Jack Wolfskin knickt nach Protesten komplett ein

Recht, Politik & EU Nach den massiven Protesten der Internet-Community und von Kunden gegen den Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin reagiert dieser nun: Die Abmahnungen gegen Hobby-Bastler wurden zurückgezogen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die zum Teil heftige Kritik unserer Kunden in den aktuellen Fällen der DaWanda-Anbieter nehmen wir ernst und zum Anlass, unser Vorgehen kritisch zu hinterfragen" da fürchtet ja einer das der MoB sein wertvollstes wo anders ausgibt!
 
@BadMax: richtig, und das werd ich auch tun. :D
 
Nice, das Volk hat ein weiteres Mal gesiegt. Hach Demokratie und Solidarität sind doch was tolles :)
 
@nize: Hoffentlich folgt sowas nicht der Gauss'schen Normalverteilung :) Dann müssten wir genauso oft "dumme" entscheidungen/meinungen hinnehmen. :P
 
@nize: Nur komisch, dass das in der Politik nicht funktioniert. Bin mal gespannt, ob hier auch mal das WWW für Abhilfe sorgt.... PS: Habe Jack W. direkt eine Mail von der Homepage aus geschickt, und angedroht, dass ich die Sachen an Obdachlose spende, wenn die Abmahn. nicht zurückgezogen werden.
 
@nize: von ein paar Tausend Leuten auf "das Volk" zu schliessen, finde ich doch etwas übertrieben. Demokratie und Solidarität sind in der Tat etwas Tolles. Schade das es sowas, abgesehen von seltenen Fällen wie diesem, nicht mehr gibt.
 
@rbn2903: Och, das kommt ganz drauf an, wie du deine Alpha-Quantile wählst :)
 
@pubsfried: Es funktioniert auch in der Politik. Allerdings muss man dazu sein Allerwertesten, vom Sessel heben. Unter einem liegendem Stein fliest kein Wasser!
 
Ist jetzt alles am knicken was nachgibt?
 
@Kalimann: der herr kahle hat scheinbar ein faible fürs knicken :-)
 
@3l*b4rt0: Kannste knicken!
 
@RobCole: knickknack!?!
 
Ja wenn Sie meinen, Sie sind der Oberförster, knicken wir Ihre Tochter und pflanzen den Baum wieder ein.
 
Also ich finde es zumindest sehr löblich das sie so auf die Kritik reagiert haben und alles zurück gezogen haben. Da gibt es ganz andere firmen die auf Ihrem Recht beharren und einfach die beleidigte Leberwurst spielen. Alles zum guten ausgegangen würde ich sagen.
 
@deReen: Hat mit löblich nichts zu tun, sondern mit der Angst vor drastischen Umsatzeinbußen.
 
Umsatzeinbußen sind die einzige Sprache, die diese Leute verstehen. Die wären gekommen, und deswegen rudern sie jetzt zurück. Man sollte die trotzdem boykottieren. So als Warnung an andere Abzocker.
 
@Michael41a: Das stimmt. Den JoJo Effekt sollten die Kunden nicht mitmachen. Das Unternehmen hat gezeigt was es wirklich ist und sollte dafür nicht belohnt werden.
 
@Michael41a: Äähm hast du dir mal das logo worum es ging angesehen.Doch schon sehr ähnlich oder?Und ein wenig muss man auch einen hersteller verstehen können der sein produkt/logo etc schützen will.Naja mich hindert es nicht deren produkte weiter zu kaufen.Wenn ich ein produkt auf den markt bringe würde ich genauso handeln und dagegen vorgehen.So gehe ich an die ansichtsweise heran.
 
@Carp: Ich wünschte die Herrschaften würden Bekanntschaft mit ein paar hungrigen Wölfen machen, die total erbost sind, dass jemand ihre Anatomie kopiert und vermarktet (nicht ganz ernst). Aber ich bleib dabei, solange niemand das Produkt als "Jack Wolfskin oder Jack Wo1fskin" anpreist, solange darf jeder eine Tierpfote draufkleben wo er will.
 
Und ich hatte schon befürchtet, dass, nach dem aus von Jack Wolfskin, unsere armen Lehrer nichts mehr zum anziehen haben.
 
@MuiMui: Sollen sie eben nen Nähkurs an der Schule anbieten und es den abgemahnt werden sollenden gleichtun: selbst nähen.
 
@MuiMui: Da gibt es ja noch die überaus kleidsamen Kleppermäntel: <http://www.kleppermäntel.de>. Vor längerer Zeit aus grauem gummiähnlichen Material.
 
@Nemo_G: "Fahre fröhlich in die Welt - in Kleppermantel, -Boot und -Zelt" Der Kleppermantel an sich ist aber inzwischen wohl auch ohne besondere Reiseambitionen zum Kult- und Lustobjekt geworden, Stichwort: "Kleppermantelfetischismus": http://www.ardetta.com/lit/ne/kleppermantel.html
 
Mich wundert eher, dass sie mit so einer Reaktion nicht von vornherein gerechnet haben. Das war doch völlig klar.
 
@Hancoque: Vielleicht haben sie damit gerechnet, das der "kleine" brave Bürger still und heimlich zahlt.

Das hat er zum Glück nicht gemacht. Finde es sowieso lächerlich, wie man ein Tiermotiv schützen lassen kann.

Es gab schon immer Tazen.

Werden jetzt auch alle Frauen verklagt die so Tazen - Tattoo Motive haben :-)
 
das modell sollte auch ruhig in der realpolitk schule machen, man stelle sich vor das volk würde entsprechend konsequent auf beschlüsse und so weiter reagieren, das wäre sozusagen fast schon demokratie wie sie sein sollte. find ich auf alle fälle gut.
 
@kompjuta_auskenna: Ähm das gibt es schon und es nennt sich Protest. Wie das aussehen kann kann man in Frankreich immer wieder sehen mit brennenden Autos und dergleichen. Meiner Meinung nach auch nicht sonderlich Wünschenswert ^^
 
@KROWALIWHA: naja proteste bringen herzlich wenig das ist richtig, aber sobald es um finanziellen schaden geht lenkt man gerne auf einmal ein. ich denke ordentlicher boykott wäre der "angemessene" protest, zumal es doch egal wo auch immer nur ums geld geht, wetten das auf einmal der liebe kleine steuerzahlende bürger wieder wichtiger und gehört wird? :)
 
Dabei hat Jack Wolfskin das Logo selbst von der taz geklaut. Shame on you!
 
@Mino: Shame On You, weil du so populistischen Unsinn verfasst.
 
@xploit: Das sind aber nun mal die Fakten! Der Designer Roland Matticzk hatte das Tazzenlogo, das im Volksmund "TAZZE" genannt wurde, bereits 1979 für die TAZ kreiert und die TAZ hatte es ständig verwendet. Zunächst hielten auch darum viele Kunden die TAZZE, die später auf Jacken und ähnlichem der noch jungen Firma JW für ein Zeichen, dass diese junge Firma in Verbindung mit der TAZ stehen würde, was oft auch ein Kaufgrund für diese Klamotten war.
 
@Fusselbär: kleine ergänzung, der vollständigkeit halber, JW hat sich das tazzen-logo dann schützen lassen und die TAZ verklagt wegen nutzung des JW-logos ^^
 
Tja, hat die Abzocke wohl nicht so gut funktioniert wie bei der TAZ damals
 
Ich frage mich nur, was diese News auf einer Seite wie WinFuture zu suchen hat?
Nur weil der Widerstand von Blogs und Foren aus ging? Dann fehlen hier aber eine ganze menge anderer News.
 
Wenn die Rechtsabteilung keine Ahnung von Marketing und PR hat. So schießt man sich ein dickes Eigentor!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles