Netbook von Nokia soll bei O2 729 Euro kosten

Notebook Das erste Netbook aus dem Hause Nokia, das Booklet 3G, wird ab Ende Oktober bei O2 erhältlich sein. Allerdings hat das Gerät einen stolzen Preis. Insgesamt zahlt der Kunde 729 Euro für den Mini-Laptop. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Netbook von Nokia soll O2 für 729 Euro behalten !
 
@EL LOCO: das erscheint auf jeden fall zu hoch, dazu noch vertrag o0 für das geld lieber n geiles notebook und n surfstick mit prepaid^^
 
@EL LOCO: Soviel hat mein Laptop gekostet :D und das ist schon besser als nen Netbook xD ... Nokia... Die Spinnen die Finnen..
 
@EL LOCO:
ich frage mich ernsthaft was da so teuer sein soll???
nach den komponenten würde ich gerade 300-350&$8364: dafür ausgeben.
ausserdem -> nach werkschliessung in deutschland bin ich grundsätzlich dagegen Nokia geräte zu kaufen!
 
@Billy Gee: genau das habe ich gemacht. für die kur den surfstick von D2 geholt/ und kann somit die 7 tage flat nutzen. O2 kann sich so ein überteuertes angebot sparen, da gibt es billigeres.
 
@EL LOCO: Richtig, Nokia kommt mir nicht ins Haus, vor allem nicht wenn es so hässlich aussieht, gibts bessere bei den Preis.
 
@Jimie: Hässlich? Auf was bist du denn mit dem Kopf geschlagen?
 
@EL LOCO: boah ist das klobige gerät teuer, und internet flat kostet doch bei nem anderen anbieter 14,95 € oder in der preislage. Könn se echt behalten, dann lieber ein "Fettes" Teil bei saturn auf raten kaufen... Manche dinge sind einfach zum scheitern verurteilt. Wer das bestellt holt sich auch 2 Handyverträge mit Playstation und Motorroller für 0,00 € aussem Homeshopping kanal.
 
@HappyRaver: sind da aber immer noch die zeiss-objektive, welche von ner deutschen firma produziert werden...............
 
Das Netbook hebt ganz Klar von der Konkurrenz ab wenn es das hält was Nokia verspricht aber der Preis ist zu Hoch angesetzt :S
 
@Edelasos: Mit einer SSD könnte man den Preis ja noch verstehen.
 
@Mad-Evil:

Ja selbst dann würde ich wohl nicht mehr als 600 Euro ausgeben
 
@Edelasos: Wer weiss, vielleicht setzen sie mit ihrem Netbook einen neuen Qualitätsstandard, das würde den Aufpreis dann (halbwegs) rechtfertigen. Aber irgendwie glaube ich nicht so daran :-). @Mad-Evil: Oder wenn die Datenflat bereits dabei wäre...
 
das design finde ich toll. gefällt mir. aber wenn ich bedenke dass ich für dieses teil 1100 chf bezahlen müsste.... uff. zumal es ja technisch gesehen nichts spezielles ist. ist mir persönlich zu viel.
 
@acstrobe: Naja, alle aktuell wichtigen Funkstandards der neusten Generation sind fest integriert, inklusive HSPA und n WLAN. Das Design ist sehr hochwertig durch die farbigen Deckel hat man auch noch Auswahl. Das Material Alu, ist sehr hochwertig. Lüfterlos und ein 16 Zellen Akku! Also ich finde das hebt sich schon sehr deutlich von den anderen Netbooks ab. Nur die 1GB Arbeitsspeicher würden mich da etwas stören.
 
@markox: aber mit ner billigen atom-cpu von intel. viel spaß damit!
 
Von Design und Verarbeitung sicherlich top. Auch die Akku Laufzeit von 12 Stunden is top. Aber dafür der hohe Preis!? Ich weis nich so recht... Zumal bsp. die HDD kleiner ist als in normalen netbooks.
 
@null_plan: Die kleinere HDD ist tendenziell aber teurer als 2,5" HDDs mit größerer Kapazität.
 
Wenn man zusammenrechnet was das Ding am Ende kostet, kann man auch direkt ein echtes Notebook mit vernünftiger Aulösung und ein Surfstick mit Prepaidkarte kaufen. Zum einen ist man flexibler und zum anderen spart man Geld.
SO kann Nokia damit keinen Blumenpott gewinnen. Aber irgendwelche dummen gibt es immer die sowas kaufen.

cu
 
@sandvik: Du verstehst das ned. Für den (sehr sehr sehr) naiven Menschen kostet dieses Netbook lediglich 249 Euro. Ein Schnäppchen. Die monatlichen Zusätzkosten werden "ausgeblendet" (im Hirn - das ist für manche einfach zuviel Information). Anders kann ich mir nicht erklären, wie DAS ding jemand kaufen soll.
 
Die denken wohl, die könnten Preise wie Apple verlangen... =)
 
@Uunattended: Apple würde mehr nehmen!
 
Der Arbeitsspeicher ist übrigens aufgelötet und kann nicht erweitert werden.
 
bei nem mac versteh ich noch halbwegs die hohen preise... apple ist zum teil auch etwas kult und hat was spezielles an sich.. aber nokia kann das nicht von sich behaupten. auch wenns qualitativ hochwertig wirkt....!
der preis ist einfach zu hoch.. da kauft man sich doch lieber nen asus EEE ^^
 
@Sackmaus: Du bist bereit einen "kult"-Aufpreis zu bezahlen? Und was ist so "speziell", wie du es nennst, an Apple, was neben diesem Kult die Geräte so teuer macht? Lasst uns doch erst mal warten wie diese Gerät abschneidet, denn egal ob Nokia, Asus oder Apple, die Architektur ist die Gleiche und mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Dinger auch noch auf dem gleichen Band produziert.
 
@Kartoffelteig: klar magst du recht haben.. ich selber kaufe bestimmt auch keinen mac... oder so.. aber zum teil hatman auch verständniss..! aber nokia setzt sein erstes netbook so auf den markt mit zu hohem preis... die wollen unbedingt schlechte verkaufszahlen haben.. =O
 
@Sackmaus: gerade wegen deinem ganannten "Kult-Aufpreis" würde ich nie was von Apple kaufen.
 
"Sonys Carbon-Netbook offiziell ab 1.299 US-Dollar" also, es geht auch teurer!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check