Gates fordert Gemeinschaftaktion gegen den Hunger

Recht, Politik & EU Microsoft-Mitbegründer Bill Gates hat eine Gemeinschaftsaktion von Regierungen, Geldgebern, Forschern, Bauernverbänden und Umweltschützern zur Bekämpfung des grassierenden Hungerproblems gefordert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na dann lass knacken billy boy!
 
@Cheatha: Ist echt so. Billy Boy handelt wenigstens, die Andern labern ja nur.
 
"..über Radio mit wichtigen Informationen zu versorgen..." viel besser als das Geld selber, oder Saatgut und ähnliches. Ja mit Infos fangen die sicher viel an. Wenn man nicht einen Grossteil der Getreideproduktionen für dämliches Nutzvieh (damit die Fleischfresser unter euch ihr noch dämlicheres Schnitzel bekommen) draufgehen würde, könnte man alleine damit wesentlich zur Nahrungsmittelversorgung beitragen, aber auf eucher Schnitzel wollt ihr halt nicht verzichten. Ein weiter Anteil der Getreideflächen geht für die Herstellung von Bio-Diesel drauf (Raps), sehr schlau, damit wird man auch gleich diesen lästigen Regenwald gleich mit los (Rodung für Anbauflächen). Jedes männliche Kücken in einer Legefabrik wird sofort nach Geburt getötet. und, und, und, und.... Aber Infos wird den hungernden sicher helfen...
 
@tekstep: wenn du so eine drastische Haltung hast, warum postest du dann hier bei WF sinnlos Kommentare. Geh raus in die Welt zu Greenpeace oder was auch immer und tu mal was dagegen. Bei WF redet man lieber über Radios und Infos. Und btw. du weißt schon, dass die Schulbildung in solchen Ländern nicht gerade grandios ist? Mit Infos können die eine ganze Menge anfangen. Nicht nur was Anbautipps angeht, auch Sachen wie Malaria-/Aidsbekämpfung ist lange noch nicht bei allen Menschen dort angekommen.
 
@tekstep: Für jeden Burger, den du nicht isst, ess ich 2. Pflanzenmeuchler..
 
Die Überschrift ist cool: "Gates fordert Gemeinschaftaktion gegen den Hunger" - klingt wie: "Kommt jungs, lasst uns was Essen gehen!"
 
@Layor: Ungefähr das Gleiche habe ich auch gedacht.
Zum Thema: Find ich echt super das Herr Gates sowas macht. Wusste bisher nichts von seinen "Aktionen". Aber man lernt ja nie aus.
Weiter so Bill!
 
Keine schlechte Idee. Soll er sich bei den Projekten von http://www.project10tothe100.com/intl/DE/index.html auch beteiligen...
 
Gates sollte sein ganzes ergaunertes Vermögen abgeben müssen. Oder man verlässt sich wieder auf Spenden, von guten Leuten, die kaum selbst was haben.
 
@haxy: Hört man da Neid ?! - Gates hat bereits Milliarden gespendet, - und in Prozenten vermutlich auch mehr als DU !
 
@haxy: Du scheinst ja mal überhaupt keine Ahnung zu haben...
 
@haxy: Wieviel spendest Du?
 
@EL LOCO: @EL LOCO: Schnallst Nichts ebenso die anderen Kids die Minus vergeben, oder? Wie viel macht proportional zu dem was über bleibt, ein Prozent bei einem Normal-Verdiener und Gates denn aus?
 
Also wenn zB Amerika nur 10% ihrer Kriegs- und Aufrüstungskosten (NUR VOM IRAKKRIEG!!!!) in Entwicklungsförderung stecken würde, hätten wir schon mal ca. 30.000.000.000 Dollar beisammen.
Aber Kriege und vor allem Atombomben sind ja viel wichtiger ^^
 
@KROWALIWHA: naja das geld wird ja in die eigene wirtschaft investiert. is ja nich alles verloren (außer dem krieg natürlich) ^^
 
@KROWALIWHA: Du hast in letzter Zeit verfolgt, wer Atomwaffen baut? Du bist der Meinung, 10 Mrd. $$ Entwicklungsförderung für Nord-Korea würden den wirklich bedürftigen, an Hunger leidenden Menschen helfen? Das Problem an der Sache ist, das Geld kommt nur zu einem Bruchteil dort an, wo es benötigt wird. Wenn überhaupt.
 
Eigentlich könnte der sich die Lösung des Problems alleine leisten. Bei den Milliarden könnte er mind. 2-3 Mrd. spenden (oder mehr)
 
@FunnyHemp: ER MACHT SCHON GENUG MIT SEINEM GELD! MEHR ALS DU JEMALS FÜR ARME MENSCHEN MACHEN KÖNNTEST! ALSO RED HIER NICHT SO EINE SCHEISSE! ER HAT SCHON WEIT MEHR ALS 2-3 MILLIARDEN DAZU VERWENDET MENSCHEN ZU HELFEN!
 
@FunnyHemp: Bill Gates hat über 30 Miliarden Dollar bereits gespendet und bei seinem Tod werden 90-95% seines Vermögens gespendet.
 
Gegen Ressourcen hunger sollte er bei den Windows versionen mal ankämpfen die in seiner ära rausgekommen sind....
 
@S.F.2: Ich hoffe du musst einmal WIRKLICH hungern in deinem Leben, dann würde dir nicht mehr so ein Mist zu so einem ernsten Thema einfallen!
 
@KROWALIWHA: Mein Gott, das war ein Witz. Und sogar ein ziemlich gelungener, finde ich. Keine Ahnung, warum er dafür ein Minus nach dem anderen kriegt. Sind hier alle humorlos?
 
@Michael41a: Ja.
 
@S.F.2: war win xp hungrig?
 
@Michael41a: Zum Glück sind Geschmäcker verschieden. ^^
 
Vielen Dank, Herr Gates! Sie fördern jedenfalls Hoffnung. Grosses Lob!
 
Also ich versteh hier manche echt nicht. Ich kenn jetzt die genauen Summen der letzten Jahre nicht die Bill Gates gespendet hat, aber ich mein da was von 500 Mio letztes Jahr in erinnerung zu haben. Dieses Jahr nochmal 300 Mio, und das wird bestimmt nicht das Ende sein, und auch werden das wohl nicht die einzigen Summen sein die Gates dieses Jahr in Projekte investiert. Klar, bei ca 50 Mrd. Dollar sind das nur ca 2%, aber mal Hand aufs Herz, werd von den nörglern hat in den letzten Jahren 2% seines Einkommens gespendet? bei 1.500 /Moant wären im das im Jahr immerhin 360 Euro, und die Summe werden wohl nur die wenigsten Spenden. Seid froh das der Mann was Sinnvolles mit seinem Geld anfängt, er könnte sich genau so gut nen schönen Lebensabend mit seiner Kohle machen und überhaupt nix davon abgeben, oder höchstens mal n paar 1000 wie viele andere. Von MS kann man halten was man will, aber das was Gates da mit seiner Stiftung schafft, davon könnte sich manch anderer reicher mal ne Scheibe von abschneiden!!!
@FunnyHemp: soweit ich weiss steckt ein großteil seines Vermögens in seiner Stiftung, nur warum alles auf einmal raushauen? Jedes Jahr kleine Häppchen bringt da auf dauer mehr, zumal man das restliche Geld in der Zwischenzeit noch durch Zinsen o.ä. vermehren kann, und die sind bei dem Betrag nicht zu unterschätzen.
 
@KaMpFKeKz: Ohne Zweifel. Es hilft! Auch wenn man sich mal wieder denkt, Prominente wollen ins Rampenlicht durch humane Aktionen. Am Ende hilft es Menschen wirklich. Ob die "Spender" am Ende steuerlich besser aussehen als zuvor sollte einen dabei völlig unwichtig sein.
 
@Kammy: der Witz ist eher, dass die meisten Stars nicht wirklich viel selber spenden, sondern auffordern ihre Fans mitzuspenden (was ja auch richtig ist, will ich nicht abstreiten) aber Gates sagt einfach klipp und klar: so hier und nun macht was sinnvolles draus.
 
@KaMpFKeKz: Es ist schon ein kleiner Unterschied ob einer 2% von einem geradezu irrsinnig hohen Vermögen spendet dass sein Besitzer zu Lebzeiten nicht ausgeben kann oder ein "Normalsterblicher" der mit seinem Einkommen schauen muss, wie er über die Runden kommt.
 
@Kammy: Natürlich ist das in erster Linie unwichtig, denn die Spende und die Hilfe zählt. Nur leider hab ich bei vielen das Gefühl das eben die steuerlichen und sonstigen Vorteile im vordergrund stehen und nicht die Spende und die Hilfe für ärmere Personen/Länder selbst. Ich versteh eben nur die Leute nicht die sich bei jeder Spendennews von Gates aufs neue aufregen. Da spricht aber wahrscheinlich einfach der pure neid :)
@Devcon3: natürlich, das bezweifel ich auch nicht. Ich erwart bestimmt auch nicht das nen Arbeiter der jeden kämpfen muss um mit seinen 1000 Euro seine Familie zu ernähren, im Jahr seine 240 Euro spendet (um mal bei den 2% zu bleiben), aber es gibt genügend Leute die es könnten aber trotzdem nicht tun weil ihnen andere schlicht und einfach egal sind.
 
DIe Idee ist super, die Aktion auch! Aber immer mehr und mehr anbauen? Wir muessen auch mal die andere Seite betrachten, WAS alles weggeworfen wird. wenn ich mir manche Hotels, Restaurants und Co. angucke, was die so taeglich wegschmeissen weil die meisten Gaeste es nicht aufessen oder satt sind (obwohl es nicht viel war). Wuerde man auch schon ein grossteil der hungernden Menschen damit helfen. Ich wuerde (haette ich das Geld) eine Stiftung gegruendet, mit der man weggeschmissenes Essen (was natuerlich noch gut ist bsp. vom Buffet bleibt immer eine riesenmenge uebrig) wiederverwertet und an nahe gelegende Staetten verteilt wie Schulen, EInrichtungen fuer "Pennner" usw.^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich