DDoS-Attacken schon ab 100 US-Dollar erhältlich

Sicherheit In einem Bericht von "Computerworld" heißt es, dass zielgerichtete Angriffe auf Server momentan so billig sind wie noch nie. Angeblich belaufen sich die Kosten für einen "Distributed Denial of Service"-Angriff (DDoS) derzeit auf 100 US-Dollar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"DDoS-Attacken schon ab 100 US-Dollar erhältlich" - und im Dutzend vermutlich noch günstiger.
 
@Sehr-Gut: Ich hätte gern 200g Salami, 150g Leberwurst und 273g DDoS-Attacken!
 
@Layor: Erinnert mich an eine Szene in "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug", als darin ein Mann eine Bombe am Flughafen kauft :)
 
@Razorback: erinnert mich an alle gewaltverherende filme, wo man illegales tut. [/irony]
 
und alles wegen der Wirtschaftskrise.......
 
@RommTromm: "Die Experten gehen davon aus, dass zwischen den gesunkenen Preisen für derartige Attacken und der immer größer werdenden Zahl von übernommenen Rechnern ein direkter Zusammenhang bestehe. Schließlich seien die dafür notwendigen Ressourcen nicht knapp." __> Wenn du den Artikel gelesen hättest, wüsstest du dass es nicht an der Wirtschaftskrise liegt.
 
Man lässt sich ja oft über [/Ironie]-Tags aus. Manchmal merkt man allerdings doch, dass sie vllt garnet so verkehrt wären :-)
 
Ich zitiere mal 13speedtest37, (wer noch nie was von ihm gehört hat __> google) welcher leider (!) in der deutschen "hacker" szene wohl eines der grössten Botnetze hat: "Preis:
1h = 10 euro __
24h = 50 euro
Seiten, die viele Bots benötigen, kosten selbstverständlich mehr.
Das ist der übliche Preis, bei Russen beträgt der Preis meistens um die 80$/Tag, also sogar bisschen teurer."
 
@thiislulz: you fail, setzen 6 du scriptkiddie.
 
@thiislulz: Fail!

1) Speedtest besitzt kein Botnet mehr.
2) Muss man seit einer gewissen Zeit mehr als 1-10 K Euro hinblätter um von ihm eine Seite "geDDoS't" zu bekommen.
3) Kriegt man bei einem Russen schon ab 20€ einen sehr guten DDoS.

Soviel des guten. Damit hier nicht iwas falsches ans Licht gestellt wird.
 
@thiislulz: Hmmm hacker? Hacker machen sowas nicht! Hast du schon mal u.a. "The Conscience of a Hacker" gelesen? http://records.viu.ca/~soules/media112/hacker.htm in diesem sinne Damn kids. They're all alike.
 
hehe Tschüß Yourwire und boerse.
 
@myGully: Sollang mygully on is xD
 
Ich würde gerne eine für's WinFuture-Forum buchen solange wieder Schulferien sind. Wer schmeißt mit mir zusammen?
 
@satyris: es sind feiren :) sonst könnte ich das hier jetzt nicht schreiben kriegstn Plus weil ichs auch gutfinde... ferienzeit->minuszeit (skriptkiddies etc)
 
@ccmax: Es würde mich kaum wundern, wenn die meisten User hier, die sich von den "Skriptkiddies" distanzieren, auch mal als solche angefangen haben.
 
Try before you buy!
Wie wärs mit einem Test an einem bekannten Windows News Webportal *hust? [nicht in falschen Hals bekommen =)]
 
Das wcithsgste fehlt mal wieder ... ein link wo man die Atacken so billig bekommt :p

Hatten wohl angst wenn man einen Reinpackt wird es gleich bei Winfutre gesteste ^^
 
Ich würd sagen sobald das BKA die Stoppschild-Server am laufen hat kaufen wir mal ein.
 
@michael_dugan: Stop schild wird nicht! kommen bzw bald wider abgeschaft, jedenfall ist das der Stand bei de Koallitionsverhandlungen.
Auch bei der Vorratsdatenspeicherung gibt man sich jetzt dauerhaft damit zufrieden nur schwere Straftaten damit zu verfolgen (was nochimmer nicht diese Maßnahme legitimiert)
 
richtiges Schnäppchen....bei Aldi gibts wohl noch bissel mehr Rabat oder? :D
 
Nicht schlecht. So könnte man ja Entwickler und Publisher erpressen, damit sie für bestimmte Games weiter Updates rausbringen. Das wäre damals bei Call of Duty 2 perfekt gewesen.
 
jaja macht mal witze ihr habt keine ahnung wie ich das hier so sehe naja Noobs eben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!