Windows 7: Microsoft erwartet keine 'Vista-Flucht'

Windows 7 Auch bei Microsoft geht man nicht davon aus, dass sich Anwender, die derzeit PCs mit Windows Vista einsetzen, schneller als bei früheren Ausgaben des Betriebssystems für ein Upgrade auf Windows 7 entscheiden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin mit meine Vista sehr zufrieden. Vor SP1 kommt W7 nicht drauf.
 
@mioo: Was erwartest du vom SP1 für W7?
 
@mioo: Jep, ich hab Vista seit Beginn benutzt und war zufrieden. Windows 7 hab ich jetzt installiert, ist auch gut hat aber vllt einige Probleme. Ich freu mich aber dennoch schon auf das SP1.
 
@mioo: windows 7 _ist_ schon das Servicepack
 
@mioo: Brauchst nicht auf SP1 zu warten denn Windows 7 ist das "echte" Service Pack für Vista :)
 
@Illidan: welche probleme soll win7 haben?
 
@FellFroscH: Kommt immer auf die Sichtweise an..bzw wem man die Probleme zuschustern will. Microsoft wird sagen : iss nicht unsere Schuld..und Softwarefirmen werden dasselbe sagen. Und der Benutzer sitzt zwischen den Fronten im Zweifelsfall..
 
@predator7: windows 7 ist viel viel mehr als ein Servicepack.
Man kann es garnicht glauben, aber wen man windows 7 sich mal unter der haube anguckt sieht man schon einen großen unterschied.
 
@tipsybroom: USB 3.0 zum Beispiel...
 
@schmiddi1992: Hast Du es disassembliert, oder woher weißt Du das?
 
@DerTigga: deswegen frag ich ja, ich konnte bis jetzt keine probleme feststellen.
 
bei win 7 gibt es keine probleme mehr und es ist das perfekte windows. ich behaupte, es ist DAS volks-windows !
 
@mike1212: So ein schwachsinn und dann gibts auch noch +?!Naja was erwartet man noch hier.
 
@predator7: So siehts aus. Es ist wie bei 98 und 98se oder wie bei W2K und XP. Das ist ein Minor Update das als Major Release verkauft wird. W7 ist SP1 für Vista, da ham die anderen schon recht.
 
@JanKrohn: Ich habe es nicht getestet.
Ich habe es auf verschiedene Internet seiten gelesen.
 
@hjo: ... komm mal von deiner Wolke runter ... :)
 
@hjo: Volks-Windows??? Also ein Windows auf Bild-Nievau? Schlimmer kannst du Windows gar nicht beleidigen :P
 
@schmiddi1992: Hauptsache nachplappern. Und ich habe gelesen, "alles nur Psychologie und der Unterschied zu Vista ist sehr gering"....

Wovon ich übrigens auch selbst überzeugt bin. Hab vom Startweg Vista auf meinem Rechner. Und ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen Leuten, die nie ein Problem mit Vista hatten und das mit der X64bit Version. Und im Moment läuft Vista richtig topp. Der W7 RC lief auch gut. Aber so groß waren die Unterschiede jetzt auch nicht. Von der Performance her empfince ich 7 auch nicht als wesentlich schneller. Kann aber auch an meinem System liegen, dass ohnehin schon ziemlich schnell ist...
 
@mioo: Ich flüchte... WindowsXP DVD + Arbeiten perfekt... / Vista DVD + Arbeiten = manchmal Ton weg, dann kommt wieder ne so Warnung vom diesem User Control teil und in 2 von 3 Fällen endet DVD + diese Warnung im Crash... Mag ja ein Treiberproblem sein, aber bei Windows XP gab es sowas einfach nicht. Ich hoffe das sowohl die Treiber, als auch die Art und Weise wie man mit Sachen wie DVD umgeht ein wenig verbessert wurden. Immerhin kommen ja so einige Problem von dieser neuen Verschlüsselung bis in die Grafikkarte...
 
"Löwenanteil" Hahahahahahhaah, der war gut!
 
@muschelfinder: Dann klär uns mal auf was daran sooooo gut gewesen sein soll... Kussi Celine.
 
Was kommt den noch alles... erst Dark-Threat: Peace, und nun: KUSSI CELINE?
 
@cosmi: Es kommt wahrscheinlich mehr als Du verkraften kannst, Schatzi. Kussi Celine.
 
ich würde schon gerne von Vista flüchten, aber diese Preise.... die haben ja n'Knall. Kann man eigentlich auch von SBE normale Upgrades machen oder ist immer ne volle Installation (sprich HD Formatierung) nötig?
 
@earnie240: Wieso haben die nen Knall? Wieviel gibst du für Spiele im Jahr aus (angenommen du bist ein Spieler)? 120&$8364: (3x40&$8364:) bestimmt. Und wieviele der Spiele laufen so rund wie das OS? Wohl keins. In den letzten Jahren hat man eigentlich nur noch offensichtlich verbuggte Spiele bekommen, während man bei Win die meisten Bugs nicht merkt. Von daher finde ich den preis schon gerechtfertigt, vor allem da man das OS ja täglich nutzt und nicht nur ein Viertel jahr wie bei Spielen.
 
@earnie240: Mal abgesehen davon, dass ein Upgrade von Windows sowas wie eine Todsünde in der IT-Welt ist - es hat die selben Upgrade-Funktionen wie die Upgrade Version selbst. Der einzige Unterschied besteht darin, dass man mit der Upgrade Version nur dann eine Neuinstallation durchführen kann, wenn man einen Product Key von Windows Vista (/ XP ?) hat.
 
@SunBlack: Letztes Jahr für Spiele ausgegeben: 0, vorletztes: 0. Bin kein Spieler. (Nein, auch keine raubkopierten...)
 
@iLoki: Ah. danke. Hab je ein Systm mit Vista Prof und Ultimate. Die "normalen" Upgrade Versionen - auch die zum Downloaden - sind mir etwas zu teuer, deshalb überlege ich mir die SBE zu kaufen.
 
@earnie240: Wenn du nicht gerade auf den Microsoft-"Support" angewiesen bist, oder die Retail Verpackung unbedingt haben willst, ist die SB auf jeden Fall die bessere Wahl.
 
@earnie240: Hab ja gesagt: Falls du ein Spieler bist. Aber auch wenn du kein Spieler bist: Vergleich einfach mal die Preise von Windows mit anderer (nicht Opensouce-)Software von der Komplexität her.
 
@SunBlack: Wieso denn nicht OpenSource? Das ist das beste Beispiel. Alle wichtigen Funktionen von Windows sind anderswo komplett kostenfrei verfügbar. Das ist also die Preislinie, die anzusetzen ist.
 
@iLoki: Jup, und wenn man Probleme mit der Windows Version bekommt, ist man im Winfuture-Forum immer willkommen :)
 
@iLoki: Hab mir gerade die OEM's für Prof und Ultimate bestellt. Werd' halt mit der Todsünde leben müssen...=)
 
Müssen die wirklich nicht erwarten..denn dazu müßte man erstmal von Win XP zu Vista hin geflüchtet sein..in meinem Fall ist das aber nicht passiert :-D
 
Ja natürlich, aber es bleiben ja noch genügend XP Jünger für die es langsam Zeit wird. Wer Vista hat kauft sich sicherlich kein 7 (die meisten jedenfalls nicht), ausser er muss (liegt bei Hardwarekauf bei).
 
@monte: öhm, doch. Zumindest die Leute die auch damals schon Vista gekauft haben ohne es beim PC dabei gehabt zu haben.
 
@monte: bin mit meinen Vista auch zufrieden (nutze es schon von Anfang an), habe mir aber trotzdem ein Win7 für 50 euro ergattert
 
@gonzohuerth: Bist du mit Vista tatsächlich so unzufrieden, dass du _mindestens_ 120€ für eine Home Premium UPGRADEVERSION bezahlen willst? Ich definitiv nicht (und ich denke den meisten anderen sitzt die Kohle nunmal auch nicht so locker). Für 50 Euro könnte man es sich überlegen, aber dieses Angebot galt ja nur für ca 3 Sekunden :)
(PS: Ich persönlich brauche die Ultimate... nur schlappe 300 Euro für's Upgrade - ganz großes Tennis!)
 
@monte: Wen interessieren die Retail-Preise? Die Ultimate System Builder (nix Upgrade, welches aber auch keine 300,- kostet) kriegst du für 150,-, Home Premium für 80,- (man kann Vista btw. verkaufen und zahlt somit ungefähr soviel wie für einen guten Restaurantbesuch). Und welche Funktion in der Ultimate brauchst du, die nicht in der Pro drin ist?
 
also ich "flüchte" von Vista zu Win7 :D - hab gerade an der Studentenaktion teilgenommen und Win7 HP 32bit für 35€ gekauft ^^ (fast doppelt so viel wie amerikanische Studenten bezahlen müssen). Aufm PC bleib ich bei XP, aber aufm Laptop werd ich Win7 benutzen ^^
 
@futuretrunks: Und mehr als doppelt so viel wie ich zahlen musste XD
 
@iLoki: und ich lade es ausm Netz, also noch billiger!
 
Freut euch doch über euer MSDNAA. Aber a) nehmen nicht alle Unis teil und b) dürfen nicht die Studenten aller Fachbereiche teilnehmen. Also: 35 EUR. Statt $29 in den USA........
 
Bin vor 5 Jahren schon zu Ubuntu "geflüchtet" und da bleibe ich auch bis Ubuntu meine Anforderungen nicht mehr erfüllt. So hab ich das auch mit Windows gehandhabt...
 
@noneofthem: Wenn es deine Bedürfnisse erfüllt - warum nicht. Vielleicht bekommst du negative Bewertungen, aber auspeitschen wird dich sicher niemand :)
 
@noneofthem: im Gegensatz zu MS kann man bei Ubuntu Vorschläge machen, die auch gehört werden: http://brainstorm.ubuntu.com/
daher kann man in die Entwicklung wirklich Einfluss nehmen.
 
@zivilist: Außerdem kommen alle 6 Monate Verbesserungen in Form einer neuen Distro heraus, die das OS immer wieder verbessert haben. Und das ganze kostenlos und ohne DRM oder irgendwelche Beschränkungen wie bei MS oder Apple.
 
@noneofthem: Die Plattform "Winfuture" hat ein großes Problem. Dieses Problmem nennt sich "realitätsfremde User". Von daher muss man hier mit Negativbewertungen rechnen, wenn man hier seine objektive Meinung sagt, die sich ggf. gegen Microsoft richtet.
 
"7" Tage noch bis Ubuntu 9.10, ob das was zu bedeuten hat^^ Ich freu mich jedenfalls drauf.
 
@kfedder: gäääähn...kein minus von mir. du bist die anstrengung eines mausklicks einfach nicht wert! du bist laaaaangweilig und bemitleidenswert...
 
@noneofthem: Teste mal Linux Mint: linuxmint.com
 
Ich sehe keinen Grund, warum ich von Vista auf Windows 7 wechseln sollte. Windows 7 und Vista sind sowieso das Gleiche.
 
@kfedder: Aua!
 
@noneofthem: Warum Aua! ? Wenn du dich mal intensiv mit Windows 7 und Vista befassen würdest, würdest du feststellen, das Windows7 nichts anderes als Vista mit einer neuen GUI und ein paar Patches ist. Wer das leugnet, der ist ein Lügner oder ein MS-Fanatiker und Realitätsverdränger, was aufs Gleiche hinauskommt.
 
@kfedder: immer und immer wider dieses unglaubliche dummgeschwafel eines etwas flachen windowshassers. sag mal, hast du keine freundin, oder irgendwas anderes im leben, so das du hier wirklich versuchen musst, mit dummen bashing etwas freude für dich im leben zu finden? mein gott, bist du armselig! du kannst einem ja echt leid tun!
 
@kfedder: Der größte Realitätsverdränger der sich hier rumtreibt bist eher du.
 
@kfedder: Der Fakt das Windows 7 über 2GB kleiner ist ist wohl kaum das Resultat eines gepatchten Windows mit einer modifizierten Windows Oberfläche. Glaubst du deinen Blödsinn eigentlich selbst, den du von dir gibst?
 
@kfedder: zumindest ist windows7 ressourcenschonender, so dass es im gegensatz zu vista auf den netbooks ausgeliefert wird
 
@Flint_Ironstag: kfedder ist imo ein Windows-Fan, der mit seinem Gelalle das Image der normalen Linux-User ruinieren will. Schafft er auch ganz gut, muss ich sagen, dafür ein Lob von mir. :)
 
@Mindeye: Man merkt echt, mit welchem Kindergarten man es hier zu tun hat. Ich bin seit nunmehr über 20 Jahren im IT Geschäft tätig und habe so einige Betriebssysteme kommen und gehen gesehen. Windows lebt doch nur noch vom Namen und von Knebelverträgen. Die Qualität ist doch nebensache. Sicherheitsprobleme werden von Microsoft totgeschwiegen und erst dann aufgedeckt, wenn sie nach mehreren Jahren behoben sind. Träumt einfach weiter und geht jeglicher Realität aus dem Weg, denn die Realität könnte euch ja aus eurem Traum herausreißen
 
kfedder äußert sich zwar ziemlich provokant, aber tendenziell hat er Recht. Windows 7 ist eher als ein Vista Second Edition zu sehen. Die Tests der finalen Version zeigen ja auch, dass der Geschwiindigkeitsunterschied deutlich geringer ist als bei den Vorabversionen, so dass Microsoft da wohl etwa getrickst, sprich gewisse Hintergrundinge, weggelassen hatte. Auf Atom-CPUs soll Windows 7 sogar langsamer sein als Vista. Ob sich das nach Erscheinen von Updates ändert, wird sich zeigen müssen. Gut möglich. dass es so kommt, denn auch bei Vista sorgte ja ein Update für eine deutliche Geschwindigkeitserhöhung.
 
@Kalimann: Naja, sie haben ja auch ein paar Sachen einfach weggelassen.
 
@kfedder: Sicher muss man nicht von Vista auf 7 wechseln. Allerdings sehe ich auch keinen Sinn darin, dass sogar ein downgrade auf Vista angeboten wird.
 
Naja... im Grunde wollte ich auch warten, bis das SP1 für windows7 erscheint... Da ich jedoch danke MSDN AA an Windows 7 Professional gekommen bin und dieses von der Performance wesentlich flüssiger läuft als Vista, hat sich der Umstieg auf Windows 7 gelohnt... Dennoch muss ich sagen, war ich ausgesprochen zufrieden mit Vista.
 
Der einzigste Grund wäre directx11, aber das soll ja bald auch für Vista erhältlich sein. Das Dateihandling ist ab win2000 immer schweriger geworden. Ein simples Fenster einzurichten ohne Favoriten, Netzwerk, und Pipapo ist ohne weiteres nicht möglich. Selbst wenn man alles auf Listenansicht stellt sieht man weniger Dateien bei gleicher Fenstergröße als bei Vista, geschweige win2000.
 
@Montag: Wieso bald? DX11 habe ich längst auf Vista 64bit drauf installiert, dazu gibts doch nun wirklich schon genügend Anleitungen im Netz.
 
@X2-3800: Und du besitzt dann eine dx10 karte nicht wahr? Hauptsache haben?
 
@Montag: Finde es auch eher als "verschlimmbesserung" bei 7 deshalb wird mein vista weiterlaufen bis der 7 nachfolger kommt bzw. ob der mich wieder überzeugen kann.Zu xp möchte ich keinesfalls zurück seit ich vista nutze es ist schon ein unterschied.Welchen ich bei 7 absolut nicht finde (den grund zu wechseln).
 
Zitat "Auch bei Microsoft geht man nicht davon aus, dass sich Anwender, die derzeit PCs mit Windows Vista einsetzen, schneller als bei früheren Ausgaben des Betriebssystems für ein Upgrade auf Windows 7 entscheiden. "

Da wäre ich mir nicht so sicher "microsoft", denn ich habe heute die win7 64bit U-SB bestellt. Vista 64bit wird auf meinen zukünftigen HTPC drauf gebügelt.
 
auch vista-user werden schnellsmöglichst umsteigen. es ist DAS volks-windows schlechthin!
 
@hjo: Wobei Microsoft doch recht hat wenn man davon ausgeht wie hoch die Upgrade preise sind. :) Also ich kann mir kaum vorstellen das jemand das Upgrade oder die Vollversion kauft.
 
@hjo: ... sorry - aber wer einen solchen Schwachsinn von sich gibt, hat es nicht anders verdient ...
 
Solang es eine XP-Flucht gibt, ist alles in Butter :)
 
also ich werd erstmal bei vista bleiben, damit bin ich zufrieden man kann nicht sagen das windows 7 das perfekte windows ist, auch wenns jetzt gut aussieht und gut läuft im laufe der zeit werden auch da irgendwo probleme auftreten die user in weißglut treiben, ich würd eher sagen es ist ein vista mit besserem start am anfang gut und am ende noch besser
 
@SUZChakuza: vista ist nur ein betriebssystem. windows 7 jedoch ein betriebssystem und DAS volks-windows !
 
@hjo: Windows wird neuerdings von der Bild vermarktet?
 
@hjo: ... kriegst du eigentlich Geld für deine Wiederholungen, oder bist du nur von dir selbst begeistert ...
 
...und ich habe erst vor 5 Wochen ein downgrading auf XP bei einem Vistanotebook vollzogen:D
 
@null.dschecker: wurde auch erst gestern bekannt gegeben, dass windows 7 rauskommt...
 
Ich habe Windows 7 Professional seit ca. 2-3 Monaten (über MSDNAA) und meine Erfahrungen sind bis dato sehr positiv.

- Es macht einen Performanten Eindruck ähnlich WinXP (Was die Auslastung der Hardware angeht / was man von Vista leider überhaupt gar nicht behaupten konnte)

- Die Taskleisten Programmvorschau ist ein von mir gern genutztes Feature und hilft in der Tat sich einen schnell Überblick über geöffnete Programme und anderen Fenstern (Browser, Download, etc.) zu verschaffen

- Hardware nahezu komplett erkannt und mit mitgelieferten Treibern in Betrieb genommen, einzig der HP Drucker musste manuell nachinstalliert und konfiguriert werden (die Probleme mit HP sind mir jedoch nicht unbedingt neu)

- Die mitgelieferten Themes sind nett anzuschauen und bieten eine tolle Auswahl (wurde allein der Themes wegen schon von Freunden und Bekannten angesprochen)

- Meine verwendeten Programme laufen ähnlich zuverlässig und stabil wie unter Win XP

An sich bin ich mit Windows 7 sehr zufrieden, wobei ich auch weiterhin mit Windows XP ausgekommen wäre, hätte ich nicht die Möglichkeit kostenlos an Win 7 zu kommen, hätte ich es mir wohl nicht unbedingt gekauft. Da aber wohl noch Features folgen werden bin ich mit Windows 7 für die Zukunft sicher besser gerüstet (bessere SSD Unterstützung, Touchscreen Kompatiblität, MultiWlan-Adapter, Direct X, etc.)
 
@Darksilver: "Es macht einen Performanten Eindruck ähnlich WinXP (Was die Auslastung der Hardware angeht / was man von Vista leider überhaupt gar nicht behaupten konnte)" ... Mal ne Frage: Wozu hast du Hardware verbaut wenn du willst, dass das System sie auf biegen und brechen nicht nutzt? Warum soll Windows nicht 4 GB RAM verwenden, wenn er schonmal da ist? Es gibt ihn doch wieder frei, wenn er von anderen Programmen gebraucht wird.
 
@DennisMoore: Das freigeben kostet Zeit. Für mich stellt das BS die Basis da, wenn die Basis schon 50% meiner Hardwareressorcen verbraucht, dann bleibt ergo nicht mehr viel für meine Programme übrig. Wenn es schon viele Programmierer nicht hinbekommen ihre Software performant zu gestalten, dann möchte ich wenigstens, dass das BS halbswegs gut läuft. Außerdem gibt es Anwendungen, die sehr Speicherintensiv sind, da ist es dann schonmal praktisch, wenn das BS mit weniger als 512MB an Speicherbedarf auskommt und nicht als Minimalanforderung schonmal 1-2GB um anständig zu laufen (sprich nicht alles in die Pagefile auf den langsamen Platten schaufeln muss). Ich für meinen Teil benutze mittlerweile z.B. recht häufig mehrere virtuellen Maschinen, da sind 4GB schonmal recht schnell verbraucht.
 
@Darksilver: Ich simuliere auf meinem Vista x64-Rechner gleichzeitig 2 Server und 1 Client. Insgesamt sind 8 GB RAM verbaut. Das mit der Speicherfreigabe kostet fast nix an Zeit. Ist auch nur ein bißchen Prozess aufräumen und 1 Call um Speicher freizugeben. Da braucht VMWare mehr Zeit um die RAM überhaupt anzufordern. Und selbst wenn auf meinem Host-Vista alle VMs laufen und der Speicherverbraucht auf 7,5GB hochgeht, ist der Host immer noch gut bedienbar und man kann nebenbei noch andere Dinge machen.
 
@DennisMoore: aha es kostet also keine Zeit, wenn der Müll ausm Speicher in die Pagefile auf der langsamen Festplatte geschaufelt werden muss? Dann musste aber schon sehr hoch performantes Raidsystem aus 5 neuen Intel SSDs haben oder noch besser nen V-Ram Laufwerk. Aber wenn mein System überläuft und Windows anfängt Sachen aus dem Arbeitsspeicher in die Pagefile zu schaufeln macht es sich bei mir bemerkbar.
 
Ja genau schreibt kurz und gut. Ich hab Windows 7 , nicht bleibe noch 1 Jahr bei Vista 32bit.. Warum.. Ganz einfach unter Windows 7 läuft , hier und da was nicht.. auto update, virus scanner spinnen, und Metaboli.de geht garnicht und wer in der Krise geld sparen will bleibt bei Metaboli.de und vistax32 ..grüsse
 
@Corefice: Welche Krise?
 
@Talk_to_Me: DumpingLohn
 
"Die Verkaufszahlen der Retail-Upgrades waren ihmzufolge noch nie sonderlich hoch" ... Ist ja auch kein Wunder wenn die Upgrades nur 20 Euro unter dem Preis einer Retail-Vollversion liegen. Und das für XP UND Vista-Nutzer. Wer sich diese Preisstaffelung überlegt hat gehört geschlagen und zwar nicht zu knapp.
 
Keine Vista Flucht ? Wer will meines haben ? System Builder Version x64 - fürn Fuffi ist's weg. Dann endlich die 60 GB Vista Partition in die Tonne Treten und die System Builder Win7 Ulti sauber neu installieren. Da wart ich seit Monaten drauf- ich hab bloss 'ne 1000GB Platte. LOL. Vielleicht sollte WINFU schreiben, das Microsoft keinen grossen Umsatz bei den Upgrade Versionen erwarten - da eine Upgrade teurer ist als ein SystemBuilder. So eine hahnebüchne Preisgestaltung, da haben die Kollegen hier recht.
 
Ich bin schon von Vista zu Windows 7 geflohen, obwohl ich keinen neune PC geholt habe... :)
 
@Legoals: Wer flieht wird erschossen..D oder tritt in ein Minenfeld kennen wir ja schon alles. D
 
Mich stört an meinem Vista, dass ich mir keine Image davon(nat. auf dem neusten Stand mit SP2) bei MS runterladen kann^^, aber das hat ja nix mit Vista, sondern mit MS selbst zu tun...
Mir selbst gefällt mein Vista(32 Bit) sogar besser als 7(zumindest RC in 64Bit), aber laggt der WMP bei 7 beim Laden etwas.
Ich finde, dass Vista UND 7 beides sehr tolle betriebssysteme sind... (werd mir aber für meinen Laptop hier trotzdem 7 Pro als zweitsystem holen, da ich es an der Uni für nur 10€ krieg...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles