Google Chrome OS: Weitere Informationen bekannt

Andere Betriebssysteme Abgesehen von der Ankündigung zum "Google Chrome OS" gab es von den Entwicklern bisher nur wenige Informationen über das kommende Betriebssystem. Erste konkrete Details sind inzwischen aufgetaucht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ehm, was waren jetzt die "Informationen" in diesen Textzeilen?
 
@Ensign Joe: steht doch im Text: Es gibt eine Uhr in der Titelleiste! Wenn das keine News wert ist, weiß ich auch nicht...
 
Na und wer wettet, dass es da kein Theater von wegen Browserauswahl und Integration eben jenes im System geben wird?
 
@Islander: Wieso sollte es auch? Das passiert erst wenn Chrome OS wie Windows auf jedem fertig PC vorinstalliert ist.
 
@Islander: Jetzt wird zu diesem Thema schon jahrelang hier täglich gestritten und geflamet, und trotzdem scheint es zu manchen Geistesblitzen noch immer nicht durchgedrungen zu sein, was es mit dem Begriff "Quasi-Monopol" auf sich hat.
 
@moribund: Also soweit ich weiß benutzen sämtliche Siemensmitarbeiter das Wort "quasi" dehr häufig. Aber was die mit nem Monopol druaf wollen .... keine Ahnung...

Aber mal im Ernst. Wenn Google nen OS macht. Dann bin ich mir sicher, wird das zumindest den wenigerverbreiteten OSs´ziemlich einheizen was den Marktanteil angeht. Und gerade mit der elenden und ewigen Diskussion über sich ins "systemklagende" Schma...., -sorry- Firmen ist es nicht gerade gut, in Ordnung, fair, oder was auch immer wenn Google seinen Browser zum festen (Haupt-)bestandteil seines OS macht.
Denn wenn die EU nur MS zur freien Browserwahl verdonnert nimmt sie direkt Einfluss auf den freien Wettbewerb. Und das hat für mich nichts mit Monopolauflösung oder sosnt was zu tun....
Vielmehr ist es Wichtigtuerei der EU, völliger Blödsinn -so wie die Destandardisierung von Verpackungsgrößen und ein Tempolimit von 162 KM/H (auf die 2 KM/H wäre ja zumindest auch geschissen) und noch andere Sachen- und eine reine Wettbewerbsverzerrung durch überstaatliche Organe zum Nachteil von MS.
 
@moribund: Ein von Geistesblitzen durchdrungener "Kommentar".
 
@moribund: Trotzdem sind wir in der EU. Und wenn für die eine Firma ein Gesetz auferlegt wird, soll es für alle anderen auch gelten die Betriebssysteme vertreiben.

Wenn die eine Firma Umweltschutz betreiben muss, dann gibt es auch keine Firmen die das nicht machen. Es ist alles gestzlich geregelt
 
@andi1983, @rockCoach, etc: lieber rockCoach: "Quasi-Monopol" ist ein Begriff aus der Wirtschaftssprache. Man merkt halt, hier blabbern Kinder, die keine Ahnung haben! Daher erst mal eine bißchen Nachhilfe, damit Ihr mal wenigstens mal ein bißchen wißt, wovon Ihr sprecht: http://de.wikipedia.org/wiki/Monopol$Quasi-Monopol (statt dem $ im Link ist ein "Kreuz" zu verwenden: die Foren-Software hier hat den Link formatiert). ____@ "Und wenn für die eine Firma ein Gesetz auferlegt wird, soll es für alle anderen auch gelten die Betriebssysteme vertreiben." __> Tut es ja auch: sobald eine Firma einen gewissen Marktanteil überschreitet, der sie in Konflikt mit den Monopolgesetzen bringt, dann muß der Gesetzgeber eingreifen - egal ob die Firma Google, Apple oder MS heißt. Sollte Google bei den Betriebssystemen auch mal einen Marktanteil von - sagen wir mal - 80-90% haben, könnt Ihr sicher sein, daß die EU eingreift. Und da Ihr immer glaubt, nur die böse EU ist schuld. Vor genau 10 Jahren gab es aus genau den gleichen Gründen ein Verfahren gegen MS in den USA, in dessen Rahmen der MS-Konzern sogar im Extremfall zerschlagen hätte werden sollen. Doch 2000 wurde gerade noch rechtzeitig Bush Präsident - für dessen Wahlkampf MS Riesensummen spendete - und das Verfahren wurde unverzüglich eingestellt. Aber das könntet Ihr kaum wissen, denn nach Eurem Wissensstand zum Thema Wirtschaftskunde seit Ihr damals nicht mal im Kindergarten gewesen...
 
@moribund: na zum Glück haben wir ja dich als Wirtschafts Guru

Naja dann ist es ja in der Eu das gleiche, wie in den USA, nur umgekehrt. wenn Opera und Firefox sich ein wenig an die EU schmiegen und schmieren handeln sie gleich.

Na hoffentlich weißt du als Wirtschafts Guru auch, dass der Firefox von Google gesponsort wird.

Vielleicht klingelt es ja dann ? So schlägt Google gleich zwei Fliegen. Es will seinen Konkurenten Microsoft eines Auswischen und zum anderen teil, erhoffen sie sich, dass die Marktanteile von Firefox und Safari gehoben wird.
Und Opera wurde auch mit ins Boot genommen. Vielleicht ja auch, dass es nicht so auffällt.
 
@andi1983: Klar wird der Firefox von Google gesponsert! Was glaubst Du denn, wieso der Firefox in wenigen Jahren seinen Marktanteil verbessern konnte. Und natürlich tut Google das, um MS eines auszuwischen. Weiß doch jeder. Nur halten sich Google und Co dabei immer noch an die Gesetze. Und das ändert nicht an der Tatache, daß die Maßnahmen bzgl. MS richtig sind - da kannst Du noch so kindisch mit dem Finger auf andere zeigen und vom Thema ablenken..
 
@moribund: ja und genau das was du jetzt aufgezählt hast meine ich die ganze Zeit damit.

Dieses dämliche Auswahl Menü ist nur entstanden, damit Google noch größer werden kann. Seit es Windows gibt gab es noch kein Auswahl Menü. Und die Marktanteile von Firefox und Opera sind deswegen trotzdem gestiegen.

Finde es nur schade, dass sich die EU von den Machenschaften Googles mitziehen lässt.
 
google hat also einen bootbaren browser entwickelt ? - ich bin kein freund von dieser art der anwendungen - denn dadurch wird der stromverbrauch der geräte in die höhe schnellen... ganz viele tolle flash inhalte - javascript overkill und was weiß ich -,-
 
@rony-x2: Eigentlich das ganze Stormm Verbrauch Zeug bleibt gleich wie früher, nur eben anders eingestzt.
 
@ Ensign Joe: Keine. Golem hat da nen besseren Artikel^^
 
@Smut: Einen über den blauen Pfeil ?
 
@Smut: Nicht nur Golem... Mir scheint als würden die Winfuture Redakteure geschlossen den Standard abonieren ^^ Am besten ihr Abonniert noch c't :-)
 
@emitter: Wieso redet ihr immer so negativ von Winfuture? :P
 
@36Onur: weils wahr ist ?
 
@hrhr: Wieso bis du dann hier?
 
@John Dorian: die meisten sind wohl wegen den kommentaren hier... ich zumindest bin nur deswegen hier... gibt hier immer wieder schöne flamewars :)
 
@Darkstar85: Und was zu lachen.
 
@Schnittenfittich: Genau das ist der Grund, hier gibts immer was zu lachen ^^
 
Irgendwie passt alles zusammen. Chrome für Linux mit Native Client, WebGL, usw ... alles was ein Betriebssystem braucht.
 
@sibbl: sehe dir einfach mal die Videos der Google IO 09 an. Da sagen sie schon, dass die den Browser in eine Art Betriebssystem machen wollen (Nicht Chrome OS sondern alle Browser, mit Hilfe von solchen Standards)
 
Browserwahl gutes Thema...wenn MS gezwungen wird sollte auch Google, Linux und Mac dazu gewzungen werden eine Browserauswahl bereitzustellen....
 
@Edelasos: Ich glaube die meisten verstehen gar nicht wieso das bei Windows gemacht wird. Kommt davon wenn man nur die News liest, sich aber nicht weiter darüber informiert.
 
@Edelasos: Du hast bei Linux die Wahl: Links2, Midori, Firefox, Seamonkey, Kmeleon, Konqueror, Lynx, Opera und welche es auch sonst noch geben wird. Also von welchem Zwang redest du also hier?
 
@Edelasos: Dann sollte auch jeder erstmal gezwungen werden Linux zu einem neuen PC kaufen zu müssen. Und dann müsste der Marktanteil so >70% sein. Und dann kannst du dein idiotisches Gefasel nochmal vom Stapel lassen und es wird zu etwas Sinnvollerem, aber immer noch Müll.
 
@njinok: Da könnt ihr beiden euch ja die Hand reichen.
 
Lasst es doch bitte einfach, wenn ihr nichst zu berichten habt...diese "News" sagt nichts....absolut gar nichts aus......das ist weder informativ noch seriös.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles