Security Essentials: Probleme beim Aktualisieren?

Microsoft Bei einem Test von "heise Security" hat sich herausgestellt, dass die Sicherheitslösung aus dem Hause Microsoft unter bestimmten Umständen keine neuen Signaturen herunterlädt, obwohl Updates bereitstehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na das macht doch nichts, so einen fehler kann man beheben.
 
@urbanskater: Ich stimme dir zu. Aber wie wäre wohl die Überschrift, wenn MSE alle 30 Minuten suchen würde "Security Essentials: Telefoniert MSE regelmäßig nach Hause?". Ja richitg, das ist Bildniveau, aber die Überschrift da oben ist ja auch nicht wirklich seriös!
 
Funktioniert nur, wenn man den Computer den ganzen Tag laufen lässt, ansonsten - Handarbeit-
 
kann ich bestätigen, MSE sucht nicht regelmäßig nach Signatur-updates
 
@JasonLA: ich kanns aufm Lapi nicht bestätigen. Nutze nur Ruhezustand und er sucht trotzdem immer mal...
 
@JasonLA: Automatisches Windows Update aktivieren. Dann funzt das problemlos. Ich konnte bisher keine Probleme feststellen.
 
@Essbaumer: Dachte ich auch erst. Hat bei mir aber nichts geholfen

Ist aber auch nicht so, dass er nie updaten würde. Manchmal(wie z.B. heute hatte ich aktuelle) aber dann wieder 2+ Tage nichts.
 
@Essbaumer: das updaten der signaturen läuft doch nicht über windows update
 
@JasonLA: Über Windows Update nicht. Stellt man auf Microsoft Update um, dann schon.
 
Geht aber wenigstens flott, im Gegensatz zu Avira
 
Ich finde das MSE super, und jetzt brauch ich auch kein Kaspersky und Co mehr. Bin insgesamt sehr zufrieden mit der Leistung.
 
Jo, das Problem habe ich auch. Wunderte mich schon was da los ist. Erst dachte ich es gäbe keinen neuen Updates aber dann fing ich mal an manuell upzudaten und es klappte. Habe es dann beaobachtet und manchmal waren meine Signaturen mehr als 2 Tage zu alt.

Denke aber, dass sie es bald fixen werden.
 
Wie Essbaumer oben schon erwähnt, die Automatische Update Funktion sollte Aktiviert sein, dann geht es ohne Probleme.
 
Ist ja auch erst die erste Version. Wird also sicherlich bald gefixt. Kaspersky, etc waren in Version 1.0 sicher auch nicht perfekt....
 
Immer wenn ich aus Neugier nachschaue wie aktuell der Stand ist dann steht das aktuelle Datum drinnen. Bei mir scheinen die Updates tadelos zu funktionieren.
 
Und? Gibt es doch bei jeder Anti Virenlösung, mindestens einmal pro Jahr...

freeAV ist da sehr gut dabei, mal tagelang keine Updates zu liefern.
 
@sebastian2: bei antivir hilfts das update manuell runter zu laden und zu installieren
 
Macht nix. Find das Programm trotzdem richtig gut. Habs zusammen mit Avira auf meinem System und finde es richtig gut.
 
@Flooceemely: man sollte nie mehrere Anti-Viren-Programme gleichzeitig installieren
 
@Flooceemely: Gehen sich die zwei Programme nicht irgendwie im Weg herum? Bzw. hast du da keine Schwierigkeiten (Fehlerkennungen o.Ä.)?
 
Kann ich absolut nachvollziehen... seit 4 Tagen keine Updates erhalten obwohl der PC 14h am Tag läuft.
 
@R-S: Ich verstehs nicht wieso hab ich täglich frische Definitionen und das automatisch?
 
@Shadow27374: vielleicht gehst du nicht täglich in den Ruhezustand sondern fährst herunter und wieder hoch?
 
Bitte erstmal im Forum http://answers.microsoft.com/en-us/protect/dd894472.aspx nachlesen, danke.
 
habe das Programm auf einem Testrechner mit Windows 7. Automatisches Update ist
nicht, obwohl der Rechner 24 Std. durchläuft. Wenn man es manuell macht etwa gibt
es etwa drei neue Update in 2 Tagen. In derselben Zeit updatet auf einem anderen
Rechner, Avast etwa vier bis fünf mal die Virensignaturen. Das MS-Programm scheint mit der selbe Mist zu sein als der Vorgänger.
 
@kfedder: Ach der kfedder wieder, der alle User hier dumm anmacht und beleidigt und sich dann auch noch beschwert wenn er Minuse kriegt.

TROLL und selbst KIND.

@computerfan, also ich krieg hier täglich ein Update und das auch automatisch. Als GRUNDSCHUTZ wie es beworben wird, ist definitiv brauchbar.
 
Auf meiner Festplatte ist Norton Antivirus 2010 installiert. Das Programm läuft unter Windows 7 ausgezeichnet. Updates werden schnell heruntergeladen und installiert. Der vollständige Systemscan nimmt nur wenig Zeit in Anspruch und ist nicht belastend. Probehalber habe ich Kaspersky getestet. Das Programm hinkt weit hinter Norton her.
 
@eolomea: Ich finde Norton Internet Security sowohl in der Version 2009, als auch in der Version 2010 sehr gut. Die Mini-Updates im Minutentakt bringen sehr viel und die Systemauslastung ist so gering. Symantec hat gegenüber der version 2008 einiges getan. Für eine gute Sicherheit gebe ich lieber ein paar Euro für ein gutes Produkt aus, anstatt mir so einen Müll wie MSE zu installieren. MSE ist übrigens nichts anderes als OneCare in neuer Verpackung. Was will man von Microsoft außer Softwarerecycling erwarten? Windows 7 ist doch auch nur ein recycletes Vista. Genau wie Office 2010 ein recycletes Office 2007 ist. So, nun warte ich auf die Negativbewertungen, denn die Wahrheit können Microsoftfanatiker ja nicht ertragen. *sfg*
 
@kfedder: GAI!
 
@kfedder: Deine Norton Werbung wird solangsam langweilig...

Ich nutze lieber was kostenloses und schalte mein Hirn ein, als Unsummen für einen Schutz zu bezahlen, den ich nicht brauche.

Aber als angeblicher Sicherheitsexperte sollte man das ja eh wissen.

Aber es ist schon witzig, dass du auch hier wieder irgendwas behauptest ohne Quellen/Beweise zu bringen.

Manchmal frage ich mich echt warum du deine Zeit auf WINfuture verschwendest, wenn MS doch soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo schlecht ist und nie was richtig macht...

Aber schön, wie du in jedem Post deiner Linie treu bleibst und sofort jeden der anderer Ansicht als, Fanatiker etc. abstempelst. Traurig, und sowas will angeblich Erwachsen sein.

Ich hoffe du gehst mit deinen Kunden nicht auch so um...
 
@sebastian2: Du zählst also jedes Bit um die Unfähigkeit von Microsoft zu decken. Sicherheit muss nicht immer Geld kosten. Das sieht man ja an Linux. Allerdings MUSS man für eine gute Sicherheit unter Windows Geld ausgeben.
 
@kfedder: Selten so einen Scheiss gelesen.
 
@bestusster: Ich finde es immer wieder lustig, welch unqualifizierten Kommentare von den ganzen unqualifizierten Microsoft-Fan-Kiddies kommen. Wissen geade mal, wo beim PC der Ein-Schalter ist und denken, sie wären die größten PC-Profis. Winfuture verkommt einfach mehr und mehr zu einem Trollforum Vielleicht sollte hier mal so mancher erst mal erwachsen werden und einen Computer-Intensivkurs besuchen. Dann würde so mancher mal verstehen, welchen Mist Micorosft in Bezug auf Sicherheit produziert.
 
@kfedder: Wenn Linux 95% Marktanteil hätte und die Viren/Trojanerschreiber sich darauf konzentrieren würden, würde ich gerne mal sehen wie sicher Linux wirklich ist.
 
@kfedder: Selten so einen noch größeren Scheiss gelesen.
 
@kfedder: Auch wenn du es immer und immer und immer wieder wiederholst, deine Unterstellungen werden NICHT richtiger...

Beweise zu deinen Aussagen zu fordern, ist sicherlich kein Bit Gesuche.

Ich nutze Linux schon seit Jahren, und auch da habe ich einen kostenlosen Grundschutz von Avira installiert. Genauso wie ich unter Windows nun den kostenlosen GRUNDSCHUTZ von Microsoft installiert habe.

Wenn dein brain.exe nicht richtig funktioniert und du einen superduper schutz brauchst, ist das deine Sache.

Und richtig, winfuture verkommt immer mehr zu einem Trollforum, aber nicht wegen User wie bestusster, sondern wegen User wie DIR, die JEDEN scheiß kritisieren und andere die nicht die eigene Meinung haben, als hirnlose mitläufer oder Fanatiker abstempelt. Und selbst keine Ahnung haben und trotzdem so tun als wären sie Profis, indem sie sich als "PC Sicherheits Mitarbeiter" ausgeben. Wieviel Ahnung du hast, zeigen regelmäßig deine Aussagen zu Linux, was in den Punkten die du kritisierst NICHT besser ist und auch deine Empfehlungen zu softwarefirewalls und co.

Was man auch wunderbar an "re:6" erkennt.
Aber vielleicht, würde unser "schlechtes" Wissen, ja besser werden, wenn du deine Behauptungen auch endlich mal beweisen würdest, mit QUELLEN und sowas...
____________________________________-

@winfuture. Könnt ihr nicht endlich mal was gegen diesen Idioten unternehmen?
 
@kfedder: Keine Sicherheitslösung gräbt sich so tief ins System ein wie Norton und hinterlässt nach der Installation so viele unnötige Überreste. Warum meiden Profis in ihrer Umgebung Norton, denke einmal darüber nach. Für dich mag es stimmen, aber bitte komme nicht immer bei jeder Antivirus News mit dem gleichen Kommentar, wird ja langsam lächerlich! In Bezug auf dein übriges Vewrhalten erspare ich mir jeden Kommentar, dass sprich für sich.
 
@Ruderix2007: Eine Sicherheitslüsung unter Windows MUSS sich tief ins System einbinden, damit diese Sicherheitslösung auch Wirkung zeigen kann und kein Placebo ist. Hätte Windows ein Vernünftiges Sicherheitskonzept im Kernel, würde man solch tiefgreifenden Sicherheitslösungen wie Norton nicht benötigen. Wenn ich mir die Sicherheitsphilosophie von Microsoft anschaue, dann frage ich mich, was das mit Sicherheit zu tun hat. Bei Microsoft heißt es: Jeder darf allles, bis er es verboten bekommt. Das öffnet Viren und Würmern Tür und Tor. Wenn ich das mit Linux vergleiche: Jeder darf NICHTS, bis man ihm etwas ausdrücklich erlaubt. Das verstehe ich unter einem guten Sicherheitskonzept.
 
@kfedder: Komisch, das UAC arbeitet doch genauso, wie das ähnliche Pedant von z.B. Ubuntu. Vista und 7 bringen auch nur Programme zum laufen, die ICH will. Umgangen werden kann es natürlich, meistens wenn PC Nutzer x alles bejaht, die Problematik funktioniert aber auch unter Linux, weswegen es auch dort immer mehr Viren gibt, und somit auch immer mehr Viren und Spyware scanner.

Aber rück doch endlich mal die passenden Beweise raus, Quellen wo drin steht, dass Programme machen können was sie wollen, oder einen exakten Vergleich der unabhängig ist, usw...

Aber auch wenn du recht hättest, dein ewiges angemache und deine ewigen Beleidigungen, helfen sicherlich nicht, um deinen Standpunkt vernünftig zu vertreten.
 
@sebastian2: Das UAC unter Windows ist ehrlich gesagt ein billiger Versucht, das Sicherheitskonzept von Linux zu kopieren. Die Betonung liegt hier auf "Versuch". Ich möchte mal das ganze Sicherheitskonzept unter Windows mit einer Brücke vergleichen. Wenn bei einer Brücke die Statik nicht stimmt, bringt es nichts, wenn man mit etwas Mörtel das Aussehen der Brücke korrigiert. Damit also diese Brücke stabil steht, muss die komplette Statik ausgebessert werden und nicht nur hier mal etwas verstärken und da mal etwas verstärken. Genauso verhält es sich mit einem Betriessystem. Um ein gewisses Maß an Sicherheit zu geben, muss man das ganze Betriebssystem betrachten und entsprechende Sicherheit implementieren. Es macht keinerlei Sinn, wenn man einfach hier mal etwas patcht und da mal etwas patcht. Damit bekämpft man nur die Symptome, aber niemals das Sicherheitsproblem selbst. Das sollte eigentlich JEDEM einleuchten. Oder würde jemand über eine Brücke fahren, bei der er weiß, das die Statik nicht stimmt und defekte Stellen nur halbherzig ausgebessert werden? Nachtrag: Da haben wohl einige das Ganze nicht verstanden. Anders lassen sich die negativen Bewertungen nicht erklären. Tipp: Zuerst lesen, dann denken und dann erst bewerten.
 
@kfedder: Sehr sinnfreier Beitrag, gratuliere.
 
@Ruderix2007: Dieser Beitrag ist ab NAV2009 bzw. NIS 2009 aufwärts völlig sinnfrei geworden.
 
@franz0501: *zustimm*
 
Klasse Sebastian Gruber, danke für die Quellenlinks. Nach einer, zugegebenermaßen bescheidenen, Recherche meinerseits zu Deinen letzten Artikeln, gehörst Du zu den wenigen Autoren, die Quellen ernst nehmen. :-) Mit diesem Kommentar möchte ich nichts weiter aussagen, als das die Mit-User hier weniger allgemein auf WF rumhacken sollten, gibt es doch auch Ausnahmen, die nicht davon betroffen sind.
 
Dieses Verhalten mit der Aktualisierung in Verbindung mit dem Ruhezustand kenne ich auch von McAfee. Bei MSE kann man das Verhalten aber umgehen, indem man (ab Vista) von "Windows Update" auf "Microsoft Update" umstellt.
 
@karstenschilder: Nein, hat damit nichts zu tun, wird auch bei aktivierten Microsoft Update hin- und wieder verschlafen.
 
Man...der Fehler ist doch bereits seit der Final bekannt. heise und wf kommen aber spät drauf!
 
Die Software ist schon OK, aber auf einem Windows 7 x64 mit Aktueller Hardware (Core I7, 6GB RAM, X58 Chipsatz usw.) sollte man diese nicht Einsetzen! Beispiel lade dir z.B. Rappelz ein freies MMORPG runter. Die Datei ist ca. 1,5 GByte Gross. Der Virenchecker geht dann in eine Endlos-Prüfung und nur das beenden vom Dienst hilft da weiter. Die Erkennung von der Software ist schon Gut aber der Rest ist noch mehr als Überarbeitungswürdig!
 
@karstenschilder: Nein, auch bei aktivierten Microsoft Update muß man das MSE Update manchmal "von Hand" anstoßen.
____________________________________________________________________________________
Vielleicht sollte WinFuture nicht nur eine Änderungsoption sondern auch eine Löschoption anbieten sonst kommen dann, wie hier geschehen, manche Beiträge doppelt. Wenn nach einer Antwort auf einen Kommentar weder diese noch der Kommentar minutenlang nicht erscheinen, kommt es schon vor, dass man das Gleiche doppelt textet.
________________________________________________________________________________
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles