Eine Million Datensätze von "schülerVZ" entwendet

Datenschutz Mehr als eine Million Datensätze von den Nutzern des Online-Netzwerks "schülerVZ" wurden dem Blog "Netzpolitik" zugespielt. Die Betreiber von "schülerVZ" haben das Datenleck bereits bestätigt und entsprechende Maßnahmen ergriffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, entwendet ist irgendwie nicht das richtige Wort.

a) Es handelt sich hierbei um Daten, die im Falle einer Mitgliedschaft bei SchuelerVZ offen zugänglich sind.
b) Diese wurden per Crawler abgefischt

Soetwas ist nach den AGB nicht zulässig, technisch jedoch nur schwer zu vermeiden, ohne eine permanente Capcha Abfrage. Auch bei Facebook wäre soetwas ohne probleme Möglich, zumal bei Facebook nichtmal SSL eingesetzt wird.
 
@fab: Jops, ich wette das wird aber (wenn es in die offline medien kommt) wieder total gehyped werden. Glaube nicht, dass die Passage über "der für alle schülerVZ-Nutzer sichtbaren Daten angelegt habe. " vorkommen wird...
 
@fab: kann man aber auch nicht so sagen, dass es für alle sichtbar wäre. viele user beschränken ihr Profil nur für Freude, selbst wenn du Mitglied bist, siehst du du die meisten daten nicht, solange du nicht der FReund von dem jeweilgen User bist
 
@marekxp: ja, es geht ja auch nur genau um die daten, die für alle sichtbar sind nach der Anmeldung. "der für alle schülerVZ-Nutzer sichtbaren Daten"
 
@fab: es wird zu hauf getan, aber niemand wills gemerkt haben.
 
@marekxp: Den Namen, das Profilbild und die Schule/Uni (je nach Netzwerk) sieht man aber in jedem Fall. Ich hab mich btw schon gefragt, warum die Captchas in letzter Zeit im StudiVZ wieder so schlimm wurden.
 
@fab: In der Rheinischen Post war bereits von "Hackern" die rede die sich in die Datenbank "eingehackt" haben... - Ein großteil der Medien hat einfach absolut 0 Ahnung
 
@fab: uhh Capcha's... und was sollen die an mehr sicherheit bringen?
sieh dir zb mal den jdownloader an, dessen Capcha-modul beantwortet zb fast alle Capcha-abfragen selbstständig (und dies ist nur eines von vielen programmen für das Capcha kein porblem dar stellt) .... also Capchas würden denke ich nix bringen außer verärgerte/genervte user
 
schwupps und weg (: egal ich hab da eh nichts wichtiges angegeben :P
 
Und am Ende war es doch nur der Googlegott der seine Schäfchen zählte
 
@Tron2: Net wirklich, da du ja immer auf der Login Seite landest.
 
Wenn man sowas liest, freut man sich doch immer mehr auf Cloud-Computing und die Verlagerung aller Daten ins Netz, denn nur im Netz sind alle Daten sicher.:P
 
@Knarzi: Ahhh ja , hast also nur die Überschirft gelesen. unpassender Kommentar - von mir. les mal o1
 
@Knarzi: Es kommt immer ganz darauf an. Im Grunde ist es in vielen anderen Belangen sogar eine Bereicherung an Sicherheit, seine Daten auszulagern, vorallem unter dem Aspekt der Datenerhaltung und -sicherung. Man muss sich nur mal das Szenario Wohnungsbrand vorstellen. Auch ist ja zu unterscheiden, um was es sich bei den Daten handelt. Ob es sich um sensible Informationen handelt oder nicht, die einen persönlich identifizieren. Aber es gibt ja abgesehen davon schließlich auch noch die Möglichkeit seine Daten zu verschlüsseln.
 
Was will man da noch grossartig klauen? JEder schreibt doch schon alles ueber sich rein. Ob ich die Daten nun klaue oder angucken kann. Ist das gleiche :D
 
Ja sorry, das war aber abzusehen! Wenn man so einen Datenpool hat, ist es doch besonders interessant für Hacker. War da nicht auch etwas bei Facebook usw. Trojaner...?! PS: Der Staat braucht garkeinen Bundestrojaner mehr, bei sovielen Infos die freiwillig Preis gegeben werden.
 
Als ob es nicht auffällt wenn ein Nutzer eine Mio verschiedene Profile durchstöbert. Also das hätte technisch locker verhindert werden können... Fahrlässigkeit der Betreiber.
 
dazu fällt mir nur eins zu ein: http://tinyurl.com/yhzxut9 (youtube link)
 
Wieso steht nirgends mehr, wer der Author dieses Artikels ist?
 
@s3m1h-44: tja werden wohl datenschutz gründe gelten :)
 
@s3m1h-44: Sebastian Gruber
 
@s3m1h-44: Datenschutz!
 
@s3m1h-44: steht doch da, seit einiger Zeit aber weiter unten als früher!
 
@s3m1h-44: Achso da sehe ich es wieder. Unter den "ähnlichen Beiträgen".
 
@gib_plus_aldaah: Stimmt, es gibt dort auch ein Video seines Crawlers.
 
@user19: Wieso bearbeitest du deinen Post, indem du nach den Mail Adressen fragst?
 
@gib_plus_aldaah: .o0 der größte feind in diesem land ist und bleibt der denunziant... :) *lach* ohhh, oder hat der auch deine daten bekommen *lach*
 
@gib_plus_aldaah: alle lieben den Verrat, niemand den Verräter!
 
@bigprice: Wer so dumm und ignorant ist, hat´s nicht anders verdient...
 
@gib_plus_aldaah: Weil ich es doch nicht richtig finde! :)
 
@gib_plus_aldaah: recht hast Du da auch irgendwie!
 
abuse@t-ipnet.de (sein T-Online Server) ulrike.halupka@prosiebensat1.com ( Wegen den Streams) vorzimmer@studivz.net / dhensen@vz.net (VZ Gruppe)
 
Sry, mein Post sollte eigentlich unter dem von User19.
Nebenbei sei nochmals erwähnt. dass die WhoIs Daten seiner Domain stimmen.
 
@gib_plus_aldaah: .o0 der größte feind in diesem land ist und bleibt der denunziant... :) *lach* ohhh, oder hat der auch deine daten bekommen *lach* btw. du kannst auch einträge editieren und so, also haettest du das was hier im Post steht zu den anderen an/hinzufügen können und hier schreiben können: doppelpost bitte löschen" :)
 
@gib_plus_aldaah: weil ich finde, dass das nicht nötig ist!
 
Einmal mehr zeigt dieses Beispiel, dass Captchas völliger Unsinn sind, sinnvollere Alternativen gibt es genug. Siehe hier http://www.1ngo.de/web/captcha-spam.html.
 
blanker horror für den datenschutz...
 
Och das tut mir aber auch Leid!
 
Und Alle reden om datenschutz ? Und wohin jetzt mit den Daten ??? Man man man, je veniger kopien desto besser, nicht das jetzt i-eine Pedophile gruppe an die daten kommt...

Es wir immer schlimmer hier
 
hmm... ma ne frage in die runde geworfen: und was kann jetzt jemand der diese daten hat böswilliges damit anstellen??
ich würde sagen nichts außer statistiken...
 
@mansur: Nene, Phishingbetrügereien
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte