Routenplanung: Microsoft-Forscher integrieren Videos

Navigation & Autoelektronik Microsofts Forschungsabteilung arbeitet derzeit zusammen mit einer Gruppe von Wissenschaftlern von der Universität Konstanz an einer neuen Plattform, die Kartendaten mit Videoinhalten aus dem Internet verknüpft, um künftige Navigationssystem zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
GTA 5 in der eigenen Stadt
 
Microsoft verliert einen wichtigen Punkt in Bezug auf Bildschirmergonomie aus den Augen. So wenig Infos wie möglich, aber so viel Infos wie nötig. Gerade bei der Navigation kann eine Flut an unnötigen Informationen schlimme Folgen haben.
 
@kfedder: WOW ... ungelogen und un geschleimt "ablaus" Ö_Ö ... hette nie gedacht das ein Nutzer hie so einen Fach kurz Kommentar hinlegt . ^_^
 
@kfedder: Würde Microsoft diese Technik so 1 zu 1 in eine Navigationssoftware übernehmen, würde ich dir recht geben. Wenn du das Video allerdings aufmerksam gesehen hättest, wäre dir aufgefallen dass es das Ziel ist dem User VOR der Fahrt die Route zu zeigen und bestimmte Streckenbesonderheiten (Landmarks) zum Beispiel beim Abbiegen hervorzuheben, an die sich der User später erinnern soll.
 
@Compadrito: Sorry, vor der Fahrt macht das keinen Sinn, denn man benötigt die Informationen bei der Fahrt. Landmarks, gerade als Video machen keinen Sinn, denn man muss sich beim Fahren so stark konzentrieren, das Zusatzinfos, auch wenn man sich diese vor der Fahrt angeschaut hat, nur stören würden.
 
@Compadrito: + für dich.
Es gibt aber glaube ich 2 ansichtspunkte. Zumindes aus meiner sicht.
Wenn man ein Navi hat setzt man sich ins Auto und lässt sich führen man vertraut dem gäret und es spart Zeit.
Wenn nach Karte gefahren wird guckt man sich schonmal die Karte "vor" dem lossfahren an. (um nicht mitten auf der Kreuzung mit der Karte auf dem Lenkrad zu stehen.)
Im text steht "um künftige Navigationssystem zu verbessern." heißt aber nicht das es im Auto platz findet....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!