US-Heimatschutz sucht 1000 neue Internetfahnder

Internet & Webdienste Die US-Regierung unter Präsident Barack Obama hat dem amerikanischen Heimatschutzministerium freie Hand gegeben, bis zu 1000 neue Mitarbeiter einzustellen, die für eine größere Sicherheit der Computernetze des Landes sorgen sollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
versuchts mal mit John McClane
 
@-adrian-: Und dem Apple Guy :D
 
@-adrian-: ..Neeeeeee, Chuck Norris reicht völlig, was wollen die mit den restlichen 999.... oder noch mehr...
 
Da gäbe es doch diesen inhaftierten Internetkriminellen...? Edit: Ups, der war ja in nem britischen Gefängnis... also ein Fernarbeitsplatz
 
@Tyndal: Das ist gar nicht so abwegig solche Leute einzustellen. Die Absolventen von Harvard, Stanford, Duke usw. haben bestimmt nicht so viel "praktische Erfahrung" auf diesem Gebiet. Ein Organisator der DefCon wurde schon vor einiger Zeit eingestellt.
 
@drhook: Die Frage ist, wie zuverlässig diese Kameraden sind.
 
Aber eines muss man schon sagen, im Gegensatz zu unseren lokal-Politikern/Regierung holen die sich eben mal 1000 neue Leute, bei uns liest man immer nur "Abbau,Einsparung" ... Unsere Politiker glauben irgendwie man kann ein MEHR an Arbeit mit einem WENIGER an Arbeitskräften ausgleichen?
 
@amalbhalbe: hehe, und die SPD denkt das man nicht zwei Posten inne haben kann wie das des Parteivorsitzes und Fraktionsvorsitzes. Gibt es eigendlich noch Superminister? Aber die Politik ist schon lang Weltfremd.
 
@amalbhalbe: Nur leisten können sich's die Amis eigentlich garnicht. Sobald die Chinesen nicht mehr für die Amis aufkommen wollen geht das "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" wohl mehr oder weniger unter. Wie viel Spass die dann noch haben sei mal dahingestellt.
 
@amalbhalbe: bei uns wird halt einfach verboten!
 
@amalbhalbe: nicht so voreilig mit der lorbeeren. 1000 mitarbeiter müssen auch von was bezahlt werden. du denkst doch nicht das obama die 1000 arbeiter aus seiner tasche bezahlt, oder? das ist steuergeld. dieses wertlose papier das amerika hat, hat eh nicht mehr lange bestand. ich bin sicher diese 1000 neuen "fahnder" fahnden sicherlich die bürger aus.
 
Wenn ich wüsste das die gehn würde ich im Namen von Schäuble und Beckstein ne Bewerbung schreiben^^
 
Das ist mein Traumjob. Im Netz hängen und Kohle kriegen. Ok leuft jetzt auch schon so *gG*
 
@maradona28: ich stell mir stumpfes monitoring, log-lesen, evtl stündliches checklisten ausgefülle ehr langweilig vor
 
Ja den "Job" nimm ich auch im Netz rumhängen und die dicke kohle einsacken her damit!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen