Ballmer: Microsoft hat sich noch nicht von Vista erholt

Windows 7 Microsoft hat sich nach Auffassung von Firmenchef Steve Ballmer bisher noch lange nicht von dem Desaster rund um Windows Vista erholt. Seiner Meinung nach hat das Ansehen des Softwarekonzerns noch immer unter dem verpatzten Vista-Start zu leiden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie auch, wenn man sich nicht von Ballmer erholen kann, weil er dauernd die Klappe aufmacht?! Seit sein neuer Sport ist Vista zu dissen damit Win7 besser läuft, ist er nur noch unerträglich.
 
Hast du einen Link zur News in dem Herr Ballmer zitiert wird, und ER tatsächlich negativ über Vista spricht? In diesem Text ist es nicht der Fall.
 
@knoxyz: Brauchst ja nur die Suchbegriffe Ballmer & Vista kombinieren und schon gibts ne Latte Links. Er flamed allerdings schon ein Weilchen, wenig ist es also nicht. Sogar Win7 hat zwischenzeitlich eines auf den Deckel von ihm bekommen, als er es abfällig als "besseres" Vista betitelte. Ballmer ist...urghs!
 
@Hellbend: Bitte lese meinen Kommentar nochmal. Ein Ratschlag wie: such per Google auf Bild.de, da hat irgendwer von irgendwem gehört, dass Ballmer gesagt haben soll "..." ist mir zu weit von den Fakten entfernt. Auf MS-Seiten sagt er lediglich, dass Vista ohne ausreichend Hardware (insb. RAM) langsam ist, was keiner bestreiten kann.
 
@knoxyz: Du nutzt in diesem Falle die deutsche Suche!?! Wie weit man dabei von den echten Äußerungen weg ist kann ich nun verstehen. bild.de...so so...! Fakt ist übrigens auch, das diese "...der hat von dem gehört das..." in keinster Weise dementiert werden. Normaler Weise würde MS jeden an die Gurgel gehen, und das teuer.
 
@Hellbend: kleinscheiß von "irgendwelchen" wird auch nicht dementiert, solange du keinen hohen namen in der berichterstattung hast.
 
@Hellbend: Weil es viel zu viele Gerüchte gibt auf dieser Welt. Wer soll die denn alle dementieren?
 
@Hellbend: Ballmer tut NICHTS unbedacht - da seid mal sicher!
 
@Hellbend: Er macht nicht Vista schlecht, sondern sagt, dass viele Kunden nicht zufrieden waren.
 
@Hellbend: Du benutzt wohl Vista und fühlst dich dadurch persönlich beleidigt?
 
@Hellbend: du musst ja wohl zugeben das vista nicht gerade ein glanzstück von ms war. ein os was micht 3mal fragt ob ich eine datei wirklih verschieben möchte, ist einfach nur anstrengend.
 
soll das marketing für win 7 sein das der bei jeder gelegenheit vista schlecht macht? es soll nämlich leute geben die dafür teuer geld bezahlt haben!
 
@navahoo: Da gebe ich dir absolut Recht. Pures Marketing geblubber.
 
Eine Runde Mitleid? Wenn man die Zeichen der Zeit nicht erkennt und teilweise das Feedback der User nicht berücksichtigt, sehe ich es als wertvolle Erfahrung für Microsoft.
 
Ich will mein altes Commodore V2.0 Basic zurück. Das war noch echtes WYSIWYG. xD
 
@Bösa Bär: Ebay?
 
@Bösa Bär: AmigaOS 1.2 (Kickstart)
 
Balmer gehört mit Gates zusammen in eine goldene Klapse! Oder sind sie pleite?
 
@Sighol: Wenn MS eines Tages aufsteht und nicht mehr verklagt wird, dann sind sie pleite.
 
@Sighol: Er hat sich eben zu wenig Billy-Boy-Oldschool-Fettnäppchen abgeschaut!
 
Soll jetzt Mitleid aufkommen weil MS Vista noch nicht "verkraftet" hat?
Irgendwie fehlen den MS-Chefs ein wenig die Dimensionen und Relationen.

Und wenn MS Mitleid braucht, dann sollten die ihre Produkte deutlich günstiger verkaufen, dann brauchen sie auf Grund besserer Verkaufszahlen auchkein Mitleid mehr.

cu
 
@sandvik: ich finde 85-90euro für eine windows 7 home premium 64bit version auszugeben das für 90% aller user völlig ausreichend ist überhaupt nicht überzogen. das die preisspanne aktuell sehr groß ist, ist in der tat etwas..naja... merkwürdig, tatsache ist aber das du für diesen preis an das produkt kommst, als student oder im family pack sogar noch günstiger. das sollte sich jeder leisten können der einen pc benutzt und das os für 3-5 jahre oder länger einsetzt. die ultimate ist sogesehen auch überhaupt nicht für den privatanwender zuhause gedacht der täglich seine 5 mails abholt und musik hört. das sind eher kleine unternehmen oder power-user. und auch da sind die preise der system builder versionen angemessen.
 
@Frankenheimer: das mit den unterschiedlichen versionen stellt für mich echt ne verarsche der kunden da und selbst 85-90 euro sind zuviel verlangt.so ein os dürfte nur maximal 50 euro kosten,wenn ich überlege, daß ich für mein xp damals 90 dm hingeblättert habe und was ist denn an bis auf die optik dennn soviel revolutionäres passiert. wollten die nicht nen 3d desktop schaffen?
zuviel heiße luft. da sind in dieser hinsicht die linuxuser um welten vorraus.
da kannste dir nen echten 3d desktop konfigurieren.
auch hätte m$ gut daran getan, mal gescheite designer dranzusetzen, die ein os schaffen, welches dem mac osx den rang abläuft.
m$ reagiert nur halbherzig, so kann auch win7 optisch nicht gegen ein mac osx ankommen. ist einfach um welten schlechter und im Vertgleich zu vista hat sich auch nicht viel geändert. m$ wär was das design angeht gern genauso gut wie apple, aber sie sollten sich mal gedanken machen, wie man es besser macht als apple.-bin kein mac-fan
 
Tatsache ist nun einmald das es sich bei Vista nicht gerade um einen großen Wurf handelt, und nur die Mund-zu-Mund-Propaganda ist mit nichten nicht die Ursache dafür. Ich gönne jedem sein laufendes super Vista, aber dieses gelaber von wegen "also soooo was von geil mein Vista, und ich glaube min so gut wie WIN 7, denke sogar besser" kann ich langsam nich mehr höhren. Gebt 7 eine verdiente Chance.
 
@Steiner2: ist doch völlig egal über welchen Weg Vista schlecht geredet/geschrieben worde. Jeder Hersteller möchte von vornherein ein positives Image das Produkt verleihen. Dies ist Microsoft nicht gelungen. Wenn trotz der teuren Marketingkampagne kein positives Image verliehen werden konnte, muss es wohl doch am Produkt liegen.
 
@Steiner2: sagt hier gerade bestimmt einer, der vor Monaten noch jeden Vista-Zweifler gebashed hat, was das Zeug hält? Oder! Komm' sei ehrlich! Hör doch bloß mit DIESEM Gelaber jetzt auf. Das ist mindestens genauso unerträglich.
 
@Steiner2: Genau,wir müßen Win7 die Chance geben,zu versuchen XP laaangsam abzulösen.Vista wurde in den Sand gesetzt.Der wo damit glücklich ist und keine Probleme damit hat,soll es behalten.Ich habe zwar erst vor kurzem ein Vistanotebook auf XP gedowngradet,da mein Numark NS7 DJ Controller mit Vista nicht klar kommt.Unendliche Latenzprobleme bis zum total Absturtz der Steuersoftware die Kiste war nur am rödeln und arbeiten war nicht wirklich möglich.Win7 oder sogar erst Win8 kommt bei mir mit einem neuen Rechner automatisch hinzu.Meine 2 Mühlen laufen noch beide mit XP Professional (Never change a good running System) Für die ~160 Euro wo die OEM (7 Professioal (wegen XP Modus),Ultimate brauch ich nicht) kostet,mach ich mir ein schönes Wochenende.
 
@null.dschecker: müssen? Das muss ich nur, wenn ich von Microsoft bezahlt werde.
 
@Steiner2: Fast richtig, aber alle Vista-User dürften eigentlich nicht mehr für das Windows 7-Update bezahlen müssen, wie ein Mac OS Leopard-User für das Snow-Leopard-Update zahlen muss (ca. 30,00 Euro). Windows 7 ist für MS nichts als eine neue Gelddruckmaschine. Mit guter Hardware ausgerüstet braucht ein Vista(-Ultimate)-User nicht auf Windows 7 umzusteigen. Neben der Optik (Taskleiste etc.) ist eigentlich nur BitLocker To Go interessant.
 
Leute, jedes OS war zu seiner Zeit gut, und damit meine ich JEDES von Microsoft, also auch ME (das 3/4 Jahr lang) und auch Vista. Und da nun Win7 in den Löchern startet ist das nunmal "besser" als das vorherige... Das nennt man Fortschritt.
 
@DARK-THREAT: nein
 
@DARK-THREAT: die ersten Windows Versionen waren immer irgendwie ärgerlich .. also ME war ein total Flopp .. 95c, 98SE, 2000, XP SP2-SP3, Vista SP1-2, bekommt man alle gut zum laufen aber ME ... da war Bluescreen standart ... egal was man da macht ..
 
@XyMcCoy: Quatsch, bin zwar Mac User aber ich hab nen kleinen PC hier stehen der seit dem damaligen Release von ME 24/7 läuft und keine Bluescreens.
 
"Gerade Anwender, die kein Upgrade ihrer Hardware planen, sieht er als Interessenten, anders als es in den Jahren zuvor der Fall war." Kapier ich nicht. Gerade auf älteren und schwächeren PCs läuft XP besser als Win7 und da sieht man mehr interessenten?!
 
@kinterra: XP läuft "schneller" als Win7... Soso.. Ich habe selbst schon den Test gemacht mit einer 300MHz-Krücke und 256 MB RAM.. Win7 wurde schneller installiert und startet schneller.. Wenn beide Systeme jedoch oben sind, sind sie genau gleich schnell, ich kann da beim besten Willen keinen Unterschied feststellen... Als Test habe ich XP SP3 und Win7Final genommen...
 
Hat er nicht vor kurzem noch gemeint dass Vista ein großer Erfolg war ? Na was nu ?
 
Also ich nutze VISTA seit längeren .. und kann nix negatives feststellen .. Leider ist ein Computer oder Betriebssystem nur so schlau wie der Bediener .. Windows 7 ist ein aufbau auf Vista also viel anderster und besser ist es auch nicht ..
Man sollte halt wissen wie man Vista richtig einstellt dann läuft es wie XP und ist auch Stabil .. google hilft :-P
 
@XyMcCoy: kann auch nichts negatives an meinem Vista feststellen, läuft flüssig, stürzt nie ab, Programme die nicht auf Vista laufen habe ich net (kenne auch keine die ich bräuchte). <3 Vista und never change a running system!
 
@Niyo:
Dann guck mal über den Windows Tellerrand. Dann sieht die Vista Welt nicht mehr so rosig aus.
 
Sehen wir es mal konstruktiv. Wenn Ballmer mit dem Produkt nicht zufrieden ist, wieso hat er die Auslieferung nicht verhindert? Das ist doch ein Trottel, der seine Meinung nach der Windrichtung ändert. Wetten das Win7 schlecht ist, nur um Win8 zu rechtfertigen? Vista hätte so wie es jetzt ist, nicht ausgeliefert werden müssen. PUNKT. Natürlich gibts gewisse Unzulänglichkeiten, wieso zb. der Explorer noch immer die Ansichtsoptionen nicht ordnerübergreifend speichert. Für diese Fehlerbehebung kauf ich sicher kein Win7 weil ich mir mit Win7 wieder ne andere Liste voller Bugs kaufe.
 
@Rikibu: FÜr Deine "Ansichtsoptionen ".
Mach dir eine *.reg und schreibe das hinein!
Vergiss am Ende nicht die zwei "Return"!
Wenn fertig Doppelklick und Neustart!

"
Windows Registry Editor Version 5.00

[-HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags]

[-HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU]

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags]

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU]

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags\AllFolders]

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags\AllFolders\Shell]
"FolderType"="NotSpecified"
 
@Sighol: da bin ich ja froh linux zu haben... da ändert man einstellungen einstellungen einfacher :)
 
@Darkstar85:Stimmt, 1. Schritt, gehe ins Internet und suche mal für ca. 1-2 Stunden 2. Finde eine Lösung und habe keine Ahnung was eigentlich nun zu machen ist 3. Frage im Forum nach um was für Sachen es sich teilweise handelt 4. Werde von "Pro"-Usern zusammen geschissen 5. Erhalte von irgendwem meine Antworten 6. Öffne die Konsole 7. Tippe ein und hoffe 8. Staune dass es doch nicht ging 9. Wiederhole 1-8 mehrfach 10. Setze Windows auf und freue dich dass alles einfach so simpel geht...
 
@bluefisch200: Hast du es nicht langsam satt, solchen Bullshit zu erzählen? Also wenn ich meine KDE-Session verlasse, so wird eine "Momentaufnahme" gemacht und wenn ich mich wieder einklinke, so ist alles so wie ich es mal hatte. Auch wird für jeden Ordner automatisch die gewählte Ansicht wieder gestellt. Ganz ohne speziellen Tamtam, alles standard ... aber hier für dich ein <°|||>< wohl bekommst.
 
@kinterra: Oh...noch ein Tux...KDE xD Jeder Nutzer der nur halbwegs produktiv sein will nutzt Gnome...aber auch ansonst bist du total an meinem Beitrag durchgeschossen...es ist so...man darf immer mit irgendwelchen Konsolen-befehlen hantieren und hat Stunden bis gewisse Sachen funktionieren...
 
@Rikibu: Ballmer meint eigentlich weniger die Funktionalitäten von Vista sondern wie es in der ausgelieferten Version (Ressourcen"fressend"), ankam. Auf jeden Fall hat Vista zum rasanten Performanceschub der Hardware beigetragen und Windows 7 als Vista Light Version wird davon profitieren können.
 
nicht nur "Microsoft hat sich noch nicht von Vista erholt". viele die sich damals einen rechner mit vista zugelegt haben, sind heute noch verärgert weil sie wieder auf xp downgraden mussten und nur arbeit damit hatten.
 
@OSLin:Ja, ich nicht...ich gehöre nicht zu der Masse...hahaha...
 
vista ist und bleibt gut!
 
@caramelle: gähn.....
 
@caramelle: naja windows 7 und xp sind besser.
 
@caramelle: alles wird besser, nichts wird gut
 
Komisch, letztens war Vista laut Ballmer noch ein voller Erfolg ...
Außerdem heißt es Mundpropaganda, Mund-Zu-Mund-Propaganda gibt es nicht und schriebe sich wenn denn so wie ich es getan habe.
 
@bgmnt:
Wollte gerade sagen. Vor einem Jahr hat uns Ballmer Vista noch als den neuen Messiahs verkaufen wollen. Ma gucken wie scheisse Windows 7 dann auf einmal wird, wenn Windows 8 vor der Tür steht.
 
@GlennTemp: Google wird noch vor Windows 8 ein alternatives, schlankes, funktional hinnreichendes und für den Enduser kostenfreies OS bereitstellen. Der Markt für die MS Windows OS Gelddruckmaschinen wird immer enger.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles