Rebel EFI: Psystar bietet Installer für Mac OS X an

MacOS Die für den Verkauf von PCs mit vorinstalliertem "Mac OS X"-Betriebssystem bekannte Firma Psystar bietet für 50 US-Dollar die Software "Rebel EFI" zum Verkauf an. Damit soll sich auf jedem PC ein Betriebssystem von Apple aufspielen lassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bitte merkt auch an, dass dieser Saftladen von Psytar einfach das Boot-132 Projekt geripped hat. Jeder Käufer von dem Shit ist selber Schuld, wenn er 50USD für Freeware ausgibt....
 
@DasFragezeichen: schade nur das dieser nicht für einen AMD CPU geht...oder kennst du einen Alternativen Bootloader für AMD...
 
@hope13: gab da mal was hab aber den namen vergessen .....
 
@ccmax: iDeneb? :)
 
@hope13: google mal nach Leo4all. Bringt ALLES als Packet mit, und funzt auch mit einem AMD ganz wunderbar. Den da verwendeten Boot-Loader gibt es auch einzeln. Frag mich jetzt aber nicht wie der heißt. -> bekommst du schon raus....
 
@DasFragezeichen: was würden wir nur ohne dich tun?! :o)
 
@hope13: Das läuft über den Kernel. Für Snow Leopard gibts inzw. den ersten AMD Kernel. Mehr Infos findest du bei InsanelyMac.com :)
 
@DasFragezeichen: mail mich mal an... spired13@yahoo.de danke
 
Ist denn es nicht verboten Software an Hardware zu binden oder hat sich Apple ein Freifahrtsschein gekauft ?
 
@overdriverdh21: WTF? Seit wann das? Ich dachte immer nur, es ist verboten OEM Software nur mit spezieller Hardware zu vertreiben. Also, dass man OEM auch einzeln verkaufen darf.
 
@overdriverdh21: In den meisten Ländern ist eine solche Bindung nach wie vor legal. Außerdem gilt die freie Nutzung (auch hier) natürlich nur, wenn sich die Software unverändert installieren lässt. Das ist bei MacOS auf einem PC aber erstmal nicht möglich. Und hier kommt dieses Tool ins Spiel... das "gaukelt" quasi einen Mac bzw. dessen Hardware schon beim Rechnerstart vor. Allerdings ist die zugrundliegende Technik, wie schon unter o1 genannt, von einem OpenSource-Projekt schlicht und einfach "geklaut" worden und wurde nur etwas "aufpoliert". Ob man dafür $50 zahlen sollte, ist für meinen Geschmack zumindest zweifelhaft...
 
@NewRaven: Ist auch sehr interessant, wie Psystar sich in seinen FAQs vorsichtig und extrem irreführend formuliert von Treiberproblemen distanziert. Von Hardwarekompatibilität abzusehen...
 
@overdriverdh21: Warum sollte es? Die TechniSAT Software läuft auch nur auf einem TechniSAT Receiver, die Playstation Software auch nur auf der Playstation, usw. Kann doch jeder für sich selbst entscheiden ob er seine Software Lizensieren möchte oder ob er Software und Hardware als eine Einheit sieht....
 
Psystar ist eine Mafia Firma. Es wiederspricht dem Open-Source Grundsatz, dass man den Code "verkaufen" darf.... Also Leute, OSX auf fremden PC's ist nach EU Recht legal, das Ausführen des Psystar-EFI dagegen nicht!
 
@AlexKeller: Es ist eine falsche Annahme, das man generell ein OpenSource-Projekt nicht nehmen, verändern (oder nichtmal das) und dann verkaufen darf. Allerdings - und hier hat Psystar wirklich den Fehler gemacht und die Community "gescrewed" - muss man sich trotzdem an die Lizenzbedingungen des ursprünglichen Codes halten (was im Regelfall mindestens heißt: Quellcode offenlegen, Originalauthoren nennen). Und hier haben sie wirklich Mist gebaut... sowohl rechtlich als auch moralisch. Aber das fällt ihnen garantiert noch auf die Füße. Supporten können sie ihr eigenes Produkt jetzt ja schon kaum, weil sie eben alles zusammengeklaut haben, aber nicht fähig sind, die Sache im Kern weiterzuentwickeln. Und Apple hat sie ja schon wegen den "Fake-Macs" auf der Hassliste. Mit diesem Release wird das sicher noch mehr werden. Ich garantiere, das sich gerade unzählige Anwälte von Apple, die Hände reiben und voller Arbeitsdrang sind.
 
der einzige vorteil dieser meiner meinung nach moralisch nicht einwandfreien aktion ist es, dass vielleicht einige apple hasser es mal ausprobieren bevor sie bei winfuture ständig drüber reden. oh oh dafür krieg ich wieder ärger :)
 
@Matico: 1.) Der Shit ist teuer und genauso "aufwendig" zu nutzen, wie das "Original": 2.) Brauchst du immer noch ne Mac Lizenz...
 
@Matico: Wenn Apple sich nicht so pissig hätte, und das MAcOSX nicht an Apple-Rechner binden würde, hätte ich das schon längst probiert. Aber extra nen Apple kaufen?, nö.
 
@DasFragezeichen: Brauchst du wirklich eine? Bei Windows geht das doch auch ohne eine Lizenz das Betriebssystem zu nutzen und zwar legal (30-Tage lang).
 
@mcbit: Ich glaub ich weiss warum Apple das macht. Angenommen du könntest Mac OS X überall herunterladen und (für 30-Tage) testen. Dann würden sehr viele Menschen das machen und viele würden sagen: "Ne, is' doch nicht's für mich...". Doch wenn man 1700 Euros ausgibt dafür kann man nachher schlecht sgaen "Ne das gefällt mir nicht. Hab' zwar jetzt ein ganzes Vermögen ausgegeben aber was soll's...". Deswegen erreicht Apple auch so eine hohe "Kundenzufriedenheit". Ist eigentlich eine sehr clevere Strategie von Apple =)
 
@Homer_Simpson: Bei Mac gibt es afaik keine Serials, da installierst du einfach. Zumindest war das so bei den "Hackintosh" Versionen^^ (wir sehen jetzt von den Hardware Patches ab, geht nur um die Serial...)
 
@Homer_Simpson: Die Theorie leuchtet mir nicht ein !? Wenn man sich ein teures Produkt kauft ist man doch gerade kritisch!? Und wenn es einem nicht gefällt, dann kauft man es doch kein zweites mal. Apple hat aber eine Traumquote was Kundenbindung angeht. Fast jeder der sich ein mal einen Mac gekauft hat, kauft sich nichts anderes mehr. Das würde bei deiner Theorie aber nicht passen :) Zumal Macs einen hohen Wiederverkaufswert haben, wems nicht gefällt, der bleibt nicht darauf sitzen________________ Man kann sich übrigens einen Mac Online kaufen und das 14 tägige Rückgaberecht nutzen. Dann hat man so zu sagen eine 14 Tägige Testphase, ohne eine Risiko einzugehen. Und das nicht nur mit OSX sondern mit dem ganzen Paket. Und jetzt kommt nicht mit "Kein Geld". Ein Mini kostet normal 549 Euro. Wer die nicht für 2 Wochen entbehren kann (man bekommt sie ja wieder), der braucht sich eh keine Gedanken um einen Mac-Kauf machen. ______ Diese Diskussion verstehe ich aber eh nicht. Das iPhone OS kann man doch auch nirgends testen. Da beschwert sich aber niemand !? Warum dann unbedingt beim Computer?
 
@Homer_Simpson: Wenn Apple das System für jeden Rechner öffnen würde, hätten sie auf einen schlag zichtausende supportanfragen wegen treibern usw. so wie sie es gerade machen können sie für stabilität garantieren weil alles angepasst ist. ausserdem behalten sie die kontrolle oder versuchen es zumindest.
 
@Matico: Wo ist das Problem? Apple sind sich zu stolz, ihr System auf normalen Rechnern zum Laufen zu bringen und wollen kräftig für Hardware kassieren. Was ist daran denn moralisch gut?
 
@Kirill: Meinst du nicht, dass sie mit der Lizenzsierung von OSX wesentlich mehr Kohle machen würden als mit der Hardware?
 
@-=[J]=-: DAnn sollte Apple aber aufhören, über das angeblich schlechtere Windows herzuziehen, denn das kann man auf zig Millionen Hardwarezusammenstellungen installieren und MS muss trotzdem dafür sorgen, dass es stabil läuft, und Treiber anbieten, zumindest Standardtreiber. Wenn Apple OSX öffnen würde, könnten Hardwarehersteller auch die Treiber anbieten, wie es bei Windows auch gemacht wird. Wo wäre das Problem?
 
@Rodriguez: Der höhere Wiederverkaufswert hat aber nicht zufällig auch was mit den höheren Anschaffungskosten zu tun? Wenn ich, wie heute im MM gesehen, einen 2,4,er Dualcore mit 320er Platte und 4 GB RAM mit 1500 Euro bezahlen muss, überlege ich mir als Endnutzer das schon, denn eine solche Ausstattung auf Win-Basis kostet kaum 350 Euro. Oder ein MacBook mit 12 Zoll für 799 Euro, der kaum Anschlüsse vorweisen kann (allerdings recht flach ist) - sorry, aber nur um OSX zu testen, wäre mir das zu teuer. Und wäre es nicht in Apples Interesse, wenn nicht nur Altkunden immer wiederkommen, sondern auch Neukunden zum Apfel greifen?
 
@mcbit: Den Zusammenhang verstehe ich nicht. Entscheidend ist doch was für den Kunden bei raus kommt. Ich will doch das für MICH alles funktioniert, da kaufe ich kein System aus Mitleid oder verzeihe die Fehler weil MS es ja sooo schwer hat. Sie haben es sich doch ausgesucht?! Sie hätte doch genau so von Anfang an ein Paket (Hard- und Software) rausbringen können. Aber sie haben ihre Milliarden mit der Lizenzsierung gemacht. Dann müssen sich auch für die "Probleme" gerade stehen. Natürlich ist dieser Vergleich mehr als Fair, denn er behandelt die Realitäten._____ Wo das Problem liegt? Apple verkauft "User Experience". Also ein Qualitätsprodukt. Und dieses ist nunmal nur durch ein Pakte aus Hard- und Software zu erreichen. Wie beim iPod und iPhone auch. Oder denkst du das iPhone (bzw. das iPhone OS) wäre auch nur im Ansatz so erfolgreich wenn man Hard- und Software getrennt erwerben könnte? So eine Lizenzsierung bringt nunmal logischerweise Nachteile mit sich. Beim iPhone fängt es schon bei der Auflösung an. Ein Gerät mit anderer Auflösung und für die Entwickler wäre jedes Layout ein Kompromiss (wie beim Webdesign). Und so zieht es sich durch jede Komponente. Warum sollte es beim Computer anders sein? Von den Funktionstasten über den absolut zuverlässigen Ruhezustand oder das Multitouchtrackpad bis hin zur Optimierung auf CPU & GPU. Es ist ein Gesamtpaket. Und das verkauft Apple, nach dem Motto "Wer seine Software liebt baut seine eigene Hardware" (Alan Key). Diese "User Experience" ist übrigens ein großer Grund für den "App Store Zwang" beim iPhone. Denn wenn die Software bugy oder unbedienbar ist, wirkt sich das auf diese "User Experience" aus. Mit ein Grund für die hohe Kundenzufriedenheitsraten :)
 
@mcbit: Nein, der höhere Wiederverkaufswert errechnet sich prozentual. Da ist der Ausgangspreis ziemlich egal. Wenn du ein normales Notebook kaufst, ist es schon wenn du aus dem Laden rausgehst nur noch die hälfte Wert. Beim Mac bekommst du selbst nach 2 Jahren noch mehr als die hälfte.____ Zeig mir bitte mal das 350€ Notebook. Es würde auch reichen wenn du eins zeigst was überhaupt billiger als diese 1500 Euro Variante. (Wobei ich nicht weiß wovon du redest, 2,4er gibt es gar nicht im Angebot !?). Und bitte alles Vergleichen (Akkulaufzeit, Gewicht, Trackpad, etc).____ 12 zoll Macbook für 799 Euro? Gibts auch nicht. Ich denke du meinst 13" und 899 Euro !? ( http://tinyurl.com/zzhag ). Auch da kannst du mir gerne ein vergleichbares(!) zeigen was billiger ist.______ 50% der Mac-Käufer sind Neukunden ( http://tinyurl.com/yhuukbb ). Ich denke das ist eine recht gute Quote :) ___ Und mit dem Testen: 14 Tage sollten doch reichen, dann bekommst du dein Geld ja wieder.
 
@mcbit: //denn das kann man auf zig Millionen Hardwarezusammenstellungen installieren und MS muss trotzdem dafür sorgen, dass es stabil läuft, und Treiber anbieten// Tja ihr Problem...Kann Apple doch nichts dafür das Microsoft so ein Chaos bewältigen muss.
 
@Homer_Simpson: Warum sollte man MacOS nicht mögen? Das würde ich eher von Windows denken. Als ich letztens bei einem Bekannten WIndows 7 sehen musste, hab ich gedacht... HALOOO? Was bitte soll das? Zu viele Features wieder mal von MacOS "geklaut" und in leicht abgewandelter Form implementiert und dann sieht Windows 7 auch noch aus wie ein BS für Kinder. Alles super bunt und voller lustiger Effekte. Es ist sowas von hässlich... und bitte jetzt nicht als positiv angeben, dass es super läuft und nicht abstürzt... wow... das sollte es auch bitte...
 
@mcbit: ES HEIßT "DAS" MACBOOK!!!! DAS!!! Junge... junge... bringst du mich in Rage...
 
@lungenfisch: Bewertest du ein OS anhand seiner Oberfläche? Falls du es nicht weisst, man kann Windows 7 auch wieder in den Windows 2000-Look setzen und weitere Themes aus dem Netz laden (wie bei XP, Vista). Aber ein OS anhand seinner Oberfläche zu bewrten find' ich nun ehrlich gesagt recht dämlich. "voller lustiger Effekte"- Die sind auch abschaltbar. Aberhat MacOS nicht noch viel "lustigere" Effekte (wenn man ein Fenster in das Dock minimiert)? Ehrlich sollte man ein OS nicht anhand seiner Oberfläche bewerten.
 
@lungenfisch: Wo hast Du Deutsch gelernt? Was spricht gegen "EIN MACBOOK"? Und was genau bringt Dich dabei in Rage? Hast Dein Ritalin nicht genommen?
 
@mcbit: Da habe ich mich wohl verlesen. Entschuldigung.
 
@Homer_Simpson: Ach, das habe ich gar nicht gewusst. Na... ich muss echt noch viel lernen. Ich werde mir erstmal direkt morgen Windows 7 zulegen und lernen was das Zeug hält, damit ich schön mit deiner ganzen Weisheit mithalten kann.
 
Alternative OpenSource: http://chameleon.osx86.hu/ Noch besser aber wäre, gleich auf ein richtig freies anständiges Betriebssystem zu setzen, anstatt mit einem wieder in Fesseln gelegtem unfreiem System herumzumurksen. Linux & Co sind viel einfacher und weniger Problembehaftet zu installieren. Trotzdem ist das natürlich toll, das es auch OpenSource Lösungen gibt, um MacOSX auf Kisten ohne Apfel-Label zu bringen.
 
also denke ich sollte es auch bald legitim sein xbox spiele die ausschließlich für und mit der xbox vertrieben werden dürfen auch auf der ps3 zu zocken oder umgekehrt ne? gottseidank misst man je nach laune immer mal gerne mit zweierlei maß :)
 
@kompjuta_auskenna: Seitwann dürfen xbox games nur mit einer xbox vertriben/betrieben werden? Wo steht das? *Nirgends!?* Soweit mir bekannt ist, gibt es solch einen "mist" nur bei apple. Der vorgeschobene grund in meinen augen ist der bessere support für eine spezielle hardware. MEine meinung ist das sie aus angst ihr system nicht freigeben. Denn es ist viel leicher sich hinter seinen agb´s zu verschanzen und gegen z.b. MS zu wettern wenn die masse keine chance hat zu vergleichen.
 
@zaska0: Gibt es also gar keine exklusiven Spiele für die xBox? Was war denn zb mit Fifa 2008? _____ glaubst du wirklich, das sie es nur machen damit sie Werbespots gegen MS machen können? MacOS gab es ein gutes Stück eher als Windows. Hätte Apple damals ihr OS IBM angeboten, gäbe es Microsoft heute gar nicht. Das erste Windows war ja nichts anderes als MacOS zum lizensieren. Zudem wird das OS doch von allen unabhängigen Zeitungen gelobt, stell die mal vor die hätten im iPhone-Hype und Vista-Flop-Hype ihr OS freigegeben, was meinst du was die für einen Milliarden Gewinn gemacht hätten?! Michael Dell hat selbst mal gesagt das sie sofort ihre Rechner mit OSX anbieten würden. Und Angst vor Treibern? Vor welchen? Jegliche Perpherie läuft direkt auf dem Mac, egal von welchem Hersteller. Es bleiben eigentlich nur Grafikkarte und Mainboard/CPU. Und da sollte es kein allzugroßes Treibetproblem geben, oder? Das Argument könnte man ja auf jeden Qualitätsherszeller ummünzen. "Ferrari verkauft seine Motoren nicht einzeln aus Angst das die breite Masse sie nicht gut findet". Das ist dich lächerlich. Jeder kann im MediaMarkt oder im Gravis oder im Apple Store stundenlang alles ausprobieren. Kostenlos. Die Macs sind sogar alle so bespielt das man alles testen kann. Und jeder kann sich einen Mac online bestellen, testen und innerhalb von 14 Tagen zurückgeben. Kosten: 0. Zumal ein MacMini nur 550€ kostet. Das dürfte selbst für die breite Masse billig genug sein...... Die breite Masse hat es ja auch irgendwie geschafft das iPhone für sich zu entdecken. Und das ist auch keine Investition die man nebenbei tätigt....
 
@zaska0: seitdem microsoft es nicht zulässt das etwaige xbox clones oder billig konsolen die der spiel cd vortäuschen eine echte xbox zu sein verkauft oder vertrieben werden, man stelle sich vor xbox clone für weniger als die hälfte von dem kaufpreis der xbox. ich glaube da beginnt sogar ballmer bei dem gedanken alleine zu schwitzen. :)
 
@Rodriguez: "Die breite Masse hat es ja auch irgendwie geschafft das iPhone für sich zu entdecken. Und das ist auch keine Investition die man nebenbei tätigt...." - Die breite Masse zahlt nicht 600 Euros für das iPhone. Die breite Masse zahlt 0 Euro und noch anfallende monatliche Gebühren für 2 Jahre. Aber das Iphone ist auch wirklich gut, da Apple eine Monopolstellung im Multitouchbereich hat. "Und Angst vor Treibern? Vor welchen? ... Es bleiben eigentlich nur Grafikkarte und Mainboard/CPU." - Genau. "Und da sollte es kein allzugroßes Treibetproblem geben, oder?" - Scheinbar doch. Jede Menge Mainboards würden nicht gehen da sie BIOS verwenden, statt EFI(x). Zum anderen, so'ne Treiberentwicklung für den Mac scheint teurer zu sein als die für den PC, da die GTX 285 Mac Edition (von EVGA) das Doppelte einer GTX 285 kostet. Der einzige Unterschied ist ja der Treiber. Das sind die zwei grossen Probleme. Auf vielen System könnte man deswegen Mac OS X gar nicht installieren.
 
@Homer_Simpson: Es geht beim iPhone ja darum, das man dort auch Hard- und Software kauft, ohne das man die Software (außer im Laden, wie bei OSX) vorher testen kann. Und man geht sogar einen 2 Jahres Vertrag ein. Also noch größere Hürden als bei OSX und trotzdem hat es die Maßen erreicht._____ Gibt doch mitlerweile genug andere Handys mit Multitouch ?! ______ OSX ist nicht "wirklich gut" ? Warum ist das iPhone so gut? Wegen der leicht zu bedienenen Software. Und welche ist das? OSX! Das wurde doch nur portiert?! Wenn du die abgespeckte Version schon gut findest, solltest du mal das Original testen :) _____ ob die Grafikkarte wegen den Treibern teurer ist, weiß ich nicht. Allerdings geht es ja nur um den MacPro, was auf der einen Seite ein Premiumprodukt ist und somit perfekte Treiber verlangt, und andererseits nicht weit verbreitet ist. Die Absatzzahlen für diese Karten sind also sehr gering, so das man die Entwicklungskosten nicht über einen Massenverkauf wieder rein bekommt. Es ging ja auch darum "was wäre wenn OSX überall laufen dürfte"? Dann gäbe es diese Masse, und EFI wäre auch kein Problem. Ich Wette jeder PC/Notebook Hersteller hätte am gleichen Tag nich ein OSX-Notebook im Angebot. Aber dieser Fall wird zum Glück nicht eintreffen. Ich liebe die Vorteile die mir dieses Gesamtpaket bietet. Und eine Liezensierung würde ausschließlich Nachteile mit sich bringen (außer Größere Hardwareauswahl)
 
@Rodriguez: Sag mal bis du bei apple angestellt? Hier fallen mir dine in jedem post von dir auf. 1) MacMini und 2) 550 euro die JEDER wohl hat. zu 1) Ich will keinen mac mini. zu 2) Auch wenn ich hier einen 2500Euro pc habe habe ich keine 550 SO NEBENBEI mal eben zum testen die hatte ich zum pc kauf auch nicht.Ich habe z.b. meinen PC immer wieder aufgerüstet und das monat für monat so wie vile hier. Das ist ein vorteil den ich so auch nicht missen mag. So nun zu dem xbox spiel. Das kann ich kaufen und keine EULA der wqelt verbietet mir das abspielen durch einen emulator oder die benutzung auf einer anderen platform so wie apple das gerne mit OS-X machen mag (bei uns ja ungültig in DE.). In meinen augen wie gesagt finde ich es leicht von apple zu schiessen, da sie den direkten vergleich schäuen und den aufwand, den MS betreibt und die anderen hersteller. ICh glaube desweiterem, das wenn alle mal OS-X getestet haben von 100 mion 75 bei Windoof bleiben (me too). Ein apple gehört in die obstschale oder aber in den DTP sektor wo sie ja massig zu finden sind. Desweiterem wie Homer schon sagte ist die "gleiche" hardware um etliches teurer und für was? Apple ist lifestyle und nicht mehr. Ein produkt das bei dem käufer das ich bin besser gefühl auslösen soll und die dabei garnicht merken, wie "dumm" sie doch eigentllich sind da sie anderweitig (Im desktop bereich!) viel mehr für viel weniger bekommen. Desweiterem wenn sich die ganze linux gemeinde endlich mal am riemenreisen würde und einheitlich standarts setzen würde würde linux beide systeme an die wand spielen insofern dann der software support steigen würde. Schlussendlich ist ja dein wohl geheiligtes OS-X auch nur ein BSD derivat -sprich ein unix clone und im etwas weiterem sinne ein Linux :).
 
@Rodriguez: Wie schön, daß man hier ja Lügen gut verbreiten kann.
"Das erste Windows war ja nichts anderes als MacOS zum lizensieren.".
Das erste Windows war ein Window Manager für DOS.
Das hatte schon damals rein garnichts mit Mac OS zu tun.
Außerdem, ich weiß was ich für Bomben Hardware für 550€ bekomme, und das Design des Cases würde sich in meinem Wohnzimmer, mit schwarzem Fernseher, schwarzen Box, ... perfekt einbinden.
Muß ich den Mac Mini dafür echt extra nochmal für 60€ umlackieren? :|
 
@oldsqldma: 20 sec. googeln und schon ist dein Kommentar passé :)
 
@zaska0: Die 550 Euro tauschst du doch nur für 2 Wochen für einen Min, die bekommst du doch wieder!? Also dein Kontostand muss einfach nur so hoch sein, das du 2 Wochen ohne die 550 Euro auskommst. Wenn er nicht so hoch sein sollte, dann wirst du dir doch eh keinen neuen Computer anschaffen, also brauchst du ja auch keinen zu testen, oder?!_____ Ich finde dein Argument einfach beshauert, sorry. Apple soll es genau so machen wie MS, weil sie es sich sonst zu leicht machten? Das ist sowas von dämlich. Es darf doch wohl jeder selbst entscheiden was er für Produkte verkauft. Verlangst du von Hugo Boss, das er auch billige Produkte herstellt, damit er sich die C&A Sachen-Käufer mal ein Bild davon machen können?! Naja, hier wird ja viel unsinn geschrieben, aber das ist mir echt ZU dumm. Vor allem ist OSX ja nichts anderes als ein Linux, jaja. Komisch nur das mehr als 10x so viele Leute OSX nutzen wie alle Linux-Distrus zusammen. Und das obwohl das eine Geld kostet und das andere Kostenlos ist. Ich WETTE du du hast OSX noch nichtmal aus der Nähe betrachtet. Das ist ja nur was für DTP- Und Lifestyle, stimmt. Wie ignorant manche Leute sein können. Könntest du auch mal ein Argument nennen warum OSX LIfestyle sein soll oder warum 75% für den gleichen Preis lieber Windows verwenden würden? Dafür müsstest du natürlich erstmal wissen was die Unterscheide zwischen OSX und WIndows sind........ Mac sind wesentlich teurer als PCs? Ich bitte dich wirklich darum, zeige mir einen Vergleich wo es so ist. Z.b. zeige mir eine von mir aus mit billig-Schnippsel zusammengesetzten Computer der die gleichen Specs aufweist wie der neue iMac 27" (Denk an Monitor, Maus, usw). Hier die Daten: http://tinyurl.com/yhj5lh8 Ich habe es mehrfach versucht, und abgesehen davon das es so einen 27" LED-IPS Monitor gar nicht zu kaufen gibt (auch keine 27" mit der Auflösung), komme ich immer wesentlich teurer mit einem PC weg. Also bitte, zeige mir das ich falsch liege. Von mir aus auch mit irgendeinem MacBook(Pro)..... Kommt nix interpretiere ich das einfach mal als ahnungsloses, blindes Bashing bzw. Vorurteil-Nachgeplappere. Ich freue mich :)
 
@Rodriguez: Seine Argumente erschliessen sich mir auch nicht ganz (=)) aber ich antworte trotzdem mal auf diene Fragen: 1. "Von mir aus auch mit irgendeinem MacBook(Pro)" - Das hier (tinyurl.com/ykuyymd) hat einen Hybriden Grafikchip, lange Akkulaufzeit, etc. und ist billiger als das Macbook. 2. "warum 75% für den gleichen Preis lieber Windows verwenden würden?" - Ich denke er meint, wenn Apple doch so gut ist, warum hat es sich noch nicht bei den Firmen durchgesetzt? Da viele Leute alleridngs den PC auch für Business-Zwecke verwenden, kommt man mit Windows zurzeit noch besser zurecht. Und da viele Leute noch zwichendurch ein kleines (oder grosses) Spielchen spielen kommt man mit Windows zurzeit besser weg. Ich denke, dass sind die zwei grössten Punkte. Und bitte, beleidige nicht andere Personen :)
 
@Rodriguez: Sry das etwas länger gedauert hat aber ich musste mich vom lachanfall erstmal beruhigen :D. - - - @Rodriguez: Lol ^^. Ich "nutze" bzw habe OS-X in VMWare zu laufen. ( Hier der beweis: http://img5.imagebanana.com/img/t69k21do/4noobs.jpg ) Wieso Mac nutzer Arrogant sind? Schau dir deine postings an. 100,- € das OS-X ein FreeBSD kernel hat welcher abgeändert wurde? Somit ist es ein unix derivat und IM WEITESTEM SINNE (schrieb ich schon vorher, also dreh mir nicht das wort im munde um!) ein Linux. Nachzulesen u.a. hier http://lists.freebsd.org/pipermail/freebsd-advocacy/2004-April/001237.html . Aber das solltest du als schlauer Mac nutzer eigentlich wissen, das dein OS-X ein BSD ist mit angepasstem kernel. Desweiterem nimm deinem OS-X die Aqua weg und du hast ein reines feines BSD :D. Dein H.B. vergleich ist so dumm, das du beim schreiben nicht mal gemerkt hast das der so hier garnicht passt? Zum preisvergleich mal von deinem superdupper moni abgesehen, was bezahlst du bei apple für eine gtx295? (Dafür bekommst bei apple Grade mal eine 96GS) Oder was nezahlst du für 8GB ram? (Da bekommst pc mässig ja schon mind. 16gb OCZ @ Wakü^^) . Zur maus, ziehe ich meine roccat kone jeder apple mause vor. Meine sidewinder x6 bleibt auch hier. Alleine schon die optic von apple keyboard lässt mich persönlich brechen. Nebenbei kannst du den pc highEnd mässig so anpassen wie es dir beliebt und nicht wie es jemand (apple) mir vorschriebt. Ich z.b. liebe meine GTX260 @ Wakü. Meine AMD-PII-955 @ Wakü, mein Foxconn Destroyer SLI @ Wakü usw. usw. Apple ist einfach lifestyle nix mehr. Schon mal versucht ein HL2 mit Cinematic.Mod.10 auf einem mac zum laufen zu bekommen *lach*. Dein Mac taugt für Video & Audio bearbeitung und für´s DTP mehr aber auch nicht. Nebenbei behaupte ich, das jeder PC das auch kann. Wenn nicht, nen mir was, was ich mit meinem pc nicht machen kann was du mit deinem ach so tollem mac kannst? Mir fällt da nix ein und bedenke auch meine vmware. Ihr mac nutzer nutz u.a. ja auch win mit diesem komischem Boot Camp. Wieso nur frag ich mich da? Win ist doch so scheisse. Nebenbei und schlussendlich lege ich dir mal das hier ans herzchen : H2Build a macfür ca. 550 taler (nach aktuellem euro kurs): Dieser dürfte auch deinen ach so geilen mini mac um welten schlagen. Treiber frei im netz und das gute aufrüstbar. http://lifehacker.com/321913/build-a-hackintosh-mac-for-under-800
 
@Homer_Simpson: Ja das ist halt so ein Vergleich der schon wieder nicht im Ansatz passt :( Das ist ein 17" Zoll-Laptop mit der Auflösung eines 15"ers, hat den alten DDR2 Speicher drin, die CPU ist auch nicht zu vergleichen, es hat nichtmal die hälfte der Akkulaufzeit des MBs (in der Praxis wahrscheinlich nur ein Drittel), kein Multitouchtrackpad, einen 30"er Screen kann es auch nicht ansteuern, das Display ist deutlich schlechter (kein LED), es ist tiefer, breiter, höher (fast 1 1/2 so dick!), garantiert nicht so leise/lautlos, usw.... Kann ja sein das es für manche besser geeignet ist, aber der Vergleich hinkt an jeder Ecke. Genial ist auch das dort Vista Home 32Bit mitgeliefert wird und man nur 3GB nutzen kann (steht sogar dabei). Das ist halt ein klassisches Produkt von Rudis Resterampe. Wer damit glücklich wird, ok. Für 250 Euro mehr (150 Euro für Studenten, etc) gibt es dann das MacBook mit dem genannten Mehrwert (MT-Trackpad, Akkulaufzeit, Gewicht, Lautstärke, Display ist für jeden User ein Mehrwert)...... Ich will auch nicht sagen das man diese Qualität nur bei Apple bekommt, aber woanders kostet sie halt das selbe..... Also, wenn man vergleicht dann auch bitte richtig. Apple ist teuer, ja. Aber bestimmt nicht teurer als vergleichbare(!) Geräte. Mehr will ich gar nicht sagen :) ________ Das Problem bei Firmen ist ja meist, das der Umstieg ansich teuer ist. Wenn ein PC kaputt geht, holst du einen neuen. Wenn du alles umstellst, musst du alles neu kaufen. Wenn du bei 0 anfängst, kann eine "komplett-Apple" Lösung oft günstiger sein. Wie gesagt, kann. An manchen Stellen ist es natürlich Verschwendung für den Einsatzzweck einen PC der teurer als 200 Euro ist hinzustellen.... Aber Apple holt im Businessbereich immer mehr auf. Da kommt dann der Punkt aus dem Werbespruch: Wenn schon umsteigen (XP auf Win7 z.b.) Warum nicht direkt die Plattform wechseln?! Bei Axel Springer war dann z.b. die hohen Ersparnisse beim Administrieren bzw. beim Warten der Wechselgrund..... Ich habe es ja gestern oder vorgestern hier schon geschrieben: Ich kenne sehr viele Bereiche in meinem Bekanntenkreis die für ihre Arbeit mittlerweile ausschliesslich Macs einsetzen. Und zur Not kann man ja für etwas spezielles (oder ein Spiel) Windows booten oder in einer VM starten. So schränkt man sich nicht ein :) ________ Ich wollte niemanden beleidigen, aber sowas ignorantes liest man sogar hier selten :)
 
@zaska0: Wow! Hast du 'ne Anleitung im Netz wie du das geschaft hast, dass MAC in 'ner VM ist? Ich will's auch mal ausprobieren =) Edit: Eine GTX295 Mac Edition gibt es noch nicht. Aber Grafikkarten kosten bei Apple ungefähr das doppelte (teure Treiberprogrammierung?). Z.B beim BTO-Service von Apple kostet die 4870 180 Euros aber für den PC krigst du schon eine 4870 von einem Hochqualitätshersteller (XFX) für 95 Euros. Das selbe auch bei der GTX 285. Aber der Aufrüstservice ist ja nur für Mac Pros gedacht und der scheint ja in anderen Gebieten beschäftigt zu sein, wo Geld keine Rolle spielt. Edit2: Auch du bitte nicht andere Personen beleidigen
 
@Homer_Simpson: Die gibt es im netz ( http://www.ihackintosh.com ) Mich wundert jetzt das unser arroganter mac user nichts mehr zu mir sagt ? Naja soll er glücklich werden mit seinem BSD Derivat :D
 
@zaska0: Hätte ich tatsächlich nicht gedacht. Wobei du OSX ja nicht wirklich zu benutzen scheinst, die OS Version ist von 09/2008 und es gab 12/2008 schon wieder eine neue Version. Zudem sieht es sehr jungfräulich aus, Standard Dock, Standard Lesezeichen, noch nichtmal die Erklärungen aus den Stacks sind gelöscht.... Könntest dich ja ruhig mal damit auseinander setzen.____ Das OSX im entferntesten Sinne ein Linux ist und das ein Mac im entferntesten Sinne nur ein PC ist, bestreite ich nicht. Aber was hat OSX mit Linux für den User gemeinsam? In Sachen Usability liegen z.b. Welten zwischen OSX und Linux (selbst Kubuntu 9.10 ist ein Riesenunterschied).... Also, wo merkt der User etwas vom Kernel bzw. von den Gemeinsamkeiten?______ Ich rede vom Rechner, nicht vom Aufpreis. Und RAm kaufe ich dort wo du ihn auch kaufst, der Preis ist also der selbe___ Kann ja sein das du deine Maus vorziehst, das bestreite ich auch nicht. Ich will auch nicht sagen das es nicht bessere Mäuse gibt. Aber für einen Vergleich sollte man keine Aldi-9Euro_maus nehmen____ Also unter "taugen" verstehst du also nur High-End-Spiele, ja? falls ja, gebe ich dir recht. Wenn du von Arbeiten redest, dann liegst du falsch........ Ich habe es schon oft betont, der Unterschied liegt nicht beim "Was", sondern beim "Wie". Genau wie beim iPhone gegenüber WinMobile o.ä. Rein vom "Was" liegt WinMobile doch teilweise sogar noch vor dem iPhone. trotzdem findest selbst Ballmer es schlimm..... Du kannst im Prinzip bei Windows das gleiche erreichen. Der Weg ist aber das entscheidende. Zumal man bei Win für viele Sachen noch extra Tools braucht, die man sich erstmal zusammen suchen muss. Du könntest z.b. ja mal in Safari auf "Drucken" klicken und unten rechts auf "PDF" - "PDF in Vorschau öffnen". Dort kannst du dann mal die Seiten anordnen oder raus löschen oder aus einem anderen PDF Dokument (Welches du vom Schreibtisch über Exposé per Drag&Drop schnell in die Seitenleiste reinziehst) ein paar Seiten hinzufügen und das ganze dann speichern. Dann öffnest du Mail, schreibst eine Mail und ziehst mit Hilfe von Exposé das PDF an die entsprechende Stelle im Text. Dazu noch ein Bild direkt von einer Webseite wieder über Exposé an eine andere Stelle in der Email..... Das wäre so ein typischer Arbeitsablauf. Schnell und Einfach. Unter Win kannst du dann mal die gleiche Aufgabe bewältigen. Das Ergebnis (die Email mit dem Bild und dem zusammengestellten PDF) bekommst du auch so hin. Die Frage ist nur: "Wie"? und mit welchen Zusatztools? (Acrobat Reader, PDF-Drucker, etc). Aber das ist dann wohl "Lifestyle", oder?______ Warum Windows? Zur not, wenn man mal Spielen will z.b. Ich z.b. nutze Windows (und Ubuntu) weil ich Webseiten auf dem IE testen muss. Das wäre andersrum aber genau so, ich brauche halt alle Möglichkeiten. Ein Freund hat Windows drauf, weil ein spezielles DHL-Programm nur unter Windows läuft. Das wird dann einmal am Tag in der VM gestartet, und gut ist. er muss sich ja deswegen nicht gleich den ganzen Tag mit Win rumschlagen.....____ Schön das es wieder keinen Vergleich gibt sondern nur wieder das alte Argument "Man hat mehr Auswahl". Oder willst du den dicken Tower mit dem Mini vergleichen? JA, man bekommt Hardware für unter 550 Euro, JA man bekommt einen Spiele Computer für unter 1000 Euro. Aber das hat alles nichts mit einem vernünftigen Vergleich zu tun. Es gibt bei Apple wenig Auswahl, ja. Aber die Macs ansich kosten genau so viel wie die gleiche Hardware von jedem anderen Hersteller. Das was du bemängelst ist also die Auswahl, nicht der Preis. Schade das du keine Vergleich gebracht hast.....
 
@zaska0: Vielleicht hat Rodriguez aber auch ein Macbook. Und Macbooks und allgemein Laptops kann man nicht so gut aufrüsten wie einen PC. Und im Notebook-Bereich finde ich Apple ziemlich gut (vor allem im Bereich 1400+). Aber wenn man einen lokalen PC kauft sehe ich auch nicht so richtig die Vorteile eines Macs. Wenn ich mir irgendwann einen Mac kaufen sollte, dann ist es auf jeden Fall ein Macbook :)
 
@Homer_Simpson: Ja, ich habe tatsächlich ein MacBook (Pro). Allerdings ist der neue iMac 27" schon bestellt, dann wird das MB verkauft. Das Preis/Leistungsverhältnis des iMacs ist phänomenal. Wie gesagt, egal wie ich rechne, beim basteln komme ich deutlich teurer weg. Und bei den Daten wüsste ich auch nicht wieso oder was ich in den nächsten 3 Jahren aufrüsten sollte (ausser RAM, den kann man ja nach und nach bis 16GB kinderleicht aufrüsten). Zum Spielen habe ich eine Wii und bald noch eine PS3. Die Spiele die ich spiele sind auf dem PC leider eh deutlich schlechter (Fifa, PES, NHL, usw)..... Der Hauptvorteil bleibt ja: OSX :) Ansonsten bleibt ein schönes Design, der bestmögliche Bildschirm, die Lautlosigkeit, der Stromverbrauch, nur ein einziges Kabel(!), die Multitouch Maus, der nicht verbrauchte Platz und ich kann den Bildschirm auch mit einer PS3 nutzen. Bei 2560x1440 Pixeln. Ich freue mich :)
 
Na dann bin ich mal gespannt wie langs dauert bis deren "Rebel EFI" im netz 4 free auftaucht...
 
@Magguz: Schon drinn -.-.
 
@zaska0: echt? hmm... Naja da haben die wohl Pech gehabt :) Versteh zwar nicht was man mit dem Image anfangen soll aber ok :)
 
@Magguz: Ja echt. Was du damit asnfangen willst das weis ich nicht. Auch nicht wieso du danach fragst wenn du nicht weist, was du damit willst. Ob du pech hattest wenn du nicht weist, was du damit willst wenn du es hättest kann ich ebefalls nicht beurteilen.
 
@zaska0: und ich weiss nicht was du grade eigentlich willst... Ich hab nur was gefragt... Du hasts mir gesagt das es das schon gibt und ok... Und da ich mir die TestVersion geladen hatte aus neugierde und da nur ne ISO war mit fast nix drin hab ich gesagt das ich nicht weiss was man eigentlich damit machen soll... ach egal... scheiss drauf...
 
@Magguz: Hier ein H2D: http://www.ihackintosh.com/2009/10/how-to-install-snow-leopard-on-pc-with-rebel-efi/ - - - Aber wieso läd man sich was, wenn man nicht weis, was man dmit machen soll/will? Egal viel spass beim installieren. Achso du brauchst natürlich ein OS-X dazu mit gültiger liezenz. Nicht das deine nächste frage kommt wieso das nicht bei is^^.
 
@zaska0: Weil ich grad langeweile hab und wieso sollte ich mich da nicht mit dem Zeugs beschäftigen... :) Macht doch spaß was zum laufen zu bringen :)
 
Ich weiß es tut nix zur Sache, aber ich fands einfach geil dass bei in dem Artikel mittendrin ne Werbeanzeige kommt für so ne Versicherung wo drin steht "Jetzt günstig wechseln". Recht makaber möchte man meinen... :)
 
@borizb: was, werbung? Hier gibts Werbung? Ich seh keine :) :D
 
@Rodriguez: Du bist der einzige, der hier halbwegs normal auf mich wirkt. Danke...
 
interessant wie sich hier wieder einige gegeneinander "runtermachen" und angreifen um "IHR" system zu verteidigen oder den anderen zu überzeugen. ich finde windows und osx haben beide vor und nachteile. ich für mich habe nun den weg mit osx gewählt und bin ein gutes stück zufriedener. die hardware ist auch nicht unbedingt so überteuert wie oftmals geschrieben. will man ein macbook pro z.b. vergleichen sollte man imho auch gegen ein adamo notebook von dell vergleichen denn dies ist qualitativ ebenfalls sehr hochwertig. bei macbook air wurde geschrieben das kein dvd laufwerk drin ist usw. dann schaut mal auf das dell latitude z (ebenfalls bitte die preise beachten). zurück zum thema: ich hoffe das psystarso richtig schön eine bauchlandung machen werden. zum einen bedienen die sich bei opensource projekten, labeln es um und verkaufen das als eigententwicklung. dann die schöne geschichte mit leopard/snow leopard. die wollen ja das sie ihre hardware mit apple osx legal verkaufen dürfen und apple will das nun mal nicht was deren gutes recht ist. im übrigen denke ich das apple schon ihre gründe hat osx nicht für alle verfügbar zu machen, man muss sich nur mal die geschichte mit den authorisierten mac clones anschauen welcher nach hinten losgegangen ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles