Modern Warfare 2: Activision preist Steam an

PC-Spiele Unbeeindruckt von den Protesten der Community hat der Publisher Activision die Steam-Unterstützung von "Call of Duty: Modern Warfare 2" in einer Pressemitteilung angepriesen. Erstmals wurden genaue Angaben zu den Funktionen gemacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"IWNet von Infinity Ward basiert auf der Steamworks-Technologie und soll die Dedicated Server überflüssig machen." Und da ist der riesen Unterschied zu Steam an sich. "Basiert auf " != "Ist". Denn Steam kann ohne Probleme mit dedizierten Servern, lebt sogar grötenteils von diesen. Das eigentlich Problem ist doch dieses Eigengefrickel namens IWNet, was hier allgemein übel aufschlägt. Wäre es nur Steam, wärs super...
 
@Slurp: Eben Steam an sich ist ja nicht schlecht. Hat sich auch bei den Titeln von Valve bewehrt. Ich glaub nachdem erscheinen werden viele ganz schnell ruhig und die die am meisten schreien kaufen sich das Spiel als erstes.
 
@Slurp: Jep wäre es so wie bei den Valve Games, könnte man tatsächlich viele Vorteile verbuchen. Z.b. sich automatisch aktualisierende Server, ein automatisiertes herunter laden der Serverdateien etc.
 
@Slurp: Genau die sollen mal schön selbst auf Ihren IWnet Servern mit bis zu 4x4 Spielern kämpfen. Was für ein riesen Szenario - omg. Ich bleib dabei und hoffe der Rest der 158000 Zeichner auch, hier muss mal ein Exemple statuiert werden. Wo soll dieses unverschämte Verhalten noch hinführen. Beim nächsten Teil bekommst dann ein Multiplayerspiel bei dem Du für jeden Login zahlen musst ? nene bleibe ich doch lieber beim Verzicht auf diesen Teil.
 
@Slurp: ENDLICH sagt es einer gleich zum Anfang! und hoffentlich nimmt es sich Winfuture mal an. Ich hatte letztens schon erwähnt, das sich der Protest nicht gegen STEAM richtet, sondern gegen die nicht vorhandene Möglichkeit dedizierte Server aufzusetzen. STEAM hat damit rein gar nichts zu tun!!!!
 
da heucheln die entwickler sich was zusammen. die größten vorteile sind billigerer vertrieb und per DRM an eine person gebundene software die nicht weiterverkauft werden kann und.
 
@LoD14: Das DRM kommt aber nicht von Steam, sondern das entscheidet jeder Publisher für sich. Zu der Kritik mit der gebundenen Software geb ich dir recht. Ist bis heute mit mein einziger Kritikpunkt an Steam.
 
@LoD14: Steam ansich ist ja nicht schlecht. Dass keine eigenen Server eingebunden werden können, damit kann ich leben. Aber wenn ich den voraussichtlichen Preis für das Spiel sehe, wird mir schlecht! Da muss schon mal ne Stunde probespielen her, um eine Kaufentscheidung zu treffen.
 
@Slurp: Steam an sich ist doch schon ein DRM System, bei DRM stellt sich jedoch immer die Frage wie stark der Nutzer gegängelt wird oder nicht. Bei den Valve Games hat man bisher nur Vorteile erfahren, da Steam auch viele Features bietet und auch nicht die Spiele an einen PC koppelt. Ganz im Gegenteil, Steam erlaubt es dank Steam Cloud ja sogar das Game von einem PC samt Spielständen auf einen anderen zu übertragen, oder Lizenzen die man übrig hat zu verschenken.

Der einzige Nachteil ist nur, dass man sich an diese Platform bindet und im Falle z.b. einer Firmenpleite nicht sicher ist ob man die Games dann noch "ohne Cracks" zocken kann.
 
@rAcHe kLoS: Stimm ich vollkommen zu. Prinzipiell ist Steam eine sehr schlaue Art, einen Kopierschutz zu vermarkten. Aber es ist kein Kopierschutz, der sich ungefragt ins System einnistet oder den User bis zum gehtnichmehr gängelt. Das mit dem "was ist, falls Steam mal Pleite geht" wurde schon oft genug sowohl von Valve als auch von etlichen Publishern beantwortet: Falls (!) Steam irgendwann mal nicht mehr existieren sollte, gibt es auf jeden Fall von Valve noch einen Patch, der Steam überflüssig machen wird. Das ist vertraglich mit allen Publishern so geregelt und würde eine dicke fette Konventionalstrafe für Valve bedeuten, wenn es im Falle des Falles nicht erfüllt werden würde. Von daher mach ich mir in der Beziehung gar keine Sorgen.
 
@tommy1977: Bei CoD eine stunde probespielen - da haste schon 25% des spiels durch :)
 
@LoD14: Man muss dir zwar recht geben das man die Spiele nicht weiterverkaufen kann, jedoch verkaufen wirklich wenige Leute ihre Spiele auch wirklich weiter... Bei Läden wie Gamestop kann man eh keine PC Games eintauschen... Ansonsten sollte man sich Games eh nur kaufen wo man weiss das sie einem gefallen... Bei MW2 weiss ich das ich das game mögen werde... Bei allen anderen Games muss die Software Pyramide ran :)
 
@rony-x2: Der war gut! :o) Aber ich habe beim Vorgänger festgestellt, dass der Wiederspielwert recht hoch ist und das entschädigt dann für die tendenziell kurze Spielzeit. Der MP ist natürlich auch nicht zu verachten.
 
@LoD14: zu InfintyWard fallen mir nach dieser anstehenden Aktion nur 2 Worte ein,"damn wanker"
 
@Slurp: Valve tut echt was für die User. Geil.
 
keine richtigen server, ein game läuft auf dem rechner eines anderen zockers. das spiel wird auf KEINEN fall gekauft. sowas muß boykotiert werden.
 
@Undergroundking: wenn man keine ahnung hat...
 
Mal abwarten wie das Dingen dann in 2 Wochen so ist. Steam? Mir egal, nutz ich schon seit Race (2,5 Jahre?). Kein Modding möglich? Mir egal, brauch ich bei CoD nicht. Keine Dedis? Abwarten, werd' mir erst 'ne Meinung bilden, wenn ich's selber getestet hab.
 
Ich mag Steam nicht, weil:
- ich möchte selber entscheiden, welche Programme ich auf meinem PC installiere. Bei Steam muss ich es ja machen, um z.B: COD 6 spielen zu können.
- wieder persönliche Daten angeben, hmmm nein Danke.
- beim Verkauf des Spiels, muss der ganze Account mitverkauft werden.

Aber Laut Activision habe wir ja alle nuuuuur Vorteile dadurch und wollen auch bestimmt keine DLC an uns bringen...
 
@gntwolff: Bei COD MW und WoW musstest du auch Punkbuster installieren, ob du wolltest, oder nicht.

Steam würd mich ja nur nerven, aber keine dedizierten Server. Absolutes NoGo. Im Clan willst u auf deinem Server speielen. Und wenn du cheater oder Flamer hast, willst du die auch einfach kicken. So gehts also absolut nicht.
 
@gntwolff: was glaubst du denn, nach - sagen wir mal einem halben Jahr - noch für deine Spiel zu bekommen wenn die schon in der Spielepyramide liegen? Und kaufst du selbst auch gebrauchte Spiele, deren Key schon jemand benutzt hat?
 
@gntwolff: Naja bei Steam musst du nicht wirklich was zwingend angeben, E-Mail als Alias für deinen Benutzernamen ist auch schon alles. Nur wer direkt über Steam kauft, muss natürlich für den Kaufprozess etwas mehr als nur ein Bild von seinem Stapel Geld angeben :)
 
@gntwolff: Wieso das Spiel wieder verkaufen? Angenommern, 1 x Kino sind ca. 10 Euro Eintritt, was zu trinken nochmal 2,5 Euro plus Popcorn 3,5 Euro macht 16,- Euro. Für 2 h Spass. CoD MM2 kostet im schlechtesten Fall 60 Euro -> 60 / 16 = 3,75 -> 3h45min Spass. Die Singelplayer Kampagne dauert aber bestimmt länger, vorraussichtlich 6h - 8h. => 60 / 6 = 10 => 1h Spiellspass = 10 Euros. Billiger als'n Kinobesuch. Und da verkaufste Deine Karte nach'm Film ja auch nicht.
 
@Spyder_550_A: versuch doch mal deine kinokarte NACH dem kinobesuch zu verkaufen, merkste was? ,)
 
@_rabba_u_k_e_: Unterstreicht ja eben nur, was er sagt. "ich möchte selber entscheiden, welche Programme ich auf meinem PC installiere." Jedes Spiel musste ich vorher separat installieren + unbemerkt SecuROM untergeschoben + irgend ne Game Spy-Scheiße + was weiß ich. Da installiere ich mir lieber Steam und erspare mir die Installation jeglicher anderen Dinge. Denn da kann ich die Spiele auch einfach in meinen Account runterladen und bin nicht gezwungen über separate Installationsprogramme meinen PC vollzumüllen.
 
@Spyder_550_A: Wo finde ich den heute noch so ein günstigs Kino?! Bei mir im größeren Umkreis sicherlich nicht! MfG
 
ich gebe es offen zu: ich mag steam sehr. seine nachteil sind nicht das ergebnis einer faschistischen verschwörung, es sind die nachteile die durch die hilflosigkeit entstehen sich vor raubkopien zu schützen.
 
@Matico: Ah, na dann verzicht ich doch gern auf meine Wiederverkaufsrechte!
 
Da können sie preisen so viel sie wollen, für mich klingt das immer noch nach "Nutzen sie ihre Nachteile!".
Die fehlenden Dedicated Server sind natürlich sehr ärgerlich, aber für mich ist einzig und allein Steam dafür verantwortlich daß es COD:MW2 nicht kaufen werde. Es ist ja nicht so daß ich nicht ohne deren Produkte überleben könnte... die wollen ja mein Geld und nicht andersrum.
 
@Johnny Cache: das ja lustig aber kommen die meisten games die im inet verbreiteitet werden nicht vom steam server hmmm also das kann auch ganz schnell in die hose gehen weil die cracker sich das leben einfach machen können einfach nen download von steam den belligen drm raus fertig
 
@Johnny Cache: Steam oder IWNet? Denn Steam würde Dedis bieten.
 
@Slurp: Für mich ist Steam und dessen Account-Bindung das no go, aber selbst ohne das wäre ich über deren Implementierung alles andere als glücklich.
 
@Johnny Cache: was ihr euch alle künstlich über steam aufregt! Das Ding ist _keine_ Seuche! Ich nutze Steam seit HalfLife2, also seit anbeginn und bin nur zufrieden (automatische Updates, Cloud, Steam installieren und alle Spiele sind wieder da...)
 
@BrUiSeR: Es ist jedem selbst überlassen was er für richtig oder unhaltbar hält. Der Witz an Steam ist daß die Argumente auf beiden die gleichen sind, nur daß deren Wertung eine völlig andere ist.
Und das tollste ist, alle haben recht! :)
 
@Johnny Cache: klar ist es jedem selbst überlassen. Aber ich sehe in deinem Post nichtmal ne Begründung, warum du Steam als Grund für den Nichtkauf von CoD anführst. Und an den nicht vorhandenen Dedicated Server ist IW schuld, nicht Valve.
 
@BrUiSeR: Wegen der Bindung an ein Account und dem damit erschwerten Weiterverkauf. Oder wegen der Produktaktivierung, welche dafür sorgt daß man ein Programm nur nutzen kann solange noch die Firma existiert - und ja, ich habe schon ein gar nicht so billiges Programm wegen sowas verloren. Oder vielleicht wegen des vereinfachten patchens, welches IMHO langfristig zu qualitativ minderwertigeren Produkten führt.
 
@Johnny Cache: zum Weiterverkauf hab ich ja in o5re2 schon was geschrieben. Die Angst ein Produkt wegen der Aktivierung zu verlieren kann ich nachvollziehen, allerdings sehe ich das genauso wie Slurp in o2re4. Außerdem interessiert dich CoD MW2 in 5 Jahren sicher n feuchten Furz und dann ist es auch wieder egal ob Valve nicht mehr existiert. Zur Softwarequalität: Dann müsstest du das Internet auch verteufeln, weil hierrüber auch Patches nachgeschoben werden und es gibt auch jetzt schon Spiele die nach dem Release einfach nur sau buggy sind, die nicht über Steam vertrieben werden.
 
@Johnny Cache: Ich finde diese Account-Bindung eigentlich sehr gut, denn ich persönlich hatte bis jetzt nur Vorteile daraus. Auch als mir mein Account ein Mal gestohlen wurde (wie verstehe ich bis heute nicht, denn auf meinem PC war nie Schadsoftware, einzig das PW vom Account war sehr kurz), wurde er mir vom Support bei Steam innerhalb von 24h wieder zurückgegeben. Dass ich zudem die HL2-CD seit Jahren nichtmehr ins Laufwerk habe legen müssen finde ich einen grossen Vorteil. Auch lassen sich Spiele auf endlos vielen PCs installieren, jedoch nur auf einem gleichzeitig starten. Doch wer spielt selber schon auf mehreren PCs gleichzeitig? Auch die Art und Weise, wie die Produktaktivierung geschieht finde ich gut gelöst, denn ein Produkt muss man nur ein einziges Mal aktivieren. Dass diese Aktivierung an Valve gebunden ist, ist eine logische Folge, jedoch wirst du deswegen deine Spiele nicht verlieren (siehe o2,re4), denn falls Valve in die Knie gehen würde, würden sie Steam ersetzen, so dass die Spiele auch ohne Steam weiter funktionieren würden. Vereinfachtes Patchen hat jedenfalls in den letzten ungefähr 6 Jahren nicht zu einer minderwertigen Qualität der Spiele geführt, eher im Gegenteil, ich hatte mit den Valve-Spielen immer die wenigsten Probleme überhaupt, im Vergleich zu anderen Spielen. Für mich persönlich ist Steam ein Pluspunkt wenn ich mir ein Spiel kaufen möchte, sofern ich mir den Key in einem Laden kaufen kann und eine Spiele-Hülle besitzen kann. Aber wie du es so schön sagst: die gleichen Argumente sind für manche positiv, für andere negativ.
 
@BrUiSeR: Genau das sehe ich anders. Ich habe hier viele alte Spiele (>10 Jahre) welche ich noch regelmäßig spiele, weswegen ich eine Produktaktivierung nicht akzeptieren kann. Und gerade von meinen Favoriten Jagged Alliance 2 oder System Shock 2 existieren die Hersteller schon lange nicht mehr... mit Aktivierung könnte ich die eben nicht mehr nutzen.
 
@BrUiSeR: "Außerdem interessiert dich CoD MW2 in 5 Jahren sicher n feuchten Furz" - Du meinst so wie Half Life 2 nach 5 Jahren heute niemanden mehr einen feuchten Furz interessiert? Oder CoD1 nach 6 Jahren? Dann müssen dass auf den Servern wohl hunderte Gespenster sein die noch zocken. :P Die ganzen Vorteile von Steam sind doch nur Köder die davon ablenken sollen dass die Spielehersteller den Kunden alle Rechte aus der Hand genommen haben. Und viele beißen an und zappeln zufrieden am Haken ...
 
@Johnny Cache: ohja, JA2 was war das für ein tolles Spiel! Ich hoffe, du hast dir Sicherheitskopien von deinem Datenträger gemacht, sonst kann das Vergnügen ein jähes Ende finden. xD
 
Nunja, ist ja nicht so als würde ne CD ewig halten. Nur mal so am Rande. Und Steam hat bereits eine Notlösung für einen Fall, der sowieso niemals eintreten wird, da A: Dieser Vertriebsweg zukunftsweisend ist und B: Der Steam-Markt geradezu floriert und immer mehr Publisher auf den Zug aufspringen. Vorallem viele Indie-Entwickler haben dank Steam überhaupt erstmal die Chance, etwas zu verkaufen. Ohne großes Risiko.
 
@prayer: Nicht ganz richtig. Ich konnte entscheiden ob ich es installiere oder nicht und das Spiel lief trotzdem. Entscheidend ist, dass Spiel konnte ohne Punkbuster installiert und gespielt werden, was bei Steam ja nicht geht.
 
Wenn ich mir das Spiel holen würde, mit meinem Account verknüpfen würde, dann wärs mit 12 weiteren sehr guten Spielen verwurzelt, die ich schon über Steam gekauft habe. Was mach ich aber, wenn ich merke, dass dieses Serversystem fürn Rektalbereich ist? Das Spiel ansich kann ich nicht mehr verkaufen, weil ich meinen Account sicher nicht deswegen platt machen werde. DAS ist der eigentliche Grund dafür, dass ich letzte Woche 5 vorbestellte Exemplare storniert habe! Ich lasse mir nicht ans Bein pinkeln...
 
@raGe: 5 vorbestelle Exemplare? Du kannst doch nur an einem PC gleichzeitig zocken.
 
@Spyder_550_A: 5 Stück, natürlich nicht für mich allein :-) habe für meine Kumpel auch direkt mitbestellt. Ich seh grad, dass mein 2. Post trotz Fehlermeldung auf einmal doch gepostet wurde...nicht wundern =)
 
Leute, nun macht Euch mal nicht verrückt. Was glaubt Ihr was passiert, wenn sich das Spiel, aus verschiedenen Gründen, nicht gut verkauft ? Ich glaube nicht, dass es dem Unternehmen dann egal ist. Und wenn die ganzen Großmäuler ,hier und im restlichen Internet, zu ihrem Wort stehen und das Spiel boykottieren, werden sich die Herren bei Infinity Ward und Activision sicherlich recht zügig etwas einfallen lassen. Da bin ich mir sicher.
 
@Pegasushunter: Das haben sie doch schon längst. Wenn sich die PC-Version nicht gut verkauft sind wie immer die Mordkopierer schuld und man wird in Zukunft ausschließlich auf Konsolen setzen. Daß ich die genau so wenig kaufen werde ändert aber unter Garantie nichts an deren Argumentation. Genau genommen sind es ja eh schon alles Konsolenversionen welche oft mehr schlecht als recht auf den PC portiert werden.
 
@Pegasushunter: ich denke, mindestens 80% der "Großmäuler" wird sich nicht daran halten. Und wenn daoch, wird genau das passieren, was Johnny Cache geschrieben hat.
 
@Pegasushunter: Doch genau das glaube ich! Immerhin haben sie für die Zukunft mit dieser Lösung gleich die Legitimation für schlechte Zahlen, noch mehr Abstriche und Weiteres an KundenUNfreundlichkeit erworben.
 
Na ja, dacht mir eigetlich kauste dir bestimmt was er, so das die geld mit verdinen, so aber kommt das geld in die Hardware meine pc :p

Hoffe es verkauft sich änlich gut wie WM1
 
@ohooo: Drogen?
 
@BrUiSeR: Sowas starkes gibt es nicht.
 
Wenn ich das Spiel kaufen würde, dann müsste ichs mit meinem Account und 11 anderen Games verwurzeln. Falls die Sache mit IWnet wie erwartet fürn Rektalbereich sein sollte, sehe ich hier das größte Problem für den User. Man hat ein teuer erkauftes Game, traditionell mit einem eher kurzen Singleplayervergnügen, der Multiplayerpart kämpft mit Ping und Verbindungsproblemen, eigentlich würde man nun zum Verkauf raten, was die wenigsten Steamuser dazu bringen wird, ihren Account mitzuverkaufen. Das war für mich zumindest der Grund, weshalb wir letzte Woche 5 vorbestellte Exemplare bei 4players storniert haben. Ich lass mir nicht ans Bein pissen...
 
Erstmal will ich mir aussuchen auf welche Server ich gehe, ich steh nicht so drauf auf irgendwelche Server geklatscht zu werden... Zum anderen soll das Anti-CheatTool jetzt bei CoD funktionieren, obwohl es bei CS schon immer versagte?! Mit PB war wenigstens eine gewisse sicherheit gewährleistet! Um aber nochmal auf die detecded Server zurückzukommen, es gibt Communities und Clans die einen Route Server besitzen und schon Pläne für MW2 hatten... Tja, aber was ist wenn sie nen MW2 Server haben wollen müssen sie jetzt nochmal 50 - 100€ draufzahlen und sich mit Rechnungen rumschlagen... Aber IW findet das sogar spitze, ganz klar die wollen einem ja nurnoch das Geld aus den Taschen ziehen so wie sie es erfolgreich bei den Konsolen Nutzern schaffen... Nur sind PC Nutzer verwöhnt und sind besseres gewohnt... Und dieses ganze gelaber von wegen, dies sei besser und jenes... Können die sich schenken... Ich bin alles andere als beeindruckt und das die sich damit mehr ins aus befördert haben, statt das sie provitieren, werden sie noch feststellen... MW2 wird garantiert der meist Illegal erworbene CoD Teil der garantiert nebenbei sehr wenig Legal erworben wird... Steam soll schützen gegen Raubkopierer, wie lächerlich ich diese ausage vor wenigen Tagen schon fand als ich sie sah... Also da kennen die die ganzen Cracker aber schlecht... Vor allem mecken sie das CoD4 angeblich der meist Illegal erworbene CoD Teil sei, tja aber das dieser nebenbei noch der meist gekaufteste CoD Teil ist lassen die mal aussen vor weg... Was sich IW von ihren Aussagen und Handelungen leisten ist einfach eine sauerei, die wollen nichts mehr als ihre heißgeliebten Fans vergrulen in dem sie diese sowas von herbe über Tisch ziehen!^^ Was soll man zu solchen halb Affen nur sagen?!^^
 
@Ohooo: Herzlichen Glückwunsch, einmal Deutschkurs gewonnen :D
 
@gntwolff: und ich schenke dir eine 10er Packung blaue Pfeile. xD
 
Alle, die an Steam rummeckern weil es eine Form von DRM ist, sollten sich mal klarmachen, dass CoD6 genau wie alle modernen Spiele auf jeden Fall irgendeinen Kopierschutz gehabt hätte. Andernfalls hätte es eine Bindung an die Spiel-DVD, die man immer parat haben muss, die niemals kaputtgehen darf und deren Prüfmechanismus sich tief in das System frisst. Oder eine Bindung an den Computer, die einen nach drei Mal Hardware tauschen zwingt, beim Hersteller um eine Bonusaktivierung zu betteln und sich meist noch tiefer ins System frisst als der DVD-Schutz. Steam hingegen bindet das Spiel zwar an einen Account, versucht aber als einziger Kopierschutz auch, einen gewissen Mehrwert zu bieten. Sei es jetzt durch die Community-Anbindung, die Auto-Updates, die Online-Spielstand-Speicherung oder das Overlay mit Browser und Chat auch im Vollbildmodus.
 
@Talaron: Naja haste mal GTA4 von Steam gesehen? Das war das gleiche wie mit einer DVD... 3x aktivieren und dann war feierabend... Also ist das eindeutig kein Pluspunkt für Steam, weil es immer noch möglich ist, die Leute so zu gängeln!
 
@Magguz: Drittanbieter-DRMs sind Herstellersache und bei Steam immer extra auf der Spiele-Überischts-Seite aufgeführt. Und CoD6 hat offensichtlich keines.
 
Eben bei Amaz.n gesehen, neuer Preis von COD 6, 43.99€ für DEUTSCHE Version. Wollen die damit gegen den Boykott rudern.
 
@gntwolff: Die könnten das Spiel auch für 100 Euro anbieten und es würde trotzdem ein Verkaufsschlager werden, traurig aber wahr. Auch die ganzen negativen News bringen nichts, man siehe GTA4 ect.. Schon schade, denn durch sowas wird die Qualität der Spiele nicht steigen weil die Publisher in ihrem Handeln bestätigt werden, sei es beim Preis, bei der Gängelung oder die Spiele halb fertig zu veröffentlichen.
 
ganz schön peinlich wie amazon die ganzen schlechten bewertungen rausgelöscht hat.
 
@fli7e: Jepp, ist schon eine Glanzleistung von Amazon. Ich bin zwar gegen Bewertungen die vor dem Erscheinen eingestellt werden, aber dann sollte Amazon das auch bei jedem Produkt machen, bzw. ihr System gleich so einstellen, das Kunden vorm Release nicht mehr bewerten können. Nur so, im Falle von CoD-MW, ist jetzt Hof und Tür geöffnet für Spekulationen ect., warum man ausgerechnet hier jetzt zensiert.
 
@fli7e: Amazon löscht diese Bewertungen sicher nicht, um irgendwas zu vertuschen. Es handelt sich um ein Versandhaus, dass einfach seine Ware verkaufen möchte. Wenn dann plötzlich lauter negative Bewertungen und Rezensionen auftauchen von Leuten, die das Spiel bekannterweise noch nie gespielt haben, dann schadet es dem Absatz. Wer würde da nicht anders reagieren?
 
@Akkon31/41: Möglicherweise, weil 300 Meinungsäußerungen wie "Wäääh, das gibts nur über Steam und es gibt keine Dedicated Server und keine Mods, wir wurden alle von Activision und Infinity Ward verarscht" - auch wenn sie hundert Mal wahr sind - nicht das Geringste mit einer Produktrezession zu tun haben und vor dem Release natürlich auch nicht gern gesehen sind - insbesondere weil es eben alles andere als Rezessionen sind. Amazon will Produkte verkaufen und solcher SPAM behindert das natürlich. Ich bin ja der Meinung, man sollte derartige Kopierschutz-Kritik und artähnliche Dinge eh sofort löschen, wenn sie der einzige Inhalt der Rezession sind, denn über das eigentliche Produkt - und darum gehts in einer Produktrezession nunmal - erfährst du in solchen Beiträgen garnichts. Wenn diese Themen in RICHTIGEN Rezessionen mit wirklichem Inhalt als Negativpunkte angesprochen werden, ist das natürlich was anderes, völlig gerechtfertigt und gern gesehen. Diese 2-Satz-Rezessionen in denen man nichts anderes findet als "Kopierschutz... Gängelei... verarscht... Boykott" gehören allerdings mehr als verboten.
 
@NewRaven: Der Meinung bin ich auch. Diese Rezensionen haben rein garnichts mit dem Spiel selbst zu tun. Klar kann man nen Punkt Abzug geben, wenn einem der Vertriebsweg nicht gefällt, aber manche geben da nur einen Stern deswegen und das kanns ja nun wirklich nicht sein.
 
@BQOne: Genauso wie manche Blödmänner einfach nen Minus geben, ohne zu begründen, weil ihnen die Argumente fehlen.
 
Mir egal, selbst wenn es 20 Euro kostet. Ich werde es nicht kaufen. Hatte bereits im letzten Artikel erwähnt, dass ich diese Steam MP Geschichte ätzend finde (so wie bei l4d z.B.). Das Spiel können sie behalten. Wer auf seine Community nicht hören will hat auch nicht anderes als einen geringen Absatz verdient.
 
Wird halt nicht gekauft, meine güte. Das Geld kann ich für den neuen RAM ganz gut gebrauchen.
 
Mir sowas von Egal, wirds eben nicht gekauft und gut isses. Warum lange rumlabern.
 
Also ich mag Steam. Habe schon öfters Games am Wochenende installiert über Steam. Und da Steam "nach Hause liefert" stört mich auch der Grossmarkt nicht der am Wochenende geschlossen hat.
Und unter den diversen "Indy Games" hat es auch immer wieder Perlen.
 
Ich kann das ganze geheule hier wegen Steam nicht verstehen. Wenn ihr jetzt schon wisst das ihr das Game wieder verkaufen wollt, dann macht euch doch nen neuen Steam account und aktiviert nur das MW2. Meine güte, nur flamen und von hier bis zur wand denken. Und ob man das game jetzt über steam für 60€ kauft oder für 30€ in UK das ist euch überlassen, aber definitv wird es an einen steam account gebunden! Und wegen den dedicated servern kann doch steam nix für, sondern der hersteller und der ist hier ganz klar NICHT Steam!!! Meine güte habe ich es bei MW gehasst über irgendwelche umwege ala console meinen freunden hinterher zujoinen, zum glück gibt es bei steam die friendslist wo es über rechtsklick viel einfacher geht. Aber heult mal schön weiter. Was war mit Punkbuster? Win7 kompatibel-Negativ! PB ist der letzte müll. Und wenn Steam mal seine Pforten schließt, haben die noch einen Plan B, der würde hier den Rahmen sprengen also mal Gehirn einschalten und nachforschen bevor man hier rumheult wegen Steam!
 
@iHaX: Sei mir nett böse wenn ich dir sage, das man sich geschlossen halten sollte, wenn man sich nicht auskennt!^^ Erstmal nutze ich zufällig Win 7 seit den ersten Beta Fasen und DU, ich hat noch NIE ein PROBLEM mit PB deswegen!^^ Zum anderen, wer Xfire kennt, der weiß das es mit dem nachjoinen bei fast jedem Game mit einem klick machbar ist!^^ Aber viele kennen es nicht, weil es wird einem nicht aufgedrängt wie Steam!^^ Und nun ja, du kannst deinen Kumpels klasse nachjoinen, ist es aber auch klasse das du dir deine Server auf denen du Spielst nichtmal richtig aussuchen kannst?! Ich denke nicht! Oder findeste es so geil das es keine Mods mehr geben wird, keine Custom Maps und du sogar für jedes behinderte Mappack was IW rausbringt zahlen musst?! Oder das man Server extra Mieten muss, wo man nur draufzahlt und für jeden Server einzeln richtig hinblätern darf?! Du sagst hier an alle sie solln ihr Hirn einschallten, weil hier ja keiner versteht worum es geht, aber ich glaube nicht das du etwas verstanden hasst!^^
 
@Si13nt: "wer Xfire kennt, der weiß das es mit dem nachjoinen bei fast jedem Game mit einem klick machbar ist!" XFire find ich persönlich einfach nur furchtbar und es hat auch nicht ansatzweise die Zahl der Features, die Steam mir hingegen bietet. "ist es aber auch klasse das du dir deine Server auf denen du Spielst nichtmal richtig aussuchen kannst?" Liegt nicht an Steam, ist eine Entscheidung vom Hersteller. "das es keine Mods mehr geben wird, keine Custom Maps und du sogar für jedes behinderte Mappack was IW rausbringt zahlen musst?" Hat auch alles nichts mit Steam zu tun.
 
@Si13nt: achja, der beta tester schlechthin. ne du ich hab keine ahnung was dieses win7 ist. auch komisch das ich immernoch in Cod:MW von servern gekickt werde mit der PB meldung: Unknown API, dsa schon seit win7beta besteht. ja und ich könnt mir tausend 3rd party apps installieren damit ich meinen kollegen wenn ich spiele schreiben kann. hör auf zu heulen und kauf es dir nicht, ganz einfach.
 
@BQOne: Du hast mich falsch verstanden, Steam mag ich persönlich nicht... Aber ich will es auch nicht unbedingt verurteilen... Das hast du falsch verstanden... Wenn es nur um Steam gehen würde wärs mir auch Latte, es geht mir da mehr so um die anderen Sachen... Sry hätte mich bez. Steam besser ausdrücken solln... Xfire und Steam kann man theoretisch auch nicht vergleichen, so direkt wollte ich das selbst auch nicht als vergleich hinstellen, Xfire ist ein reiner Messenger, naja und über Steam kann man Spiele kaufen ect... Das sind featers die ich nicht möchte, soll sich doch jeder aussuchen ob er Steam oder Windows Live oder was weiss ich was nutzen will, aber man MUSS Steam nutzen, mir geht das ja nur auf die nerven das es zich Progs wie Steam und Windows Live gibt und man MUSS sich diese aufzwängen lassen, das ist doch irgendwie auch nicht sinn der Sache, auch wenn Steam tolle featers hat, mir gehts da eher ums Prinzip... Auch wenn ich nicht direkt was gegen Steam habe und Steam selbst nicht dafür runtermachen will... :-) @iHaX : Tja glaub ich dir schon mit deinem Problemchen! Hab ich selbst schon oft genug gelesen, aber ich selbst habe dieses Problem wirklich noch nicht einmal gehabt, weder bei CoD2/4 oder 5 und jedesmal wenn ich von der arbeit komme zocke ich einige runden auf sämtlichen Servern! Und ich nutze Win 7 wirklich schon ca 7 - 8 monate! Schon fast die ersten Beta's... Ausserdem les dir meinen Text oben nochmal durch, das kannst nichtmal du so geil finden, oder holste dir schon aus vor freude einen runter?! So kommste mir vor!!! Ich finde einfach das man solche ausbeuter wie IW nicht noch zeigen darf das sie sowas mit einem machen können in dem man das Spiel kauft... Clans und Communities der CoD reihe haben die einen arschtritt verpasst damit, ihre eigenen Fans!!! Versteh nicht wie du das noch gut finden kannst?!
 
@iHaX: PB hat win 7 in der betafase nicht suportet, was jetzt aber seit es drausen ist schon behoben wurde ( gab ein update ), und es hat nicht alle games betroffen.
 
MW 2 über Steam hat doch was gutes, es wird bestimmt bald wieder billige gestealte Steamaccounts damit über ebay etc. geben :D
 
@Dschuls: "gestealte Steamaccounts"... Mit ner Portion Duden bitte :)
 
@sirtom: Ist doch alles richtig geschrieben^^ sind dach nur Fachbegriffe, die man halt nicht im Duden findet.
 
@Dschuls: sowas gibts?!? geklaute accounts davon haben wir alle gehört aber dass men die bei ebay kaufen kann....lol *abjetzttäglichsteampwändern*
btt: mit steam kann ich leben, sogar sehr gut...ich war am anfang wo es rauskam sehr skeptisch mittlerweile bin ich auf der steam-pro seite....leider hat amazon uk die user reviews gelöscht einer war sehr schön und lautete zu 98% so: "das wird toll ein 14 jähriger startet einen server 10 minuten bevor er ins bett geht, im hintergrund läufen noch ein paar porno downloads. mutti zieht 10 minuten später den stecker und ihr seit geowned" ... finde das beschreibt die situation echt gut.
zudem sieht man bei operation flashpoint 2 dr wie gut es so läuft....schlechte pings bis kaum spielbar nur der den server hostet freut sich über einen ping von 0 -.- ... da hat DICE / EA letztens ein paar bonuspunkte mit ihrer twitteraussage gesammelt: "Dedicated Server FTW!"...
man hört auch so schöne geschichten von leuten die zu ihren lokalen gamesdealer gingen und sagten sie wollen ihre vorbestellung zurückziehen und der verkäufer dann sagt "ach noch einer der mw2 nicht will" ich wollte es mir auch holen aber unter diesen umständen lasse ich mich als pc gamer nicht degradieren zum konsolenjünger =)
 
... und selbst wenn sich Robert Bowling auf den Kopf stellt und noch so laut Hurra schreit - ich werde niemals ein Spiel kaufen, dass mich zwingt, irgend einer Plattform zu nutzen! Und sollte es in Zukunft tatsächlich dazu kommen, dass immer mehr Publisher diesem Vorbild folgen sollten, werde ich meine Konsequenzen ziehen - und die werden den Firmen garantiert nicht schmecken ... :)
 
@Thaquanwyn: Die Welt besteht aber nicht nur aus dir. Warum wohl laufen die Steam-Verkäufe sonst so gut? Bestimmt nicht, weils von dir abhängt. ^^ Auch sollte man nicht immer nach dem "Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht"-Prinzip handeln. Und es ist nunmal die Zukunft, genauso wie bei vielen anderen Dingen, wo die Menschen erst skeptisch waren. Bleiben zwei Alternativen: Man geht mit oder man lässt es und verzichtet halt. Gibt sogar Menschen, die absichtlich noch wie in der Steinzeit leben wollen und auf die Weiterentwicklung keinen Wert legen. ^^
 
Gamer aller Länder vereinigt Euch! BOYKOTT
 
Ich gebe zu, ich habe Steam bei HL2 früher wegen der Internetanbindung gehasst, als ich "The last remnant" gekauft hatte, sagte "Oh Gott, dass läuft mit Steam...." Egal ich probierte Steam aus und habe seitdem 53 neue Spiele auf meiner Kiste installiert und mit Verlaub. "The last remnant" war das letzte Spiel, dass ich überhaupt aus dem öffentlichen Handel gekauft habe. Bei Steam weiß ich, dass ich Top Spiele ohne den lästigen SecuRom-DRM Müll spielen kann, dass meine Spiele immer Aktuell gepatcht werden, das Steam meine Spiele auch repariert, wenn was schief läuft und bei vielen Spielen läuft die Multiplayer-Partien mit Freunde beim einklinken des Steam Messengers in das Spiel so einfach. Ich war damals auch ein steam Hasser, doch jetzt himmle ich diesen Service geradezu an...... und weshalb die Spiele weiter verkaufen, Auf ebay darf man doch sowieso keine ab 18 Spiele mehr verkaufen XD
 
Ha, wird Zeit das sich die PC Spieler Affen mal an was anderes gewöhnen. Bei meiner Xbox ist Matchmaking schon längst Standart, da können auch noch so viele heulen und Petitionen unterschreiben.

Infinity Ward, macht weiter so !
 
@AdHominem: @PC Spieler Affen ??? Ich glaub da macht sich grad jemand anderes zum AFFEN nimm deine XBOX und zurück in den Urwald.
 
Moin zusammen , weiss man denn schon ... wenn man sich die engl. Version bestellt hat ob man diese auch über einen dt.steam Account zocken kann ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles