Microsoft erwägt Zune Marktplatz für Mac & Linux

Audio Microsoft denkt derzeit nach eigenen Angaben darüber nach, die Desktop-Software für seinen Zune Multimedia-Player für andere Plattformen zu portieren, darunter auch Apples Mac OS X. Auf diese Weise will Microsoft den Einzugsbereich des Zune ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich erwäge Verkauf in Europa. Aber okay, das ewig leidige Thema. Den Marketplace würde ich auf jeden Fall auf OSX portieren. Sehe ich als ausgleichende Gerechtigkeit zu iTunes. Woebi ich fast wetten könnte, dss Apple dem einen Riegel vorschieben würde :) (Soll übrigens kein Bashing sein. Aber bei dem, was in letzter Zeit bei apple zum thema software-lizensierung so abgeht, würde es mich ehrlich gesagt nicht wundern)
 
@Slurp: Wie sollte Apple dem einen Riegel vorschieben? Office gibts ja auch fürn Mac.
 
@obiwahn: weil das, im gegensatz zum office for mac, konkurrenz zur eigenen produktlinie wäre? ich erinnere an den opera fürs iphone
 
@Slurp: Für OSX gibt es keine Zulassung. Genau wie bei Windows. Zumal MS Office auch Konkurrenz ist. Zu Apple iWork..... Es gibt (zum Glück!) Style-Guidelines, wie auch beim iPhone, aber die Programme werden nicht geprüft.
 
@Rodriguez: Ich weiß nicht, ob man iWork wirklich als Konkurrenten zählen kann. Pages kann bis heute nicht das, was Office kann und Numbers ist in meinen Augen mehr ein verbessertes Powerpoint als eine Exel-Alternative. Zudem gibt es Office for Mac schon weitaus länger und ich denke, dadurch gibt es etliche User mehr (wobei man natürlich auch das von iTunes sagen kann, aber auch nur, weil es bislang eben keine richtige Alternative im Vergleich gibt). Ist aber nur meine Meinung... und falls irgendwelche Sätze komisch oder unverständlich rüberkommen sollten: seht es mir nach. Ich hantier grad mit ner Grippe :)
 
@Slurp: Und trotzdem gibt es keine Zulassungsprüfung für OSX Apps :)
 
@Rodriguez: Deshalb habe ich meinen ersten Comment auch editiert :)
 
@Slurp: na dann gute besserung :)
 
@Slurp:
Numbers ist das Äquivalent zu Excel und nicht zu Powerpoint. Das wäre Keynote, welches Powerpoint locker in die Hosentasche steckt. Leider hast du mit Pages und Numbers recht. Beide sind zwar wesentlich einfacher zu bedienen, aber es fehlen manche Funktionen.
 
Mal ehrlich: welcher Mac Besitzer würde einen Zune kaufen? Die Fanatiker fassen doch nichts an, dessen Name nicht mit einem "i" beginnt :-)
 
@borbor: Dann ist ja der Weg frei für die intelliMouse :)
 
@borbor: Alle MacUser sind natürlich Fanartiker.... Oh mann, wie naiv kann man sein.
 
@Rodriguez: Ich habe 3 Mac User in meinem Bekanntenkreis. Und alle 3 sind Fanatiker. Daraus (und aus dem was ich hier immer so an Kommentaren lese) habe ich einfach mal extrapoliert...
 
@borbor: wenn es sich für ihn oder für sie rentiert dann kauft auch der apple mensch auch gerne was anderes, aber rentiert sich z.b. ein zune neben einem ipod touch wenn man schon einen hat? oder ein weiterer desktop neben seinem imac welcher auch noch alle relevanten betriebssysteme beherbergen kann ? wohl kaum. ich glaube du hast wirklich ein falsches bild über den großteil der apple käuferschicht. es ist andersrum genauso wie bei großfirmen, rentiert sich für die ein umstieg von windows auf mac os? nein weil ihr system die aufgeben die es zu machen hat auch so schon tut, und mal so eben 2000 umschulungen und coachings, samt hardware furparksumstellungen befürwortet dir kein vorstand noch irgendwelche aktionäre, wenn das geld verdienen auch so ohne macs ging. es ist oft einfach nur eine frage der rentabilität und sinn.
 
@kompjuta_auskenna: Ich möchte sagen, dass aus meiner persönlichen Erfahrung (und ich hoffe, ich werd dafür nu nicht totgebasht) ein Großteil der deutschen (!) Nutzer von Appleprodukten einfach nur... "Bonzen" sind. Damit mag ich absolut nicht sagen, dass Apple Crapware ist oder einfach nur BlingBling Schnickschnack, den keiner haben muss. Nur wenn man mal im Vergleich zu Amerika sieht, wo Apple seit langer Zeit sehr gut im Markt vertreten ist: dort wird nicht so rumgeprollt, Marke "ey guck mal mein iPhone. mein geiles MacBook" whatever. Dort ist Apple Alltag, hier nicht. Und das machen sich in meinen Augen sehr viele Leute als Statussymbol zunutze, um zu profilieren. Und ich denke, deshalb ist hier, gerade in Deutschland, das Apple-Bashing so groß.
 
@Slurp: Dann ist ein DELL XPS auch ein Statussymbol, oder nicht?
 
Was ist mit BlackBerry? Jedes 0815 Telefon kann genau auch diese Dienste und wer sagt dies stimmt nicht... tja, ich setze dies in Betrieb. Die nützlichen Features werden eh gesperrt "Gefahr/aus Datenschutzgründen"
 
@Slurp: naja ich zähle mich zu der absoluten mittelschicht und habe seit nunmehr 8 jahren nur noch was hardware angeht apple im haus , als bonze würde ich mich auch nicht bezeichnen zumal ich es nicht mal einsehe ein auto zu unterhalten. darüber hinaus empfiehlt sich mal ein besuch im apple store in münchen, von bonzen keine spur, da sehe ich eher die ganzen skater kids, die normale angestellte vom h&m , mutter mit ihrem kinderwagen oder auch den ganz normalen nachbarn und so weiter. ich glaube dieses bild des arroganten bonzen der nur apple kauft baut auf ganz normalem viral bashing auf, so wie die sache mit porschefahrern die nur nen kleinen haben und das auto zur kompensation kaufen ...etc etc :)
 
@borbor: Warum sollte sich ein Mac Besitzer, der ja Qualität gewohnt ist, auch sowas wie diesen Zune kaufen ?
 
@Slurp: Ich hab genau wie du geredet, bevor ich mir iPhone, MacBook und iMac zugelegt hab. Ich bin so begeistert von dem Zeugs, ich möcht nie wieder nen Schrott von MS benutzen müssen.
 
@hrhr: Genau das meine ich: Fanatisch, arrogant, unsachlich und verblendet :-)
 
@borbor:
Ahja, und was ist dann jemand der sofort das Wort "Fanatiker" im Bezug auf Apple Kunden verwendet? Fanatisch, unsachlich und verblendet. Momentan entwickelt sich ein Gegentrend, sozusagen Anti-Fanboy Fanatismus. Sobald man mal ein sachliches Argument für ein Apple Produkt bringt, wird sofort versucht einen als Fanboy zu deklarieren und mundtot zu machen. Das ist aber keinen Deut besser...
 
@borbor: Stimmt, ist tatsächlich übertrieben. Fakt ist aber, dass wer bereits einen iPod oder iPhone besitzt, kaum mehr auf einen anderen Hersteller wechselt. Es ist der Komfort, der den Unterschied macht. Hat nichts mit Style oder finanzieller Lage zu tun. Der grösste Vorteil ist in meinen Augen gerade die grosse Verbreitung und damit die imense Unterstützung von Soft- und Hardware.
 
@borbor: Ne is nur die Wahrheit :)
 
@Big_Berny: schon mal den zune HD gesehen? ich habe ihn hier - dagegen schaut der ipod wie ein ziegel aus der steinzeit aus. komfort? ja gerne. zunepass sei dank.
 
@theoh: Redest du vom Design? Oder wovon genau?
 
@theoh: Ne, den neuen Zune hatte ich noch nicht in den Händen, nur den Vorgänger. Werde ihn sicherlich mal anschauen. Bis jetzt habe ich einfach feststellen müssen, dass jedes andere Gerät irgend eine doofe Macke hatte. Der Vorteil vom iPhone ist einfach, dass man damit alles (!) kann. Zumindest mit Jailbreak.
 
@theoh: Kannst du mal ein Bild raufladen? Bitte :)
 
@AlexKeller: http://marijan-kelava.com - ein review meinerseits
 
Sachliche Argumente wie "Ich bin so begeistert von dem Zeugs, ich möcht nie wieder nen Schrott von MS benutzen müssen"? Mh, da gehen unsere Definitionen von sachlich wohl auseinander...
 
Es ist meine Meinung, auch wenns dir 1000 mal nicht passt :)
 
@hrhr: Wenn du explodierende Handys, Stasi-artige Zensur, maßlos überteuerte Preise und umständliche/hässliche Benutzeroberflächen gut findest: bitteschön! :)
 
@borbor: Wie kann man sich eigentlich mit einem einzigen Satz so lächerlich machen :) ?
 
@borbor: Kommst du dir bei solchen Kommentaren nicht selbst albern vor?
 
@Rodriguez: Um die Wirkung von [04][re:1] zu erhöhen, bitte vorher [03] durchlesen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles