Fermi: AMD schimpft über Nvidias neue Grafikkarte

Grafikkarten In einer Präsentation seiner neuen DirectX-11-Grafikkarte Radeon HD 5870 hat AMD die kommende Grafikchip-Generation Fermi von Nvidia heftig kritisiert. Zuerst lobte man das eigene Produkt in den höchsten Tönen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würd auch mal gern über was schimpfen, das es noch garnicht gibt :D
 
@Mister-X: Schimpf doch mal über Windows 8 :D Aber ganz unrecht mit dem Schimpfen hat der gute Mann doch nicht, da Fermi schon auf etlichen Präsentationen gezeigt wurde...
 
@Homer_Simpson: Teile davon. War ja eher bisschen zugesägt
 
@Mister-X: Du darfst dich nicht an den Titel festhalten. Auf Winfuture schonmal garnicht. Wenn du dir die Präsentation von Amd angesehen hast , dann weisst du dass Amd nicht SCHIMPFT sondern sich über Nvidia lächerlich macht. Von mir ein Minus.
 
@Mister-X: Geben nicht, aber zumindest in meiner kleinen Welt liegen einige wenige Fakten fast schon auf der Hand: Nvidia ist ein Vierteljahr im Verzug, Fermi wird bei Erscheinen warscheinlich 50% teurer sein wie die 5870 dann ist (es sei denn Nvidia macht das erste mal seit Jahren eine Ausnahme) und es wir warscheinlich von ATI schon ein Refresh oder Herstellerkarten geben bzw in Aussicht sein. Dazu kommt dann noch, dass die Ati Treiber dann schon ausgereift sind und somit die Performance theoretisch nochmal nach oben gehen könnte. Ich spekuliere ungern über ungelegte Eier, aber es sieht nicht so aus dass Nvidia in absehbarer Zeit einen 5870 Killer was Preis UND Leistung angeht aus dem Ärmel ziehen kann. Ich hoff, ich lehn mich damit nicht allzuweit aus dem Fenster.
 
@kadda67: Sich selbst lächerlich oder sich über NVidia lustig macht? Edit: Minus wofür ...? Daß Du kein Deutsch kannst? :P Haahaahaa.
 
@Aspartam: Sowohl als auch (*wegduck*)
 
die aussagen über den nvidia ceo stimmen ja auch. der hat ne grosse klappe gegen intel gehabt und nun muß er zu den gleichen mitteln greifen. n paar folien zeigen und ne pappkarte.
 
Erinnern wir uns mal an die Radeon HD 2900.... Die sollte erst die GF8 GTX in Grund und Boden stampfen... Dann wars nur noch die GTS und als sie rauskam, war sogar die GTS320 in den meisten Fällen noch schneller. Zum Thema Papiertiger :)
 
@rellek: Die 2900 war trotzdem eine super Graka damals!
 
@KROWALIWHA: Njaaa, hätte sie die Hälfte von dem gekostet, was sie kostete, hätte man über die Performance und den Stromverbrauch hinweg sehen können. :) Schau dir mal bei Computerbase das Review von damals an, dann siehst du was ich meine.
 
@rellek: war eben keine ganz objektive Meinung meinerseits :) NVIDIA war damals irgendwie für mich ... nicht existent ^^ Hat sicher einerseits daran gelegen, dass ich damals noch nicht so mit Computern bewandert war und andererseits, dass in meinem Freundeskreis ATi ein Monopol hatte. ^^ Für mich ist die 2900 wie ein VW Golf. Ein Klassiker, mit ein paar Macken aber immer noch ein Klassiker ^^
 
@rellek:

Die Papiertiger der letzten Jahre kamen allesamt von AMD.
 
@rellek: Immerhin hat sich die HD2900 entsprechend entwickelt, schau dir die HD5K Serie an, der Vater von dem Ganzen ist die HD2K erst im nächsten Jahr will ATI eine neue Architektur vorstellen und bis dato muss man neidlos gestehen für den verpatzten Start ist die Entwicklung doch sehr beachtlich.
 
@Antimon: Steht etwas Gegenteiliges da? Natürlich wurden spätere Karten dann respektabel, aber die 2900 taugte nix. Deshalb bin ich dafür, dass AMD an der Stelle mal etwas kürzer tritt - weil was nv über Fermi sagte, finde ich das eine sensationelle Idee, vor allem, wie man das in zukünftigen Spielekonsolen verwenden könnte.
 
AMD soll mal nicht zu laut lachen, denn der zuletzt lacht, lacht am besten...
Nvidia wird schon kontern da bin ich mir sicher, dauert halt noch ein Weilchen, und eine ATI kommt mir sowieso niemals in mein PC. Die nächste Nvidia Generation wird den 5870 in Grund und Boden stampfen, so war das schon immer...(außer Geforce 5 vs Ati 9700)
 
@joe200575: Ja, nur dafür brauchen sie noch etwa ein halbes Jahr. Wenn du noch ein halbes Jahr wartest, wird ATI die neue Nvidia in Grund und Boden stampfen. Fakt ist: JETZT hat Nvidia absolut nichts den ATI-Karten entgegen zu setzen außer heiße Luft und Powerpoint-Folien.
 
@satyris: Die andere Frage ist natürlich wieso ich ausgerechnet JETZT eine GraKa brauchen sollte. DX11-Spiele gibt es noch nicht und selbst meine 8800GTS512 macht heute noch alles bei 1680x1050 mit (inkl. Crysis) - da kann man auch noch ein halbes Jahr warten. Vorteil dann ist zudem, dass die verfügbaren Karten günstiger sind, weil die Fresh-Ups schon in den Startlöchern sind. :)
 
@satyris: Ganau und wenn dann die neue Nvidia kommt hat AMD/ATi schon die nächste Karte mit 2400 oder 3200 Shadern am Start.
 
@joe200575: Komm einmal runter von deinem grünen Ross und stelle hier keine wilden Behauptungen aufgrund vergangener Begebenheiten auf! Ich bin auch voll für eine Neueinführung der Scheisslöcher aus dem Mittelalter. Die waren damals immer so wieso haben wir denn jetzt diese dummen Porzellanschüsseln?
 
@joe200575: Aber für den Preis die ATI für ihre Karten nehmen liegen die immer noch weit vorn, und ich habe selber eine Nvidia. Nvidia ist einfach für den normal User zu teuer geworden.(Preis-Leistung) das ist meine Meinung. Und die nächste Karte die ich mir holen werden wird zu 100% eine ATI sein.
 
@satyris: Ja, bloss wird Nvidia dann Karten bringen die wesentlich Leistungsfähiger sind als die aktuellen ATI´s. Außerdem kann die 58xx Serie gerade so eine 285 übertrumpfen, und das noch nichtmal in allen Games / Tests. Und wie lange es wirklich dauert bis Nvidia die neuen Karten bringt wissen nur die selbst. Es wird niemals 6 Monate dauern, das ist doch klar...
 
@rellek: Warum solltest du ausgerechnet in einem halben Jahr eine neue Karte brauchen, wenn Nvidia neue Karten bringt? OpenCL finde ich z.B. zur Zeit sehr interessant für GPGPU.
 
@joe200575: Du meinst sicher die GTX 295 - und das sind 2 Chips!
 
@satyris: Ich brauche ne neue GraKa, wenn ein Spiel, das ich spielen möchte, auf der Auflösung, die ich nutzen möchte, nicht läuft. Ob das in einem halben Jahr, in einem oder in 2 Jahren ist, ist mir dabei recht latte. Vielleicht ists auch gar nicht mehr, weil für Konsolen ohnehin fast alles viel früher und wesentlich stabiler rauskommt.
 
@joe200575: HIS 5870 überholt sogar teilweise die GTX 295! Mehr sag ich dazu mal nicht :P
 
@rellek: Na ganz einfach. Stell dir vor deine Karte geht kaputt, oder du hättest keine 8800GtS sondern ne 6600 oder eine noch ältere Graka. Niemand sagt ja das DU eine neue kaufen sollst, aber gibt sicherlich einige, die darüber nachdenken. @joe200575: echt ne ziemlich schwache Haltung zu sagen "eine ATI kommt mir sowieso niemals in mein PC". Typisch Fanboy halt. Bei mir kommt immer noch das rein, was gute Leistung, gute Zuverlässigkeit und einen angemessenen Preis hat. Mein PC besteht daher nur aus AMD Komponenten, während in meinem Notebook kein AMD zu finden ist.
 
@rellek: Nö, ich meinte den 285er. Der 295 ist fast immer schneller wie die 5870...
Außer DX11 und Stromsparfunktion im IDLE hat die ATI nix was den Kauf rechtfertigen würde. Aber wer braucht aktuell DX11 ? -Keiner-

In einem Halben Jahr siehts schon anders aus, wenn eine Handvoll DX11 Games auf dem Markt sind, dann lohnt sich auch eine neue Graka, und bis dahin sind die aktuellen ATI´s doch längst veraltet, und die Nvidias topaktuell...
 
@CruZad3r: Gut das wäre mein Vorteil, dass ich noch ein paar vermeintliche "Office-Karten" im Schrank liegen habe und diesbezüglich taktieren könnte (weil wenn sie JETZT kaputt ginge, würd ich schon eine DX11 haben wollen - aber nicht für 350 Euro (ATI Radeon 5870)) - kurz vor einem Fresh-Up oder wenn die Konkurrenz nachlegt, sieht das sicher anders aus. ____________ @joe200575 dann müssen die bei Computerbase aber mächtig vertan haben. Dort ist die ATI in fast allen Spielen mindestens gleich auf mit der GTX 295.
 
@joe200575:Nvidia topaktuell, und den doppelten Preis einer ATI Karte mit fast der gleichen Leistung. Ist mir zu teuer Nvidia!
 
@joe200575: Du brauchst dich nicht für deine fehlkäufe rechtfertigen das macht es ja auch nicht besser :).
 
@rellek: Gut und selbst wenn die so schnell ist wie die 295er, tut mich nicht beeindrucken. Nvidia macht das schon, wenn die Katze aus dem Sack ist, ist das Geheule bei AMD / ATI gross, da bin ich mir sicher. Wobei ich keineswegs sage, das die ATI 58xx nicht gut ist. Es ist ein solides Produkt, mit eine normalen Leistungserhöhung nach über 1 Jahr...

@Carp Wofür denn rechtfertigen? Ich hab eine 8800GT seit über 1 Jahr, und alle Games die ich nutze laufen perfekt in 1920x1080. Bin sogar sehr sehr zufrieden...
 
@joe200575: ich weiß ja nicht was für tests du liest, aber ich habe aus dem test von cb entnommen, dass die 5870 ca. 20-30% schneller ist als die 285...
 
@joe200575: DX11 wird u.a dafür verwendet werden, um OpenCL zu betreiben, siehe die Post über mir. Das ist besonder interessant, wenn man sich ein neues Notebook kauft. Ich finds schade, dass ich "nur" ne 8600MGT drinne hab. Weil mit ner DX11 Graka könnte ich die CUDA bzw. Strem Technologie in Windows 7 selbst voll ausnutzen.

So meine Meinung zu DX11.

Und der Stromverbrauch?

Also, ich finde, deine indirekte Aussage, dass Stromsparen nichts gutes ist, kann ich nicht nachvollziehen.
Überleg mal: du hast vllt 10% weniger Leistung, zahlt aber locker 30% weniger als für nvidia und hast im weniger stromverbrauch und spart damit GELD.

Also, wenn das nichts ist.

Wenn ich mir zu Weihnachten ein neues NB kaufen würde, würde ich auf JEDEN Fall da eine ATI Karte mit DX11 nehmen.
Und das werden viele machen, verlass dich drauf. schon allein wegen Windows 7 = DX11.
Und ja, Windows 7 profitiert da echt davon:-)
 
@joe200575: Na da muss meine 4870 x2 ja ein absoluter Fehlkauf gewesen sein wenn selbst deine Winzkarte Crysis in Full HD in 4x AA und 16xAF packt.....
 
@roxon330: Ich glaube, du wirfst da was durcheinander. DirectX11, OpenCL, Stream und CUDA sind vier verschiedene Paar Schuhe. CUDA ist GPGPU von Nvidia und sollte auch auf dem 8600er gehen, Stream ist ATI bis zur 4000er Serie. OpenCL unterstützt ATI jetzt in der 5000er Serie auch noch oben drauf, ist aber wieder eine eigene Geschichte.
 
@joe200575: Na ja es scheint du bist ein nV Fanboy, aber egal ich will auch nicht wie ein AMD/ ATi Fanboy klingen, aber die derzeitigen Tests ohne auf DX11 ausgelegte Spiele, haben soviel Aussagekraft wie Abgeordnete der CDU. Also abwarten, außerdem kommt es in Zukunft immer mehr auf Architektur statt Takt an, und da denke ich werden den ATi Karten die zusätzlichen Shader, im Vergleich zur nV Konkurrenz, zum Vorsprung verhelfen.
 
@joe200575: Wenn Du auch nur den Hauch von Intelligenz besitzen tuen würden tust und mal die Nvidia-Ankündigungen lesen tuen würdest, würde Dir auffallen, dass Du die ganze Zeit gequirlten Mist schreiben tun tust. Nvidia hat klare Aussagen über die Leistung/Beschaffenheit des neuen Chips gemacht und klare Aussagen über die erheblich geringere Leistungsfähigkeit der Produkte für den Massenmarkt /Spiele getroffen. Du musst mal lesen tuen tun und dabei vielleicht mal jemanden fragen tuen, der das Ganze auch verstehen tuen tut. Um den Text mal auf nur 4 Worte zu bringen: Du bist ein Vollpfosten. Q.E.D :-PP
 
@joe200575: *hüstel* Wer zuletzt lacht, hat den Witz nicht verstanden...
 
@Mr. Cutty: oder die nvidia graka hat die seite zu langsam gerendert xD
 
@Pegasushunter:@"Q.E.D." Absolut Stichhaltig diese Beweise. ^^
 
@joe200575: So so, mit welcher Single GPU Karte hat NV denn die X1950XTX in Grund und Boden gestampft? NV und ATI hatten bis zur HD2K Serie eigentlich ein recht ausgeglichenes Kräfteverhältnis. 2006 war dann ATI ins Hintertreffen gekommen und NV ist davon gezogen, nun ist NV derjenige welcher überrundet wird. Mal schaun was als nächstes kommt.
 
@Antimon: intel?
 
@joe200575: ... dann gehe ich aber davon aus, dass du entweder nur Spiele bevorzugst, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, oder du verzichtest grundsätzlich auf AA und AF! Denn wenn ich sehe, dass meine übertaktete 8800GTS 512@800/2000/1075MHz (incl. Q9550@3.60GHz) nicht einmal durchgehend mindestens 30FPS in Sacred2 (1680X1050/HQ) darstellen kann, weiß ich, was ich von deiner Aussage zu halten habe ...
 
@roxon330: Zitat "DX11 wird u.a dafür verwendet werden, um OpenCL zu betreiben, siehe die Post über mir." Das ist Quatsch. OpenCL läuft selbst mit den 8xxx Karten von nVidia. Da braucht man kein DX11, CUDA reicht. Ich glaub du verwechselst das mit DirectCompute.
 
@joe200575: denkst du wirklich das AMD/ATI ein halbes Jahr zuguckt, wie NVidia weiterentwickelt, aber selber nichts macht. Traeum weiter.
 
@joe200575: Als die 8800 rauskam, war AMD soo klein die hatten nichts was P/L auch nur änlich wäre. Und Nvidia haben keine große klappe gehabt und AMD verpöhnt. Jetzt ist AMD so vorlaut, ich mag AMD wirklich aber wenn ich das lese hoffe ich das Nvidia was rausbringt das AMD die kinnlade runterfällt.
 
Da streiten "nur" 2...und das stört mich irgendwie. Ich stell mir gerade vor, Karl Benz hätte sich das Automobil patentieren lassen und Nikolaus August Otto den Viertaktmotor und ich könnte heute nurnoch zwischen 2, oder 3 Automarken wählen...wie grausam! Was wirklich fehlt, ist ein echter Wettbewerb. Ich hab Erfahrungen mit beiden Herstellern gemacht und war mit beiden zufrieden. Und das ich das so formulieren muß, erinnert mich an "Mangelwirtschaft"!
Die Unterschiede zwischen Nvidia und ATI sind oftgenug ohnehin nur meßbar und fallen, wenn überhaupt, nur den Hardcorzockern auf .
 
@Z3: an alte 3dFX, power VR und Matroxkarten denk XD ^^ da gabs noch auswahl :)
 
@rAHbbit: die monster karten nicht vergessen... die waren echt gut..
 
@Loc-Deu: Monster = 3DFX
 
Wer nimmt schon Nvidia. Von Beginn an verwende ich ATI Karten. Damit kann man echt zufrieden sein.
 
@eolomea: ich ,,, nur intel und nvidia.... damit kann man sogar mehr als nur zufrieden sein
 
@hjo: ebenso! Great Computing starts with Intel inside and..... Nvidia. ^^ Da weiß man was man hat!
 
@legalxpuser: "Da weiß man was man hat!": Ja nen Teil, wofür man zuviel bezahlt hat. Denn bei beiden Firmen zahlt man mittlerweile wohl eher für den Namen als für das eigentliche Produkt. :-)
 
@DarkKnight80: ne ne kann ich so ganz und gar nicht unterstreichen. Grade die besonders günstigen Pentium Dual Cores liegen meist nur wenige %-Punkte hinter den Core2Duo's, und sind echt günstig. AMD CPU's sind sie meist auch hoch überlegen. Hab schon 3 davon verbaut und kann sie auch nur weiterempfehlen. Klar in dieser Preisklasse (< 70 €) bekommst du auch AMD-CPU's, nur sind die echt langsamer als die Pentium Dual Core's!
 
AMD sitzt seit der Meldung, dass Nvidia Gerüchten zufolge vom Mid-/Highend-Markt verschwindet, am längeren Hebel. Und jetzt kommen schon diese überheblichen Sprüche. AMD hat in den letzten Jahren so viel Mist gebaut, dass sie eigentlich ganz ruhig sein sollten. Einfach überheblich und peinlich.
 
Da meine 8800 Ultra den Geist aufgibt (irgendwo ne kalte Lötstelle, hab Pixelfehler gehabt, bereits 1x im speziellen Löt-Offen gebacken (185°C peak), hat kurze Zeit gehalten aber seit gestern wieder Probleme, im Moment geht sie aber noch auf dem Desktop ^^, spielen traue ich mich nicht mehr (EVE-Online zieht gut an der Grafikkarte)) hab ich mir als Übergang und vielleicht als meine nächste Hauptkarte die 5870 bestellt. Leider grad noch nicht lieferbar, aber mal schauen, was sie so kann. Vorallem auf die Treiber bin ich gespannt, ich hab ja von damals noch schlechte Erinnerungen ^^. Die Treiber sind auch ein Grund, warum ich immer noch zu NVIDIA tendieren würde. Ich hoffe, dass ATI mit dem 5870 aufholen kann, wobei ich denke, dass der Fermi trotzdem besser sein wird (rein aus der bisherigen Erfahrung...). Die 17 Watt auf dem Desktop haben mich aber zum Kauf der ATI überuegt (und weil NVIDIA grad nix vergleichbares im Angebot hat...).
 
@NewsLeser: Wobei ich die neuen ATi Treiber im Vergleich besser finde, als die neuen nV, früher zu Zeiten der 6600 GT, sah das auch bei mir anders aus, aber nun.
 
Bleibe auch dabei! ne ATI kommt mir nich in Rechner. Niemals. War schon immer Nvidia-Fan, und fand die Leistung stehts herausragend. Der nächste Generation von Nvidia wird sicherlich sone Killerarchitektur werden, so ähnlich wie Intel Core2 oder so.
 
@legalxpuser: stimmt. ähnlichkeit mit ner cpu. soll ja auch linux drauf laufen. nur wie siehts mit der grafikleistung aus? :)
 
@legalxpuser: Du musst ja auch keine ATI einbauen, reicht wenn dir ne AMD Graka besorgst :P
 
Die haben recht. Nvidia kann nur rummaulen und die eigenen fans verscheissern. Erstmal was auf dem tisch legen... aber das wird bei nvidia etwas dauern, ohja, das wird dauern...
 
@ReVo-: Wie war das noch in den letzen Jahren mit ATI? Wer war da immer eine bis zwei Genrationen hinterher? Selbst aktuelle ATI Karten konnten ja nicht einmal mit älteren Nividia Karten recht mithalten! Also jetzt einer auf Grossmaul machen, nur weil man evtl. kurzzeitig einen Vorteil hat, ist nicht gerade sehr durchdacht.
 
@Ruderix2007: Quatsch. Das Gegenteil ist der Fall. Man konnte immer aktuelle Spiele besser auf älterer ATI-Hardware Spielen als auf älterer Nvidia-Hardware. Fakten: http://tinyurl.com/yzd5s6y .
 
AMD/ATi sollte sich mal nicht zu sehr amüsieren und zu nVidia schielen. Da schreibt doch irgend so ein Buchhalter immer noch die Zahlne in Rot in die Bilanz ... tztztz ... Ich finde jetzt wäre ein guter Zeitpunkt um mal ein bißchen Kohle zu machen und für ein sehr positives Geschäftsergebnis zu sorgen. Also Karten raushauen, 50 Euro teuerer machen (weils ja noch keine echte Konkurrenz gibt) und dann mal wieder schwarze Zahlen schreiben. Nich lachen, machen!
 
@DennisMoore: Och zwischendurch darf man NV die bisherigen Sticheleien auch mal mit gleicher Münze heimzahlen.
 
@Antimon: Das kann man machen wenn man vor der eigenen Tür gekehrt hat... http://tinyurl.com/yfu8ll8
 
Zurzeit hat AMD/ATI zwar einen Vorteil, wenn man aber die Sache genauer betrachtet ist er nur sehr gering! DX 11 ist zwar ein gewaltiger Fortschritt, aber zurzeit noch nicht auschlaggebend, weil die Entwicklungen für Spiel noch nicht mithalten können. Voraussichtlich werden die ersten erst in ca. einem Jahr auf den Markt kommen, bis dahin hat Nvidia ihre GraKa auch schon wieder ein Halbes Jahr auf dem Markt, wird der Preisleistung-Unterschied wieder gleich sein wie bisher ist dies wieder ein Vorteil für Nvidia. Meiner Meinung nach geht es hier weniger um reellen Fakten/Nutzen für den Endverbraucher sondern um Machtgehaben bzw. Marketing. Nach dem Motto: „Die Suppe wird nicht so heiss gegessen wie sie gekocht wurde!“ Also, wir der Verbraucher sollte sich von dem allem nicht allzu gross beeinflussen lassen und einfach die Entwicklungen abwarten. Bis AMD/ATI wirklich die Nase wieder über Wasser hat, braucht es viel mehr einen zwischenzeitlichen Entwicklungsvorsprung, da muss zuerst noch der Langzeiteffekt erbracht werden.
 
@Ruderix2007: Dir ist schon bekannt, dass es mit Battleforge schon ein DX11 Spiel am Markt gibt und das weitere noch dieses Jahr veröffentlicht werden?
 
@Ruderix2007: Sehr gering soll der Vorteil sein? Nvidia hat gar kein Produkt entgegenzuhalten. Die Performance, die Features und die Leistungsaufnahme der Radeon 5850/5870 sind einfach unschlagbar. Nur die wenigsten werden sich die alte Technik von Nvidia jetzt noch kaufen wollen und von wegen es gibt noch keine Direct3d 11 bzw. Shader 5.0 Spiele. Eines der ersten Spiele ist schon rausgekommen (zumindest in Russland, in DE am 4 Nov.) und heißt Stalker: Call of Pripyat. http://tinyurl.com/ylrtycd .
GSC Game World haben AMD/ATI zum ersten mal als Partner, obwohl es davor immer Nvidia war. Hier noch ein Link, damit du mal siehst welchen Vorteil D3D 11 bringen kann im Gegensatz zu D3D 10.1 (was Nvidia bis heute nicht wirklich kann): http://tinyurl.com/yfvfnns. Ich hoffe du wachst mal auf aus deiner Traumwelt und siehst die Fakten, wie es wirklich um Nvidia steht. Sie haben einen wichtigen Zug verpasst und das wird ernste Konsequenzen geben.
 
@Malow17: Hast du meinen Beitrag gelesen? Was habe ich in Bezug auf DX11 geschrieben? Zitat von mir:" DX 11 ist zwar ein gewaltiger Fortschritt (....)!" Bis auf die Fakten, dass in den nächsten Monaten VEREINZELT Spiele mit DX11 in DE kommen werden, ist dein Beitrag nur emotionales Geschwafel. Genau so wird Fermi mit aller Wahrscheinlichkeit noch in diesem Jahr erscheinen, also ca. zeitlgeich mit den Spielen. Dann sollte man wieder einen Vergleich bezüglich Performence machen! Ich favorisiere weder Nvidia noch ATI, mir ist völlig egal wer besser ist, solange es meinen Geldbeutel gut tut! Ich sehe die Sache nur realistisch und urteile im einen Halben Jahr wieder, wir werden sehen wer dann in einen traumwelt lebt, oder wohl eher Wunschgedanken hatte!?? Nvidia ist nur etwas später dran als ATI, aber zuspät würde ich nicht sagen. ATI war in den letzten Jahren auch immer etwas später und blieb trotzdem am Markt. Also schon verwunderlich wie schnell einige hier vergeslich sind in Bezug auf AIT, wegen einem Fortschritt der in wenigen Monaten schon wieder Geschichte sein wird! Lies mal diese News die meine Theorie doch sachlich bestätigt: http://winfuture.de/news,50683.html
 
@Ruderix2007: Ich habe genau gelesen was du geschrieben hast. Zitat: "Voraussichtlich werden die ersten (Spiele) erst in ca. einem Jahr auf den Markt kommen" <- Falsch, Spiele sind jetzt schon vorhanden. Das neue Stalker nutzt schon JETZT die wichtigsten Features von DirectX 11 (Tessellation&Compute Shaders). Du klingst wie ein Pressesprecher von Nvidia, Zitat: "Nvidia ist nur etwas später dran als ATI, aber zuspät würde ich nicht sagen". Du vergißt auch, dass AMD/ATI auch CPUs herstellt und ihnen sind sowohl auf dem Prozessor-Markt, wie auch im Grafikprozessor-Markt sehr attraktive Produkte gelungen. Nvidia ist nur noch auf dem GPU-Markt vertreten (stellen auch keine Chipsätze mehr her), und den vernachlässigen sie mit ausgelutschten Produkten, die sie unter anderen Namen verkaufen. Was ich damit sagen will, ist, dass sich AMD/ATI mehr Fehler leisten können, als es Nvidia kann, da sie zwei große Märkte haben. So sieht es aus. Träum weiter, wenn du willst. Fermi kommt eindeutig zu spät für eine Firma, der nur noch ein Markt übrig geblieben ist. Verstehe mich nicht falsch, ich selber habe eine Geforce 8800 GTX in meinem Rechner laufen und gehöre zu der kleinen Gruppe, die auf Stereo3D (wird nur von Nvidia unterstützt) angewiesen ist und wäre der letzte Mensch, der sich ein Ende von Nvidia wünschen würde, aber die Verspätung vom Fermi-Chip sehe ich als den Anfang vom Ende an, da sie sich von Fehlern nicht so gut erholen werden, wie es AMD/ATI können und in der Vergangenheit auch gezeigt haben (aufgrund der zwei großen Märkte CPU/GPU).
 
Das ist der "American Way" - sobald beim Mitbewerber eine Schwäche vermutet wird, wird reingetreten. Mögen wir in Europa ja nicht ganz so. Wäre klüger zu sagen :"Wir haben gute Grafikkarten, wir werden daran arbeiten, das Viele sie kaufen"
 
1. Bei NVidia stimmt imo das Preis-/Leistungsverhältnis nicht (bei gleichschnellen Karten sind die mit NVidia-Chips deutlich teurer als die ATI-bestückten). Überteuerte Highend-Karten sind für mich nicht interessant (egal ob ATI X2 oder NVidia), also bekommt ATI hier den Zuschlag. 2. ATI hat seit der HD4XXX-Reihe wieder ein gutes Pferd am Start. 3. Mit der HD 5870 hat ATI die Nase ganz klar vorn. 4. Ich bin mit den ATI-Treibern wesentlich zufriedener als mit NVidia - egal, ob es um OpenGL-Entwicklung (weniger Probleme mit Shader-Programmen), Stream Computing (doppelt so hohe double precision Leistung), Linux (einfachere Installation) oder Fernsehen (besseres Bild) auf dem Rechner geht. (Ich hatte Vergleichs-Hardware (GTX 275) und kann das im Unterschied zu diversen anderen Personen hier sachlich begründen). 5. NVidia braucht nach derzeitigem Kenntnisstand ein halbes Jahr, um überhaupt Fermi-Karten auf den Markt zu bringen, und versucht solange, mit Gerüchten und Versprechungen, möglichst viele Leute vom Kauf von ATI-Hardware abzuhalten. Dazu kann ich nur sagen: Ja, man sollte wirklich noch warten, wenn man nicht unbedingt was neues braucht - und sich eine ATI-Karte kaufen, wenn die Fermi-Karten rauskommen, denn die werden dann richtig schön erschwinglich. Wenn NVidia dann beim Preiskampf mithalten will, werden sie wieder so draufzahlen wie mit den GT2XX-Karten, deren Produktionskosten aufgrund der größeren Komplexität einfach zu hoch sind, um damit sowohl richtig zu verdienen als auch preislich attraktive Alternativen darzustellen.
_________________________________________________________ Noch eine Anmerkung zu Stream Computing (ATI), CUDA (NVidia) und OpenCL (hardware-unabhängig). Mit der Verfügbarkeit von OpenCL (ATI hat gerade ein OpenCL-SDK mit voller Unterstützung für GPUs herausgebracht) werden Stream Computing und CUDA eher früher als später Geschichte sein, den OpenCL ist wie schon gesagt hardware-unabhängig und abstrakter, ergo leichter zu programmieren und damit endlich wirklich attraktiv für die breite Anwendung von GPUs für allgemeine parallele Datenverarbeitung. Das funktioniert aber auch mit HD4XXX und GT2XX-Karten - nur nicht so effizient wie mit deren Nachfolgern (was nicht heisst, das es langsam wäre). Es ist also zu erwarten, dass GPGPU-Anwendungen jetzt erst anfangen, sich breiter durchzusetzen: und da es Zeit braucht, diese zu schreiben, kann man sich hier also auch ruhig noch Zeit lassen. Jetzt eine HD5870 zu kaufen, ist nur für Leute mit schneller CPU und großer Bildschirmauflösung interessant.
 
@Aspartam: Nunja, in den meisten Punkten kann ich dir zustimmen, aber die Linux-Treiber von ATi besser zu finden als die NVIDIA-Linux Treiber grenzt an Wahrnehmungsverlust. :P Mit NVIDIA hat man unter Linux im Grunde genommen die gleiche Geschwindigkeit und Qualität bei Film (vorallem 576i-Deinterlacing oder 1080p ruckelfrei dank Vdpau)/Spiele/Desktop wie von Windows (Vista/7) gewohnt. Außerdem laufen die Treiber fehlerfrei - auch auf aktuellen Systemen, was bei ATi-Treibern bis heute keine Selbstverständlichkeit ist. Hier hat man Probleme mit starkem Tearing (Spiele, Filme, Desktop - einfach alles verzerrt), TV-Level (16-235) bei der Videowiedergabe, Ruckeln mit Compiz usw. - falls der Treiber überhaupt läuft.

Des weiteren finde ich gerade die SD-Wiederwiedergabe (DXVA unter Windows) inkl. Deinterlacing und Upscaling subjektiv auf meinem 42PS10e FullHD Plasma mit der NVIDIA-Grafik (habe eine Nvidia 9600GT und eine ATi 4830 zum Vergleich) optisch besser, das Bild der NVIDIA-Karte ist einfach detailreicher - die Karte macht eine optisch deutlich hochwertigere Postbearbeitung und liegt sogar meilenweit vor der des integrierten DVB-T/C-Tuners. Was bei ATi besser ist, ist die einwandfreie VC1-Beschleunigung, die meine 9600GT einfach nicht bietet.

Nichts desto trotz werde ich mir eine ATi zulegen, da hier einfach Preis-Leistung stimmen und gerade unter Linux auf bessere Zeiten bzw. Treiber hoffen. :)
 
@DeeZiD: Ich habe mit ATI unter Linux immer weniger Probleme gehabt als mit NVidia. :)
 
ATI ist besser und NVIDIA ist nun mal ganz weit hinten, so ist das nun mal!!!
 
@phoenix0870: Hallo Jens, ganz weit hinten würde ich nicht sagen, aber im Moment habe sie schon das Nachsehen!
 
Soll AMD ruhig schimpfen.Denen stinkt es doch nur,das sie keinen Direktvergleich mit der Neuen Generation von Nvidia haben,sprich mit Bälkchen Pimmelverlängerung das eigene Produkt nicht schmackhafter machen kann.

Ich entscheide nicht mehr nach Mehrleistung sondern nach meinem Budget und da ich ein treuer Nvidia Anhänger bin,werde ich abwarten bis diese ihre ersten DX11 Produkte auf dem Markt haben.Wer weis,vieleicht wird der Fermi ein Flop so wie damals die FX Serie(Geforce 5) oder aber ATI wird eines besseren belehrt.Schön so Konkurenz belebt das Geschäft.

Und warum ATI so gegen Nvidia meckert versteh ich eh nicht.Mit der 5000er Reihe haben sie ein heises Eisen im Feuer das sicherlich viele Abnehmer finden wird.

GREETZ !
 
Ist die News wieder vom Charlie Demerjian ?
 
Hm, ich hatte eine 9800 pro die sich einfach so insa Nirvana verabschiedet hat. Das Gleiche später bei der X800XT PE. Unter Linux war's damals eine Katastrophe. Der krasse gegensatz dazu Nvidia. Die erste war eine 7950GTX von XFX. Das Teil lief einfach nur herrlich unauffällig. Die zweite Karte als PCIx folgte als Passivvariante. Ebenfalls absolut störungsfrei das Teil. Nr. 3 im Bunde ist eine 7300GS in einem der Bürorechner. Was soll ich sagen? Sie setzt meine diesbezüglichen Erfahrungen genauso fort. Unter Linux gab es nicht das geringste Problem mit einer Nvidia Karte. Gut, inzwischen ist viel Wasser den Rhein hinuntergeflossen und ATI wird sicher nicht geschlafen haben, so dass sich die Dinge gewandelt haben sollten. Das ist ein völlig normaler Vorgang in dieser Branche, alles andere wäre denkbar schlecht für den Verbraucher. Das dabei aufeinander eingedroschen wird, ist ebenfalls nix Neues. Man denke da AMD/Intel.
 
@Mr. Cutty: Ich hatte ebenfalls eine 9800 pro, die ich nach zwei Jahren verkauft hatte und die nur deshalb heute nicht mehr läuft, weil der Nachbesitzer seinen Rechner so lange nicht gereinigt hatte, bis die Kühlrippen des von mir verbauten AC-Kühlers mit einer 5mm dicken Staubmatte komplett verstopft waren. In meinem 6 Jahre alten Linux-Rechner verrichtet seit mehreren Jahren eine X800XT PE tadellos ihren Dienst. Diverse X850XT, die ich mal verbaut hatte, laufen alle immer noch. Du hast also vielleicht einfach Pech gehabt. Und natürlich hängt die Lebensdauer einer Graka auch vom Hersteller ab.
 
@Aspartam: Könnte gut sein. Ich würde AMD deshalb nicht verteufeln wollen. Wozu auch? Manche werden wahrscheinlich Ähnliches mit Nvidia Karten erlebt haben. Aus meiner Sicht tun sich beide Hersteller nix.
 
Wer braucht schon DX11, wenn die meisten Spielestudios (auf Grund der Konsolenentwicklung) weiterhin auf DX9 bleiben. Neue Schnittstelle und andere Augenwischereien sind hier total irrelevant. Selbst Spiele, die effektiv DX10 Unterstützung haben, kann man an 2 Händen abzählen. "WHEN it´s DONE"..
 
@Spooky: Es geht nicht nur um Spiele.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles