Eugene Kaspersky: Anonymität ein Problem im Netz

Personen aus der Wirtschaft In einem Interview mit "ZDNet" spricht sich Eugene Kaspersky gegen eine anonyme Nutzung des Internets aus. Kaspersky befindet die Einführung eines Internetausweises als durchaus sinnvoll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
China fanboy
 
@MarZ: Hey. Es ist ein russischer Konzern. Wer kann ihm diese Gedankengänge verdenken?
 
@MarZ: Eugene ist zumindest KEIN Pirat, das sollte jetzt jedem klar sein.. auch kein somalischer..
 
@7emper5i: Wenn die Produkte nicht so gut wären, würd ich nur wegen der Aussage ab jetzt drauf verzichten. Gut dass dies so eh nie kommen wird, zumindest nicht weltweit. In den USA und Deutschland müssten dazu Verfassungsänderungen im großen Umfang vorgenommen werden und das hat nicht mal mit der KiPo Sperre in Deutschland geklappt. Auch wenn CDU/FDP da zurück gerudert sind, wurde das ganze bereits durch ein Gericht gestoppt und das wird in kommender Zeit auch noch von höheren Instanzen bestätigt, spätestens vom Bundesverfassungsgericht.
 
@Scaver: Bis letztes Jahr hat meine Freundin auch mit einer 3Platz Lizens auf seine Produkte geschwört. Seit gestern hat sich das erledigt.
 
Faschistisches Gedankentum.... Seine Internetsecurity Suite ist für mich für immer gestorben.
 
@darkfate: nicht nur das seine "software" schei**e ist, der typ ist es selbst auch...
 
@darkfate: Die Software ist sehr gut (FellFroscH du laberst Scheisse!), aber ich schau mich nun auch nach Alternativen um, denn so jemand wird kein Geld mehr von mir bekommen!
 
@darkfate: Warum seid ihr eigentlich so bescheuert? Darf man heut zu tage wohl nix mehr sagen, ohne das eine mit dem anderem verbunden wird? Was hat den seine Aussage mit seiner Software zutun? NIX und zweitens, so falsch ist seine Aussage ja auch nicht. Natürlich wollen wir alle Anonym bleiben und unser Unfug treiben wo es nur geht im Netz, aber im richtigen Leben sind wir ja auch alle fest regestriert, haben Ausweise und freuen uns, dass böse Menschen, schneller gefasst werden können, da sie ja auch alle regestriert sind. Alles Kinder Meinungen hier, echt lächerlich. "Oh er hat seine Meinung gesagt, jetzt kaufe ich sein gutes Produkt nicht" Wirklich total lächerlich!
 
@LastSamuraj: Ach, Du hast ein Tatoo auf der Stirn!?
 
@darkfate: Du meinst totalitäres Gedankentum, Faschismus ist nur ein Aspekt davon...
 
Wahrheit durch Anonymität!
 
Ich geniese meine "Anonymität" im Internet und möchte sie nicht gerne gegen Überwachung austauschen. Natürlich würde so ein Pass den Vorteil bringen, dass man Verbrechen o. Ä. besser aufklären könnte aber es kann vom Staat o. A. "Organisationen" ausgenutzt werden um zum Überwachungsstaat zu werden.
 
@Ryokan: Alles kann irgendwie ausgenutzt werden, deine Anonymität kann genau so ausgenutzt werden. Nur ich find' es immer wieder erstaunlich, wie hier auf Winfuture NUR leute herumrennen, die immer anonym unterwegs sein wollen. Mensch leute! Das Internet ist ein öffentlicher Platz... da bewegt man sich als Mensch. Ihr streubt euch doch auch nicht gegen einen Personalausweis nur weil dort euer Name/Adresse drauf steht usw! Bei einigen Diensten ist es sogar vorteilhaft, wenn ich eine "Ausweis-ID" hochlade um meine Identität zu verifizieren.
 
@patrick_schnell: also ganz ehrlich, ich bin gegen einen ausweis ^^ nur weil ich dieses papier in meiner tasche gezwungenermaßen habe ändert sich doch ma garnichts. realisten werden bemerken das mit oder ohne ausweiß der mensch trotzdem mensch bleibt. aber jetz kommt der unterschied zum internet: im rl kommt ein verbrecher an und schlägt dich tot, danach kann er anhand von seinem ausweiß identifiziert werden, sofern er zufällig der poilizei ins netz geht. im inet stirbt niemand und es wird auch niemand wirklcih verletzt oder geschädigt. es ist halt alles virtuell und die sicherheitstechnologien im geschäftsbereich reichen völlig aus. wenn man sich verarschen lässt und geld an jmd überweist und der sich nicht mehr meldet ist das auch ein rl verbrechen, das nur über das kommunikationsmedium internet begangen wurde. du kannst ihn also im rl anzeigen. verbrechen, die komplett virtuell sind sind also ohne schädigung. wenn euch noch was einfällt wo jmd wirklcih geschädigt wird sagt mir bescheid. software piraterie ist natürlich auch ein verbrechen aber die firmen klagen ja ohne internet pass auch genug leute wegen diesen illegalen aktivitäten an. spammer und viren programmierer werden auch verfolgt und verklagt. also wo brauchen wir denn da noch einen internetpass?
 
@patrick_schnell: Also auf öffentlichen Plätzen, weiß niemend wer ich bin! Erst wenn ich mich ausweise, kann kann man relativ Sicher sein, dass ich DER bin für den ich mich ausgebe! Ergo, so lange bin ich anonym! Und das hätte ich auch gerne im I-net so,
es geht dich und alle anderen nähmlich einen Scheiß an, wer ich wirklich bin! So fern ich halt keine Straftat begehe.
 
und wenn das internet nur einer kleinen gruppe vorbehalten wäre, würde keiner seine software brauchen.
 
Wer hat dem denn bitte ins Gehirn geschissen?
 
@BQOne: das nennt man "T-U-M-O-R" :P
 
@BQOne: Er hat eine Meinung. Lass sie ihm doch. Oder bist Du gegen Meinungsfreiheit?
 
@FenFire: Er hat seine Meinung und ich hab meine. und meine lautet: Seine Meinung ist scheiße! Außerdem hört für mich Meinungsfreiheit da auf, wenn der Inhalt die Beschneidung der Freiheit und Grundrechte anderer vorsieht. Punkt
 
ich sehe, nach dieser dämlichen aussage, kaspersky als problem an... mfg
 
@Real_Bitfox: sehr gut erkannt! ich frage mich allerdings noch, ob und von wem er für diese aussage bezahlt wird oder sonst irgendwie einen vorteil erhält.
 
Ich sehen mehrere leuchtende Dollarzeichen in den Augen von Herrn Kaspersky.
Wenn es ums Geld geht, dann setzt oft einfach der Verstand aus, besonders wenn Milliarden winken. Sicher will er bei diesen "neuen" Internet, ein großes Stück ab haben.
Außerdem ist niemand anonym, jeder hat eine unverwechselbare IP-Adresse.
Gut, die ändert sich ggf. bei jeder Einwahl, dennoch ist hierrüber zumindest der Anschlussinhaber ausfindig zu machen, dank VDS sogar über Monate!
 
@WaylonSmithers: Mit dem Tor&Vidalia-Bundle kann man sogar das austricksen und man ist total anonym =)
 
@Homer_Simpson:
Natürlich. Ich meinte jetzt aber den "Normalfall".
 
Wenn ich auf der Straße unterwegs bin, bin ich doch auch anonym, niemand kennt mich wenn ich durch die Fußgängerzonen oder Einkaufspaläste schlendere. warum soll ich nun ausgerechnet im Netz komplett gläsern sein?
 
@wieselding: sei dir nicht so sicher, es gibt Kameras, die Gesichtserkennung können
 
@tavoc: Auch im Internet werde ich gesehen. Nur Eugen möchte ja dass ich sofort als der erkannt werde der ich bin. Das wär als hätte ich beim einkaufen ein Schild um mit Name, Alter, Wohnort usw.
 
@wieselding: das hast du schon längst. Bewegungsprofile lassen sich perfekt mit diesen "punktesystemen" generieren. Rabattkarten etc.
 
@tavoc: yep: und die wissen deinen namen..adresse etc.. und alles was du dir jede woche einkaufst
 
@tavoc: Dabei ist es aber immer noch freiwillig ob man Rabattkarten verwendet oder nicht. Ein Internetausweis müßte ja Pflicht sein damit er Sinn macht.
 
Und Kaspersky wird Chef von Inter(net)pol. Und wer nicht spurt, kommt in'n Gulag. Ha'm die Russen seit Stalin wirklich nix dazu gelernt?
 
@z@pp@: die russen?! schau dioch doch mal in der welt um. in vielen anderen ländern geht es entweder in die selbe richtung (siehe dich doch nur mal hier in deutschland um! australien mischt auch schön mit, nur mal als einzelnes beispiel) oder es ist schon längst so gravierend ausgebrochen wie in china, wo schon längst z.b. an allen ecken zensiert wird. (auch wenn zensur nicht direkt was mit überwachung zu tun hat) ich würde das nicht auf eine ganze nation schieben, sondern auf den menschen, der einen teil von abschaum erbricht. dieser teil ist dann der, der einfach zu machtgeil ist. obs politik ist oder unternehmen, die von der politik abhängig sind, spielt keine rolle (natürlich auch nicht von der nation, nochmal zur erinnerung, schaue hier in unserem land ma nach. wobei, ein teil war ja mal die DDR, und diese hatte ja auch einen überwachungswahn. angela merkel sollte es also eigentlich auch gelernt haben, hat sie aber wohl leider nicht!).
 
@laboon: Aber Russland ist nunmal Russland wo sich etwas fast nie ändert genau wie in China wo das schon tausende Jahre gang und gebe ist .
 
@overdriverdh21: und woran liegt das bitte? hast du nicht gelesen was ich geschrieben habe? jetzt überleg doch mal. wenn es machtgeile kranke gibt, die ein land regieren und sich niemals andere leute für ene andere richtung einsetzen oder wegen unterschiedlichem druck etwas daran ändern, dann ists klar, dass sich da nichts ändert. liegt also immer noch an den machtgeilen leuten! hat mit der nation an sich, also erstmal auch nichts zu tun. ob diese leute nämlich russland, china oder deutschland regieren ist doch egal. es kommt immer nur auf genau diese menschen an. oder meinst du etwa nicht?!
 
Seinen Namen kann man im Deutschen nicht umsonst auch "Kasper-sky" nennen, von daher lasst ihn doch ein wenig herumkaspern...
Internetausweis/-pass/ -führerschein, die Idee schon alleine...
Der soll mal den Ball flach halten, der kann froh sein, dass der Eiserne Vorhang fiel, ansonsten hätte auch er keinen Zugang zum Internet und keine Geschäftsgrundlage...
 
@ReBaStard: Mhhh... einen PC-Führerschein würde ich allerdings noch gut finden ,)
 
der soll mal lieber zu sehen, das KIS endlich Win 7 kompatibel gemacht wird, anstatt so einen Unfug zu reden!
 
@Einste1n: KIS 2010 ist doch kompatibel
 
@Einste1n: Kommt die nächsten Tage raus. Betatest wurde vor wenigen Tagen abgeschlossen.
 
also hier läuft 2010 sehr gut auf windows 7...hat zwar ein paar probleme wie 2009 am angfang, beim kopieren...was an den sys treibern liegt... aber ansonsten funktioniert es gut. also KIS is scho gut, nur der typ mißfällt mir sehr...bissel arrogant der typ.
 
@MxH: Stopp unter der rc läuft 2009 vernünftig und 2010 aber bei der Rel. läuft keins von beiden richtig. 2010 ist bis jetzt beta für 7 udn hat noch fehler drin. geb damit Einst 1n recht
 
Ja! Staatlich kontrollierte und zensierte Medien! Geil! Feeling wie in den USA oder China.
 
@Kirill: Wo ist die USA bitte zensiert? besonders die Medien ist nicht zensiert oder "MUSS" du da etwa Geld bezahlen an die GEZ?
 
Ach... das wird doch ab 2010 dank dem elektronischen Personalausweis sowieso kommen...
 
Der Mann hat doch vollkommen recht. Wenn keiner mehr Anonym ist wird das Spam- und Schädlingsaufkommen spürbar nachlassen und man kann sich die 30€ bis 40€ pro Antivirenpaket/pro PC sparen und er kann seinen Laden zumachen. Was der Mann sagt ist ja schon brachenschädigend.
 
@Memfis: stell dir vor, du klickst ausversehen auf eine website: mit KiPo (Mitlerweile weiß ja jeder was das heißt).. oder ähnlich verbotenem Material: dadurch kannst du Sofortig Identifiziert werden, und bekommst warscheinlich noch ne Hausdurchsuchung.. obwohl du garnicht auf so eine seite wolltest oder rein garnichts mit sowas zutun hast, will man ja auch niemanden unterstellen. Und dann musste es erstma beweisen, das du garnicht so eine absicht hattest. Oder dein Nachbar.. oder ein Wardriver in einem Auto crackt dein Wlan Pass.. und geht dadrüber, über deinen Internet Anschluss: und über deine Einzigartige und Sofort Indentifizierbare IP Adresse auf sowelche seiten: oder läd sich Illegales Material herunter. Und schon biste genau so dran
 
Also ich habe kein Problem mit der Anonymität ^^
 
Eugene Kaspersky = Fail . BigBrother Award next time .
 
Eigentlich war ich immer KIS Fanboy, aber damit hat er das Thema Sicherheit wohl total falsch verstanden. Wenn jeder sofort sieht wer ich bin, wo ich bin und was ich gerade mache hat das nichts mehr mit Sicherheit zu tun sondern mit totaler Unsicherheit. Der sollte das Thema mal zu Ende denken und von zwei Seiten betrachten, dann würde er merken was das für Folgen hätte.
 
wer sowas begrüst kann ja seine adresse, tel usw in der bild veröffendlichen...was anderes stellt so eine identifizierung nämlich auch nicht dar. die fraktion: ich habe nix zu verbergen...ist einfach DUMM!
 
Er meint: "Es sei ein Fehler gewesen das Internet der Öffentlichkeit zugänglich zu machen." Ich glaube der hat sie nicht mehr Alle. Der kann froh sein das es das Internet überhaupt gibt, sonst gebe es ihn in dieser Form garnicht. Gut das meine Lizenz im Dezember ausläuft. Die Erkennungsraten sind ja auch nicht mehr Top. Da werden wir uns mal andere Sicherheit leisten. Tja, der Schuß ging wohl nach hinten los. Wohl zuviel Wodka konsumiert.
 
ich weiss was er meint, ich mache immerhin länger internet als es für den öffendliche zugang existiert (siehe dir usenet an, so sah früher internet aus). aber die anonnymität (die ja nur formel besteht (wegen ip zuweisungen eigendlich nix existent ist))wie die benutzer sie meinen aufzuheben, ist schon fast dumm...wie du sagst, jeder wäre immer verfolgbar. die vorratsdatenspeicherung, versucht ja grade diese verfolgung zu schaffen. und ids wie er sie meint wären für kriminelle eingefundenes fressen, wozu ich die wirtschaft und staat auch zähle, da sie nicht sogsam mit daten umgehen. der staat ist mitlerweile in deutschland der größte datensammler und auch verkäufer von daten.
sowas also wie eine eindeutige id für jeden würde sagen, wäre der totale supergau für das internet... keiner würde es nach einiger zeit mehr benutzen, bzw mit seiner richtigen id. somit wäre man in ein paar jahren wieder dort wo man jetzt ist.
 
Kaspersky=russland=zensurland=fan von zensur! fuck you russia! und ich lege wert darauf, das bei uns kein russisches gas geliefert wird! man kann russen einfach nicht vertrauen, das zeigt klar seine aussage.
 
Was passiert genau dann, wenn User bzw. Opfer nicht annonym sind? Genau Cyberterror! Cyberterror gegen diejenigen Opfer, die sich nicht mehr durch die auch nur scheinbare Annomytät schützen, durch Nicknamen, anstatt echter Namen und ungeschützter Identität des Opfers! So was passiert dann und die Richter unterstützen solchen hinterhältigen Terror gegen Opfer auch noch ohne mit der Wimper zu zucken: http://winfuture.de/news,49505.html :-\
 
Dieser dreckige Faschist kann sich seine Software künftig in den Arsch schieben.
 
3 Worte: So ein Idiot!
 
Schon traurig zu hören sowas. Ich mein, wenn Politiker so nen Stuss reden kann ichs irgendwo noch nachvollziehen, sie wissens halt nicht besser - aber ein Mann wie er, der es eigentlich ganz gut wissen sollte? Kann meiner Meinung nach nur 2 Gründe haben, entweder sein Background die Sowjetunion (machen wir uns nichts vor, Russland ist alles, nur keine Demokratie) oder Geld. Ich vermute mal eine Mischung aus beidem.
 
@m @ r C: Gut möglich das es einige Politiker nicht besser wissen. Aber manchen traue ich es durchaus zu das sie bescheid wissen und dies nur ausnutzen wollen. Darunter so einige von der CDU.
 
@m @ r C: in dem Zusammenhang ist die Werbung auf kaspersky.com ganz ulkig http://tinyurl.com/yjp9vx3 :)
 
Zu blöd, dass ich ausgerechnet nun eine Lizenz für KIS gekauft habe, dieser Auswurf von Kaspersky schreit ja geradezu nach Boykott. Aber so dicke hab ich es auch nicht, die ansich sehr gute Software durch was anderes zu ersetzen (Lizenz gilt noch für 11 Monate ^^).
 
Der sollte nich zu laut reden, sonst bekommen das noch Schäuble und der Rest der CDU mit. Ansonsten gibt es leider auch viele Menschen, die freiwillig die Anonymität aufheben.
 
@Sebiroth: Die, die nichts zu verbergen haben. ^^
 
Also ohne das Internet gäbe es seine Softwarefirma bestimmt nicht, also versteh ich seine Aussagen nicht...
Außerdem lassen sich so Systemkritische Poster sofort ausfindig machen, was ja auch nicht zu begrüßen wäre...
Das einzige worüber man wirklich mal diskutieren könnte wäre ein PC-Führerschein, aber der Rest wäre ein Freifahrschein für eine komplette Überwachung im Internet, was, wie gesagt, wohl kein Bürger will, von der "Ich hab ja nix zu verbergen-Fraktion" mal ausgenommen... :)
edit.: Bei dem einen oder anderen Bereich im Internet könnte es sogar positiv sein, aber im gesamten Netz gänzlich unerwünscht...
 
Egal ob es seine Firma gäbe oder nicht, den Müll den hier manche ausm Hirn tropfen lassen ist echt unfassbar. Bei mehreren Millionen an gekaperten PCs, Bots, ddos-Attacken etc.. hat einer von euch mal daran gedacht was _DAS_ kostet sich dagegen zu schützen? Ich muss auf meinem Rootserver tagtäglich tausende von angriffsversuchen "abwehren". Ist das leicht rückverfolgbar? Kommt drauf an. Unternimmt der ISP des Angreifers schnell genug was? Weiß ich nicht. Man leuts. Der Typ redet doch "übersetzt" "nur" davon, dass eben auch die Leute die zum "Bot" geworden sind schneller identifizierbar sind und somit leichter "gekappt" werden können. Was sollte den Kaspersky und Co davon haben plötzlich unserem Rolli oder der Zensi nachzuplappern? GAR NICHTS. Absolut NICHTS!!! Anonymität in allen Ehren, Surfen ohne Verfolgungswahn, auch ok. Aber dann gleich hier wieder geistigen dünnsch*** absondern das ist nicht nur Kindergarten, dass ist IQ einer Nylonsocke.
 
@PowerPyx: Und er redet auch davon, dass das Internet garnicht der Öffentlichkeit hätte präsentiert werden sollen, was schonmal großer Schwachsinn ist. Auch sollte man bedenken, dass sich auf diese Weise nicht nur Bots und Angreifer identifizieren lassen, sondern jedes Individuum, dass sich im Netz bewegt.
 
@PowerPyx: Was ändert dein toller Internetausweis an der Tatsache, dass sich DAUs durch Klicken auf ner entsprechenden Webseite und Nichtvorhandenseins Brain.exes immer noch zum Bot machen? Nichts.
 
@PowerPyx: Was du hier so alles aufzählst ist leider Realität. Es kommt noch schlimmer, wenn nichts dagegen unternommen wird. Kaspersky macht sich Gedanken darüber, wie die Masse der ehrlichen User vor kriminellen Elementen geschützt werden kann. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass Meinungen niedergemacht werden, die ein sauberes Internet befürworten. Ein Plus für dich.
 
Nach Ablauf der Lizenz ein neues Antivirenprogramm. So nicht!
 
Der hat einen an der Waffel. So einfach ist das.
 
ich finde den Internetausweises sehr sinnvoll, genauso unterstütze ich die Einführung einer Notruftaste im Explorer wie von der Leyen verlangt, ich würde es auch begrüßen wenn man mir eine Webcam aufs Klo anbringt damit man mir beim scheissen zuschauen kann! Dann würde ich mir das Handbuch von Kaspersky-Antivir nehmen und mir ein paar Seiten rausreißen, naja Ihr wisst schon wozu! Gruß
 
"Jeder Nutzer sollte klar identifizierbar sein." - Dann müsste ich mir ja nen neuen Namen zulegen :( - Bekannter Nr.1 - ???
 
@Unbekannter Nr.1: und ich mir ne Geburtsurkunde :D
 
Früher oder später wird so ein Scheiß garantiert kommen. Es wird langsam Zeit für ein neues Internet um wieder ein paar Jahre Freiheit genießen zu können bevor sie wieder in Ketten gelegt wird wie alles was die breite Gesellschaft erreicht.
 
das wird nicht kommen, der ganze it markt (hard und software) lebt davon...die graben sich nicht selbst das wasser ab.
 
Kaspersky ist für mich gegessen... und.. spinnt der???

omg !!
 
@butschre: und jetzt nimmst du Norton was???
 
So viele von euch hatten vorher Kaspersky? Dann verstehe ich echt nicht, warum ihr es erst jetzt boykottieren wollt.
 
@Demagoge: Was war denn vorher schon negativ dran?
Nutze es seit 4 Jahren.
 
@boon: Das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmt meiner Meinung nach nicht. Aber ich denke, dass das auch zum Teil Geschmackssache ist.
 
Lasst ihm doch seine Meinung. Ist doch bescheuert wie hier einige wieder zum Boykott tendieren. Lächerlich.
 
@krusty: Und was ist, wenn er seine Meinung durchsetzt und wir damit nicht einverstanden sind?
 
@Demagoge: was will er durchsetzen? Wovon redest du? Von was hast du Angst? Kein Mensch, Politiker, oder Oligarch könnte so etwas durchsetzen, da es bei dem derzeitigem Internet Aufbau nicht möglich ist, also wozu dir Panik hier, lesen, wegklicken, vergessen!
 
@LastSamuraj: Ja, natürlich. Es wird niemals zu solch einem Horrorszenario kommen. Wäre ja unvorstellbar.
 
@Demagoge: Und wenn es dazu kommen sollte, dann bestimmt nicht, weil Herr Kaspersky sich ZDNet gegenüber für eine solche Idee ausgesprochen hat. Ich stimme krusty und LastSamuraj zu. Hier sind alle immer für "Freiheit" aller Art, vor allem eigene - aber anderen, wie hier z.B. Herrn Kaspersky, Meinungsfreiheit zuzugestehen geht ihnen dann doch zu weit...
 
@FenFire: Wenn es passieren wird, wird die Tatsache, dass diese Person es öffentlich und konkret angesprochen hat, einer von vielen Gründen sein. Er hat nicht bloß seine Meinung geäußert, sondern auch einen konkreten Lösungsvorschlag geäußert. Das geht über simple Meinungsäußerung hinaus.
Natürlich kann es auch sein, dass dieser Fall niemals eintritt. Keiner von
uns kann in die Zukunft sehen. Allerdings halte ich es für durchaus wahrscheinlich.
 
@FenFire: Was verstehst du denn unter Meinungsfriheit? Dass man eine Meinung nicht negativ kommentieren darf, wenn sie Grundrechte und Freiheiten von Individuen verletzen würde? Wenn er dei freiheit hat seine Meinung zu sagen, dann han ich auch die freiheit zu sagen, dass ich seine Meinung beschissen finde. Und ob ich jemanden mit einer Meinung, die mir nicht passt, weiterhin unterstütze, in dem man seine Produkte kauft, bleibt auch jedem frei überlassen.
 
werde auch weiterhin in zukunft seine produkte nutzen, nutze ja auch windows und dort werden auch daten gesand, sowie bei vielen anderen produkten auch! und wenn er ein ausweis oder der gleichen wünscht und die politiker der welt sind dafür können wir eh nicht viel machen, siehe jetzige video überwachung usw, nehmen wir doch auch alles hin, ausserdem werden auch hier weiterhin viele user diese produkte nutzen! siehe zb. nokia!
 
Kaspersky ist nicht auf meinem PC installiert. Die Meinung des Mannes ist aber durchaus akzeptabel. Warum sollten im virtuellen Leben nicht die gleichen Gesetze gelten wie im realen Leben? Die ehrlichen User hätten bestimmt nichts dagegen einzuwenden. Die Cyberkriminalität nimmt bereits existenzbedrohliche Formen an. So kann es nicht weitergehen.
 
Hat Vor- und Nachteile. Man muss beide seiten genau analysieren und schauen, welche Auswirkungen das haben koennte. Ich bin dagegen, weil ich spontan sagen wuerde, dass man nicht mehr "sicher" ist durch diesen Ausweis. Wenn jeder weiss wer du bist, dann ist das doch scheisse. auf der Strasse weiss auch keiner wer ich bin, was ja auch gut ist.^^
 
@StefanB20: Die Vorgehensweise muss gründlich durchdacht werden. Das ist nicht in 3 Tagen erledigt. Der Ausweis dürfte nicht Name und Hausnummer preisgeben. Das ist klar. Der müsste aber soviel Daten enthalten, dass man z.B. einen Gangster problemlos erkennen kann, der gerade ein fremdes Konto lehrräumt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles