Apple entwickelt wohl Google Maps-Konkurrenten

Internet & Webdienste Der Computer-Hersteller Apple entwickelt derzeit einen eigenen Online-Kartendienst. Damit will sich das Unternehmen zukünftig wohl unabhängiger gegenüber dem Suchmaschinenbetreiber Google machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So lange Placebase auch genau so ausgereift und einfach zu bedienen ist wie Google Maps habe ich nichts dagegen.
 
@cH40z-Lord: apple und "nicht leicht zu bedienen"?? wann haben die denn sowas schon mal entwickelt? ich glaub dafür wird bei apple schon gesorgt, dass das leicht/innovativ zu bedienen ist...
 
@Krolli: In dem man einfach nur eine Karte ohne auch nur 1 Funktion vor sich hat...
 
@Krolli: Bestes Beispiel: iTunes?
 
@Krolli: naja ich nutze nun schon ein halbes jahr mac os, und es ist angenehm zu bedienen aber wenn dus etwas genauer haben willst kannstes eigentlich gleich vergessen, wie ich immer sage apple baut sachen für affen :D und ja, ich bin einer vin denen!
 
@bigbasti87: Jeder der sein OS nicht bis in kleinste Detail konfigurieren will, ist also gleich ein "Affe"? Also dann kenne ich ziemlich viele Affen ...
 
@cH40z-Lord: Solang Apple nicht auch noch dafür kassieren will, hab ich nichts dagegen.
 
@borizb: hat Apple schon mal was umsonst gemacht ^^ ?
 
@bigbasti87:
Wie man so schön sagt, der Goldene Unix Käfig bei Apple....schade sowas.
 
@Yogort: Ja, AppleTV ist bisher eine solche Sache. Die hat sich nämlich immer nocht nicht durchgesetzt. Was du meinst ist wohl eher "kostenlos" ^^
 
Allerdings ist noch unklar, wann und in welchem Umfang Apple Google Maps ersetzen will.....Juni 2010
 
@RohLand: ersetzen? konkurrieren.
 
Und wofür hat jetzt irgendein Troll hier ein Minus gesetzt? oO
Wenn "Pac-Man" es war: RohLand hat zitiert - sollten Leute, die den Text gelesn haben, aber wissen
 
@Pac-Man: Natürlich ersetzen. Google Maps wird dann sicherlich nicht mehr weiter im iPhone/iPod Touch OS vorhanden sein.
 
@tann: Ich gebe nie Minus :S ich gebe Reaktionen & Antworten.
 
@K!ll3R: und wieso nicht? will man die seite im browser blockieren?
 
Hohoho ... und es heisst bestimmt "iMaps" ^^
 
@CologneBoy1989: bist wohl n insider wa? :P
 
xd apple entwickelt das nett sondern die haben den dienst gekauft...
 
@iPMacBoys: Gekauft, ja...aber entwickelt wird da noch 'ne Menge, wenn das nachher echt irgendwo einfließen soll...wir reden hier nicht von M$, die einfach ihr Logo irgendwo draufpappen und das Produkt dann einfach so rumdümpeln lassen, bis es keiner mehr will.
 
Solange sie nicht StreetView nachmachen wollen... wobei es dann sicherlich weniger Proteste geben würde
 
@Tyndal: solange sie StreetView nicht nachmachen, hinken sie hinterher
 
omg...diese Firma meint einfach sie könne alles besser machen...sie sollte besser mal ein Handy auf den markt bringen was auch was leistet ausser das es Multitouch funktion hat und einen Appstore.....aber naja die Leute fahren drauf ab...
 
@Edelasos: lol was leistet ? das Apple Smartphone, ist die unangefochtene Nummer 1 in diesem Marktsegment, alle versuchen das Iphone zu kopieren sowas hatt es zuvor nocht nicht gegeben...

und wegen der News hier, ich glaube nicht das Apple in absehbarer Zeit so einen Dienst wie google maps auf die Beine stellen kann, dafür hat google schon zuviel investiert, da müsste Apple sicher einige 100mio Dollar reinstecken damit sie erstmal auf dem gleichen Level wie google wären...
 
@Edelasos: Vielleicht eine gute Gelegenheit für Google und ihr Android. Wenn dann noch Windows Mobile 7 kommt, dann geht es ja richtig ab auf dem Handymarkt. Denn mal ehrlich, technisch gesehen kommen andere Hersteller mit ihren Geräten locker an ein IPhone ran. Nur die Software darauf bringt es nicht.
 
@stargate2k:

jap aber nicht weil das iPhone "gut" ist sondern weil es den "stylefaktor" hat. frag mal ein paar Teenies warum sie das iPhone haben die antowort wird immer die gleiche sein " es ist geil" den von der Technik her ist das iPhone veraltet. Kamera, Bluetooth, UMTS und vieles mehr hat es nicht welches andere Hersteller schon seit jahren verwenden. Das iPhone wird z.B. bei Xonio gar nicht unter den Smathphones geführt und gesamthaft ist es auf platz 26 von daher habe ich wohl schon ein wenig recht mit meiner aussage oder? :)
 
@Edelasos: Gehören Informatiker auch zu der Teenie Fraktion.... muss dir leider schlechte Nachrichten überbringen "schnüff", ich setze momentan gerade einen Exchange Server für die iIT iGruppe auf.... unsere bis anhin genutzten BlackBerrys bekommen ernsthafte Konkurrenz :)
 
@Edelasos: Erst meckern alle das die Handys zu überladen sind mit den ganzen Funktionen die keiner braucht und dann meckern sie darüber das, dass iPhone zu wenig bietet...
 
@AlexKeller:

kommt drauf an :)

90 % der Informatiker welche ich kennen setzen weiterhin auf Blackberry/Nokia. kenne nicht viele vorallem Banker usw ( oft von banken nicht erlaubt ) die auf ihr Blackberry oder Nokia verzichten. Aber das heisst ja trotzdem nciht das das iPhone gut" ist. was beim iPhone genial ist ist der Appstore das muss ich zugeben
 
@John Dorian:

huch da kenne ich leider niemanden der meckert das sein Handy zuviel kann ausser ältere Leute die mit Technik nie viel am Hut hatten und durch die vielen Funktionen überfordert sind.
 
@Edelasos:
Das Style Argument ist langweilig... Es gibt durchaus andere Telefone mit mehr style, danach kräht trotzdem kein Hahn. Apples iPhone ist einfach zu bedienen und daher für alle nicht-technikaffinen Menschen sehr interessant. Man kann ohne groß konfigurieren zu müssen ins Internet, ein paar Fotos machen und hat einen guten Mp3 Player. Das ist genau das, was der breite Markt will und Apple bedient das. Durchaus erfolgreich, da z.B. das iPhone im mobilen Sektor rund 40% der gesamten mobilen Internetzugriffe erreicht, ganz eben weil es sehr einfach zu bedienen ist. Für alle, die eierlegende Wollmichsäue wollen, haben die anderen Hersteller genug Alternativen im Angebot, die dann aber eben nicht gerade mit einfacher Benutzbarkeit glänzen. Lieber wenig was richtig gut funktioniert, als viel, was nur halbherzig umgesetzt ist.
 
@GlennTemp:
Da muss ich aber Edelasos recht geben. Alle besitzer eines Iphones die ich kenne, haben es sich nur geholt weil es so stylish ist... Aber Du hast auch recht, Apple entwicklet genau das, was die breite Masse will.
Beim Iphone fehlt mir das Multitasking. Für Informatiker die meistens mehrere Dinge gleichzeitig machen ist das Iphone nicht brauchbar. Und ich kenne keinen Informatiker der meint das bestimmte Geräte schwierig sind zu bedienen...
@topic vielleicht wird es ein ein Knopf Google Maps... :-P
 
Ich denke Apple will sich schrittweise von Google lossagen, zumindest in Teilen, seit sie sich in Sachen Betriebssystemen und Google Anwendungen auf dem iPhone verkracht haben. Da ist längst nicht mehr alles Friede-Freude-Eierkuchen, auch wenn die Fassade noch hält.
 
@michael_dugan: ja so stehts ja auch im text....
 
Wo bleiben denn die Obligatorischen - Buhwääääääää die Kupfern ja nur ab __- flammer ?
Das hätte mal ne News über die Redmonder sein sollen :D
 
@BigFunny: Naja, ich sehe ja nicht dass Apple jemals Google Maps nachmachen wird. MAn schaue sich die Karten von Placebase mal an - und vergleiche mit Google Maps. Von Funktionen wie Streetview oder Google Earth mal ganz zu schweigen. Placebase bietet Straßenkarten, toll. Google Maps bietet viel mehr. Und da ist auch MS mit Live Maps besser aufgestellt als Apple.
 
@johannsg: das nächste mal - schreib ich "Scherz" dazu - versprochen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter