10 Jahre Microsoft PID: Erfolge gegen Fälschungen

Wirtschaft & Firmen Zum zehnjährigen Jubiläum des Produktidentifikations-Services (PID-Service) zieht Microsoft Bilanz: Über 240.000 Produkte wurden in Deutschland eingesandt oder beschlagnahmt und auf Echtheit geprüft. 93 Prozent erwiesen sich als illegal. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bilanz des Kampfes GUT GEGEN BÖSE, einfach rührend *wein*
 
mit solchen news wollen die doch nur angstmachen und die leute vom installieren illegaler versionen abbringen
 
@AR22: "Es gibt gute Gründe, illegale Software zu melden." www.bsa.org
 
@AR22: Vor allem geht es um die Kunden, die die gefäschte Software von betrügerischen Händlern im guten Glauben, ein Original zu erhalten, und gegen teuer Geld gekauft haben.
 
@Ein_Neugieriger: Ne du verstehst die Werbung ganz falsch, richtig heist es: "Es gibt gute Gründe auf Opensource-Software umzusteigen" :D
 
Hoffe die schnappen bald die Bibelabschreiber.. Die nicht zahlen können, sofort ins Gefängnis stecken ...
MS ist so eine Gaunerbande, schlimmer als jede Mafia!
 
@Sighol: MS bietet ein Produkt an... wie alle Hersteller von Waren... Wer sich keinen Porsche leisten kann, fährt ihn auch nicht, aber deswegen klaust du dir keinen... Jeder hat das Recht für seine Arbeit entlohnt zu werden... Und jeder darf dafür seinen Rahmen festlegen... Scheinbar heben genug Leute damit kein Problem, es gibt immerhin genug die eine legal Version haben...
 
nuja bei software sieht das anders aus und wer ein orginal benutzt (bzw anscheinend) ist nicht vor fälschungen sicher. hier geht es nicht um diese warz seiten die xp/vista usw anbieten, hier geht es um welche die datenträger die sie angeblich gekauft...oder cds die genauso wie die orginale aussehen. und ein problem mit " aktivieren" habe ich auch, da ms nicht offenlegt wie sie den code berechnen bei der aktivierung. d.h. theoretisch ist die aktivierung selbst schon spyware. darum benutze ich zB trotz orginale, cracks. was mich nicht zum verbrecher macht, da es nicht verboten ist diese aktivierung zu umgehen. weil auch die technischen daten meines computers zu meinen persönlichen daten gehören.
 
@Sighol: Unterschichtgeplapper!
 
"Vier Mitarbeiter vom PID-Team begutachten die eingesandten Produkte und informieren in der Regel den Einsender..." Und was macht der Rest vom Team?
 
find ich gut dasms denbetrogenen das teil durch ne originalversion ersetzt. weiss einer wo man günstig angute fälschungen kommt ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen