Windows Mobile Marketplace 'Kopierschutz' geknackt

Windows Phone Microsoft hat erst vor wenigen Tagen im Zuge der Einführung der ersten Smartphones mit Windows Mobile 6.5 den dazugehörigen Marktplatz für Anwendungen verfügbar gemacht. Das Angebot hat jedoch mit einigen Startschwierigkeiten zu kämpfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Theoretisch nur nen eigenen lokalen proxy dazwischenschalten und man hat die cab datei...
 
@blisss: Wenn mann die Preise bedenkt die bei Win CE / Mobile Software schon immer übertrieben hoch war. Da wundert es keinen.
Kann mich noch zurück erinnern als man für die Ersten Win CE OS ein einfaches Taschenrechner Programm 5,- - 30,- US$ verlangt wurde ö_Ö
 
Und schon sind wir so weit wie beim iPhone...bleiben noch Palm und Google...
 
@bluefisch200: versteh ich nicht... minus koennen sie geben..erklaeren koennen sie es nicht... klasse!
 
@bluefisch200: Hier gings nur schneller! :-D Und bei Palm/Google lohnt es sich wohl (noch) nicht.
 
@bluefisch200: Bei Google's Android ist es so, dass man mit einem gerooteten Telefon auf alle Dateien zugreifen kann und so auch an die geschützten Apps kommt.
 
@Phantom-Lord: Na ja, da kommt man eigentlich auch über die adb.exe dran ,-) Scheint so als sei das Geschäftsmodell bei allen so ziemlich gut geknackt worden, leider...wobei, wenn man daran denkt dass eig. so gut wie jede PC Software auch geknackt worden ist und hier doch noch ein Markt besteht muss man nicht all zu viel Angst haben...wobei für das iPhone existiert ja eine Art Appstore (also ned Cydia und Co.) wo man den App Store hat einfach ohne dass man bezahlen muss...
 
@bluefisch200: Hat nicht Palm gerade erst alle Anwendungen die was kosten erstmal zurückgezogen, weil der Kopierschutz es nicht mal annähernd getan hat?
 
@tobias.reichert: Toll, wie das Kommentarsystem hier funktioniert.
 
Sicher ist nur der Tod!
 
@Wlimaxxx: Den hack' ich auch noch!
 
Wie wäre es damit, den Kopierschutz einfach zu stecken? Ich persönlich hoffe ja, dass Microsoft sich weniger dumm anstellt, als Apple mit ihrem Appstore. Freeware durch Gebühren für Autoren so gut wie unmöglich machen und rigoros kontrollieren, was darf und was nicht darf, wobei die Nutzer als dummes und unmündiges Vieh behandelt werden.
 
@Kirill: Erstens ist Freeware im App Store kostenlos und zweitens: Wo wird der Kunde wie dummes Vieh behandelt? Wird er gezwungen Software zu kaufen? Fehlt ihm irgendeine Software? Immerhin hat er im App Store eine Auswahl von 80.000 Apps. Das sind 4x so viel wie für WinMobile oder Symbian. Und darunter sind knapp 30.000 Freeware-Apps... soviel zu "so gut wie unmöglich"....
 
@Rodriguez: Gebühren für Autoren lese doch mal richtig du Honk.
 
@John Dorian: Und was bitte soll ein Autor sein in diesem Fall? Und warum findet er 30.000 Freeware Apps als "so gut wie unmöglich" ?
 
Wie kann man den Marketplace eigentlich unter Windows Mobile 6.1 nutzen?
 
Son Appstore ist natürlich ne gute Sammelstelle aber ich bin in den letzten ca. 5 Jahren auch ganz gut ohne ausgekommen und hatte nie Probleme.
Es gibt halt einige Anlaufstellen im Netz aber vielleicht wirds mit dem Appstore wirklich noch viel einfacher.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum