Sony zeigt den Prototyp eines 360-Grad-Displays

Fernseher & Beamer Sony hat angekündigt, auf der Digital Content EXPO 2009 den Prototyp eines 3D-Displays zeigen zu wollen, das von allen Seiten ohne zusätzliche Hilfsmittel wie beispielsweise Brillen betrachtet werden kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist die Zukunft.
 
@Eta: die Zukunft wird wohl eher so ne Art Hologramm sein - aber sicher kein Display. (Wir erinnern uns an Prinzessin Leia von Star Wars die von R2´s Bauch raus projeziert wurde.)
 
@Eta: Aber zum Holodeck fehlt noch'n Stückechen,gell XD
 
@dernoname: Ich glaube du meinst die Teletubies mit den Bauch Fernsehern?!?!?^^
 
@Eta: ja, mit dieser technik könnten endlich sinnvolle 3d tvs OHNE brille auf den markt kommen, denn bis jetzt braucht man eben diese oder man muss stocksteif mittig vorm tv sitzen und darf sich nicht bewegen!
 
@kluivert: Ich frag mich wirklich was das mit den 3d TVs zu tun haben soll. Ich dachte bei 3D TV soll das Bild aus dem Schirm "herauskommen". Aber davon ist hier wenig zu sehen. Ich glaube hier gibt es Verständnisfehler, und Winfuture schreibt das mit den Shutterbrillen auch nur damit n Filler drin is.
 
@null.dschecker: What happens in the holodeck, stays in the holodeck
 
kann mir nicht vorstellen wie das gehen soll
 
@JasonLA: ich schätze mal, dass Flüssigkristalle verwendet wurden, die eben nicht wie bei den heutigen modernen Displays von 180° eingesehen werden können, sondern evtl. nur in einem Umkreis von 10-20°. Somit sind wahrscheinlich viele der kleinen Bildchen aneinandergereiht und da ich das ganze dann drehe (also immer um 10° bzw 20°) sehe ich immer das selbe Bildchen... nur die Frage ist... was passiert wenn ich es eben um 1°, 5° usw... drehe ? Hmm wäre mal interessant das Live zu sehen
 
@JasonLA: Ich glaube das funktioniert wie diese Wackelbildchen wenn man se schräg hält sieht man ein anderes Bild wie wenn man se grad hält. Bloß, dass man halt hier in den verschiedenen Blickrichtungen das selbe sieht nur an ner anderen Stelle. Klingt kompliziert was ich hier schreib :-)
 
@JasonLA: Das geht über eure Vortsellungskraft, Jamaica - äh,falscher Film, sorry!
 
Wer kann denn sowas sinnvoll nutzen?
 
@Mister-X: z.B. bei einem Meeting an einem Kreistisch kann das Teil in der Mitte stehen und alle am Tisch sehen das gleiche. Für diesen zweck eignet sich das wahrscheinlich jetzt schon in dieser Größe!
 
@Mister-X: Wie in o4 geschrieben, bei einer Konferenz denke ich, dass es recht nützlich ist.
 
@Mister-X: Wohl auch für Messeveranstaltungen nützlich.
 
@Mister-X: Selbst für die Schule fallen mir da Bereiche ein. Dann sitzen endlich mal alle 33 Schüler in gleichem Abstand zur "Projektion".
 
@dreiblum: Bei 33 Schülern pro Klasse hilft aber auch eine tolle Projektion nicht mehr.
 
Ist bestimmt auch für Konferenzräume recht nützklich. Wird in die Mitte vom Tisch gestellt und jeder kann die Präsentation o.ä. sehen. Eine eventuelle Verdunkelung des Raumes weil ein Beamer benutzt wird sollte dadurch auch entfallen. Denke in diesem Bereich setzt sich das 360°-Display schnell durch.
 
Für Konferenzräume sicher nützlich.
 
Für Zocker is das doch nen geiles Ding. Man stellt das aufm Tisch alle sitzen drumherum und zocken dann schön gemütlich. ist ja bissel platzsparent und keiner ist im weg. :)
 
@Rollyxp: Du musst bedenken dass das Bild für alle das selbe sein wird.
 
@Eta: Bei Splitscreen an einer Kiste würde es klappen :-)
Trotzdem glaub ich das es für den Einsatzzweck ungeeignet ist. Aber für Meetings und Messen ne coole Sache!
 
@Rollyxp: dann kannst auch mehrere monitore auf nem tisch im kreis verteilen und die leute sitzen rum.. können wenigstens alle spielen und müssen net zuschauen wie einer spielt..
 
Wär für den medizinischen Einsatz (z.B. Darstellung von MRT's) ideal.
 
super Sache. bin gespannt auf weitere Fortschritte in dem Bereich! und gucken wann die erste Patentklage kommt :P
 
Eine sehr interessante Entwicklung, ich denke, dass auch Holodeck in ferner Zukunft möglich wird, wenn wir die Sache mit Multiversen und der Kosmischen Strahlung, aber vor allem mit der Dunklen Materie geklärt haben, dann...
 
@Laika: ...werden wir uns schon vorher selbst weggebombt haben und dieser blaue Planet ist nur ein weiterers Stück kosmisches unbewohnbares "Land".
 
@Keith Eyeball: Ich glaube zwar an das gute in uns, aber mit dem wegbomben könnte es in der tat Realität werden. Was diese Display angeht, frage ich auch wo da 3D ist, wenn ich die gleiche Fratze von allen Seiten sehe. Naja.
 
@Laika: Die "dunkle seite der macht" haben wir ja zumindest schon mal geklärt für die nächsten 4 jahre :).
 
Was ich jetzt nicht so ganz verstehe: Ist das jetzt ein Display auf denen man den Körper in 3D sehen kann oder sieht man aus jeder Richtung ein identisches Bild? Weil sonst verstehe ich nicht, was diese Technik mit den Shutterbrillen zu tun haben soll, sprechen wir doch hier von einer ganz anderen Sache?!?
 
"Egal wie man sich vor dem Display positioniert - man sieht aus jeder Richtung das selbe Bild." HÄÄÄ, was soll denn das? Wieso das "gleiche Bild" und dann 3D? Wenn ich mich um dieses Ding bewege dann will ich den gezeigeten Gegenstand entsprechend betrachten können. Oder hat die Redaktion von WF mal wieder Unfug geschrieben?
 
@The Grinch: aus jeder Zeile geht Unkenntnis (oder Ignoranz?) hervor, aber so tun als wärst du so belesen und soviel schlauer als die WF Redaktion! Da kommt mir echt die Galle hoch... Die zylindrische Form mit gleichem Bild läßt auf eine Projektion auf sich rotierende Flächen vermuten, den 3D Eindruck wird auch Sony nicht durch Magie sondern durch seit Jahren verbreitete und schrittweise besser werdende Technologien wie Lentikular- oder Barriereverfahren erreichen. Da allerdings alte Inhalte nicht (zumindest nicht per Fingerschnipsen sondern über aufwendige Tiefenmasken Erzeugung oder ähnlichem) in 3D angezeigt werden können liegt der Knackpunkt zur Durchsetzung in der ausreichenden Verfügbarkeit von Inhalten. Es wird noch über etliche Jahre ein Werbegimmick oder Publikumsmagnet auf Messen bleiben aber keine Heimapplikation. Unser Fernsehen ist so konservativ das wir immernoch kein komplettes HDTV Netz haben wieso also schon an 3D denken? ... Naja trotzdem ganz lustig anzuschauen.
 
@Muhox: Deutschland ist einer der wenigen "westlichen" Länder die kein komplettes HD Fernsehen haben. Guck mal in de USA, GB, Japan oder Australien die haben alle HD Fernsehen. Die USA sogar in 1080P.
 
Bald sitzen Kinder nicht mehr vor dem Fernseher, sondern um den Fernseher :-)
Find ich aber cool, auf Events macht sich das sicher gut.
 
@cpfaffinger: die Vorstellung find ich gut, da kommt zumindest eine Art Lagerfeuerromantik bei auf. :-)
 
was ich irgendwie nicht gecheckt habe: is es ein 3d display oder ein 360° display? unter 3d würd ich mir vorstellen dass ich die figur von vorne sehe und wenn ich 180° rumgeh den rücken der figur sehe. aber dem text nach handelts sich wohl nur um ne fläche die von 360° aus als gleiche fläche erkannt wird und somit für präsentationen im mittelpunkt eines raumes genutzt werden könne. vielleicht kann mich jemand aufklären... finde 3d und 360° werden hier irgendwie als synonyme verwendet!?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles