Phishing-Betrüger in Ägypten und USA verhaftet

Spam & Phishing Im Zuge einer länderübergreifenden Großrazzia haben Ermittler am Mittwoch in den Vereinigten Staaten und in Ägypten dutzende "Phishing"-Betrüger festgenommen. Den Verdächtigen wird Internetbetrug vorgeworfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immerhin ein kleiner Erfolg. Auch wenn die 80 Leute sicher nur ein verschwindend geringer prozentsatz sind...
 
werden die opfer eigentlich benachrichtigt? daten haetten die ermittler ja von ihnen Ó.ò
 
"bedenklich sei der internationale Zusammenschluss ".....Warum?....
Globalisierung auch hier. Versteh ich nicht.Warum sollen das nur Unternehmen zur Effizienzstiegerung hernehmen?
 
"Überdies teilte Keith Bolcar vom FBI mit, dass sich hierbei eine besorgniserregende Entwicklung abzeichne. Besonders bedenklich sei der internationale Zusammenschluss und die Bündelung der Fähigkeiten." Ist doch logisch. Das Internet gehört heute zu den Grundbedürfnissen in den Industriestaaten, so wie fließend Wasser, Storm, ein Dach über Kopf und was zu essen. Ist doch nachvollziehbar, dass sich auch in diesem Bereich das Verbrechen organisiert.
 
ZDF verwechselt "Phishing" mit "Fisting": http://tinyurl.com/yby5n9u
 
@Sehr-Gut: AUTSCH, das ist voll peinlich! (aber für einen Lacher immer gut, danke!)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen