Kritische Lücke im Adobe Reader, noch kein Patch

Sicherheitslücken Die Entwickler aus dem Hause Adobe warnen vor einer Sicherheitslücke im Adobe Reader sowie im Acrobat 9.1.3. Davon sind die Betriebssysteme Windows, Mac OS und Linux betroffen. Die Lücke wird bereits aktiv ausgenutzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@overdriverdh21: Winfuture- Tip = fail. Weshalb sagt man nicht: "Es empfiehlt, bis zur Veröffentlichung des Updates keine PDF aus unbekannter Quelle wahllos anzuklicken". Interessant wäre auch zu wissen, ab wann die Lücke ausgenutzt wird, denn es würde sicherstellen, daß alte PDF harmlos sind. Schlägt eigentlich ein Virenscanner Alarm, wenn eine böse PDF per email empfangen wurde?
 
Unglaublich...schon wieder. Im der 9.1.x war doch schon ein schwerer Fehler, der von Adobe erst mit der 9.1.3 geschlossen wurde. Und jetzt schon wieder?!

Adobe macht einem Patchmanagement wirklich nicht leicht...
 
wird der acrobat reader überhaupt noch großartig privat genutzt? unter linux reicht mir für sowas okular und ich nehme mal an unter windows wird der wohl genausowenig gebraucht oder?
 
@Darkstar85: Es ist wie mit IE. Viele kennen keine alternativen und nutzen nur die Produkte von Adobe.
 
@Darkstar85: Also ich gebrauche ihn, obwohl ich sogar den Foxitreader am PC hab...
Macht der Gewohnheit... :)
 
@Darkstar85: Eher finde ich das dieses Format nur unötiger balast ist .
 
@Arhey: Ich brauchte ihn letztens wieder, weil weder Foxit noch Sumatra mir den Text richtig ausdruckten. Leider.
 
@overdriverdh21: falsch. Das Pdf-Format ist eine der besten Entwicklungen. Es ist mit das beste Format um Bücher Dokumentationen Manuels oder sonstige Dokumente in extrem komprimierter Form zu verteilen und jeder kann sie einsehen ohne großen Softwareaufwand.
 
@funny1988: Besser : ODF, XPS und OpenXML
 
@funny1988: PDF war so lange gut, bis Adobe aktive Inhalte in den Standard eingebaut hat. @overdriverdh21: Ich gehe davon aus, das mehr PCs PDF anzeigen können als die OO-Formate.
 
@funny1988: PDF ist ein propertäres Dateiformat, das solche Dateiformate generell ungeeignet sind merkst du spätestens wenn du sie digital auswerten oder automatisiert parsen möchtest.
 
@Yogort: PDF ist seit 1. Juli 2008 ein ISO-Standard: http://de.wikipedia.org/wiki/Pdf$Normen_und_Standards
 
Mich würde mal interessieren um was für Angriffe es sich handelt. Hier wird ja wieder mal nur davon geredet, das pöse hacker in ihren Kellern sitzen und nichts bessere zu tun haben als ne adobe Software auszunutzen. Was für Angriffe erfolgen über diesen Weg und worauf haben es entsprechende Personen / Organisationen abgesehen?
 
@funny1988: na Fisting..ähm Phishing :)
 
@MourneProof: das ist sowas von unlustig, dass du dafür jetzt ein Minus von mir kriegst...
 
@XP SP4: mach doch, schliesslich kann ich ja nich jeden geschmack treffen
 
@MourneProof: Das hat nix mit Geschmack zu tun, aber sich über Versprecher/Fehler anderer lustig zu machen ist einfach nur erbärmlich...
 
@XP SP4: wie du meinst....
 
@XP SP4: An sowas erkennt man Bildleser und Tv Total Fans!
 
@funny1988: 2x daneben, ich lese weder bild noch schaue ich TV Total
 
@funny1988: Wenn du nähere Infos suchst, dann lies die entsprechenden Advisories auf Sicherheitsseiten wie z.B. secunia.com oder http://www.viruslist.com/en/advisories/36983.
 
Ich find es einfach nur Traurig, dass Adobe seine Produkte (Adobe Acrobat Professional) für Unsummen unters Volk bringt und bei ner Sicherheitslücke empfiehlt, das Produkt bis zum Patch zu löschen. Adobe-Support = FAIL! Es gibt Unternehmen, die sind auf die Funktionen der Software-Lösung Adobe Acrobat Pro angewiesen. Eine Umstellung - vielleicht nur sogar für kurze Zeit - ist da nicht so ohne Weiteres realisierbar.
 
@Taxidriver05: "es empfiehlt sich" != "adobe empfiehlt" Aber Recht hast schon das es ne Schweinerei ist nicht direkt nen Patch zu bringen sondern mit sowas kritischem bis zum Patchday zu warten. Vor allem für eine Software die wie du schon sagtest extrem teuer ist.
 
Na Prima, DEP an, UAC an und gut ist. Soll sich der Reader doch benehmen wie er will, er wird bei sowas eh abgewürgt. Aber Adobe sollte mal was an der Sicherheitsstruktur ihrer Produkte ändern.
 
Oder Erst überhaupt den pc nicht starten.
 
Generelle Frage: für was braucht man in PDFs Javascript?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen