kein fakt, das Linux hässlicher als Windows ist, sowas nennt man Geschmackssache...
 
@OSLin: Öhm, bist du nicht mal auf die Idee gekommen, dass es an dem Programm gelegen haben könnte und nicht an Vista? Manchmal werde ich hier das Gefühl nicht los, dass irgendetwas an den Haaren herbeigezogen wird, nur um pauschal gegen Windows zu sein. Unerklärliche Neustarts deuten häufig auf ein thermisches oder Hardware und/oderTreiberproblem hin, was auch nicht unbedingt gegen Vista spricht. Die Unbrauchbarkeit im Firmenumfeld resultiert eher daher, dass viele Programme nicht vistakompatibel sind/waren. Besonders die selbstgestricken Programme, die intern entwickelt wurden, hatten da ein Problem.
 
@LuitziFa: Hab ich geschrieben, dass die GUI von Linux (zb Kubuntu) hässlich ist? Nein, ich habe wohl eindeutig Win98, ME, 2000 und XP gemeint.
 
@DennisMoore: Wäre auch schlimm, wenn an Software nicht mehr entwickelt werden würde. Bei Windows finde ich auch genügend updates.
 
@DennisMoore: Genau das ist es was ich OSLin auch geantwortet hätte... Bei Linux bin ich nie das Gefühl losgeworden mit einem unfertigen Produkt zu arbeiten... Alleine das automatische einhängen war bis Ubuntu 8.10 (was ja als WindowsClon gilt) super umständlich! Wies bei dem neuen aussieht keine Ahnung...
 
@OSLin: jemanden als DAU zu bezeichnen (oder ähnliches), weil er Windows nutzt - das machst >Du hier ständig.
 
@OSLin: Sorry, aber alles was Du beschrieben hast, Bluescreens, Neustarts, Überprüfungen, deuten auf einen massiven Hardwarefehler hin. Ich habe weder mit VISTA noch mit Windows 7 (seit Mai im Einsatz) je einen Bluescreen gesehen. Und wenn Du 2 jahre brauchst, um festzustellen, dass das Programm offenbar unter Vista nicht läuft, ist das traurig. Ich hatte auch keine Probleme, alle meine daten und Programme, die ich unter WinXP und VISTA genutzt habe, jetzt auf Win7 zu nutzen. Aber ich habe massive probleme, meine hardware unter Ubuntu zu nutzen, jedenfalls nicht ohne Basteln und tagelangem Lesen von HowTo´s. Weder bei meinem laptop, noch bei meinem Desktop hatte ich Treiberprobleme unter Win7, alles läuft Out-of-The-Box - was ich unter Ubuntu nicht behaupten kann. Und was den Firmeneinsatz angeht, viele Firmen arbeiten mit Windows, was Deine Einschätzung "unbrauchbar" zu einer subjektiven Einschätzung macht.
 
@localghost: Wo mißachte ich Linux-user?
 
@mcbit: ohne ihn in schutz nehmen zu wollen hat er aber teilweise damit recht... das liegt aber ganz einfach daran dass die zielgruppe von linux eher technik affine user sind (wobei sich das auch schon so langsam ändert) und windows den wesentlich größeren marktanteil hat. dank ubuntu und co gibt es schon viele linuxer die keinen kernel mehr kompilieren können geschweige denn können die die shell bedienen. von dem her gleicht sich das bei linux usern (leider?) auch so langsam aus. er macht halt den fehler das alles zu verallgemeinern was definitiv falsch ist.
 
@mcbit: sorry , aber wie nennst du leute die sich bewusst dümmer anstellen als sie wirklich sind. ?
 
@OSLin: Wer tut das denn?
 
@OSLin: Hallo, sei mir gegrüßt "Bruder". Jetzt wird es wahrscheinlich (-) ohne Ende hageln, dies tendiert mich jedoch nur peripher :-) MS muss ich leider im kommerziellen Bereich immer wieder nutzen. Würden die MS Fanatakier sich mal die Mühe machen und sich Ubuntu, Kubuntu, Suse oder Debian im Betrieb anzusehen, denen würden die Augen raus fallen und gerade Kubuntu eventuell für WIN 8 mit vielen Extras versehen halten :-)
 
@mcbit: Du bist einfach nur respektlos (siehe [10,re:1]), was ja auch die hauptsächliche Bedeutung des Wortes ist.
 
@OSLin: Aber zumindest keine Beleidigungen, denn das macht einen selbst nicht glaubwürdiger, wenn er jemanden beleidigt, nur weil er evtl mal etwas nicht beherrscht. Also ich hasse die Internetbegriffe Dau oder Noob, da ich diese mit Id:ot gleichsetze. Und sowas gehört sich nicht...
 
@Darkstar85: Aber zeichnet man sich aus, wenn man Kernel kompilieren kann, oder seitenweise Befehle für die Konsole aus dem Ärmel schütteln kann? Sorry, aber im 21. Jahrhundert finde ich das persönlich antiquiert. Sicher, cih war auch stolz, als ich auf der DOS-Ebene damals alles per Befehl konnte. Aber das ist laaaaange her und ich trauere der Zeit nicht nach. Das Arbeiten mit dem Computer ist leichter geworden, zm Glück. Auch ich habe aus technischen Interesse mehrmals Linux ausprobiert, allerdings kam die Ernüchterung nach ein paar Wochen, als ich feststellte, das Problemlösungen sehr zeitaufwendig sind. DAs hat mit Dummheit eher weniger zu tun, auch wenn man keinen Kernel kompilieren kann oder nicht weiß, wie man mit dem 3-Satz unter Linux eine Programm aus dem Sourcecode heraus zum laufen bringt. Es ist einfach Zahn der Zeit, dass solche Eigenschaften ein Nischendasein führen. Es ringt mir auch eine gewisse Portion Respekt ab, aber ich möchte mih deswegen nicht als DAU betiteln lassen. Diese Schwanzvergleich sind was für Leute, die sonst nichts vorzuweisen haben. Wers kann, gut, wers kann hat wahrscheinlich auf anderem Gebiet sein Steckenpferd gefunden. Dummheit oder Intelligenz misst sich nicht daran, ob und welches BS ich wie beherrschen kann. Ich kenne Ingeneure, die nicht in der Lage sind, ein Programm zu installieren, aber sind die deswegen Dumm?
 
@localghost: oder aber es bedeutet "Missachtung", Also wo missachte ich Linuxuser? Und wie äußert sich Deiner Meinung nach meine Respektlosigkeit? Jedenfalls renne ich nicht durch Linux- und Appleforen und beschimpfe dort Mitglieder der Comunitie, denn das wäre in der tat respektlos.
 
@islamophobic: Also ich habe mir alle Deine Distries im Betrieb angesehen, bevor ich zu Windows 7 RTM 7100 gegriffen habe, und nicht nur 5 Minuten. Meine Augen sind noch drin. Was genau sollte einem auffallen? Und was sind "Fanatakier"? Und Sorry, du nennst Ubuntu und Kubuntu sowie Debian und Suse in einem Atemzug, damit würdest Du selbst in einem Linuxforum anecken.
 
@mcbit: mit "DAU" ist eher der umgang mit computern gemeint, und was das angeht gibt es leider sehr viele die u.a. alles anklicken/runterladen ohne sich über eventuelle folgen im klaren zu sein. Ich bin der meinung man sollte sich mit einem OS und ein paar grundlegende dinge auseinandersetzen. gibt genug viren schleudern die spam versenden im netz, die es nicht gäbe wenn sich die user etwas mit dem OS und ein paar grundlegende dinge auseinandersetzen würden! deine anfänge mit dos kann man ganz gut mit meinen anfängen mit linux vergleichen, ich hab mit gentoo angefangen weil es in dem irc channel damals als "cool" galt sich alles selber kompilieren zu müssen usw. bin seit so ca. einem jahr auch nurnoch user (kubuntu) weil ich keine lust mehr hab alles in der konsole machen zu müssen :-) Ich sehe halt gerade durch anfänge wie meinen oder deinen den vorteil das wir uns bei problemen mit dem jeweiligem OS dann wesentlich besser helfen können und gewisse grundregeln fürs www etc. schon beherschen. Sowas fehlt leider bei vielen die neu dazugekommen sind.
 
@islamophobic: auch ich arbeite im kommerziellen bereich sehr viel mit windows und habe dadurch den ständigen vergleich was fortschritt anbelangt. die minuse sind mir egal, den hier ist ja nichts anderes zu erwarten wenn man etwas sagt dass den ms cheerleader nicht in den kram passt oder etwas anderes besser findet.
 
@Darkstar85: Sicher, Virenschleudern sind ärgerlich. Aber das würde ich nicht den Usern zum Vorwuf machen. Ich kann auch keine Bremsbeläge am Auto wechseln, obwohl sicherheitsrelevant. Und trotzdem fahre ich gerne Auto und nutze es auch. Der Computer ist zum allgemeinen Gebrauchsgegenstand geworden und man sollte ihn nutzen können, ohne ein Diplom. Und genau aus diesem Grund hat MS vieles schon im system eingebaut, nicht zuletzt den Virenscanner. Der IE8 gibt Tips gegen das Phishing und die eingebaute Firewall tut auch seine Arbeit. Das das eigentlich Sicherheitsproblem VOR dem Rechner sitzt, wirst Du nie verhindern können. Wenn aber mal ein Kubuntu zum Ojekt der Begierde bei Angreifern wird, dann wird auch der Linuxer irgendwann zum Virenscanner greifen müssen - ist nur ne Frage der Zeit. Sga niemals NIE, zmal ja laut Linux-Gemeinde der Durchbruch in Desktopbereich bevorsteht.
 
@OSLin: MS Cheerleader (LOL) - Du kannst nicht anders, oder? BTW, welcher Fortschritt sticht Dir bei deinem Vergleich so ins Auge?
 
@mcbit: dann akzeptier einfach die tatsache das es andere meinungen über windows gibt, sagt ja keiner du sollst deines in die tonne werfen oder gar wechseln. das windows-user die keine anderen meinungen akzeptieren und ein drama daraus machen, kann man sehr gut aus [o7] ablesen.
 
@OSLin: Ich akzeptiere e doch, es ist DEINE Wortwahl, die aufstößt - merkst Du das nicht? Es ist Dein abwertender Ton, Deine subtile Anmache durch die Hintertür. Was Du in 07 geschrieben hast, ist eine verallgemeinernde Abwertung, Meinung hin oder her, aber es kommt auf den Ton an. Welcher Fortschritt ist es denn nun? Da Du ja den direkten Vergleich hast, würde es mich durchaus interessieren.
 
@mcbit: Respekt ! Auch ich will stets wissen was ich mag, was für mich sinnvoll ist und was eben nicht. Dies dürfte die Frage "Fanatiker" beantworten. Zu den einzelnen Distries, Kubuntu, Ubuntu sind für mich lediglich "benutzerfreundlichere" Debian Ableger. Suse im entferntesten Sinne Sinne ebenso. Also ich will jetzt keinen Roman schreiben sondern versuche meine subjektiven Eindrücke sowie Erfahrungen stichpunktartig wieder zu geben. Was schätze ich an Debian ( Gnome ) sowie Ubuntu besonders, es sind die Taktorsysteme überhaupt, nicht kaputt zu bekommen, zuverlässig übersichtlich funktionell und sicher. Bei KDE Maschinen hat man mehr was fürs Auge und der Multimedia Bereich ist sensationell.
Anmerkung: ich sitze aktuell auch an einer Vista Ultimate x64 Kiste und habe seit geraumer Zeit hier am Schreibtisch das Upgrade zu Win7 rum liegen. Der Standard in der Wirtschaft sind nun mal die MS-Prudukte und dem kann man sich nicht verschließen. Das ist klar, auch da ich beruflich ( wohl Gott sei Dank :-)) den MS Issues ausgesetzt bin lernte ich besonders die Stabilität von Debian-Derivaten zu schätzen. Nochmals MS Produkte sind ok, persönlich bevorzuge ich jedoch in vielen Bereichen "Linux".
 
@mcbit: ja cheerleader, denn diese jubeln ihrem verein auch immer zu, egal was dieser gerade fabriziert. was fortschritt anbelangt willst du wissen ? na dass man linux im laufenden betrieb und wärend des arbeitens upgraden kann. die prozedur eines windows upgrade sofern überhaupt möglich muss ich dir wohl nicht beschreiben oder?
 
@OSLin: DAs wars?
 
@LuitziFa: Weiterwentwicklung finde ich auch wichtig, aber nicht in der Form dass ich täglich zig neue Paket-Builds installieren soll, von denen nicht eines als Final erkennbar ist. Ich glaube fast finale Softwareprodukte gibts in den meisten Softwarerepos gar nicht.
 
@mcbit: wenn schon ein autovergleich dann bitte auto fahren ohne führerschein... wer nie gelernt hat mit nem auto zu fahren handelt fahrlässig // wer nie gelernt hat im internet nicht alles sinnfrei anzuklicken handelt fahrlässig... das passt finde ich besser :-) btw. wollte ich mit "virenschleudern" nicht auf ein bestimmtes OS hinnaus... Windows ist mit vista / seven schon sehr sehr gut geworden was sicherheit angeht! was linux und viren angeht ist das so ne sache... es gibt (leider) kein einheitliches paket um xy auf distro A/B/C/D/... zu installieren daher wird zu 99,9% der paketmanager hergenommen wenn man ein programm will. Ein weiter vorteil ist die vielfältigkeit der distributionen (versionen, patchstände,...) die dafür sorgt dass der virus idr. nur auf einer distribution oder vllt. auch 2-3 lauffähig ist. (hat leider auch wieder den nachteil wenn man ein programm vertreibt läuft es auch nicht zwingend auf jeder distribution... darum kümmern sich dann wieder die distributoren). Das mit der vielfältigkeit ist leider fluch und segen zugleich... "laut Linux-Gemeinde der Durchbruch in Desktopbereich bevorsteht." Das sagt heute keiner mehr (der bei verstand ist)... Linux ist zwar mittlerweile ne alternative aber das dauert noch bestimmt 10 jahre bis das soweit ist... vllt. passiert das auch nie, wer weiß. Ich bin auch mit der jetzigen situation ganz zufrieden, hatte bisher immer glück was meine hardware angeht (wobei ich nie darauf geachtet hab ob es unter linux geht), und mit den anwendungen bin ich auch sehr zufrieden :) lange rede kurzer sinn: soll jeder das nutzen was ihm persönlich am besten zusagt!
 
@DennisMoore: "Ich glaube fast finale Softwareprodukte gibts in den meisten Softwarerepos gar nicht." sofern du damit die versionen unter 1.0 meinst dann hat das folgenden grund. Die entwickler sehen ihr programm idr. erst als "final" (1.0) an wenn alle funktionen die sie drin haben wollen drin sind!
 
@Darkstar85: Super. Und wenn ich keine unfertigen (also mindestens v1.0)-Pakete einsetzen möchte, habe ich wahrscheinlich ein nicht lauffähiges Linuxsystem am Start.
 
@DennisMoore: was hat das mit unfertig zu tun? die versionierung kann dir ja egal sein solang alles stabil läuft? macht für dich ja keinen unterschied ob das nun ne 0.9 oder ne 1.2 ist sofern alles passt!
 
@Darkstar85: Ich habe das Beispiel "Bremsen" sehr bewusst gewählt. Ich wollte damit ausdrücken, dass jemand, der hervorragend mit seinem Computer umzugehen weiß, also alle sein Arbeit mit seinem Computer spielend bewerkstelligen kann, sich ales mit der ANWENDUNG ausgekknt, nichtg unbedingt weiß, wie er sein System sicher hält.
 
@DennisMoore: Dazu kommt, dass oftamls, z.B. bei Ubuntu teilweise echt alte Builds im Paketmanager sind, während man die neuesten Builds einiger programme wegen Kernelproblemen nicht zum Laufen bringt. Jedenfalls hatte ich das mal. Oder aber, wie bei Thunderbird, nach dem Installieren/Updaten war auf einemal alles english. Böse Falle, war auch nicht schwer, das nicht wieder zu richten, aber gewundertg hat es mich schon.
 
@mcbit: dennoch ein meiner meinung nach ein schlechter vergleich denn bremsbeläge wechseln sehe ich nicht gerade als trivial an im vergeich zu nicht jeden mist im internet anzuklicken...
 
@DennisMoore: Ich weiß ja nich welche Distri du mal ausprobiert hast. bei debian (beispielsweise) wirst du niemals mit instabiler software konfrontiert, und updates gibts auch nur wenige, einziger nachteil, das es nun auch nicht immer die neuste version einer software ist *lach*
 
@DARK-THREAT: Ich kann deiner Argumentation zum TEil verstehen. Du möchtest halt das OS beherrschen und damit arbeiten ohne sich etwas neues Aneignen zu müssen. Total legitim. Aber woher weißt du das Windows 7 sicher ist?
 
@mcbit: Konsole ist antiquiert? Wieso bastelt MS dann an der Powershell? Und wieso erledige ich mit 2 Zeilen Shellscript meiner Arbeit schneller als unter der Gui? Wieso laufen auf meinen Servern diverse Scripte zeitgesteuert und minimieren so den Administartionsaufwand? Wieso kann ich per Shell Dinge erledigen für die ich unter WIndows Kostenplichtige Software benötige? Von Antiquiert kann nicht die Rede sein. Für Jemand der aber nur auf dein "Spielmich.ink" klickt, für den ist das vielleicht anders....
 
@ThreeM: Ich rede vom Heimanwender, keine Server. Ich rede davon, dass ich den Fortschrit zu schätzen weiß, nicht auf einer Befehlsebene arbeiten zu müssen, sondern grafische Benutzeroberflächen nutzen kann. Warum wird eigentlich immer das Serverargument aus den Tiefen geholt? Wieviel Anwender im Heimbereich haben denn Server? Und zu Deiner Information, mein Rechner ist nicht zum Spielen da. Aber irgendso ein Spruch musste ja kommen.
 
@mcbit: Auch zuhause am Heimcomputer nutze ich die Shell zwecks Automatisierung von Vorgängen. Ich hätte das vielleicht genauer ausführen sollen, aber der Vorteil der Shell bezieht sich nicht nur auf Server...
 
@ThreeM: Ja, das ist ein Vorteil, den DU nutzt. Ich zum Beispiel nicht. Aber wir beide alleine sind auch nicht repräsentativ. Das ist aber meine subjektive Sicht und sollte auf keinen Fall abwertend klingen. Wer mag, bitteschön:-) Ach so, was die von Dir weiter oben angesprochene Sicherheit von Win7 angeht, um die soll es ja wohl nicht schlecht bestellt sein, da gabs wohl schon einige Tests. Allein, dass man jetzt als eingeschränkter Nutzer wirklich eingeschränkt ist und ohne Passworteingabe (Admin) nicht mal das einfachste prog installieren kann - das war übrigens mal ein Feature, das Linuxuser sonst angeführt haben. Und das fand ich unter Linux wirklich gut und es hat jetzt offenbar bei Windows Einzug gefunden. Ich würde mir noch sowas wie den Paketmanager wünschen, kann man ja aufziehen als Store, unterteilt in Freeware/Opensource und Shareware - saugen, testen, bezahlen alles unter einer Oberfläche und nach Kategorien geordnet.
 
@mcbit: kann da ThreeM nur zustimmen. auch zu hause im privatbereich kannst du mittels shell bestimmte aufgaben so viel einfacher und schneller durchführen, als mit der GUI. ein beispiel: habe vor einiger zeit mal einige MP3 bearbeitet/konvertiert usw. wohlgemerkt auf windows. das programm, mit dem ich gearbeitet habe, hat am ende alle mp3 dateien ohne die für windows notwendige dateiendung abgespeichert.(weiß nicht ob per einstellung das programm dies auch anders hätte machen können, aber hat mich nicht interessiert, denn scripte helfen ruckzuck) wenn man jetzt in einem verzeichnis aber so einige dateien liegen hat und diese mit der GUI angeblich soo einfach umbenennen kann, dann hockst du z.b. 15 minuten dran und ich schreibe, je nach übung und umfang, nur ein einziges mal ein kleines script innerhalb kürzester zeit, dass auch windows schon her gibt und innerhalb Sekundenbruchteilen sind alle dateien mit einer entsprechenden dateiendung versehen. alles ohne einmal die langen wege der maus zu benutzen und zu warten, bis ich jedes mal meine finger an die tastaur legen kann, um mit der Umbenennung zu beginnen. alles hat seine Daseinsberechtigung. natürlich auch die GUI, ohne die würde ich auch nicht unbedingt arbeiten wollen, aber sie ist nunmal nicht perfekt, genauso natürlich auch die shell. aber beide haben ihre vor- und nachteile! genauso wie windows und linux!
 
@laboon: Also mehrere 100 Dateien die gleiche Endung, z.B. mp3, zu verpassen, dauert mit dem Totalcommander satte 2-3 Sekunden, wobei Du die Endung "mp3" nur EINMAL eingibst. Stichwort "Mehrfachumbennung". Einfach alle Dateien markieren (2 Tasten), und Mehrfachumbenennung auswählen, MP3 als Endung eingeben und fertig. Das ist nicht angeblich, das ist Tatsache, weil mir nämlich das was Du geschildert hast mal mit knapp 500 Bildern passiert ist, die nach dem Konvertieren keine dateiendung mehr hatten, weil ich das dem Konvertierungsprogramm glatt vergessen hatte, zu sagen.
 
@Darkstar85: Wenn 0.9 bedeutet das es von dieser Software noch nicht eine einzige "fertige" Version gibt, dann muß das doch was bedeuten. Man kann ja ne 1.0 machen wenn es einen Stand gibt, der wirklich zu 100% stabil läuft. Ich weiß schon dass es von einigen Projekten auch einige Paketversionen < 1.0 gibt die super laufen. Den Eindruck hat man durch die Versionsnummer aber nicht.
 
@mcbit: natürlich geht sowas auch mit grafischen programmen. hätte mein tool ja auch gekonnt. totalcommander benutze ich nicht, daher weiß ich auch nciht, was er kann. aber mein beispiel war ja auhc ein sehr einfaches, welches auch sehr einfach in einem GUI tool realisiert werden kann.
 
Das war keine Ironie. Der findet das BS einfach geil.
 
@kaffeekanne: Naja... Momentan finde ich Vista immer noch einen ticken besser mMn... Läuft ein bisschen besser :) Gibt son paar dinge die laufen bei mir nicht so wies sollte... Hatte auch schon genug Bugs die ich zwar beseitigen konnte, aber jeder laie wäre daran gescheitert...
 
Winfuture ... bitte Link mit angeben! Ist das denn so schwer ...
 
Anscheint wissen viele nicht, was ironisch heißt! Das Bild soll aussagen, dass es ohne Linux-Kernel nicht geht, daher ironisch!
 
@diggiart: Ich gehe mal davon aus, dass es keine Ironie ist und das Torvalds Windows 7 wirklich gut findet und es vielleicht sogar zu Hause einsetzt ^^
 
@DennisMoore: Dafür ist ja auch die Quelle wichtig, welches WF.de mal wieder nicht angegenben hat. Und ja es ist ein Joke ...
 
Sch*** auf die Minusklicks, aber Balmer vor einem Linuxstand, welchen von den zwanzig?
 
@Lastwebpage: Warum? einer reicht doch :) Wenn er sich vorn Ubuntu stand stellt spricht das ja trotzdem für die LinuxCommunity :) Solang er sich nicht vorn BSD Stand stellt und sagt Linux ist einfach toll :)
 
"Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst des Kommunismus". Glaubst Du nicht? Guckst Du hier: http://zapatopi.net/themes/commielinux107.png
 
Der Mann ist intelligent und macht durch seine Art Linux sympathisch. Die Linux-Anwender, die hier ihre Kommentare ablassen, sollten sich an ihm ein Beispiel nehmen. Bis jetzt haben die sich hier umhertreibenden Linux-Anhänger ihr Betriebssystem äußerst unsympathisch gemacht.
 
@eolomea: Ist es möglich, die persönliche Einstellung zu einem Betriebssystem von der "Art" eines Mannes abhängig zu machen? Da ist Ballmer höchstens ein schlechter Witz. Für den ist alles, was nicht von Kleinweich stammt, der Untergang der Welt.
 
@nuich: Nicht ganz, für Ballmer ist alles was kein Geld einbringt nicht gut, ähnlich wie der andere Steve mit dem Obstgeschäft. Die nehmen sich da nix.
 
@nuich: Es kommt immer darauf an wie man sein Betriebssystem verkauft. Wer geschickt und unaufdringlich auftritt, der hat Chancen, sein Produkt interessant zu machen. Die Linux-Anhänger auf winfuture stellen ihr BS fanatisch als das beste hin. Ballmer ist in Ordnung. Er hat noch niemals geäußert, dass Linux-Anwender nicht intelligent sind. Dagegen stellen sich die hier anwesenden Linux-Fans als schlau hin und bezeichnen die Windows-Nutzer als Daus. So gewinnt man keine User.
 
@eolomea: Ballmer hat sich mit seinen abschätzigen Äußerungen selber disqualifiziert. Die von ihm gebrauchten Begriffe Cancer, Terrorism und Communism sprechen für sich selbst. Soviel zum Thema Fanatismus.
 
Ist es so, dass nur weil man sein Produkt liebt, man gleich andere schlecht finden muss, oder kann es vielleicht tatsächlich passiert sein, dass Linus Windows7 durchaus gut findet und trotzdem seinem Linux treu bleibt? Für manchen hier scheinbar unvorstellbar. PCO
 
@pco: Ich denke es ist nicht gerade von Vorteil, wenn der höchste Cheff von Linux bzw Windows das Produkt des Kontrahenten für Gut spricht. Das ist ungefähr das selbe, wenn die Obstverkäuferin zum Kontrahenten geht und laut verkündet das dieses Obst ja viel besser ist. Wo würdest du dann kaufen, wenn du merkst das jemand der es besser wissen muss nicht mehr voll hinter seinem Produkt steht. Es kann also nur Ironie sein oder purer Wahnsinn. :-P .
 
@Der Auserwählte: Der Vergleich hinkt, denn hier hat niemand gesagt dass das OS des Mitbewerbers (Konkurrenz ist so ein böses Wort *g*) besser ist. Linus hat sich lediglich als kleinen Gag hier fotografieren lassen, ob das als gute oder negative Kritik aufgefasst werden sollte muss jeder für sich selbst interpetieren. Ich finde die Aktion jedenfalls cool, es lässt ihn als den fairen und sympathischen Menschen rüber kommen, der er für die Linux-Welt ist. Eine gewisse Fairness muss auch in der Mitbewerberschaft drin sein.
 
@Der Auserwählte: Vielleicht ist es einfach nur ein Zeichen dafür, dass man es mit diesen Glaubenskriegen nicht übertreiben sollte.
Jedes Betriebssystem hat seine Vor- und Nachteile.
Die Nutzung der aktuellen Ubuntu Version ist relativ einfach, aber es wurde schon leicht nervig wenn man die aktuelle Firefox Version installieren wollte.
Mein Vergleich wird sich jetzt für viele sicherlich abwegig anhören. Windows ist für mich wie ein Kompaktwaschmittel. Ubuntu wäre dann wie ein Waschmittel aus dem Baukastenprinzip (das Zeugs das früher in der Hobbythek angepriesen wurde :)). Man verwendet nur das was man gerade braucht in den genau abgemessenen Mengen. Das mag zwar gut sein, aber für mich auf Dauer unpraktisch. Ab und an ist es mal ganz interessant es zu nutzen, aber auf Dauer bleibe ich dann doch lieber bei Windows.
 
@Der Auserwählte: Das ist weder Ironie noch purer Wahnsinn. Ich erkenne in dem Verhalten von Linus Toleranz.
 
@Dr. Alcome: Der Text bezieht sich natürlich auf den Text von "pco". Man muss diesen also in Beziehung zu diesem Text lesen und nicht auf den WF Text. Und er fragt: "Ist es so, dass nur weil man sein Produkt liebt, man gleich andere schlecht finden muss, ...?"
Daraufhin hab ich geantwortet dass es vielleicht nicht ganz Ratsam wäre ein anderes Produkt besser zu finden wenn man der höchste Chef ist, auch wenn man es vielleicht selber als gut ansieht, sollte man vielleicht darauf verzichten es öffentlich zu betonen, da man das eigene Produkt etwas unglaubwürdiger macht.

Meine Auffassung zu dem WF Text spiegelt sich in deiner und in William Thomas seiner wieder. ^^
 
@eolomea: ich kann mich hier allerdings nur auf Fakten einlassen und im Text steht eindeutig: (siehe Ausrufezeichen)

->... damit man sich etwas "über Microsoft lustig machen" kann. Das Resultat ist ein Foto vom Linux-Erfinder vor dem Windows-7-Stand, das ironischer nicht sein könnte und vermutlich in die Geschichte eingehen wird. <-
 
@Der Auserwählte: Statement akzeptiert! :-)
 
Na ja Winfuture wird immer schlechter, so das Texte schon 1:1 aus der Wiki übernommen werden "Programmierer und Initiator des Kernels Linux, dessen Entwicklung er bis heute koordiniert"
 
@ChinaOel: Joa, aber besser "gut geklaut" als "schlecht neu gemacht".
 
@Dr. Alcome: wenn man fürchtet, dass man es schlecht macht, wenn man es selbst neu macht, dann hat man wohl den falschen weg eingeschlagen und macht was falsch. dann hätte man sich was anderem widmen müssen, als diese seite zu betreiben! meinst du nicht?! also ist für mich dieser doch sehr beliebte spruch totaler nonsense!
 
Ganz schön böse ironisch. ^^ Die Win7 Leute machen sich schön lächerlich und Linus kommentiert es mit einem Daumen nach oben. xD
 
@njinok: Aprospros lächerlich machen ... ^^
 
@DennisMoore: Cooler Spruch. Sowas fand ich in der Grundschule auch noch toll.
 
@njinok: Ja, aber die Zeit vergeht und nun bist du tatsächlich schon in der 5. Klasse *hihihi* ...
 
wovon sie keine fotos haben ist LT, wie er sich ein windows7 kauft, da er endlich mal auf eine riesen vielfalt guter software und tiefgreifende einstellungen ohne schell zurückgreifen will. er wollte eigentlich auch davon fotos umgehend online stellen, aber leider gabs für seine digicam kein treiber für linux...
 
@MaloFFM: Linux hat jedes treiber,, man kann jeden treiber von Windows übernehmen wenn man was im kopf hat klappt alles mit linux ^^
 
@MaloFFM: Der war mal ganz schlecht. lach
 
Naja, was macht man nicht alles für 125.000.- $?
 
pf.. auch schlechte werbung ist gute werbung... fragt sich nur für wen :)
 
Also stimmen doch die Gerüchte, dass Windows 8 einen Linux-Kernel bekommt...
 
@noComment: Klar, und der Osterhase wurde vom Weihnachtsmann überfahren als der an den Rand der Welt fahren wollte.
 
Mann muss kein Fanatiker sein von irgend einem Os, um irgend ein anderes Os zu hassen =)
 
@ruhacker: ja es reicht, wenn man schon einen schuss weg hat... :)
 
@laboon: Jepp! Siehe 27!
 
Is das wieder herrlich heute. Junge manche Jünger, von welchem Ufer Sie auch sein mögen, haben echt keine andere Probleme. fg Dieses Post wurde mit Ubuntu 9.10 geschrieben. provozier ^^
 
@TuxIsGreat: Sieht genauso aus, wie mit Windows geschrieben:-)
 
@mcbit: Merkste was? zwinker
 
Ich zweifel die Echtheit dieses Fotos massiv an.
 
Könnte man ja auch so verstehen dass im Win7 kern teile von linux sind
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles