Telekom: DSL-Bandbreite wird stellenweise erhöht

Breitband Nachdem die Deutsche Telekom in einem Pilotprojekt mit rund 8.000 Kunden eine Umstellung des DSL-Anschlusses auf eine variable Bandbreite (Rate Adaptive Mode) getestet hat, soll das Angebot ab Februar 2010 regulär erhältlich sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das dann aufpreispflichtig?
 
@Rollyxp: gute Frage. Gegenfrage: was war bei der Telekom nicht aufpreispflichtig?
 
@Rollyxp: Nur die kostenlose Bereitstellung dieses Service wird mich als Kunden bei der Telekom halten. Ich fühle mich schon seit langem ein wenig veralbert, weil alle meine Bekannten deutlich weniger zahlen und trotzdem mehr als das doppelte meiner Bandbreite haben. Bei mir wäre DSL 16k ohne Probleme möglich :-/. Telekom ist wirklich ein Auslaufmodell.
 
@Rollyxp: lt. einem Interview in TelTarif: >>> Kunden können RAM ohne Mehrpreis durch die Buchung eines Call&Surf-Produktes erhalten. Aus technischen Gründen ist es aber leider nicht möglich, an allen DSL-Anschlüssen RAM anzubieten.
 
@Sebastian: Die immer mit ihren "aus technischen Gründen" Damit sind sie mir auch bezüglich Fastpath gekommen : "Mein Telefonanschluss war bei Telekom un mein DSL bei 1&1" Das war der Grund wieso bei mir Fastpath nicht möglich war. Telekom meinte ich soll mich bei 1&1 melden und 1&1 meinte das geht nur mit nem Komplettanschluss von 1&1 welcher 150 Euro gekostet hätte XD...dabei hat das weder was mit DSL / Bandbreite oder meinem Tarif zutun...und es ist ne Frechheit sowas zu behaupten. Ich frage mich wo hier das technische Problem liegt...DSL 16K verwendet es doch auch :) und was das vorhanden sein eines Telefonanschlusses (also die Schaltung) damit zutun hat is mir auch nich so wirklich klar. Zum surfen brauch man ihn ja auch nicht wirklich...nur telekom brauch ihn immernoch angeblich damit man DSL bekommen kann...."aus technischen Gründen"...
 
@bAssI: Das Problem ist bei FastPath (was es in der Form nichtmehr gibt) das die Telekomd iese Option wegen geringem Interesse aus dem Buchungssystem für Resaler rausgenommen hat, aber die Telekom darf nicht an die vermietete Technik eines resalers. Das ist alles Eine Schwäche der Telekom Schnittstelle...................
Bei Komplett angeboten hat 1und1 jedoch mehr Kontrolle................... BackToTopic: Die Telekom hingt massiv hinterher, selbst der RAM Modus ist nur ADSL1 (auch wenn man auch DSLAM und Modems hat die ADSL2(+) können). Da fehlen wichtige Funktion wie SRA (syncronisieren im Betrieb/ohne Trennung) 1Bit Träger, etc etc. Außerdem sind die leute die DSL384 haben und kein FastPath Buchen können ausgeschlossen, die bleiben bei 384. Und das Beispiel in Text ist richtig schlecht. Bei mir DSL384->1200, bei direktem Nachbar DSL384->2Mbit (2,8Mbit also noch kein Max Limit gesetzt war).
 
@zivilist: *heul* fastpath leider schon *heul*
 
@Rollyxp: Ich denke es kommt drauf an, welchen Anschluß mit welcher Bandbreite man mom. nutzt. Ich habe z.B. den 6000er, leider gibt die Leitung nicht mehr als 3000 her. Denke also solange man durch dieses RAM im Rahmen seines Vertrages bleibt, keine zusätzlichen Kosten entstehen dürfen. Schließlich bezahl ich schon eine 6000er. Bekommt jemand schon die 6000er Baandbreite und durch RAM evt, 8000 wird es sicher kostenpflichtig sein. Auch die Telekom verschenkt nix.
 
Besser wäre die Umstellung von Modem/ISDN Zugängen flächendeckend auf DSL (ist erstmal egal welche Geschwindigkeit).
 
@zivilist: Leider nicht!
 
@zivilist: Standart sollte eher 1.000 MB\s sein so ist man für die Zukunft gewappnet :)
 
Träumen ist natürlich erlaubt. Aber eine neue Firmware zu schreiben ist halt was anderes als ein paar hundert km neues Glasfaserkabel zu verlegen. Außerdem ist es eine ganz andere Baustelle, so dass das "Sollte man stattdessen" Argument nicht greift
 
@rainman76: Firmware? der RAM Modus wird mit der gleichen DSLAM/LineCard und Modem Firmware gefahren die es schon 2001 gab. einzig die aller ersten (2Port/LineCard->heute 64Port/LineCard) DSLAMs sind nicht RAM fähig, aber die existieren nichtmehr.
 
@overdriverdh21: "Standart" sollte standard sein. :-)
 
Es wurde auch mal Zeit! Was ich schon mit T-Com durch habe, darüber könnte ich, oder andere, ein Buch schreiben. Beispiel: Die T-Com braucht nur ein Verstärker einbauen und schon ist das Problem gelöst,
 
@diggiart: dann schreib ein Buch darüber und bringe es an die Bevölkerung. Wenn dadurch die Kunden vermehrt bei der Telekom sich melden und es aufgedeckt wird, dass mit minimalen Kosten die Telekom es nicht macht, wird es Aufstände in Richtung Telekom geben. Dann passiert vielleicht was!
 
@zivilist: Da hast Du Recht und es werde mal eine News wert.
 
@diggiart: So einfach ist das auch wieder nicht, aber die angekündigte Massnahme ist schon ein Anfang.
 
Also macht bei uns 1800kb jetzt, 3600kb in der Zukunft?
 
@kinterra: Wenn der Zufall es so will
 
@kinterra: Das konnte dein Anschluss schon immer, nur T-Com haut dir ein Baustein rein, der nur 1800 weiter gibt.
 
Sofern das Ganze aufpreispflichtig ist und man _vor_ der Buchung keine Angaben über eine evtl. Verbesserung bekommt, kauft man die Katze im Sack.
 
Und was passiert mit Bestandskunden?
Wir haben einen 16000er Vertrag, effektiv aber 3000!

Wird das dann automatisch umgeschalten,
sofern es möglich ist oder muss man sich dafür anmelden?
 
@gizzle: Automatisch nicht! Du mußt die Leute darauf hinweisen, sonst bleibst Du bei der Bandbreite.
 
@gizzle: wenn du 16000er hast, sind 6000 garantiert... Also kannste dich so oder so an die Telekom wenden... vorausgesetzt du bist bei der Telekom!
 
d.h ich ruf ab Februar/März an und wünsche das meine Leitung auf diesen Modus umgeschalten wird?
 
@gizzle: Vergiss es. Im Januar wirds auf Juli verschoben, sukzessive bis 2012. Wohlgemerkt nur von 1500 auf bis zu 2000 und von 3000 auf bis zu 6000. Die Telekomiker haben einfach ein Brett vor dem Kopf.
 
wir bekommen nur 3000, abr ein techniker meinte wir könnten auch bis zu 5000 bekommen, aber da es statisch ist kann man ja nicht hochschalten. könnte man nicht den 16k tarif buchen und dann bekommt man 5000er dsl? oder besser bis februar warten?
 
Hatte gestern den ganzen Tag Inet Probleme. Ab 21 Uhr hat es sich dann wieder stabilisiert und hab seitdem 16 statt 12 MBit. Gibts da irgend einen Zusammenhang? Provider 1&1
 
@ayk: Bandbreitenprobs hatte ich auch immer weider sporadisch seit Mittwoch. Prov. ebenfalls 1&1. Wenn des weitergeht muss ich die mal anrufen, vorausgesetzt mein Telefon sagt dann nicht Netz überlastet -.-
 
@ayk: Dem kann ich mich nur anschließen. Habe mal bei 1&1 nachgefragt aber noch keine Antwort bekommen.
 
@ayk: Router mal neustarten, dann wird alles wieder neu synchronisiert.
 
Ich bin beim Pilotprojekt. Bei mir hat sich die Internetgeschwindigkeit sogar verdreifacht. Von 2000, auf 6000. Manchmal war sogar 7000 drin.
Jeder der dann RAM haben will, muss erstmal Testen ob es überhaupt geht. (Durch T-com Mitarbeiter) Denn so einfach ist das auch nicht. Anfangs gab es bei mir nur Verbindungsabrüche. Nach einiger Zeit (2 - 3 Wochen) ging dann alles Perfekt.
Hatte bis jetzt keine Probleme mehr. Und bin überglücklich.
 
So was könnte ich hier gebrauchen, meine Leitung gibt ca. 1,5mbit her, aber ich erhalte nur 1mbit. Dummerweise wird so was hier wahrscheinlich erst eingeführt wenn der Mensch zum Andromeda-Nebel fliegt.
 
"Allerdings erfährt man erst nach der Buchung des Tarifs, ob der Rate Adaptive Mode genutzt werden kann" Toll, und wenn nicht hat man mehr kosten am Hals und schneller wirds auch nicht. So kann man auch Geld machen.
 
Super, dann hoffe ich mal, dass es 1. kostenlos ist und 2. ich wie beim Beispielfall auch von 300 auf 700 Kbit/s kommen werde :-)
 
hoffe der upload geht daruch auch nach oben!
 
@mTw|krafti: Ich habe auch an dem Test teilgenommen.
Bei mir ging der DL von ca. 2000 auf 4-6000 hoch ( je nach Auslastung )
und der UL von ca. 200 auf 550. ( Immer gleich hoch )
Damit kann man leben.
 
"Zuvor waren 384 KBit/s möglich - nach der Umstellung waren es rund 700 KBit/s. "

Mit 'nem vernünftigen Modem wären wahrscheinlich noch mehr dringewesen.
 
Da sieht man mal wieder wir gutes ist Mitbewerber zu haben. Die Telekom setzt nun, teilweise, nach einem Jahrzehnt, auch diese Top moderne Technik ein. Sind wohl zu viele Kunden zum Mitbewerber gegangen. Kein Wunder, wenn es da teilweise doppelten Speed gab.
 
@muschelfinder: Das mag sicher so sein. Allerdings haben die Mitbewerber in sehr vielen Fällen enorme leitungsprobleme wie beispielsweise Arcor vor ein paar Wochen, die nicht nach 1-2 Tagen behoben waren. Auch die anderen Mitbewerber lassen in Punkto Zuverlässigkeit doch oftmals sehr zu wünschen übrig. Da hilft mir auch keine schnellere leitung, wenn sie nicht funktioniert, wie sie sollte und man kann auf die Telekom schimpfen, wie man möchte, aber in Punkto Zuverlässigkeit, liegen die immer noch ganz vorne. Und auch im Bereich Kundenservice habe ich bei der T-Com lange nicht so große Probleme erlebt, wie bei manch anderem Mitbewerber
 
Also ich bin auch bei diesem Pilotprojekt und die Geschwindigkeit ist von 3000 auf 5000 gestiegen durch DSL-RAM. Das DSL-RAM wird ab Februar zubuchbar sein. Eine automatische Umstellung erfolgt nicht. Die Zubuchung wird vermutlich kostenpflichtig sein, wobei es offiziell noch keine Preisangaben seitens der Telekom gibt. Der Pilottest ist bereits vor einigen Monaten abgeschlossen worden und die Pilotprojekt-Teilnehmer behalten das DSL-RAM bis zur offiziellen Einführung. Dann müssen auch diese das DSL-RAM optional zubuchen. Hoffen wir mal, das die Telekom bis Februar auch für alle Router die entsprechende Firmware bereitstellt, sonst gibt das auch nichts. Wollte mir zuletzt bei der Telekom einen anderen Router holen, hätte aber dann auf mein RAM verzichten müssen, da es für den Router keine entsprechende Firmware für die Nutzung von RAM gegeben hat.
 
Hmmm... Das wirft bei mir einige Fragen auf... Normalerweise hab ich hier 1000er-DSL... Mich hat vor einiger Zeit nur irritioert, dass ich für eine Dauer von ca. 10 Minuten einen Downstream von mehr als 11 Megabyte/Sek. hatte... Die Telekom konnte oder wollte mir diesen Zufall nicht erklären. Denn nach Auskunft der T-Com seien auf meinem Anschluss wohl nur 1000MBit/s realisierbar... Irgendwie glaub ich, die verarschen all ihre Kunden...
 
@Taxidriver05: du hattest warscheinlich einen pausierten download gestartet, oder die avira profi suite mit webfilter benutzt. diese lädt die datei im hintergrund mit und ab der hälfte zeigt der dl-manager dann halt eine sehrgroße geschwndigkeit an.
 
@christec: Nein... denn ich nutze erstens Kaspersky Internet-Security 10 und zweitens hat mir dies nicht nur der Downloadmanager angezeigt, sondern dies wurde auch mehrfach gemessen (mit diversen DSL-Speedtests).
 
@Taxidriver05: 11 Megabyte /sec sind mit heutiger (A)DSL Technik nicht möglich :) - Zufall, mehr nicht.. berechne einfach mal was 11 Megabyte /sec an Downloadgeschwindigkeit währen, siehe dann wiki oder sonstige Infoportal zu den möglichen DSL Bandbreiten (A-: S-, V- etc. DSL). Wird irgendwas im Cache gesteckt haben, oder preloadet worden sein.
 
Für manche Leute, die sogerade 384 Kbit RA-DSL bekommen haben, wird der Schuss sogar nach hinten losgehen. Wenn die Telekom in den Gebieten da noch RA-DSL schaltet kommt bei den Leuten noch weniger an oder garnichts mehr.
 
Für mich ist das echt eine Lüge, weil die sich schön reden und meinen jetzt, da einige Kunden abspringen, sich damit gut zu tun! Denn warum schreiben die das erst jetzt???
 
Also ich habe da mitgemacht. Bei mir wurde aus ner auf 3.000 gedrosselten DSL-Leitung, eine 6.000er Leitung. Das ganze war kostenlos. Und wer das nicht haben will, braucht die Option ja nicht aktivieren.
 
@djmadman: Hi, wie hast du da mitgemacht? Ich bin grad in meine T-online Konto und kann die Option nicht finden... Grüße :)
 
Bin ich mal gespannt, was im Februar passiert. Die Telekom drosselt nämlich bei mir wegen GENAU 1dB dämpfung zu viel auf 2000er (Telekom-Techniker hat gemessen). Wahrscheinlich wird dann Rate Adaptive Mode aus "technischen gründen" hier nicht verfügbar sein. Was/Wieso/Weshalb das nicht geht, evtl. weil die Technik doch soo veraltet ist, wird dem Kunden ja nie erzählt.
 
Es soll erst ab einem 16MBit-Anschluss verfügbar sein aber es erhöte bereits einen DSL-Light-Anschluss hääää?
 
Februar 2010. LOL! Geplant war Anfang 2008. Unfähiger Dreckshaufen. Und sich jetzt auch noch selbst feiern, weil sie in 4 Monaten was schaffen, was andere seit Anfang an schon bieten. Selbst andere (Ex-)Monopolisten im Ausland haben seit Jahren nur noch RAM. Ich könnt kotzen bei dieser geballten Inkompetenz
 
Ich werf mal einfach ne Frage so in den Raum: Ich habe einen 6 Jahre alten Router, der KEIN ADSL2+ kann, also nur ganz normales DSL wie es das früher halt gab. In der Anleitung steht, der Router kann bis zu 8MBit down und up. Das heißt doch, dass ich meinen alten Router weiter verwenden kann, es wird ja nur die "Drosslung" bei meinen Anschluss rausgenommen. Richtig?
 
@Stasi: Für RAM Brauchst du eine neue Firmware, die du von T-Com bekommst, sonst geht kein Ram. Ob es dann für dein alten noch ein neues gibt weiss ich nicht.
Den jeder der beim Pilottest mitgemacht hat, musste auch sein Router nennen und bekam entsprechende neue Firmware zugeschickt.
 
die news sind falsch, direkt vom beschwerdemanagemant in bonn heißt es, RAM werde anfang bis mitte 12/09 in den produktivbetrieb übergehen.
 
Also die können ja mal schlecht Aufpreis verlangen für ne RAM wenn sie denn vollen Preis für DSL 6000 nehmen, das nur DSL 3000 Geschwindigkeit hat, und dann nochmal Aufpreis, dass ich DSL 6000 nutzen kann! Werden Sie Probleme mitm Verbraucherschutz bekommen, denke ich / hoffe ich!
 
@Firechumper: is auch nich so
 
Ich habe auch am Pilot teilgenommen. Meine Bandbreite ist von 2000 auf 6000 gestiegen. Am Anfang auch häufige Verbindungsabbrüche aber jetzt ist alles super. Will ich nicht mehr hergeben.
Aber wie ich das hier so lese, nehmen die mir das RAM erst weg und ich muß mich dann evtl. einen Tag später nachdem ich es gemerkt habe, wieder bei T_Com melden und dann bekomme ich es wieder ?Wie blöd ist dass denn? Und warscheinlich kommt dann noch die Auskunft :"Also Ihr Vertrag läuft ja noch 1 Jahr, da können wir im Moment nicht`s machen. Geht erst mit einer Vertragsverlängerung in 6 Monaten, tut uns Leid" oder so Ähnlich!!!!!!!!
 
Ich hatte auch am Pilotprojekt teilgenommen. Hatte vorher einen 384'er Anschluss. Dieser ist auf 1200 gestiegen (380'er Upload). Also ich bin begeistert von diesem Fortschritt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles