Cyberterrorismus-Szenarien sind nur Panikmache

Hacker Das Center for Strategic and International Studies, ein Think Tank aus den USA, hat die viel beschworene Gefahr von massiven terroristischen Angriffen über das Internet als deutlich übertrieben deklariert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zuviel Die Hard 4.0 ...
 
@KainPlan: Vielleicht. Die entscheidende Frage ist , wie man den Begriff "Angriff" definiert. Massiver Datenklau und Kreditkartenmißbrauch ist für mich auch ein Angriff. Wenn ich dem "Feind" die Konten direkt leer räumen kann brauche ich keine militärischen Aktionen mehr. _ _ _2. Darauf das der technologische Vorsprungs der Sicherheitsbehörden gegenüber dem Schwarzmarkt sooo groß ist würde ich keinen Cent verwetten.
Diese Aussage ist Wunschdenken. Kein Mensch kann das 100%ig sicher einschätzen, der Schwarzmarkt ist groß.
 
Der größte Cyberterrorismus geht doch von unserem eigenen Staat aus!
 
@Layor: Eher von zuvielen DAUs!
 
@The Grinch: Wo er Recht hat. Botnetze sind nur durch mangelnde Nutzerkenntnisse möglich.
 
Ein wenig OT, aber ich muss das jetzt aus reinem Interesse fragen: Find nur ich dieses Wort "Think Tank" so abgrundtief bescheuert? Ich gehe sogar zu weit zu sagen, dass ich es hasse!
 
@raketenhund: Find das Wort gut weil es mir in erster Linie durch das Album von "blur" bekannt wurde. Also halb so wild.
 
@cosmi: Nimm es mir nicht übel, aber wer zur Hölle ist Blur :) Von dem was auf Wiki steht, müsste es eigtl. so ziemlich meine Richtung sein, aber bekannt sind die mir dennoch nicht ,)
 
@raketenhund: Blur kennst du bestimmt. Anfangszeiten waren die 90er mit dem größeren "hit" - "song2". Ausserdem waren sie mehr oder weniger mit Oasis verfeindet... sie konnten sich nicht ausstehen. Blur hatte viele gute Alben aber auch Songs... evtl. mal reinhören. Vielleicht sagt dir der Frontmann mehr und da wette ich sogar^^ Damon Albarn... hatte andere Projekte. Unter anderem The Good, the Bad and the Queen. Auch nicht schlecht. Doch das dir bekannteste Projekt wird wohl "gorillaz" sein. Die Band die nur als 3D Animationen aufgetreten ist. "feel good inc" eines der bekannteren von den gorillaz. Nicht ganz so mein Fall aber auch nicht schlecht.
 
@raketenhund: Ich kenne Think Tank nur als MiniGame^^
 
@raketenhund: Ich denk sofort an "Denkender Panzer" ^^, das macht es auch nicht gerade besser xD
 
@raketenhund: Die Assoziationen für den Nicht - Muttersprachler gehen natürlich in die falsche Richtung: frei übersetzt könnte man "Sammelbecken für Gedanken" sagen, zu deutsch gibt's den Ausdruck Denkfabrik. Ob sich da der Amerikaner was positives drunter vorstellen kann, ist wohl ebenfalls fraglich.
 
die glauben also ernsthaft, dass die echten High-level-Programmierer nur in Regierungskreisen vorkommen und so erst in etlichen Jahren ein Gefährdungspotential entstehen kann ??? Wo leben die? Was meinen die wie die zahlreichen hervorragenden OpenSourceProgramme entstanden sind und warum stellt die Industrie immer wieder Cracker ein wenn sich ihre Vorkehrungen wieder einmal als nicht gut genug heraus gestellt haben.
 
@klausing: Ich stimme dir zu. Wenn erst mal einer über das Internet ein Kraftwerk "herunterfährt" oder ähnliches, merken die erst mal wirklich, wie hoch das Gefährdungspotential ist.
 
@drhook: Öhm... Ich hab nicht den Hauch einer Ahnung von solchen Systemen, Aber glaubst Du wirklich das solche Sachen am öffentlichen Netzwerk hängen? Wohl kaum! Zu den wirklichen wichtigen Komponenten kann keiner von außen zugreifen. Das währe Wahnsinn. OK, könnte mir vorstellen das der Strom umgeleitet wird. Wo anderes hin oder so(Stadt-teil/e ist dunkel). Aber ein Kraftwerk kann von außen nicht abgeschaltet werden! Das werden wohl autonome System sein. Und das was am Netz hängt, ist mehrfach gesichert und gegen gesichert. Da wird die Verschlüsselung mehr Ressourcen verbrauchen als der eigentliche Code Und wenn ich soweit denken kann(wie gesagt kein Plan), dann werden die Oberschlauen es auch können.
 
Cyberterroristmus sind 150 Spam-Mails am Tag... alles andere ist mir wurst...
 
wiewar das mit den stromausfällen vor knapp nem jahr in einigen städten in den usa? wo im nachhinein die die regierung zugegeben hatte, dass es sich um hacker gehandelt hatte die das gemacht haben, weil sie die geforderte summe nicht gezahlt hatten?! find jetzt leider nicht die news dazu hier auf winfuture
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen