Angela Merkel kritisiert Googles Buchdigitalisierung

Recht, Politik & EU In einem kürzlich veröffentlichten "Video-Podcast" nimmt die Bundeskanzlerin Angela Merkel Stellung zum Urheberrecht im Internet. Diesbezüglich kritisierte sie die Buchsuche des Internetkonzerns Google. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wir haben ja zum Glück keine Anderen Probleme. Ob es da lebenslang jetzt Gratis Bücher gibt für Merkel? Klar ist das Thema an sich wichtig, aber Milliarden mehr Steuern gibs dadurch auch net. Die Soll sich lieber um wirklich wichtiges Zeug kümmern
 
@MartinWilli83: Sie konzentriert sich halt auf das, was sie kann: Mit dem Charme einer angefahrenen Dogge vor's Volk treten und Müll labern. -Einer muss hier ja mal Prioritäten setzen.
 
@Zxays: Die gute Frau ist nun mal in einem Staat groß geworden, der marionettenhaft vom Kreml regiert wurde. Und weil sie so große Sehnsucht danach hat, lässt sich die Gute eben jetzt von der Industrie indoktrinieren :c)
 
@MartinWilli83: @Zxays: @ treponem: Mit Verlaub, Eure Kommentare sind dumm und unsachlich und haben mit der Problematik, die durch die News bzw. von Merkel dargestellt wird, absolut nichts zu tun! Denn diese Problematik (Autorenschutz, Urheberrechte, Google beteiligt nur US-Autorenverbände und nichts Internatlionales) ist vollkommen unabhängig von Merkel. Und Google wird auch von us-amerikanischen Autoren / Institutionen kritisiert. Wenn Ihr Euch in dem Thema nicht auskennt, laßt doch besser das Schreiben als so`n Blödsinn von Euch zu geben. Bei jeder Gelegenheit auf irgendwelche Politiker (selbst wenn sie mal im Recht sind) die aber nicht Piraten sind, reflexartig rumzuhacken ist kindisch und zeugt nicht gerade von Sachlichkeit
 
@Zxays: genau leute wie manager anprangern, aber nichts gegen sie unternehmen und jetzt haben wir sie 4 weitere jahre mit diesem arbeitgeberfreund an der backe......:/
 
@Uechel: Im Recht sein, oder gewillt sein das Recht an die Realität anzupassen sind natürlich unterschiedliche Dinge. Fakt ist, anstatt sich zu beschweren sollte Fr. Merkel mal lieber die Diskussion wagen wie Urheberrechte im Digitalzeitalter funktionieren können oder ob sie überhaupt noch überlebensfähig sind und man sich nicht Gedanken über funktionierende Ersatzlösungen machen muss.
Das wär mal ein Wurf der Sorte "Yes we can" und nicht das alte Geseier "ich will die Zeit anhalten und das alles so wie früher wird".
 
@aliasname: Du:"...lieber die Diskussion wagen wie Urheberrechte im Digitalzeitalter funktionieren können oder ob sie überhaupt noch überlebensfähig sind und man sich nicht Gedanken über funktionierende Ersatzlösungen machen muss. Das wär mal ein Wurf..." In diesem Punkt gebe ich Dir schlichtweg Recht. Ändert aber nichts an den Inhalt meines Kommentares, greift aber einen begründeten und wichtigen Gesichtspunkt auf!
 
@Zxays: "Müll labern" ... ich finde "Müll sabbern" triffts eher, da sie ja einer Dogge gleicht :P
 
@Uechel: Jupp, das Merkel hat ja damals schon im Umweltministerium ihre unglaubliche Kompetenzkompetenz bewiesen, Stichwort Dosenpfand (...Pfand abhängig vom Inhalt, nicht der Verpackung: Whiskey-Cola mit 4,5% = Pfand, mit 5,5% kein Pfand da kein 'Erfrischungsgetränk' etc.) Ich ziehe meinen Hut, auch wenn ich keinen habe. Ich mag Politiker nicht, die sich ständig profilieren müssen ohne jegliche Ahnung von der Materie zu haben. Egal ob links, rechts oder Pirat.
 
Ich kritisiere Angela Merkels (CDU/CSU) Überwachungsstaat und deren Folgen für Privatpersonen.
 
@DARK-THREAT: Das kritisier jeder, aber wir, das Fußvolk hat da nichts zu melden, Deutschland ist eben eine demokratische Diktatur!
 
@lordfritte: Du weiß aber, was ein Diktator ist, oder?
 
@DARK-THREAT: Ähm, "Folgen" die da wären?
 
@GordonFlash: Immer mehr Freiheit aufgeben zu müssen, damit sich die CDU Paranoia sicherer fühlt.
 
@knuprecht: "Freiheit" im Bezug auf was?
 
Die meisten Leute wissen gar nicht wie gut es ihnen in Deutschland geht. Und dann kommen solche (gegenstandlosen) Kommentare zu Stande. Ein Blick über den Tellerrand würde genügen um zu sehen, das wir (im Vergleich zu vielen anderen Ländern) in alles anderem als einem Überwachungsstaat leben. DAS sind die Paranoia die das deutsche Volk hat. Ist denn je jemand zu Schaden gekommen, weil es nun die Möglichkeit gibt PCs zu durchsuchen (dieses Jahr gab es vll. 5 Durchsuchen)? Nein. __- Und dann natürlich wieder die Deutschen mit ihrer ach so geliebten Freiheit. Welche Freiheiten musstest Du in den letzten zwei Jahren denn aufgeben? Die Freiheit illegal Musik zu laden? Die Freiheit Kinderpornos im Netz zu schauen? __- Und wenn ich so Sätze lesen, das wir eine Diktatur wären, wird mir einfach nur schlecht. Das bezeugt dann einfach nur, dass derjenige absolut keine Ahnung von unserem politischen System hat.
 
@john-vogel: Inhaltlich stimme ich mit dir überein - deine Grammatik solltest du aber verbessern :-) (wobei es hier ja um einiges schlimmer zugeht, als bei dir ... !)
 
@s3m1h-44: Das war doch übertrieben gemeint, das Volk hat bei uns doch nichts zu sagen, außer wer uns 4 Jahre mit scheiße voll labert..
 
@john-vogel: Was ist denn das fuer eine Logik? Das ist wie wenn man sagt, dass ein Knieschuss gut ist, da ein Bauchschuss schlimmer ist... Ich hasse diese Einstellung - fast so schlimm wie die Ich-habe-nichts-zu-verbergen-Fraktion.
 
@john-vogel: wenn es denn Leuten hier in Sachen Freiheit besser geht, als woanders, dann gerade wegen dem, was Du "Paranoia" nennst. Und so viel Freiheit hast Du hier auch wieder nicht: kannst nicht mal ein Zelt im Freien aufstellen. Sogar ein Bär durfte hier nicht weiterleben.
 
@ChaosMädchen: Das Zelt durftest Du nicht aufstellen, weil ja der Bär umherging. Jetzt ist er abgeknallt und Du kannst wieder ins Zelt steigen und Hanf anbauen.
 
@nemesis1337: mit solchen Tiraden solltest Du demnächst auf dem raf-Parteitag auftreten. Und immer in jedem Nebensatz "Ich hasse" einbauen. Da gibt's bestimmt Standing Ovations.
 
@nemesis1337: Fehlt eigentlich nurnoch die "Wander doch aus wenn's dir nicht gefällt"-Fraktion, dann haben sich alle Deppen hier versammelt.
 
@lutschboy: Tja Wahrheiten sind eben unbequem, oder?
 
@GordonFlash: Wenn alle auswandern würden die sich an was stören wärst du der letzte in Deutschland. So wie du auf Winfuture der letzte offensichtliche Dauertroll bist. Wobei.. als Mitläufer würdest du wohl einfach grundlos auch auswandern.
 
@lutschboy: "Dauertroll" ? Und du lutscht ständig am Minus-Button... Wo ist der Unterschied? Die Frage, welche Freiheiten aufgegeben werden müssen, welche Folgen der "Überwachungsstaat" hat - konnte außer via Minusbutton hier anscheinend niemand konkret beantworten.
 
@GordonFlash: Ach das ist der Minus Button?? Ups, ich dacht dass wär der Notfall-Knopf damit die Polizei benachrichtigt wird. Hm, dann brauch ich den auch nicht mehr zu drücken. Und wenn du zu faul oder ignorant bist dich über die Geschichte Deutschlands vor 20 und 75 Jahren oder die heutige Geschichte Chinas, Kubas oder die Russlands und der Sowjetunion zu informieren dann ist das nicht die Aufgabe der Winfuture-User das immerwieder vorzukauen.
 
@GordonFlash: Bashboy Alert
@DARK-THREAT: signed.
 
@nemesis1337: Jep dieser Vogel geht einfach nur geradeaus anstatt nach um sich zu schauen .
 
@DARK-THREAT: Dein Kommentar und die allermeisten Kommentaren hier haben nun absolut gar nichts mit der News oder deren Problematik, die auch von Merkel angesprochen wurde ((Autorenschutz, Urheberrechte, Google beteiligt nur US-Autorenverbände und nichts Internatlionales usw.) zu tun. Wie immer kommen bei bestimmten Namen / Institutionen reflexartige, dümmlich und unsachliche Reaktionen. Zum Teil weil man wohl zu Anderem nicht fähig ist und weil häufig jede Sachkenntnis zum Thema fehlt! Aber wer so handelt / schreibt offenbart nur sein eigenes Unvermögen. So - und nun mal jede Menge Minus für diese angebrachte und deutliche Kritik.
 
@GordonFlash [re:18]: ach daher weht der wind. du glaubst also, das wäre hier das problem?!? weil man vor sowas angst haben sollte... so so, wie du dir denken kannst, ist dem ÜBERWACHUNGSstaat was ganz anderes wichtig, als sich hier, wenn überhaupt, irgendwelche nacktfotos zu besorgen. du verstehst es echt nicht! wenn man so klein und kurz denkt, kann ja nix anständiges bei rauskommen... wie lutschboy schon schrieb, ist es nicht die aufgabe eines WF-lesers irgendjemand anderen irgendetwas vorzukauen. das ganze wäre hier für die kommentare eh viel zu lang. wenn du meinst, unsere freiheit wird von der CDU/Merkel nicht durch überwachung beraubt, dann bitte. es geht hier auch gar nicht darum, dass jemand vllt etwas zu verbergen hätte, sondern, dass es (auch wenn man was zu verbergen hat) niemanden etwas angeht. und das ganze kann natürlich auch noch auf so vieles mehr ausgeweitet werden als nur auf irgendwelche kleine persönliche unangenehme sachen wie z.b. die von dir erwähnten nacktfotos. siehe die zensur, übrigens auch ein weiterer negativ punkt der überwachung und freiheitsberaubung. denn dieses gesetz wird ganz schnell auf andere, vorallem von der politik unbeliebte, inhalte ausgeweitet werden! wenn du nicht in der lage bist, weiter als nur bis zur ersten ecke zu denken, dann bist du genau der typ von bürger, den die Merkel/CDU hier will und natürlich gebrauchen kann! du wirst es dann schon merken, wie toll es ist, wenn es denn wirklich so weiter geht. bist du vllt einer aus der ehemaligen DDR und wünscht sich diese wieder zurück?? gibt ja tatsächlich einige, die die DDR wieder wollen... aber denen ist auch nicht mehr zu helfen!
 
@john-vogel: "von unserem politischen System" ach und du hast den durchblick oder was?! ich greife nur mal den punkt mit den kinderpornos auf. denn dieser reicht um den rest deines kommentars als, nunja ich sag mal einfach blödsinn in dem sinne, dass du zu gutgläubig bist, aufzuzeigen. also: zensur von kinderpornos. kinderpornos sind natürlich etwas schlimmes, wogegen etwas gemacht werden muss. damit sind wir uns sicher alle einig. hoffe ich doch zumindest. so, jetzt sollen solche seiten also zensiert werden. huh, im ersten moment klingt das vllt gut. aaaabeeer was bringt das denn den kindern bitteschön? werden die kinder durch ZENSUR etwa verschont?! wird durch ZENSUR das verbrechen an sich verhindert?! wird der pädophile etwa aufhören kinder zu missbrauchen, wenn die kinderpornos zensiert werden?! ja, ehrlich?! allles klar, ein pädophiler wird auch nach einer zensur weiter kinder missbrauchen, das hindert ihn doch nicht, solche taten zu begehen, oder etwa doch?!?!?!? man muss das verbrechen an sich bekämpfen, aber das kapieren leider nicht alle, so wie du! und das geht nun mal nicht durch zensur! sonst würdest du sowas nicht schreiben! und wenn man weiter als um eine ecke denken kann, dann kann man sich ja denken, dass 1. dieses "problem" den politikern sicher auch bewusst ist, aber es ist erstmal einfach, so das volk zu manipulieren und auf die eigene seite zu ziehen. 2. da ja nun alle mit diesem gesetz übereinstimmen, genauso wie du es gut findest, dass wir alle überwacht _werden sollen_ (also es wird ja noch dicke kommen, wenns so weiter geht. noch ist das ja fast, aber nur fast, human) haben wir ja _noch_ keinen schaden davon und es soll ja unserer sicherheit dienen..., dann stimmst du ja mit den politikern überein, also wirds anfangs keine probleme damit geben und die politiker können ihrem vorhaben weiter vorangehen. also um wieder nur bei der zensur zu bleiben, den rest sollte jeder halbswegs intelligente mensch schon irgendwann selbst erkennen! zensur von kinderpornos => alle schreien jaaa. so super, denkt sich der politiker, ganz besonders hier merkel/schäuble/zensursula! jetzt weiten wir diese zensur doch aus. schließlich gibt es noch weitere schlimme sachen in der welt. zuerst vllt nochmal etwas, was man dem volk auch als schlimmes unterjubeln kann. da kam sogar vor einiger zeit ein politiker und meinte, das gesetz zur zensur solle auf "killer"-spiele ausgeweitet werden. finden natürlich auch wieder alle gut. medien und politik haben ja dazu beigetragen... und dann gehts immer so weiter. bis wir irgendwann leben wie in china und wir uns selbst noch nichtmal darüber informieren können, was die politik im lande eigentlich so veranstaltet oder was diese politik so alles an unserem grundgesetz herumschraubt, damit da auch alles schön übereinstimmt, bis es irgendwann so verändert wurde, dass unser staat nur nach außen hin wie eine demokratie aussehen soll, wie damals bei der DDR, oder dass es unser grundgesetz gar nimmer gibt. dass alles natürlich nicht in einem zeitraum der nächsten 4 jahre. wie gesagt mann sollte hier mehr als nur bis zur ersten ecke denken! selbst wenn es nicht so unglaubwürdig kommt, wie ich es vllt beschrieben habe, wir werden trotzdem immer mehr unserer freiheit und demokratie beraubt werden, wenn es so weiter geht! das hier sind erst noch die anfänge, die sich selten so gravierend zeigen wie deren folgen und ausmaße!
http://tinyurl.com/ykm545f
 
@lordfritte: Du meinst eine parlamentarische Diktatur.
 
@laboon: sorry, dass ist 100-zeiliger Stuss. Das Klein- und Kurzdenken, gepaart mit paranoiden Mutmaßungen, scheint mir doch nachweislich eher bei anderen vorzuliegen.
 
@laboon & alle: ich sage nur http://de.wikipedia.org/wiki/Demolition_Man
 
@GordonFlash: dann halt doch dagegen wenns nur 100-zeiliger stuss ist. müsste somit doch ganz einfach sein es auch zu begründen!... aber einfach damit zu kommen, dass es stuss ist, ist natürlich viel einfacher. sollte dich eigentlich nur zum denken anregen. aber wenns stuss ist, geht das natürlich nicht. aber wahrscheinlich willst du eh nicht darüber nachdenken, weil du dir sicher sein kannst, dass du recht hast. die frage ist nur, warum??
 
@laboon: Mir kommt das ganze vor, wie eine (Sandkasten-)Diskussion, ob die Mondlandung 69 nun echt oder gefaked war. Und dafür ist mir die Zeit zu schade, vorallem, wenn die Minusklicker schon Beispiele von "Demolition Man" oder Bruno dem Bären als Untermauerung der eigenen Paranoia einstreuen...
 
@GordonFlash: alles klar... wähl das nächste mal doch wieder die CDU/SPD, was auch immer. paranoia brauchen wir ja nicht... aber mit sinnvollen gegenargumenten kommen? nee. ist wohl nicht dein ding. nehm ich dir ja auch nicht übel. wenn du verstehst, was ich meine ,) so ganz nebenbei, was haben dich denn die minusklicker zu interessieren?! richtest du dich etwa nach denen? ich schreib hier auch nicht immer das, was die mehrheit so hören will. ist aber kein grund, nur deswegen meine argumentation zu beenden. aber naja, wenn man keine hat, ne? wir verstehen uns schon ,)
 
@laboon: "wähl das nächste mal doch wieder die CDU/SPD" - sehr sinnig und voll daneben. Nur weil man dieses paranoide StaSi 2.0-Gesülze bloß stellt...
 
Milliarden Loch im Haushalt, Arbeitslosenzahlen ohne Ende und Frau Merkel kümmert sich um die eingescannten Bücher bei Google. Prost Mahlzeit Deutschland. Die nächsten vier Jahre werden hart ( bzw. noch härter)!
 
@bryanad2: Ja ist wirklich super.Und was kommt demnächst die pkw maut denn fdp und cdu sind sich da schon einig.Aber die masse wollte es wohl so.Naja das wird noch heftig die nächsten 4 jahre.Wenn ich auch noch maut für meine karre bezahlen soll platzt mir bald der kragen!Kfz steuern ohne ende dann die überzogenen steuern pro liter sprit und jetzt noch die pkw maut.Ich hoffe dann gehen die leute mal auf die barrikaden.Was wollen sie denn bald noch überwachen die zwiebelportemonaie's der bevölkerung?Beim hineinsehen werden denen die augen tränen!
 
@Carp: Sorry, wer sich heute noch den Luxus des Autofahrens leistet, ist selber schuld (das er immer weniger im Portemonnaie hat). Ein Blick auf die Erdölreserven muss doch jedem verdeutlichen, dass hier niemals eine Kostenentspannung zu erwarten ist.
 
@GordonFlash: Du bist ja ein witzbold!Wo ich wohne fährt jede 2 std ein bus in der woche wohl gemerkt.Und es soll leute geben die zu bestimmten terminen erscheinen sollten um das haus und die familie bezahlen zu können.Die ziehen uns autofahrern die kohle aber richtig aus der tasche aber nein das reicht ja nicht es geht ja noch mehr.Erst abwrackpremie in milliarden höhe sponsorn und dann die kohle wieder reinholen durch pkw maut genau schon klar.
Du weißt aber auch was ein pächter der tankstelle pro liter verdient und die konzerne?Und der größte teil geht wohin ja genau an den staat.Ich zahle steuern genug das glaub mal.
 
@Carp: Ja hast da absolut recht. Ich bin komplett auf ÖPNV umgestiegen. Aber auch dort sind die kosten schon extrem. Aber ein Auto ist bei mir absolut nicht mehr drin. Einfach zu teuer.
 
@Carp: Stellst Du dich so naiv oder tust Du nur so? Dir ist noch nie aufgefallen, dass mit dem PKW-Kauf erst das Kostenrad in Bewegung gesetzt wird (Steuern, Benzin, Inspektionen, TÜV & Co, Versicherungen, Reparaturen usw.)? Ich verstehe zudem den Zusammenhang wieder mit dem Urheberrecht nicht. Wann kommt hier der nächste Kommentar, der darbietet, dass "Kinderschänder ja immer unbehelligt bleiben und der arme Raubkopierer zu Todestrafen verdonnert wird"?
 
@GordonFlash: Worum es geht ist das die sich mal um wichtiges kümmern sollen!Nicht mehr nicht minder.Erst für freie marktwirtschaft den mund öffnen dann aber wieder eingreifen genau wenn sie es für nötig halten.Ja was denn nun?!Und was heisst naiv ich fahre über 20 jahre auto also glaub mal ich kenne mich mit deinem "kostenrad" schon aus.Stell dir vor wenn ich es nicht mehr fahre habe ich keine arbeit mehr so einfach.Mich regt es einfach auf um was sich die frau kümmert die haben andere sorgen die sie für uns auf den richtigen weg bringen müssen.Wenn das hier off topic ist was is dann bitte unsere kanzlerin.Immer off topic?
 
@Carp: Oh je, was hätte Sie denn deinem Gusto entsprechend zur Buchmesse sagen sollen? "Autofahren muss billiger werden"? ... Die Welt besteht nicht nur aus Autofahrern.
 
@GordonFlash: Genau und die lebensmittel in deinem supermarkt werden von den rosinenbombern genau über dem supermarkt abgeworfen :)!Überleg doch mal du gehst einkaufen und wie kommen die lebensmittel in den laden?Ja über die strasse.So klein fängt es doch schon an.
 
@Carp: Es fängt nicht an, wir sind mittendrin. Ich glaube auch nicht, dass irgendein Politiker per Dekret erlassen kann, dass alles billiger wird. Verabschiede dich vom Irrglauben, dass (individuelle) Mobilität billiger wird - oder eben Preise im Supermarkt.
 
@GordonFlash: Darum geht es doch auch garnicht und ich habe auch keinen irrglauben.Es geht darum das sie aufpassen müssen wo sie immer mehr beschneiden denn da schneiden sie sich zu 100% ins eigene fleisch.Was nützen denn höhere einnahmen wenn keiner mehr was ausgeben kann?Wie gesagt das auto ist hier kein luxus sondern ein muss denn ich kann nicht 2 std auf den bus warten!Und was ist gewesen wenn mit meinen kindern etwas war? Sollte ich mich dann 2 std lang an die bushaltestelle stellen?Das nächste kkh mit einer kinderstation ist gute 55 km entfernt.Und so könnte ich noch mehr aufzählen.Ach ja kinder müssen auch schon luxus in deinen augen sein.
 
@Carp: Der kleine Mann ist der dumme und der Pächter. Solange Shell, BP und wie die alle heissen 10- 20 Milliarden Gewinn pro Jahr machen glaube ich denen nix. Der Dollarkurs por Barell ist schon so lange auf einen Niveau wo wir mal 1,10 bezahlt haben . Fährst du aber an einer Tankstelle vorbei siehst du aber 1,25. Also sind das 15 cent Nettogewinn gegenüber früher. Das Motto lautet in der Wirtschaft: Ich kriege die Taschen nicht voll genug gestopft.
 
@GordonFlash: Mal eine frage hast du deinen lappen verloren?Ich bin wegen meinen kindern aus der stadt gezogen weil ich keine lust hatte das sie auf dem spielplatz in irgendwelche verseuchten spritzen treten etc.Und mein haus und mein auto muss ich halt bezahlen.Genau wie meine familie.Und ja es sollte noch was zum leben übrig bleiben wenn man sich den monat abrackert dafür.Denn meine kinder sind die nächsten die einen kanzler wählen.Komisch das die geburtenrate so zurückgeht ich kann es verstehen.Wer kann und will das denn noch ohne schlaflose nächte "wuppen".Und ich denke da stehe ich nicht alleine da.Auch wenn hier wohl viele keine kinder haben werden :).
 
@knuprecht: Aber der größte teil sind trotzdem noch die steuern oder etwa nicht?Da schimpf ich nichtmal auf die konzerne.
 
@GordonFlash: Am besten gar nichts. Sie soll sich einfach um die Probleme in diesem Staat kümmern.
 
@CanisLu: Also (nur) um deine Probleme. Korrekt?
 
@GordonFlash: Verbietet die bibliotheken denn man könnte ja kostenlos ein buch lesen.Was der autor wohl dazu sagen würde.Mist jemand hat mein buch gelesen und das auch noch ohne zu bezahlen :).
 
@bryanad2: Wie praktisch immer bei dieser News, es wird über alles Mögliche geschrieben, nur nichts zum eigentlichen Inhalt / zur eigentlichen Problematik (Autorenschutz, Urheberrechte, Google beteiligt nur US-Autorenverbände und nichts Internatlionales usw.). Ist es Unfähigkeit oder sture Ignoranz ?
 
@Carp: Dein Kommentar hört sich für mich typisch für die Bewohner im Grünen an. Häuschen im Grünen / auf dem Lande / in der Idylle. Weit weg von der Stadt (da sollen ja nur die Armen, Sozialschwachen, HartzIV-Empfänger, das asoziale Pack, die Süchtigen usw.) wohnen aber leider auch weiter weg vom Arbeitsplatz , alles weit weg von Deiner gewollten und selbstbestimmten und selbstgewählten heilen Welt. Aber Da ! Auweh ! Nun stellt man (Du) fest, huch, das hat ja auch Nachteile. Die Fahrkosten werden (wie aber bei allen) immer teurer. Und achje, eines meiner Kinder ist plötzlich krank! Mann, ist der nächste Arzt / Krankenhaus aber weit weg! Hoppla, hier fahren ja kaum Nahverkehrsmittel (warum sollten sie da fahren, wenn Du mit eigenem Auto fähst). Hast Du doch alles vorher wissen können. Und "die"wollten auch noch an meine Fahrkosten d`ran (steuerliche Absetzbarkeit)! Manno ! Ich bin der Ansicht, Deine Argumentation ist unlogisch und absolut selbstbezogen. Mit dem Thema der News hat sie auch nichts zu tun. Diese meine Antwort foglich aber leider auch nicht (Selbstkritik bei mir). Nur Deine Ansichten konnte ich nicht widerspruchslos stehen lassen !
 
@Carp: schlimm find ich, auch daß lebensmittel besteuert werden, daß dieser staat selbst da noch abzocken muß, ist absolut unsozial.
 
@Uechel: Hallo mal nicht pauschalisieren ich hab 20 jahre in einer großstadt gewohnt und wollte das nicht für meine kinder so einfach!Deshalb muss du nicht aus deiner engstirnigen sicht auf mich losgehen!Hab mal 2 kinder und das ist schon schön wenn die im garten spielen können bzw in der verkehrsberuhigten zone auf der strasse.Willst du behaupten das ist nicht gut?!Wenn ja hast du kein plan so einfach.Und wenn die groß sind können die gerne in die stadt ziehen da ist ja wohl null problem!Ja ich hab mir das haus aufm land gegönnt und nun?Soll ich mich dafür schämen oder bist du nur neidisch?Einen anderen grund kann es meiner ansicht nach nicht geben das du da so abgehst.Und nur weil es mir klar war das ich hier mehr auto fahren muss soll ich juhu schreien wenn jetzt auch noch die pkw maut kommt.Und genau ich wohne aufm dorf und bin dumm und deswegen soll der sprit 3 euro kosten??Ztzt wer hier wohl klischeehaft denkt!
 
@Carp: Warum bin ich engstirnig ? Habe ich da bei Dir einen wunden Punkt getroffen. Und wo habe ich geschrieben, daß Du dumm bist weil Du auf dem Dorf wohnst? Nirgens. Bleib doch bei den Tatsachen! Du bechreibst ja genau jetzt das, was ich zuvor geschildert habe ("Hab mal 2 kinder und das ist schon schön wenn die im garten spielen können bzw in der verkehrsberuhigten zone auf der strasse.Willst du behaupten das ist nicht gut?..."). Nur es hat eben auch die negativen Seiten, so wie Du und ich sie beschrieben haben ( von wegen Bus und so)."Wenn ja hast du kein plan so einfach." Was ist das für ein Spruch. Kann ich in diesem Zusammenhang nichts mit anfangen. "Soll ich mich dafür schämen?". Nein sollst Du nicht, dann aber bitte auch zu den Nachteilen stehen und diese nicht quasi vergesellschaften wollen (bessere Busverbindung sollte her). Nein, ich bin absolut nicht neidisch, warum sollte ich das mit vier Eigentumswohnungen (alles abbezahlt) sein ? Aber es ist wohl Deine Art auif Kritik anderer zu reagieren und diesen sofort Negatives unterstellen..
 
@Carp: Dem Autor ists Schnuppe, ob das Buch jemand in der Bibo kostenlos gelesen hat - und weisste warum? Weil das Buch nämlich schon bezahlt ist! Darf man fragen, was du so arbeitest? Aufm Bau - oder? Zumindest deiner Rechtschreibung nach arbeitest du wahrscheinlich NICHT im Büro - denn da muss man öfter mal was schreiben.
 
@Uechel: ja alles hat so seine vor- und nachteile. das problem hier bei dir ist aber, dass du noch nicht auf die idee gekommen bist, dass man da priorisieren muss! ich glaube nämlich nicht, dass es einem vater wichtiger sein muss, "hauptsache ich muss nicht weit zur arbeit fahren", als dass ich meinen kindern ein leben bieten kann, so wie ich es für sie haben möchte. und da hat Carp schon recht. alles hat vor- und nachteile, nur muss man abwägen, was einem wichtiger ist. und wenn er sich dafür entschieden hat, dass seine kinder nun so aufwachsen sollen, wie er es für richtig hält, du darfst ja ruhig anderer meinung sein, dann soll er sich noch freuen, so wie er es ja auch schon geschrieben hat, dass er zwar die nachteile auf land in kauf genommen hat, aber jetzt dafür noch mehr in die tasche greifen muss und dem staat danken, weil es ja der einzige ausweg ist?! ich bin vllt halb so alt wie ihr, denn ich habe kein haus, keine kinder und keine vier abbezahlten eigentumswohungen, aber gerade wenn man angeblich vier abbezahlte eigentumswohnungen hat (also ist man nicht gerade anfang 20) dann sollte man schon weiter denken und nicht hier, nur die eigenen probleme/ nicht vorhandenen probleme schildern, und alles andere als falsch bezeichnen. denn so kommt es mir vor. und zum von dir ständig beklagten off-topic. es ist zumindest für mich kein off-topic, wenn sich eine politikerin um ein thema kümmert, sich die bevölerung aber wünscht, dass sie sich um wichtigere dinge kümmern soll. in gewisser weise off-topic in gewisser anderer weise eben gerade nicht!
 
@laboon: Du hast absolut Recht ! Man muß priorisieren ! Nur die Proritäten liegen für jeden woanders. Und nicht nur Carp hat geschrieben, alles hat seine Vor- und Nachteile. Ich gönne Carp auch sein Wohnen auf dem Land, nur er hat zuerst Vorurteile pauschal über Städte abgegeben, wo "...auf spielplatz in irgendwelche verseuchten spritzen treten etc...". Und von den Problemen des Wohnens "Außerhalb" wird er gewußt haben und diese auch bewußt in Kauf genommen haben. "...angeblich vier abbezahlte eigentumswohnungen.." Warum angeblich ? Es war meine reale und tatsachenberuhende Antwort auf seinen Vorwurf des Neides? Hast Du das alles überhaupt vollständig und zusammenhängend gelesen. Ich habe nicht den Eindruck! Und nein ! Ich bin tatsächlich keine Anfang zwanzig und Carp wohl auch nicht. Warum differenzierst Du da? Deine Ansicht zu "off-topic" teile ich nicht, ich sehe das eben anders.
 
@Uechel: nun ja, seine ansicht zu den spielplätzen kann wohl nciht pauschalisiert werden, klar. aber das ist für ihn, auhc wenn er sicher weiß, dass es nicht auf jedem spielplatz so sein muss, wohl ein grund gewesen, sich nicht für die stadt zu entscheiden. "angeblich" wahrscheinlich deswegen, weil hier manchmal sogenannte Informatiker oder sonstwas einem etwas erzählen wollen, was einfach nicht stimmen kann. ich könnte hier ja auch behaupten, dass ich millionär bin, obwohl wenn ich es nicht bin. also sind das nur irgendwelche kleinen typen, die bei manchen news nur den dicken makieren wollen. gleich vie abbezahlte eigenumswohnung sind ja auhc eher unüblich. und unterbewusst kam dann wohl auch dieses "angeblich", zudem habe ich meinen kommentar schnell geschrieben, da ist dieses angeblich wohl auch aus diesem grund noch reingerutscht. ich habe das alter in den raum geworfen, weil ein 15 jähriger auf diese priorisierung vllt weniger kommt , aber ein erwachsener mensch schon eher. und dein kommentar kam für mich eben so rüber, dass für einen vater entweder keine priorisierung notwendig ist, oder dass es für einen vater wichtiger sein müsste, dass er einen kurzen arbeitsweg hat, als seinen kindern das leben zu ermöglichen, dass er für seine kinder am besten findet. dass sollte eben auch ein erwachsener mensch schon erkennen, auch wenn man selbst keine kinder hat. denn ich habe keine, und teile trotzdem Carps sichtweise. egal ob du kinder hast oder nicht, seine priorisierung anuzuprangern finde ich eben falsch. klar hat jeder andere prioritäten. aber seine solltest du doch akzeptieren müssen, auch wenn du keine kinder haben solltest, oder du deinen kinder eben ein anderes leben wünschst. und wenn es eben nachteile im bereich der öffentlichen verkehrsmittel gibt, dann ist das vllt ein nachteil, der vorteil wäre aber, der grund wegen den kindern. diesen nachteil nimmt man also in kauf, aber du kannst doch jetzt nicht damit argumentieren, wenn es für ihn teurer wird, dass er es hätte vorher wissen müssen, dass es mit nahverkehrsmittel schlecht aussieht und jetzt soll er juhu schreien, dass diese auch noch teurer werden?! ganz ehrlich, deine Argumentation finde ich unlogisch, nicht aber die von Carp. ich kann ihn voll und ganz verstehen.
 
@laboon: Ich bleib mal dabei: Die Nachteile kan man vorher wissen und erkennen. Und das so ziemlich alles teurer wird, ist nichts Neues und weiß eigentlich auch jeder und sollte es mit einkalkulieren bei seiner Lebens-/ Finanzplanung. Nochmal und zum wiederholten mal: Ich gönne ihm das Haus, ich verstehe seine Beweggründe. Alles ok! Das habe ich aber gar nicht kritisert. Ich habe kritisiert, daß die Nachteile von ihm zunächst so dargestellt wurden, als seien sie nicht erkennbar gewesen. "...gleich vier abbezahlte eigenumswohnung sind ja auhc eher unüblich...". Mag sein. War eine meiner Prioritäten wie auch: Gute Ausbildung, guter Job, Auslandeinsätze, so gut verdienen und schnellstmöglich Lebensstandard absichern. Und so kommt es dann dazu. Was jetzt da bei mir unlogisch sein soll, kann ich nicht erkennen.
 
@Uechel: okay, jetzt versteh ich etwas mehr, was du meinst. ich habe nicht ganz gewusst, was genau du kritisierst. natürlich können und müssen die nachteile erkannt werden. dagegen ist auch nichts einzuwenden. aber davon mal ganz abgesehen, ist man sich den nachteilen bewusst und nimmt man diese in kauf, dann kann man sich meiner meinung nach trotzdem beschweren, wenn die nachteile noch gravierender werden. und dazu ist zu sagen, es wird alles teurer wegen der inflation. gehälter steigen eigentlich auch. deswegen hält sich alles, zumindest hier in deutschland, auch nach der einführung des euros, die waage. würde alles teurer werden und die gehälter bleiben gleich, dann würde es ein problem geben. aber inflation im allgemeinen hat ja eher weniger direkt was mit bestimmten gesetzen oder ähnliches zu tun.
 
Bin nicht gerade ein Google-Freund, aber es ist momentan wirklich das einzige Unternehmen, dass viele Bücher digitalisiert und der grossen Menge zur Verfügung stellt. Immer Labern, aber nichts selber auf die Beine stellen, tja.....
 
@AlexKeller: Tja ? Und Du ? Selbst labern und Kommentar ohne Denken und Kenntnisse zur Materie schreiben !
 
Wie sie hier alle rumheulen ...
Es sollte doch verständlich sein, dass Frau Merkel solche Dinge nicht unterstützt,
v.a. im Hinblick auf die Eröffnung der Buchmesse.

Öffentlichkeitsarbeit muss nunmal sein.

Ich denke, wer schonmal ein Buch geschrieben hat, weiß wieviel Arbeit da drinnen steckt. Dementsprechend gehört ein gewisser Schutz dazu, da digitalisierte Werke entsprechend einfacher kopiert werden können.
 
@Morbid: Richtig! Wenn ich überlege, wieviele Stunden ich in meine Bachelorarbeit investiert habe ... und mein Prof. hat ja ne Diplomarbeit, die ungefähr doppelt so viel Umfang hat - die Dipl.-Arbeit wurde als Buch veröffentlicht. Wenn ich jetzt mal nachdenke, dass jemand das Buch runterläd (obwohl SO VIEL ARBEIT drinsteckt) und sich daran bereichert...*nerv*
 
@voodoopuppe: Na toll also soll lieber keiner daran/darüber was lernen können wenn es denn eine gute dipl arbeit war?Nur wer bezahlt darf an den geistige ergüssen teilhaben mmmm.Ob das so sinnvoll ist?
 
@Carp: Wusstest du, dass es hier in Deutschland eine MENGE Bibliotheken gibt? Bei den meisten gibt es sogar so verdammt günstige Tarife, dass man sich das sogar als Hartz4-Empfänger leisten kann ...
 
@voodoopuppe: Warum bist du hartz4 empfänger?Und hast es schon in anspruch genommen?Kenne mich da nicht so aus aber siehe einfach mal re:16 von mir :).
 
@Carp: Dein "re:16" hab ich mal gelesen - sorry wenn ich das sage, aber so einen Mist hab ich echt selten gelesen! "Kenne mich da nicht so aus aber" ... sagt doch alles - "kenn mich nicht aus, ABER ... " unqualifizierter geht es nicht. Und P.S.: Nein, ich bin KEIN Hartz 4 Empfänger - wüsste jetzt nicht, wo ich das geschrieben hätte ...
 
@voodoopuppe: Ja was denn das ich noch kein hartz 4 beantragen musste oder was?Soll ich mich da jetzt noch für entschuldigen? Du kamst doch mit deinem hartz 4 totschlagargument um die ecke!Und ja es kann jeden treffen deshalb bin ich froh da es bei mir noch nicht der fall war.Und nun wo ist das mist was ich geschrieben hab.Merkwürdiges kerlchen bist du ja.
 
@Carp: Lern erstmal BITTE schreiben! Es kann jeden treffen? Ich behaupte mal zu sagen: NÖ! Einen Realschüler wirds mit großer Wahrscheinlichkeit nicht treffen :D Aber das mal nur so nebenbei. Barmen nicht gerade die Hartz 4-Empfänger, dass sie viel zu wenig Geld bekommen? Wenn ja - gerade dann ist das doch ein toller Vergleich. Jemand, der so schon VIEL ZU WENIG Geld zum leben hat und sich TROTZDEM einen Bibo-Ausweis leisten kann ... da MUSS das Ganze doch günstig sein. Soll ich jetzt auf BAFÖG-Empfänger eingehen, die meist an der Uni/FH/MLU eine kostenlose Bibo haben? Auf Schüler, die meist sowieso nichts in einer BiBo zahlen, da U18? Auf Leute, die normal arbeiten gehen, weil sie sowieso mehr Geld als ein Hartz 4ler haben? Komm mal auf den Teppich.
 
Für die Bundesregierung sei es klar, dass das Urheberrecht auch im Internet seinen Platz finden müsse. Folglich lehne man eine Digitalisierung von Büchern, wie es Google macht, ohne jeden urheberrechtlichen Schutz ab.

lol weil so viel dumheit habe ich noch nie gehöhrt

1 schafen wir alle vhs, dvd recoder und auch alle pc usw ab weil man kann ja auch Urheberrecht umgehen und Digitalisierung von musik kassetten usw anfertiegen usw und ins inet stellen lol

ps: fehler können passieren
 
@dgvmc: Du hast mal wieder NICHTS verstanden ... *kopfschüttel* Es geht hier nicht ums "Urheberrecht umgehen" ... -.-
 
@dgvmc: Ich weiß nicht, ob Du dumm bist oder nur etwas schreibts, wovon Du keine Ahnung hast. Denn wärest Du nicht dumm oder hättest Du Ahnung, dann würdest Du auch wissen, daß bei ALLEN von Dir genannten Medien / Techniken / Geräte "...vhs, dvd recoder...pc (hier indirekt bei den Disclaufwerken weil Discs abgabenbelegt sind!)...kassetten usw...." pauschale Abgaben im Kaufpreis enthalten sind (für die GEMA u.ä.), die als pauschle Kostenerstattung für Urheber-, Autoren-, Verlags-Rechte gedacht sind. Um mit Deinen eigenen Text Deinen Kommentar zu kennzeichnen: "...weil so viel dumheit habe ich noch nie gehöhrt..." .
 
Wer will denn schon wissen was das Merkel darüber sagt?!
@ bryanad2: Du hast die doch bestimmt auch gewählt, oder?
 
@Hans Meiser: Ich hab sie auch gewählt... wobei ich eigentlich für die CDU war ... direkt auf dem Wahlzettel stand Frau Merken ja nicht...
 
@Hans Meiser: Ich kann mit ruhigem Gewissen behaupten das ich die nicht gewählt habe!
 
die neue tool bar ist aufdringlich nervend und einfach nur scheiße
 
@fredl71: Einfach ausblenden mit dem Pfeil Symbol unten rechts im Browser.
 
@fredl71: Also als aufdringlich kann man die Toolbar ja nun wirklich nicht bezeichnen (halbtransparent und ausblendbar), aber ich habe sie auch deaktiviert..
 
@fredl71: xrl.us/enhanced
 
Tja, was soll die gute machen, Sie und die Partei haben wahrscheinlich soviel Geld von der Lobby bekommen ... da muss sie ja so reagieren.
 
@d13b3l5: Klar, die Bösen haben soviel Kohle aus den Mehreinnahmen durch illegale Verbreitung, dass muss ja irgendwo hin...
 
Der Google Konzern ist wie ein riesiges Datenmonster....es saugt alles auf....es kennt unsere Bücher unsere e-mails, unser surfverhalten, unsere Welt und unsere Städte in hochauflösend usw.......hoffentlich bekommt es niemals ne K.I. Google weiß alles....fehlt noch Betriebssystem und wenn die ne Telefongesellschaft gründen ...au weia.
 
@Taleban: Man kann über Google sagen, was man will, aber immerhin stellen sie die Dienste kostenlos jedem zur Verfügung. Googles Buchdigitalisierung finde ich gut und dabei werden auch keine Persönlichkeitsrechte verletzt, denn der ein Buch veröffentlicht tut dies nun mal öffentlich (ver_öffentlich_en).
 
@NXT-Inspire: Durch deine Geburt wird auch deine Arbeitskraft veröffentlicht. Es wäre also deiner Logik entsprechend gerecht, diese kostenlos der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Wie Du Miete & Essen bezahlst - who cares? Du bist ja von Mutter veröffentlicht worden... Übrigens meine Zimmer müssten mal gratis gereinigt werden. Wann nimmst Du deine Pflicht, hier anzutanzen mal endlich wahr?
 
@GordonFlash: selten so einen Schwachsinn gelesen. Was hat Leibeigenschaft mit Urheberrecht zu tun ???
 
@pubsfried: Also mit Urhenen überhaupt nichts.
 
@NXT-Inspire: Noch so`n Schwachsinns-Kommentar. 1. Die Bücher werden grundsätzlich unter Autoren-/Verlagsrecht erstellt. 2. "ver_öffentlich_en" heißt allgemein zugänglich machen, es sagt nichts über den Weg und die Rechte und Kosten aus,"ver_öffentlich_en" versteht man den Vorgang der öffentlichen Verfügbarmachung eines Mediums, nicht mehr! 3. frei von jeden Rechten wäre ein Medium / Buch unter "GNU"( Free Documentation License) bzw. Open-Publication-Lizenz und Freie Inhalte (internationaler Fachbegriff: Open Content). Doch dazu muß es vom Autor / Verlag / Rechteinhaber ausdrücklich bestimmt werden. 4. Persönlichkeitsrechte, wie Du es nennst, liegen eben doch auf Medien, siehe z.B. Urheberrechtsgesetz (UrhG), Verlagsgesetz (VerlG), verfassungsrechtlich:"...Art. 14 des Grundgesetzes gewährleistet nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes durch die Eigentumsgarantie den vermögensrechtlichen Schutz des Urhebers. Art. 2 GG (freie Entfaltung der Persönlichkeit) und Art. 5 Abs. 3 GG (Kunstfreiheit) den Schutz seiner ideellen Interessen..." Aus: Wikipedia.Übrigens: Den Begriff Persönlichkeitsrecht gibt es in Deutschland so nicht. Und wenn: Unter Persönlichkeitsrechten im weiteren Sinn versteht man Menschenrechte(gem.Verfassung), Ehre, das Namensrecht, das Recht am eigenen Bild, weiter auch u.a.:spezialgesetzlich geregelte Persönlichkeitsrechte wie z. B. das Urheberpersönlichkeitsrecht . Du kannst Dich darüber in Wikipedia und anderen Lexikas informieren. Aber ich gehe mal davon aus, das ist Dir viel zu mühsam ! Dann schreibst Du doch lieber ohne Kenntnis und Information igendwelchen Blödsinn daher. Besser wäre allerdings, Du hättest es bleiben lassen !
 
Von der Leyen kritisiert Internet. Was haben der Kommentar von Merkel und vdL's Kommentare gemeinsam? Beide haben keine Ahnung von der Materie.
 
@NXT-Inspire: Und du?
 
...was ich gesagt habe: Die Koal.verhandlungen sind erst erledigt, wenn alle Lobbyisten ihre Ansprüche angemeldet haben ! Jetzt auch noch PKW-Maut im Gespräch - ICH BIN FÜR NEUWAHLEN !!!
 
@pubsfried: ja genau, wir sollten uns alle nach DIR richten.
 
@GordonFlash: hab ich das gesagt ? Ich kann nur nicht verstehen, dass sich die Wähler so ver*rschen lassen...und das immer und immer wieder...
 
@pubsfried: PKW Maut gibt es z.B. in Österreich schon seit Ewigkeiten ... sind wir hier etwa etwas verwöhnt? :-)
 
@voodoopuppe: dafür tankt man bei Euch aber auch 10-12 cent/l billiger !! (war eben erst in A)
 
@pubsfried: Bei euch? Ich bin auch aus D :)
 
@pubsfried: Komm Leute ihr habt doch nicht wirklich geglaubt das die so eine Teure Investition machen und die dann nur für LKWs nutzen. Das war von vornherein klar das das früher oder später auch auf Autos übergehen würde finde ich. Und glaubst du das es nach der Wahl anders aussieht? Es wird genauso gewählt wie jetzt. Es wird jetzt keine große Änderung bringen, dafür ist die andere große Partei SPD momentan zu schwach. Viele machen sowieso aus Gewohnheit überall alle paar Jahre das selbe Häkchen.
 
Jaja SED Merkel .
 
Wenn man keine Ahnung hat. Einfach mal die Fresse halten Frau Merkel
 
@mastertango: was einigen Kommentatoren auch dringend anzuraten wäre...
 
Ich freue mich, was nun hinter den Kulissen abgeht. Frau Merkel und Herr Westerwelle passen iwie so gar nicht zusammen.
 
@Genghis99: Vielleicht sollte der Herr Merkel seine Frau vertrehten speziel bei Guido .
 
Sind Bibliotheken dann nicht auch illegal? bzw. gefahren zur Urheberrechtsverletzung? Man leiht sich das Buch aus und kopiert sich das um damit was zu machen (lernen, infos rausarbeiten) usw. Nichts anderes ist doch Google, es bietet Buecher an die man sich angucken kann (Kostenlos wohl?) und wer es kopiert, kann sich strafbar machen(so sollte es sein, wenn es noch nicht der Fall ist) Ich darf ja auch eigentlich kein Buch kopieren, aber mal im erst, WER TUT ES NICHT WENN ER PAAR SEITEN RBAUCHT? richtig.. keiner!
 
@StefanB20: deswegen GEMA auf Kopierer und Scanner...
 
@StefanB20: Eigentlich wollte ich es hier aufgeben, gegen Unwissenheit und Dummheit gegenanzuschreiben. Trotzdem : "...Sind Bibliotheken dann nicht auch illegal?..." NEIN, sind sie nicht, denn auch sie zahlen die Urheberabgaben beim Kauf des Buches wie jeder private Käufer auch! Noch eines zu Deiner weiteren Kenntnis, die offensichlich nicht vorhanden ist. Kopien zum reinen privaten Gebrauch sind erlaubt. Deshalb und hierzu sind ja auch Kopiergeräte mit "Abgaben" zum Ausgleich der Urheberrechte / Autorerrechte / Verlagsrechte belegt. Diese "Abgabe" ist im Kaufpreis mit enthalten wie bei anderen Sachen auch:CDs, Kassetten usw.! Würden die Leute doch nur wissen, worüber sie schreiben !
 
@Uechel: Aber in Bibliotheken werden doch auch Bücher kopiert. Leute schreiben sich Dinge daraus ab, kopieren Seiten und merken sich Dinge daraus. Ist ähnlich wie google. Ich denke dein Gehirn ist mit dieser Diskussion einfach überfordert.
 
@njinok: "Aber in Bibliotheken werden doch auch Bücher kopiert". Habe ich doch gerade zuvor darüber etwas geschrieben. Kannst Du nicht gelesen? Und es ist nicht ähnlich wie bei Google. Bibliotheken halten deutsche Gesetze / internationale Verpflichtungen ein, Google nicht. Bibliotheken erzielen mit ihrem Verwahren, Bereitstellen und Ausleihen keinen wirtschaftlichen Gewinn. Google sehr wohl doch, durch die ständige Verbindung von Information mit Werbung. Mit dieser Verbindung Info / Werbung wird erheblicher Gewinn erzielt. Dies ist ja auch der Grund des Google-Book-Angebots. Denn Google ist ein Wirtschaftsunternehmen und kein allgemeinnütziger Wohlfahrtsverband! Da Du in Deinem letzten Satz sooooo freundlich zu mir warst, noch ein Hinweis! Wenn man keine Ahnung vom Thema und den Zusammenhängen hat und sich darin beschränkt andere unsachlich und abwertend anzumachen, sollte man das Schreiben besser bleiben lassen, damit man nicht seine eigene Beschränktheit offenbart!
 
@Uechel: Ne das glaub ich nicht.
 
@njinok: Was ist das denn für eine Aussage und worauf ? Meine Angaben zu Bibliotheken und Google kannst Du überall nachlesen und und werden / würden dort bestätigt. Aber das ist natürlich viel mühsamer als irgendwelche Kommentare abzugeben, die von Unkenntnis bestimmt sind.
 
Ich verstehe eigentlich nicht das Gejammer der Verlage oder Rechteinhaber. Soviel ich bisher mitbekommen habe, veröffentlicht Google nur digitalisierte Ausgaben von Bücher, deren Urheberrechte abgelaufen sind. Darunter befinden sich z. B. auch auf deutsch verfasste (alte) Bücher, die in irgendwelchen Bibliotheken der Vereinigten Staaten verstauben. Durch die Digitalisierung dieser Bücher, bevor diese zu Staub verfallen, wird auch von Google ein Beitrag zum Erhalt von Kulturgütern geleistet. Bücher jüngeren Datums werden, wenn überhaupt, nur in Auszügen veröffentlicht. Was ich auch eher als kostenlose Werbung ansehe.
 
@noComment: Ich kann dazu nur sagen, es ist DE. Immer jammern^^:
 
@noComment: Digitale haltbarkeit ist extrem gering und der kostenfaktor dementsprechend extrem hoch um die Haltbarkeit etwas zu erhöhen .
 
@overdriverdh21: 2004, beim Brand in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek wurden ca. 50.000 Bände unwiederbringlich zerstört. Digitale Kopien wären zwar kein originalgetreuer Ersatz, aber immerhin wäre der Inhalt der Bücher gerettet worden.
 
@noComment: Noch ein Beispiel für Unwissenheit. Google veröffentlicht bzw. will nicht nur veröffentlichen digitalisierte Ausgaben von amerikanischen oder nur dort vorhandenen Büchern, deren Urheberrechte abgelaufen sind. Absicht ist auch noch mit Rechten belegte Medien zu veröffentlichen aus aller Welt. Dazu Weiter: Google spricht / verhandelt aber nur mit us-amerikanischen Autoren, Autorenverbände, Verlage, Verlagsverbände, NICHT mit internationalen, nicht europäischen, nicht deutschen. Desweiteren: Google berücksichtigt NUR US-AMERIKANISCHES Recht, nicht internationales, nicht europäisches, nicht deutsches. Und da sind die Unterschiede der Rechte teils erheblich. Trotzdem will Google (und hat auch schon) Medien aus aller Welt erfassen. Nach deutschem Recht ist das rechtswidrig und strafbar. Wikipedia:"...Google Books (ehemals: Google Print und Google Book Search), im deutschsprachigen Raum auch Google Bücher (ehemals: Google Buchsuche), ist eine Dienstleistung des US-amerikanischen Unternehmens Google Inc. mit dem Ziel, das in Büchern gespeicherte Wissen der Welt vorwiegend durch Digitalisierung für die Volltextsuche verfügbar zu machen....". Dazu Google selbst in Google-Unternehmensinformationen(dort nachzulesen): "... „...Das Ziel von Google besteht darin, die Informationen der Welt zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen...“. Du siehst also, Du liegts in Deiner Sicht der Dinge kräftig daneben!
 
@noComment: Einer der ganz wenigen Kommentare zu dieser News mit einem Hinweis, der einen positiven Aspekt des Google-Projekts aufzeigt, damit die anderen Probleme aber nicht aufhebt (siehe weiter oben). Und noch eines bezogen auf den von Dir erwähnten Brand in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, bei dem ca. 50.000 Bände unwiederbringlich zerstört wurden. Unwiderbringlich zerstört heißt nicht, daß es davon keine vollständigen oder teilweise erstellten Kopien oder Replikate oder Texte (ganz / teilweise) gibt.
 
@Uechel: Ist mir alles bekannt, aber es ging mir in meinen Kommentar nicht primär um die Rechtslage. Der letzte Satz in meinem Eingangskommentar ist für mich eigentlich ausschlaggebend. Selber Schuld wenn man die Chancen, die eine Partnerschaft mit Google bietet (bezogen jetzt auf die Verlage in Deutschland), nicht sieht und vernünftige Verhandlungen durch (meiner Meinung nach) übertriebene Forderungen in Voraus schon unnötig behindert.
 
@Uechel: Folgende Nachricht finde ich auch noch erwähnenswert: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-kooperiert-mit-erster-deutscher-Bibliothek-153311.html Hinweis! Beim kopieren des Links, bitte das darin enthaltene Leerzeichen entfernen.
 
@noComment: Wichtig vorab. Das Minus kommt NICHT von mir ! Dann: Informationshungrig wie ich bin, habe ich den Link aufgerufen und den Text gelesen. Die Tatsache war mir bekannt. Aber beachte bitte die dortige Aussage "...In nächster Zeit sollen rund eine Million lizenzfreier Werke aus den historischen und aus Spezialsammlungen digitalisiert werde..." Also nur lizenzfreie und historische Bestände Spezialsammlungen). Diese Vereinbarung betrifft nicht -und kann nach deutschem Recht auch nicht betreffen- aktuelle Medien / Bücher mit geltendem Urheber- / Autorenrechten. Dieses Problem ist nach wie vor nicht gelöst. Bezogen auf den letzten Satz Deines Kommentares stimme ich Dir zu. Deiner Aussage, die Verlage sehen nicht die Chancen, die eine Partnerschaft bietet und behindern vernünftige Verhandlungen mit übertriebenen Forderungen , kann ich nicht zustimmen aus vielen Gründen, nicht nur rechtlichen. Hierzu siehe bitte auch: "http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Book_Search" und dort insbesondere: "Stellungnahmen und Kritik" sowie "Google Book Settlement und Kritik daran".
 
@Uechel: Mach dir wegen der Bewertungen keine Gedanken. Ich weiß, dass man diese keiner bestimmten Person zuordnen kann und darf. Anderseits kann man auch niemanden einen Vorwurf machen, wenn er die Funktion dafür, die ja von WF zur Verfügung gestellt wird, auch benutzt.
 
Wahnsinn die Kanzlerin nimmt mal Stellung zu einem Thema. Ist ja leider selten der Fall
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles