WikiReader: Die ganze Wikipedia in der Hosentasche

Peripherie & Multimedia Die US-Firma Openmoko, die sich hauptsächlich mit der Entwicklung eines freien Smartphone-Betriebssystems beschäftigt, hat mit dem WikiReader ein Gerät vorgestellt, mit dem man die Online-Enzyklopädie Wikipedia jederzeit dabei hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab ich für lau auf meinem Symbian Handy, wieso also Geld dafür ausgeben ?
(Nennt sich MobiReader).
 
Eigentlich kann ich doch mit jedem modernen Handy online gehen und bei Wikipedia nachschauen? Warum noch so einen Klotz in der Hosentasche tragen?
 
@borbor: Weil evtl nicht jeder die teuren preise des mobilen internets bezahlen möchte?Edit: Ok liegt wohl an meinem iphone das ich da noch an teuer denke zum glück läuft der vertrag bald aus :).
 
@Carp: Teuer? Ich zahle etwa 3€ im Monat. Und surfe nicht wenig. Das ist doch nicht viel?
 
@Carp: Ich zahle ganze 8Euro für 200Mb Volumen im Monat, die ich selbst unter der extremen Verwendung von youtube und skype schon kaum voll kriege. Und wenn ich doch mal über die 200Mb komme ists egal, weil dann nur meine Geschwindigkeit gedrosselt wird, die dann aber immernoch zum surfen reicht. Schon argh teuer was?
 
@borbor: Ich zahle monatlich 10€ für eine Internet Flat für mein iPhone. Das nenn ich günstig. Nachteil, Eplus hat so gut wie kein UMTS. Ach ich träume von einer UMTS abdeckung wie bei T-mobile und einer Preispolitik wie bei Eplus. Ich könnte so glücklich sein! :-D
 
Spicken 2.0 :) Wobei es auch jetzt z.B. mit nem iPhone schon äußerst gut geht.
 
@sibbl: Oder mit jedem anderen Handy auch ^^ (Warum muss immer das iPhone als Beispiel herhalten?)
 
@borbor: weil das eifon halt medienwirksam is. es is zwar shizzle aber apple mit seinem coolen design und seinen einprägsamen sprüchen wie "gibts ne app für" kommt halt an. das das eifon nicht besonderes kann, im gegenteil es sogar eingeschränkter ist als viele andere pds/touch phones interessiert doch eh nich. hauptsache es kann copy und paste (!!! :p)
 
@DataLohr: Immerhin hast du versucht lustig zu sein. Leider vergeblich.
 
@borbor: sagst du auch immer "such doch mal bei einer Suchmaschine" oder nutzt du "google doch mal"? :)
 
@Sm00chY: naja so lustig find ich das auch net mit dem teil. die meisten eifon user sind ganz normale apple fanboys die keine ahnung haben das HTC viel bessere geräte schon sehr lange baut und denken sie wären supercool.
 
@sibbl: Google hat ja auch ein Suchmaschinenmonopol. Aber das iPhone ist nur eins von vielen...
 
@DataLohr: hatte das HTC Touch, das HTC Touch HD und das X1 das bekanntlich von Sony Ericsson gebaut wurde und nun das iphone 3GS.. HTC baut super Handies, keine Frage... aber ich geb mein iphone nicht mehr her.
Und ja ich bin ein Poweruser der einen Exchange Server benutzt, 3 POP3 Accounts, Twitter, Facebook, Fotos, flickr etc. etc.
 
@DataLohr: Was für ein Quatsch den du hier von dir gibst... Mit einem gejailbreakten iPhone kannst du so gut wie alles machen. Oder gibts etwas was du darauf vermisst? Die Kamera ist zwar nicht der Brüller, reicht aber für Schnappschüsse aus. Und ein Digicam-Ersatz ist auch dein HTC-Handy noch nicht. Dafür habe ich eine super Bedienung, regelmässige Updates und vor allem eine riesige Unterstützung von jeglicher Soft- und Hardware. Sorry, aber unverbesserliche Anti-iPhone-Leute sind genauso dämlich wie Pro-iPhone-Leute, die's nur wegen dem Trend kaufen.
 
@sibbl: nicht jeder iPhone besitzer ist ein Fanboy. Ich hasse Apple, viel zu teuer und alles voll die Spießer, das passt immer. Aber ich hab mein iPhone nicht zum angeben sondern weil es in meinen Augen das beste Handy ist. Ich sag anderen nicht mal das ich ein iPhone habe, weil es immer DIE ANDEREN sind die das Handy so hypen. Jeder sagt immer "iphone" zu meinem Handy anstatt zu sagen, hastte dein Handy dabei, schon irgendwie seltsam.
 
Das ist doch wirklich mal wieder ein Ding das die Welt nicht braucht,
da man es mit den meisten aktuellen Handys so und evt, auch noch besser haben kann!
 
oh nein, kein platz mehr fürs taschenbilliard
 
@hjo: Ach weißt du, manche brauchen da garnicht so viel Platz für.
 
Endlich kann ich jetzt unterwegs bei wikipedia reinschauen. Ist ja immer blöd an jedem Internetcafe deswegen zu halten.
 
Mehr sag ich nicht: tinyurl.com/nj4f9m
 
@Homer_Simpson: Wie spricht man das aus, njvierfneunm?
 
Tolle Idee, aber wenn man sich mal das Display ansieht erinnert einen die Qualität irgendwie an den guten alten Palm III in ePaper. Meinetwegen kann das Ding ruhig deutlich größer sein, aber ein hochauflösendes Display ist eigentlich ein muß, sonst kann man das auch weiterhin auf dem PDA machen.
 
Was die immer nur mit den Kindern haben. In fast jeden Werbespot kommt so ein kleiner Bub und erzählt uns erwachsenen Menschen etwas... Ich verstehs ja nicht. Trotzdem eine nette Sache, aber man kann das Wikipedia auch mit großen MemorySticks und diversen Handys, u.a. WinMobile, bei sich haben - ohne ein abgerundetes Viereck von Gerät noch zusätzlich mitzuschleppen!
 
Ich wünschte mir bei Wikipedia dass man sein Diplom hinschicken könnte um damit gleich mehr Schreibrechte zu seinem Fachgebiet zu bekommen. Damit nicht jeder Pöbel mit mehr Eintragspunkten einem reinsprechen kann. Da kommen die ahnungslosen Abiturienten und schreiben ihren theoretischen Schulshit rein und löschen gute Beiträge weil es in ihren Uraltschulbüchern anders steht. Dürften tun sie das auch weil sie x-Tausend Einträge haben. Ein beklopptes System.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads