Streit um XP-Aktivierung: Kläger kündigt Berufung an

Windows Microsoft konnte jüngst einen Erfolg im Rechtsstreit um angebliche Patentverletzungen durch die Aktivierungstechnologien in Windows und Office feiern, als ein US-Gericht eine zuvor verhängte Entschädigungszahlung hinfällig machte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn vor Gericht auf die Fresse fliegen, dann auch richtig! Wat kost' die Welt?
 
Da sind wir wieder beim alten Thema, gewinnt MS heisst es gleich, Befangenheit, Bestechung usw.! Verlieren sie, ist alles i.O., denn dann fliesst das Geld in Strömen! Unglaublich ................ !
 
@Rumulus: Hier will jemand immer noch nicht begreifen das MS böse ist ... neee neee neee ... du arbeitest bestimmt bei MS ... ^^
 
@kinterra: Vor Jahren habe ich einmal für sie gearbeitet! Seither bin ich wieder geläutert!^^^^
 
@Rumulus: Ha! Ich habs gewußt :D. Das oben war von mir nicht erst gemeint, wollte jemanden mal wieder aufziehn ^^ *sorry*
 
@kinterra: ????? Das war mir schon klar! Schon wegen den ^^^^ Und wenn du meine Antwort gelesen hättest, hätte es dir auch klar werden müssen. Entschuldigen brauchst du dich nicht, warum auch? Solche Scherze finde ich sogar gut, solange sie Scherze bleiben!
 
@Rumulus: Jo, und mehr als ne Viertelmilliarde für eine Aktivierungstechnologie? Was geht? Das die Amis nicht mehr ganz sauber sind, wussten wir ja, aber so dreckig?
 
Ich halte von den ganzen Geiern auch nichts, die andere verklagen nur weil sie einen OK-Button in ihre Software integriert haben, aber in diesem Fall könnte es möglich sein, das die Klage eventuell gerechtfertigt ist. Dazu wären aber mehr Details nötig. Hat jemand hier eventuell ein bisschen mehr Insiderwissen? Oder kennt jemand ein Website, die diese Klage ein bisschen ausführlicher beschreibt?
 
@seaman: Gute Idee, ich glaube ich lass jetzt den OK-Button patentieren xD
 
Das Patentrecht ist die Bremse in der Weiterentwicklung unserer modernen Welt...
 
@bluefisch200: Sehe ich ganz anders, Patende fördern die Weiternetwicklungen. Wenn es keine Schutz geben würde, würde niemand Zeit und Geld investieren und es würde dadurch kaum Weiterentwicklungen geben. Was ich aber verurteile sind Leute die Patende nur aufkaufen in der Hoffnung, dass sie Früher oder Später jemanden verklagen können!
 
@bluefisch200: oder der garant dafür, dass weiter viel Geld in forschung und entwicklung gesteckt wird, die durch patente vor einfachem copy & paste geschützt werden. Wie fändest du es, wenn du x Millionen in die Entwicklung von Produkt A investierst und die Konkurenz deine Ergebnisse einfach für ein paar Euro nachbaut?
edith stellt fest, dass jmd einen tick schneller war :)
 
@Linux: Nun ja, ich habe das Produkt und es sollte ja nicht sein dass es nun möglich ist Jahre alleiniger Produzent zu sein nur weil mich ein Patent schützt...wieso sollte ich da weiter entwickeln? Würde ich aber Konkurrenz haben müsste ich besser sein als der Konkurrent...
 
@Rumulus: Dann lass dir schnell das Wort Patende schützen, bevor es hier noch Andere benutzen.
 
@bluefisch200: Patente fördern die Entwicklungen auch, einerseits will derjenige der ein Produkt schon hat, die Kunden auch in Zukunft behalten, darum gibt es auch Weiterntwicklungen, siehst du ja heute überall. Der andere der wegen des Patents nicht den gleichen Weg gehen kann, ist gezwungen einen anderen Lösungsansatz zu finden, was die Weiterentwicklung auch fördert und neue Perspektiven aufzeigt. In kleineren und weniger aufwändigen Sachen mag deine Vorstellung stimmen, aber wenn jemand Jahre und Milllionen investiert hat, dann will er diese auch wieder einhollen. Wenn einfach alle alles kopieren könnten, wären solch aufwändigen Entwicklungen gar nicht machbar und Firmen müssten zwnagsläufig Pleite gehen. Patente sind nicht einfach nur schlecht.
 
@conlost: ^Der war billig, sehr billig! Ich hoffe du hast nicht Stunden dafür gebraucht!^^^^^^
 
@bluefisch200: Mittlerweile sollen schon Patente auf Algorhytmen geben. Ich finde Patente ebenfalls nicht in Ordnung und schon gar nicht nachdem es so krass abgewandelt wurden.
 
@Rumulus: ^^^^Ne, ist mir ^^^^ganz ^^spontan eingefallen.^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
 
@Rumulus: der genaue gegenteil ist der fall. es gibt auch menschen die arbeiten aus interesse und neugier und nicht nur des geldes wegen. es gibt menschen die wollen die menschheit nach vorne bringen und nicht nur ihr ego so wie das leider in unserem system der fall ist.
 
@QUAD4: Im ersten Satz schreibst du, dass es das Gegenteil ist und nachträglich machst du gleich einen gegenteilige Assage!?? Völlig widersprüchlich, aber unser System verlangt nunmal, dass man Geld für den täglichen Bedarf braucht. Der Sozialismus ist ein Wunschdenken, wir Menschen sind numal nicht so, der Beweis sieht man ja in der Geschichte. Gute Fortsätze füllen den Magen nicht und ermöglicht deinen Eltern auch nicht dir einen PC zu kaufen und den ISP zu bezahlen usw.! Deine Vorstellung sichert auch keine Arbeitsplätze und dein zukünftiges Einkommen. Mal schauen wenn du Jahre in ein Idee investierst und nach dem du sie auf dem Markt gebracht hast, kopieren die Chinesen es einfach und Produzieren es für ein Bruchteil dessen für das du hier in der EU bezahlen müsstest, wie lange hättest du dann noch eine Chance auf dem Markt, ohne ein Patentrecht? Kannst es natürlich versuche auch in Asien zu produzieren, nur wo bleiben dann die Arbeitsplätze bei uns? Denke einmal darüber nach.
 
wie siehts eigentl in 10 oder so mit der Aktivierung aus? wie lang garantiert MS denn, dass Win aktiviert werden kann?
 
@superkopierer: Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wenn die Aktivierungsserver für wirklich einmal WinXP abgeschaltet werden, der Aktivierungszwang vorher rausgepatcht wird. Wen interessiert in 10 Jahren denn, ob man ne Original-Windows XP-Version hat oder nicht. Sofern die denn dann noch einer haben will. Denn wer will heute wirklich noch Win98 haben?
 
@djmadman: den patch gibts heute schon...nur wird er als illigal eingestuft...was eigendlich nicht stimmt... da wenn man das orginal hat (das hologram mit dem key) ist das beweis genug, das man es benutzen darf. die eula ist ungültig, da sie ohne cd medium nicht einsehbar ist, bzw liegt nicht in schriftlicher form vor. noch müssen in de dokumente dieser art in schrieftlicher form vorliegen um rechtsverbindlich zu sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.