Illegale Kopien: Microsoft durchsucht Auktionsseiten

Wirtschaft & Firmen Die auf Markenschutz spezialisierte Firma OpSec Security und Microsoft arbeiten derzeit daran, die zunehmende illegale Verbreitung von gefälschter Software über Auktionsseiten zu bekämpfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Mister-X: Ich auch, aber eines ist mir ein Rätsel: Was ist daran neu? MS betreibt schon seit -zig Jahren AntiPiracy Maßnahmen jeglicher Art.
 
Schon allein das bei Amazon!!! die Vista oder Win7 RC verkauft werden ist ein Skandal. Immer in Verbindung einer kl. Broschüre die das System vorstellt (was man eh gratis im Netz lesen kann). Hier: http://tinyurl.com/ykctrgv
 
@DARK-THREAT: hol mal tief luft, und hör auf zu hyperventilieren, sonst machts bum und du platzt... wär doch schade drum :-)
 
@DARK-THREAT: ....sicher das es in dem Artikel darum geht?
 
@DARK-THREAT: Die sollten mal Amazon gleich eine Abmahnung senden, für eingestellte Angebote, die eigentlich kostenlos sind ! Und Ebay gleich hinterher !
 
@DARK-THREAT: rechthaste!!!!
 
@DARK-THREAT: Auf jeder Computerzeitungs-DVD werden einem doch groß 888 "Vollversionen" angepriesen, die es (fast) alle kostenlos im Netz gibt. Die "kleine Broschüre" (also die Zeitschrift) wollen die meisten doch eh höchstens durchblättern.
 
@satyris: Ja schon, nur haben CB etc Lizensabkommen mit die Produkte von zB Ashampoo. Dadurch haben diese Produkte eine Werbefläche bekommen. Ob Microsoft aber hier das ok gegeben hat, die kostenlose RC zu verkaufen?
 
@DARK-THREAT: Rein rechtlich wird wahrscheinlich die Broschüre verkauft. Bekommst ja auch auf diversen PC-Magazinen den RC geliefert und kaufst die Zeitschrift. Wenn MS natürlich nicht das OK zum "mitliefern" des RC gegeben hat, könnten sie den Anbieter natürlich verklagen.
 
@DARK-THREAT: und wenn ein user der keine breitbandanbindung hat und trotzdem 7 RC testen will nunmal interesse daran hat es aufm datenträger zu bestellen? Peace. :-)
 
@proph`: Ich habs mir auch gratis auf DVD schicken lassen, da ich kein Breitband habe...
 
@DARK-THREAT: ich weiß, kommst doch aus nem dorf bei dessau oder ^^ wohne nicht allzuweit entfernt :P
 
Wer mit Raubkopien auf dem Markt handelt und Umsatz macht, gehört bestraft! Dafür sind die 5 Jahre gerecht.
 
@FramY: In Relation dazu, dass Vergewaltiger oft mit Bewährungsstrafen davonkommen, sind 5 Jahre definitiv nicht gerecht, da finanzielle Schäden sicherlich nicht so schlimm sind wie seelische. Grundsätzlich muss aber gesagt werden, dass der handel mit Raubkopien schon bekämft werden muss, denn unbescholtene Leute kaufen diese im guten Glauben ein und machen sich selbst strafbar ohne es zu wissen.
 
@FFX: Das die Bestrafungen zu anderen (Gewalt)verbrechen eher sehr milde ausfallen ist absolut richtig.

Aber der Handel mit Raubkopien sollte stark bekämpft werden. Ich muss fast täglich den Kunden erzählen das auf dem PC der gebraucht oder neu gekauft wurde eine Raubkopie von Windows drauf ist.

Naja und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
 
@FramY: Es ist schon vorgekommen, dass jemand in einem normalen Geschäft in Deutschland eine CD gekauft hat und die dann in der Bucht angeboten hat. Das war auch eine Raubkopie und so jemand soll 5 Jahre in den Knast ? Fazit. Es gibt Raubkopierer und solche die durch "unglückliche Umstände" auf einmal Raubkopierer sind.
 
@FFX: Könnt ihr nicht endlich mal diese albernen "Vergewaltiger-Kinderschänder-Mörder..."-Vergleiche hier rauslassen? Wir haben kein "vergleichendes" Strafrecht. Was solche Leute wie du immer meinen, findet man im Alten Testament, aber nicht in der modernen Rechtsprechung.
 
Sicher das Microsoft jetzt erst jetzt so aktiv gegen illegale Kopien vorgeht? Kann ich mir kaum vorstellen..... Oder nur für OpSec neu, das sie MS als Kunden gewonnen haben?
 
diese hype um W7 wird ja immer schlimmer, gut dass das bald ein ende hat
 
@sapphire_fan: genau sollten billiger machen dan gibt es ja keine ilegal kopie hoffe die werden wenig glück haben. PS: paarr linux kopien reinstellen und als win7 usw verkaufen mal schaUn WAS MS SAGT WENN SIE DAS BEKOMMEN LACH.
 
@dgvmc: Im Vergleich zu einem MacOSX Leopard Update ist das Windows7 teuer. Bei Apple bekommst du für ca. 50 Euro ein Update für 3 Rechnerplätze. Bei Windows7 (dem Quasi Update von Vista) bezahlst du für die Systembuilderversion ca. 140 Euro für eine Einzelplatzlizenz. Wenigstens in diesem Punkt hätte Microsoft weiterdenken können.
 
@RobCole: Vielleicht sollte man schon Update mit Update vergleichen, auch wenn es nicht viel günstiger wird :).

Außerdem Windows sehr viele PCs mehr als Apple...
 
Man kann seine Verkaufszahlen natürlich mit Testkäufen auch selber in die Höhe treiben :-) Aber ansonsten bin ich voll dafür.
 
LOL ob sie auch bei boerse.bz nachschaun ^^
 
@legalxpuser: Ich glaube kaum, dass die als AUKTIONSSEITE durchgeht.
 
@thomasrv123: naja ich meine da gibts die untouched ISO's, und das sogar umsonst ^^
 
Microsft wie wär es mit einer neuen Preipolitik, ich denke wenn man sich als Privathaushalt nicht für jeden schei.. PC eine Version kaufen müsste, gäbe es viiiiel weniger Raubkopierer.
 
@lordfritte: Aha...... ist es wirklich so, das man in Deutschland zu jedem PC eine Version kaufen muss? Sicher? Und hält es Leute wirklich ab, wenn zu weniger zahlen müssen anstatt "umsonst" zu saugen? ................... meine Windows CDs "halten" mehrere Rechner/Hardware.
 
@tomsan: Und wie geht das?
 
@tomsan:

Ersteres auf jeden Fall, bei 7 soll es aber wohl family packs mit 3 Lizenzen geben
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles