Ballmer: Apple & Microsoft konkurrieren nicht direkt

Windows Microsoft-Chef Steve Ballmer hält den Konkurrenzkampf mit Apple weniger für einen Wettbewerb darum, wer das bessere Betriebssystem entwickelt, sondern eher um einen Kampf zwischen "normalen" PCs und Macs oder zwei vollkommen verschiedenen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht schlecht, ein Gespräch von Winfuture mit Ballmer -> 100 neue News :)
 
@Rodriguez: Schon, aber bei solch interessanten Aussagen ist es auch eine News wert: "Ballmer: Apple & Microsoft konkurrieren nicht direkt"... die Werbespots der vergangenen Jahre beider Firmen ließen etwas anderes vermuten, aber gut, wurde jetzt ja klar gestellt :)
 
@Legastheniker: die konkurieren nur noch darum, wer von beiden die kunden besser abzocken kann....
 
@Madricks: also dabei ist wirklich apple immer noch ungeschlagen !!! gegen religion kommt man nicht an. :D
 
@Rodriguez: ja nur sollte der WF Mensch rechts im Bild mal lernen die Hand aus der Hosentasche zu tun, wenn man Leute begrüßt. Naja, man merkt er trägt sowas eher selten bis nie :-)
 
@Madricks: Wenn man die Preise anschaut dann meinst du wohl eher Apple :-)
 
@andi1983: Weil: weniger Produkte im Billigsegment = größere Abzocke !?
 
Balmer hat in sofern recht, dass ich es auch beim besten Willen nicht nachvollziehen kann, warum Acer, Dell, Toshiba etc. etc. es einfach nicht hinbekommen, mal ein halbwegs ansprechendes Gehäuse zu basteln, aus einem Guss und Metall bitte und nicht diese Billigstplastikteile selbst bei 1400 Euro Modellen..... ich zahle gerne 50-100 mehr dafür, aber es wird ja gar nicht erst angeboten! Samsung sind die einzigen die halbwegs auf Design achten, aber im Vergleich zum Mac immernoch aussehen, wie aus dem Kaugummiautomaten....
 
@bowflow: Nanana! Es gibt reichlich schicke Gehäuse. Auch aus Magnesium. Ich kann dir jetzt zwar keine konkreten Modelle nenen, bin aber beim rum-surfen öfter über derartige Notebooks gestolpert. Schau mal nach!
 
@borbor: Die Sony Vaio FW Serie hat ein Magnesiumgehäuse. :)
 
@borbor: Richtig, und da kommt man dann auch schon wieder in die Apple-Preisklasse. Qualität (auch wenns nur äußerlich ist) kostet nunmal... Nur: viele sehen das halt nicht - meistens die typischen Mediamarkt-Kunden, die nur sehen "da, neben dem Apple-Teil für 1300 € steht was größeres für 800 €. Naja, jedem das Seine... :)
 
@bowflow:
Es gibt solche Modell von der Konkurrenz. Die kann Stevie aber nicht für seine "Apple = teuer, Windows = billig" Marketingkampagne benutzen, weil die genau so teuer sind wie Apple Geräte.
 
@bowflow: Es gibt sehr wohl Notebooks die gut aussehen und eine Metallgehäuse haben. Von HP z.b. Wie schon gesagt hat sony auch eine ganze Serie mit Noteboks aus Magnesium oder Metall. Diese haben natürlich auch ihren Preis und kosten locker mal 300€ mehr. Letztendlich muss dass eh jeder für sich entscheiden....
 
@borbor: Reines Magnesium etwa? Geil ^^
 
Trinkt Ballmer etwa Coca-Cola? :D Oder was ist das auf dem 3. Bild?
 
@Homer_Simpson: Coca-Cola Light ^^
 
@Homer_Simpson: [ironie] nee sicherlich OpenCola [/Ironie] :-)
 
@Homer_Simpson: damit er energie zum ausrasten und wasser zum schwitzen bekommt... ,-)
 
@hope4win7: Sicher, dass es keine importierte Diet Coke ist? ^^
 
zeigt mir bitte mal ein vergleichbares applegerät mit diesem p/l! http://bit.ly/zlDch
 
@theoh: Gibty's nicht, die Apple-Hardware ist um Längen besser, verglichen mit diesem spezifischen Gerät. Sind allerdings auch grundverschiedene Anwendungsgebiete.
 
@theoh: Hmmm.... was vergleichbar hässliches hat Apple wohl nicht im Programm... Und technisch - könnte man das 13,3" Macbook Pro ins Gespräch bringen, was aber auch nicht wirklich mit der nicht wirklich tollen (abgesehen vom ach so teuren RAM und der noch teureren Festplatte) vergleichbar ist. OK, es ist 350 € teurer, aber auf FW800, 'nen anständiges Prozessor und 'nem Alu-Gehäuse, das länger als 'n Jahr hält mächte ich nicht mehr verzichten. Und wenn wir schon bei OffTopic sind: Ballmer kann viel erzählen... Es liegt trotzdem bei jedem selbst, mit was er am liebsten "arbeitet" - ich arbeite lieber mit 'nem stabilen System, (viele) andere zocken halt lieber - jedem das Seine, jeder soll so leben, wie er meint. :)
 
@theoh:
Testbereichte weisen auf schwache Rechenleistung hin, kein Wunder bei einem Core Duo 1,4 ghz. Dazu kommt miese Grafikperformance dank des Intel Chips. Ansonsten ein schlechtes Display mit schlechten Sichtwinkeln, schwachen Kontrasten und zu geringem Öffnungswinkel. Fast ständig laufende Lüfter die man deutlich hört. Also ein eher mittelmäßiger Computer und in meinen Augen auch keine gute Leistung für den Preis.
 
"Apple hat vielleicht die coolste Maschine, sie haben aber auch die Teuerste, sie haben keine Netbooks, sie haben vieles nicht: es gibt bei Apple kein Medion oder ALDI, weil dies nicht mit Apples Distributionsmodell vereinbar ist. Für Microsoft ist ALDI aber einer der wichtigsten Vertriebswege für PCs und Windows in Deutschland" ===>> Und das ist auch gut so!!!
 
@tk69: warte bis das Apple iTablet kommt, mit einem Preis von 599 :)
 
@tk69: Richtig, wer bei Aldi 'n PC kauft, hat eh nix mehr zu verlieren, können sie phishen soviel der Dispo hergibt - klingt komisch, iss aber so... (das war sarkastisch - mal gucken, wers herauskriegt) :)
 
@AlexKeller: Naja... abwarten... Wenn das Ding dann wirklich mit der iPhone-Software laufen soll (ich sag nicht, dass sie schlecht ist - bin sehr zufrieden) isset wohl eher für die Ablage X... Wird dann wohl so laufen wie AppleTV - keiner kaufts und es verstaubt halt ohne merkliche Upgrades in den Regalen...
 
@AlexKeller: du hast vorne ne 1 vergessen... 1599 muss es sein ^^
 
na und, apple hat so vieles was ms nicht hat ... n geiles OS, supergeile hardware, n geiles handy, n vollen appstore, nen erfolgreichen ipod etc etc etc
 
@hrhr: nen diggen geldbeutel mit dem vermögen ausgebeuteter jugendlicher/menschen...
 
@Maetz3: Niemand is gezwungen es zu kaufen
 
@hrhr: Nur werde ich gezwungen iTunes zu nutzen. Ich hab' 'nen iPod will aber nicht iTunes benutzen. Das geht nämlich nicht.
 
@Homer_Simpson: Kostet iTunes Geld? Wegen der Ausbeutung...... Übrigens gibt es genug Sync. Software für den iPod. Auch wenn ich es nicht verstehe. Warum soll es denn ein iPod (DB-basierter Player) sein, wenn du das Hauptfeature quasi streichst? Dann kannst du doch auch einfach einen anderen Player nehmen, oder?
 
@Homer_Simpson: Warum hast du dann überhaupt nen iPod gekauft ?
 
@hrhr: Ich suchte nach einen kleinen, sehr mobilen, schicken MP3-Player ,) @Rodriguez: Also ich habe den iPod nano 5g und die aufgezeichneten Filme kann ich einfach per Explorer importieren. Dies zeigt, dass es Apple auch anders kann. Warum denn nur die Filme? Warum nicht gleich auf die Musik, Games und Fotos per Explorer verschieben? Das schlimme an iTunes ist ja, dass es penetrant versucht Safari und co. zu installieren. Und das Apple meine Verwendungsdaten über iTunes erfasst...
 
@Homer_Simpson: Er macht es nicht über den Explorer, weil der iPod ein DB-basierter Player ist. DAS ist der Unterschied zwischen dem iPod und den meisten anderen Playern. Statt das man über den Explorer mühselig Musik hin und herschiebt, hat man auf dem Computer eine DB, und in der Hosentasche diese DB zum mitnehmen. Ob alles drauf soll oder was genau bestimmt man ein einziges mal und dann hat man Ruhe. Du kannst aber nicht vom Explorer Musik drauf schieben, dann müsste der iPod die DB ja jedes mal selbst erstellen. Und ein Abgleich wäre schon gar nicht möglich. Theoretisch ist das manuelle draufschieben mit anderer Software zwar möglich, aber das ist wirklich Dumm. Man macht sich viel mehr Arbeit und der eigentliche Pluspunkt des iPods wäre verloren. Dann wäre es einfach nur ein gut aussehender Speicherstick mit MP3-Abspielfunktion :) Als würdest du eine gut aussehende Haushaltshilfe einstellen und ihr verbieten den Haushalt zu machen... Dann sieht sie einfach nur gut aus :D _______ Von Safari und co. weiß ich nichts. Und welche Daten erfasst Apple? Du musst dich ja nicht beim Store anmelden!?
 
@Rodriguez: Ja, aber Apple schafft es ja, die Aufzeichnungen, die ich mit der integrierten Kamera gemacht habe, auch über den Explorer verwalten zu lassen. Wieso macht es den Apple nicht einheitlich? Zum anderen: Doch, ich muss mich beim Apple Store anmelden. Woher soll ich denn sonst zu den Spielen kommen? :)
 
@Homer_Simpson: Ok, wenn du dich anmeldest, ist es wie in jedem anderen Shop auch. Wenn ich mich bei Amazon anmelde um dort Spiele zu kaufen, dann sehen die ja auch welche ich gekauft habe :) ..... Deine selbstgedrehten Filme liegen ja auch nicht in der Datenbank. Das ist dann eher eine Ausnahme. Mit der Musik geht es nunmal nicht. Da muss man sich entscheiden, will man einen Datenträger mit Musikabspielfunktion oder einen DB-basierten Player? Sobald man den iPod über den Explorer händisch füllen könnte (ohne Hacks), müsste die Software auf dem iPod verändert werden. Und zwar so, dass alle die den eigentlichen Pluspunkt des iPods schätzen, leiden. Denn dann könnte dieser DB-Sync. wie er jetzt ist nicht stattfinden. Und dann wäre der iPod wie gesagt nur ein gewöhnlicher (hübscher) Player. Da ist also die Frage: Die Funktionen runterschrauben damit die Dateien-Schubser auch den iPod kaufen oder lieber den Leuten die das DB-System checken mehr Komfort bieten? Für das erstere Klientel gibt es halt genug alternativen. Auch wenn diese vielleicht nicht das selbe Design bieten... Dafür sind sie aber (logischerweise) billiger (da die Software ja wesentlich primitiver sein kann) und manchmal sogar vom Sound her qualitativ hochwertiger.
 
@Rodriguez: Naja, mit meinem Touch HD ist es eigentlich ganz einfach. Man kopiert die Musik rüber (egal wohin) und die DB wird innerhalb der 1 Minute auf dem Gerät neu erstellt oder man synct mit dem Windows Media Player und hat die DB gleich dabei wie mit iTunes. So geht das auch und ist super einfach.
 
Ich hoffe dem Kollegen mit Roten Haaren gehts wieder besser. Der sieht aus als würd er gleich Platzen vor Aufregung.
 
@Maetz3: Naja, das geht ja noch... Fans von Tokio Hotel fallen einfach um... :)
 
@Wolle84: //ironie on// da versteh ich es ja wenigstens noch //off//
 
Lustig, dass Steve behauptet, es gehe nicht um das Betriebssystem. Da will er genau den Punkt verbal abschwächen, wo Microsoft dank Vista die letzten Jahre einfach versagt hat. Spielen wir die Bedeutung runter und sagen, es gehe um die Hardware. Genau, passt hervorragend zur angelaufenen Marketingkampagne. Dabei konzentrieren wir uns natürlich auf das Billigsegment, dann qualitativ hochwertige PC's sind dummerweise in der gleichen Preisregion angesiedelt, wie Apple Notebooks. Was er dabei nicht versteht, dass Apple diese Trennung nicht macht, da man beides herstellt. Wer Software liebt, sollte seine eigene Hardware herstellen ist ja Apples Philosophie. D.h. letztlich geht es Apple gar nicht darum, wessen OS toller ist oder wer die bessere Hardware hat. Es geht darum, wer die bessere User Experience verkauft, das bessere Gesamktkonzept. Dass Apple gestern wieder mal im User Satisfaction Index abgesahnt hat, gibt ihnen da wohl Rückenwind.
 
@GlennTemp: Ja, im OS Markt spielt aber Apple gegenüber MS eine deutlich untergeordnete Rolle, übrigens hat MS durch Aktienkäufe vor nicht wenigen Jahren Apple das Überleben ermöglicht.
 
@franz0501: In Bezug auf Marktanteil: ein ganz klares "ja" - qualitativ kann ich deine Meinung nicht teilen.
 
Die neue Ausrichtung von Microsoft ist meiner Meinung nach ein marketingtechnischer Fehlschritt. Mit Bill Gates war das zu mindestens noch nicht so schlimm. Warum will man sagen, dass Windows und andere Produkte in Verbindung mit Microsoft billige Produkte sind? Nach dem Motto: Hugo Boss hat zwar die coolsten Jackets, aber sie haben keine Jackets von Kik. Für uns ist Kik allerdings einer der wichtigsten Vertriebswege für Jackets in Deutschland.
 
Ballmer kennt ALDI?
 
@Pac-Man: Hast du noch keinen Aldi in den Staaten gesehen? Mach die Augen auf.
 
@John Dorian: Und er mag Cola!
 
ALDI -> Medion -> Microsoft -> Ballmer ... passt schon ...
 
@hrhr: Mac OS ist aber gefühlt funktional deutlich eingeschränkt gegenüber Vista oder Windows 7, von der wesentlich größeren Applikationsvielfalt, die den Windowsplattformen zur Verfügung stehen, mal ganz abgesehen. EDV-technisch weniger interessierte User können sicher mit den Einschränkungen von Mac OS gut leben. Für junge Leute, die am Anfang des Berufslebens stehen, ist Apple eigentlich zu teuer.
 
@franz0501: "gefühlt deutlich eingeschränkter" -> Hast du mal Beispiele?... "Am Anfang des Berufsleben zu teuer"-> Auch das verstehe ich nicht. Apple hat doch bei Studenten den höchsten Anteil. Gerade in den Staaten liegt doch der Mac-Anteil in Unis meist höher als der Win-Anteil !?
 
@franz0501: Welche Einschränkungen hast du denn...? Also ich vermisse bis jetzt eigentlich garnichts - im Gegenteil - alles, für was ich 'nen Rechner brauch funktioniert - zumindest für mich - wesentlich schneller und praktischer. Bei der Softwarevielfalt muss ich dir zum Teil recht geben - es gibt sehr viel für Windoes - aber auch sehr viel Müll. Dock im kommerziellen Bereich hat man nicht die Qual der Wahl zwischen 20 unterschiedlichen Programmen, die alle mehr oder weniger das Gleiche tun, sondern hat für einen Anwendungszweck halt EIN (im Normalfall ausgereiftes) Programm (lass es 2 oder 3 sein, zwischen denen du wählen kannst).
EDV... kann ich nicht beurteilen - aber "zu teuer" kann ich eigentlich nicht bestätigen. Klar, du kannst dir jedes Jahr 'n 600 € Laptop kaufen, der (mechanisch) nach 'nem Jahr den Geist aufgibt (je nach Einsatzgebiet), aber (und ich bin auch "erst" 25) ich geb lieber ein bisschen mehr Geld aus, hab etwas, das jahrelang hält (also so ists zumindest geplant :) ) und meine Erwartungen erfüllt.
 
@franz0501:
OSX ist immer noch ein Unix, d.h. du hast wie bei Linux die allmächtige Konsole d.h. technisch versierte können damit sogar fast noch mehr machen als unter Windows... Übrigens ist Windows out of the Box verglichen mit OSX funktional deutlich eingeschränkter. Stichworte PDF Support, Images, Festplattenmanagement, iLife, Medienwiedergabe uvm.
 
@franz0501: Tja ich kann dir nur sagen ich war früher einer der größten Windows Verfechter, dann hab ich mir mal ein MacBook gekauft weil ich fürs iPhone Applikationen mache. Seit ich MacOS benutze will ich echt kein Windows mehr haben, ich wusste gar nicht wie geil ein OS sein kann.
 
@franz0501:

So ein Schwachsinn! Du hast garantiert noch kein Mac OS-X genutzt. Ich schon, und zwar beruflich....und ca. 100 Angestellte sind darauf angewiesen. Schöner Mist, wenn früher unter Windows alle 2 Wochen ein Techniker kommen mußte um Probleme und nun der Apple-Techniker zur Weihnachtsfeier eingeladen wird....
 
"... so der Microsoft-Boss voller Überzeugung" - Das ist euer subjektives Empfinden. In einem Interview hat eine subjektive Beurteilung allerdings nichts verloren. Abgesehen davon verkauft EUCH ein Steve Ballmer auch voller Überzeugung das die Erde eine Scheibe ist.
 
Wer war jetzt noch Ballmer gleich...? Ballmer hat...Ballmer sagt...Ballmer tut...Ballmer die Tägliche zum 1000.
 
@Hellbend: man kann ihm aber nicht vorwerfen, dass er er für sein geld nichts tut... :-)
 
Auch wenn wir aus Spargründen letztendlich das Billige kaufen, haben wollen wir doch alle lieber das Coole. Ob Ballmer das bei seiner Aussage bedacht hat?
 
Nur gut das Herr Ballmer WF nicht kennt und weiss wie oft hier unbestätigte Gerüchte zu Ungunsten MS veröffentlicht werden. Die nachträglich widerlegt werden. Interessant ist doch die Aussage bezüglich Aldi, hätte nie gedacht, dass in DE die Leute sich lieber auf den Discounter verlassen, als auf das Fachgeschäft! Da sind wir Schweizer doch wohl etwas anders. Bei uns werden die meisten Rechner immer noch bei Fachhändler gekauft. Qualität und gute Beratung muss ja nicht zwingend viel tuerer sein und ein Paar Euro mehr sollte einem dies schon wert sein. Rechnet sich allemal, wenn man nach 2-3 Jahren nicht gleich einen neuen Rechner braucht um noch mithalten zu können und alles einwandfrei noch funktioniert.
 
@Helena: naja, zur Zeit sind ja die Win7 Meetings in Deutschland...da haben se sicher mal den Ballmer abgegriffen....ach ja und wg Aldi und so...Dieter Nuhr sagte neulich so schön, dass er Deutsche Normalmensch nun mal ein Vollpfosten ist.....wie recht er doch hat :-)
 
hey das ist der shit http://www.youtube.com/watch?v=HRyRgMVZk5s
 
Dem stimme ich zu, aber aus anderen Gründen. Was bringt mir ein MacOS, wenn meine Software darauf nicht läuft (und natürlich auch umgekehrt)?
 
@mibtng: Komisches Argument. Die meiste Software (Firefox, Office, Photoshop, etc) gibt es doch für beide OS ?!
 
@Rodriguez: wie schön das man Software auf FF, Office und Adobe beschränkt.... in Firmen z.b. gibt es eine riesen palette an software die es nicht für mac gibt.
 
@Maetz3: Ja das weiß ich. Aber das soll DAS Argument sein, das MS und Apple nicht konkurrieren? Das es Firmen mit Spezialsoftware gibt die unter OSX oder unter Windows nicht läuft? Was ist denn mit dem Markt bei Privatanwendern? Da läuft 99% der Software auf beiden Systemen bzw. es gibt Pendante.... Und "riesige Palette" bezweifle ich auch :)
 
1. Wir haben in der Firma über 90 Anwendungsprogramme im Einsatz. Nur circa 10% davon würden auch auf einem Macintosh-Rechner laufen (z.B. zur Bildbearbeitung, MS Office und noch wenige andere). In diesem Segment hat Mac OS so gut wie nichts einzubringen. 2. Die aktuelle Lifebook-Serie von Fujitsu (ehem. Fujitsu-Siemens) hat qualitativ hochwertige und auch gut aussehende Notebooks. Freilich sind die Gehäuse nicht aus einem Stück Metall, sondern aus Kunststoff. Was ist dagegen einzuwenden? 3. Microsoft hat Apple vor ca. 10 Jahren den Arsch gerettet (durch Aktienkäufe). Ohne Microsoft gäbe es die Firma gar nicht mehr. 4. Hinter verschlossenen Türen verstehen sich die beiden Firmen deutlich besser, als sie in der Öffentlichkeit jemals zugeben würden. Bin sogar sicher, daß die sich in vielen Geschäftsbereichen ziemlich einig darüber sind, wer wann wie was macht. Ähnlich wie bei Microsoft und Citrix, Citrix hat gegenüber MS einen Mehrwert, genauso wie Apple, und wenn es die ach so tollen Gehäuse aus einem Stück Metall oder die LED-Hintergrundbeleuchtung sind. Ob diese Mehrwerte nun wirklich nötig sind oder nicht, muß jeder selbst entscheiden. 5. Für mich persönlich ergeben sich, insbesondere nach meiner jüngsten testweisen Verwendung von Windows 7 RC, keine Vorteile durch einen aktuellen MAC, die ich unbedingt bräuchte, Mir ist wurstegal, wie ein Notebookgehäuse aussieht, und Windows 7 ist ein superklasse Betriebssystem, das über viele Jahre den herausragenden Rang von Windows XP einnehmen wird. 6. Vor wenigen Monaten hat Steve Ballmer eine deutsche Universität besucht. Als er reinkam, haben die meisten Informatikstudenten erstmal hämisch gegrinst und ihre leuchtenden Äpfel hochgehalten. Ballmer hat zurückgegrinst und seinen Vortrag gehalten. Ich weiß nicht wie, aber er hat es mit seinen Worten geschafft, auch die "Maccies" zu begeistern, auch die applaudierten am Ende lautstark. Unterschätzt diesen Mann nicht. Warum er es aber vor 3 Jahren zugelassen hat, daß Vista in nur dreiviertelfertigem Zustand auf den Markt kam, weiß ich allerdings auch nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles