Forschungs-Backbone GLORIAD deutlich ausgebaut

Breitband Die Backbone-Infrastruktur GLORIAD wurde deutlich ausgebaut. Eine Reihe asiatischer Staaten wurde neu angeschlossen und die Bandbreite auf wichtigen Verbindungswegen erhöht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
manche benutezen das netz sicherlich auch das tauschbörse =P
 
Hm, ist es denn schon notwendig, dass Wissenschaftler und Universitäten ein eigenenes Netzwerk bekommen? Sehr schade das man nicht lieber das normale Netz ausbaut und alle was von der Investition haben.
 
@silentius: Also ich find es gut das sie das Netz bekommen, stell dir vor ohne die Forscher und Wissenschaftler wären wir nicht da wo wir jetzt sind. Wenn die weltweite Kommunikation zwischen den Ländern schneller vorran geht, wird es denke ich mal Allen bald helfen denn so werden vielleicht neue Sachen erfunden die das herkömmliche Netz vielleicht irgendwann ablösen und man darauf nicht mehr angewiesen ist nur so als Beispiel. Stell dir außerdem vor wenn wissenschaftler nur mit ISDN oder DSL Geschwindigkeit surfen und Konferenzen halten, das bringt denen nichts. Daher find ich das gut das sowas gemacht wurde
 
@silentius: als wissentschaftler möchte man halt nicht grad seine Forschung einstellen müssen, nur weil grad Microsoft Windows X also Trial veröffentlicht oder sonst ein größeres Event im Netz stattfindet. Finde ich also schon wichtig sowas.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen