Pädokrimineller plante Missbrauch und Mord im Chat

Recht, Politik & EU In Schleswig-Holstein hat die Polizei einen Pädokriminellen verhaftet, der in einem Chat die Entführung und die Ermordung eines achtjährigen Mädchens geplant haben soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe er wird in der kurzen Haftzeit mißbraucht und getötet, hauptsache er hat unendliche Qualen
 
@zedIam: ^^ immer schön sachlich bleiben!
 
@borbor: Bleibt er doch ...
 
@borbor: Bitte? Is er doch...ich hoff der typ leidet noch Monate lang bis er irgendwann erbärmlich an seinen Qualen verreckt...ja..verreckt! Anders hams solche Menschen nich verdient.
 
@DionysoZ: Keine sorge wenn raus kommt weswegen er im Knast sitzt wird der Arsch von dem glühen. Der wird die Freundin von ganz vielen harten Jungs.
 
@DionysoZ: hmm ich persönlich bin ja der Meinung das Leuten die jemanden den Tod wünschen, das selbige zurückbekommen sollten (also den Wunsch). Im übrigen halte ich es für eine Schweinerei das soetwas hier stehen bleibt.
Die Todesstrafe, Lynchjustiz und der gleichen ist eine unmenschliche Babarei !
 
@gauron: +++++
 
@zedIam: Was Du nicht willst, das man Dir tut, dass füge auch keinem anderen zu. Dieser Satz sollte für jeden und ich meine hier wirklich jeden, gelten.
 
@zedIam: Ich finde deine Aussage menschenverachtend. Nur weil sich ein anderer Mensch menschenverachtend verhält, ist das keine Legitimation für dich, gleiches zu tun.
 
@Remotiv: Interessant wie einige hier derselben Meinung sind, deren Weisheiten sich aber wiedersprechen: "Was Du nicht willst, das man Dir tut, dass füge auch keinem anderen zu. Dieser Satz sollte für jeden und ich meine hier wirklich jeden, gelten." (diesen Spruch mal aus Sicht des Täters) - VS - "Nur weil sich ein anderer Mensch menschenverachtend verhält, ist das keine Legitimation für dich, gleiches zu tun." - ich werf das hier einfach mal so in den Raum :)
 
@zedIam: Und wer macht ihn dann wieder lebendig, wenn sich herausstellt, dass er der Falsche war oder an der Sache nichts dran ist? Weil von Verhandlung und Verurteilung steht hier nichts.
 
@raketenhund:
Ich habs wirklich mehrfach zu verstehen versucht aber dein Text ergibt nicht wirklich Sinn. Wer genau soll jetzt wiedersprüchlich sein, und warum?
 
@Remotiv: Dann frage ich Dich: Was machst Du, wenn das kleine Mädchen Deine Tochter oder Deine Nichte ist ? Darüber würde ich an Deiner Stelle mal nachdenken.
 
@steiner005:
Sollte man in einer Reflexhandlung in so einer Situation jemanden töten ist das eine Sache, ob dies der richtige Weg ist sei an der Stelle dahingestellt -wahrscheinlich wäre eine derartige Handlung nachvollziehbar. Wenn man der Gesellschaft stellvertretend aber die Gewalt und die Legitimation gibt, Gefangene zu töten -nicht aus Verzweiflung oder Slebstschutz heraus, sondern klakuliert und "rational" hat man eine ganz andere Ausgangssituation weshalb ich deinen Vergleich ausgesprochen unangemessen finde.
 
@gauron: Ich bin Vater von zwei Kindern. Wer sich das Recht herausnimmt,
soetwas zu Planen und durchzuführen, hat sein Recht auf leben verwirkt.
 
@gauron: Deine Kritik an Winfuture prallt glatt ab. Die greifen nur ein bzw. beziehen Stellung, wenn sie sich persönlich angegriffen fühlen. Siehe meinen Kommentar bei "Dienstag, 29. September 2009 :Piratenpartei Australien steht vor ihrer Gründung" und "ckahles" Reaktion darauf. Ansonsten kannste Netiquette und andere Regeln hier grundsätzlich vergessen und kannst die "Internetfreiheit" hier voll genießen, meint beleidigen, unsachlich ätzende Kommentare verfassen, selbst offensichtliche Rechtsverstöße absondern.
 
@pubsfried: Ich kenne den Fall nicht (aber Du wirklich in seiner Komplexität / aller Umstände ?), aber das ist sicher schlecht gelaufen, WENN der Vater noch eine Bedrohung darstellt (psychisch / physisch). Andererseits gibts Gesetze und Rechtsprechung, an die das Jugendamt (manchmal leider) gebunden ist. Und Deine persönliche Meinung ist da nicht so ausschlaggebend, wie übrigens auch bei anderen Themen (Siehe meinen Kommentar bei "Dienstag, 29. September 2009 :Piratenpartei Australien steht vor ihrer Gründung" und Deine Anmerkung zum Urheberrecht!). Unabhängig davon bin ich natürlich für harte gesetzliche Bestrafung solcher Täter und für den bestmöglichen Schutz (potienteller) Opfer.
 
@pubsfried: Geldstrafe oder Bewährung ....

Erstens: Lies mal das Strafgesetzbuch
Zweitens:Wird kein Richter bei so einer Emotionalen sache für den Täter entschieden.
 
@gauron: Hast du Kinder? Was würdest du denken wenn jemand sowas deinem kind antut? *Ach ja gut es wäre Menschenverachtend ihn zu töten also scheiss drauf, soller halt mal 2 Jahre innen Knast das machts wieder gut* ODER WAS? Laber keinen Bullshit! Meine Fresse -.- Ich würde ihn töten, egal ob ich dann 25 Jahre im Knast sitze. Niemand fasst meine Freundin oder Tochter sexuell an...aber gut zu wissen dass du naiv bist.
 
@DionysoZ: Klar würde man persönlich zum Tier werden, einige Menschen werden das allerdings schon vorher.
 
@gauron: Einfach nach Polen abschieben! Die haben jetzt ein Gesetz rausgebracht, dass solche pädophilen Perverslinge mittels chemischer Kastration "geheilt" werden.
 
Ich frage mich, wer Leuten das Recht gibt zu töten. OK, ich verstehe, dass man in dem Augenblick zu denkt. Aber ich will ums Verrecken wissen, wer euch das verdammte Recht gibt, diesen Menschen dann zu töten?! Er hat was Unrechtes getan. Aber sich auf die gleiche Stufe zu stellen ist kein guter Weg. Lebenslang wegsperren oder den Sexualtrieb in irgendeiner Form abstellen. Das sind Wege, die ein Rechtsstaat durchsetzen sollte. Aber nein...back to the roots. Wir kloppen uns alle wieder die Birne ein, weil wir uns ja zurückentwickeln.
 
@raketenhund: hoffen ist nicht sachlich.
 
@Chosen_One: Ich weiß nicht ob du es gelesen hast, aber das ist ein Wiederholungstäter, der schon mal wegen Missbrauchs verurteilt wurde und offensichtlich war die Strafe zu mild.
@raketenhund: Ich hab [re:9] von dir verstanden und denke genau so: Er will ein unschuldiges wehrloses Mädchen töten, also wünsche ich ihm das er die selbe Erfahrung macht. Auge um Auge, Zahn um Zahn!
 
@Chosen_One: Wer mir das Recht gibt? Ganz einfach: Ich nehme mir das selbe Recht herraus, das er sich nimmt, wenn er ein kleines Kind entführt, eine Woche lang gefangen hält, mehrfach und nicht alleine vergewaltigt und es dann zu töten. Wer sich das Recht dazu nimmt, hat in meinen Augen sein Recht auf Leben verwirkt. Weshalb sollen die Steuerzahler so einen noch finanzieren. So etwas nichtnur einem Kind, sondern auchnoch der Familie anzutun, ist wohl das schlimmste was es gibt.
 
@gauron: naja . sehe ich nicht so !!! imo !!! ist das einzige was uns von einer todesstrafe abhält die chance das es mal einen unschuldigen treffen kann ! aber bei jemand der ein 8 jähriges mädchen eine woche lang vergewaltigt und dannach tötet , ist sowas von unmenschlich und hat somit auch das recht auf menschlichkeit bei der strafe verloren (vor allem als wiederholungstäter) .ganz ehlich wenn das meine tochter wäre ich würde ich den kerl selber **** . ein kind als so ein lustobjekt anzusehen es solchen qualen auszusetzten und dann soll der kerl nach 7 jahren oder so wieder fre rumlaufen ??
 
@zedIam: Ein Hoch auf die Justiz das sie dem Fall zu vorgekommen sind und es vereitelt haben. Denn ich würde den Typen quälen das er sich wünscht Tod zu sein. Im Knast geht es ihm noch zu gut. Der kann froh sein das ich ihn nicht erwischt habe. Hoffe die anderen Pädos werden auch gefunden, das sowas nicht mehr passiert.
 
@steiner005: trotzdem sollte man sachlich bleiben. Ich wuensche mir ja auch nicht deinen Tod, nur weil ich der meinung bin, du hast etwas fieses gemacht (bzw. geplant). ^^ Und kannst du mit der Schuld leben, wenn er unschuldig waere? Das wuerde ich mal von dir gerne wissen. Ausserdem musst du immer die Umstaende und Situationen betrachten. Wenn wir solche Leute bei uns da oben haetten. Dann wuerden wir ja ein Massensterben haben.^^
 
@StefanB20: Hast Du den Text oben gelesen? Zitat von Dir:"du hast etwas fieses gemacht (bzw. geplant)". So etwas ist für Dich also fies :"Den Angaben zufolge wollte er diesen als Partner für die Entführung eines ihm offenbar bekannten, achtjährigen Mädchens gewinnen. Er schlug dem potenziellen Komplizen vor, dieses dann eine Woche lang zu missbrauchen und anschließend zu töten". Dazu kommt noch:"saß der 35-Jährige bereits früher wegen Kindesmissbrauchs im Gefängnis". Sachlich gesehen hat so ein Typ nix in der Gesellschaft zu suchen, da er eine extreme Gefahr für die Allgemeinheit darstellt.
 
@Ratman: Richtig so. Ach ja: Wer meine Frau oder meine kleine Tochter anfasst, den bringe ich eigenhändig um, egal ob ich dann in den Knast gehe !
 
@StefanB20: Das steht auch in keinem Verhältnis. Und lerne endlich mal deutsch zu lesen. Es geht hier um Vergewaltigung und Mord ! Und nicht um... was fieses gemacht...Du Hanno
 
Es ist schon sehr sehr verwunderlich, dass AUF EINMAL (seit ca. einem halben Jahr) jeden Tag neue Verbrechen, die über das Internet geplant sein sollen ans Tageslicht kommen. Insbesondere natürlich über Pädokriminelle, die eine sehr verhasste Randgruppe unter den Kriminellen darstellen. Werbetrommel für noch mehr Überwachung? (Anmerkung: Natürlich will ich das Verbrechen und den hier geschilderten Fall nicht verharmlosen!)
 
@tann: Auch DU bist einer von 80 Millionen potentiell Pädophiler. Wir schützen uns vor dir. Wähl CDU! </Ironie>
 
@tann: naja es hat zumindest den "erfolg" das man mal drüber nachdenkt ob es nicht vielleicht doch besser ist wie sie es machen ......... (aber es spricht zuviel dagegen um die überwachung als positiv einstufen zu können)
 
Kennt jemand die, ich glaube mittelalterliche, Methode "Pfählen"? DAS wäre angemessen...
 
Es gibt einige Menschen, die wirklich behaupten, dass solche Pädokriminelle, wie der erwähnte, heilbar wären ? __-i> In so einem Fall, wo dem Täter ja wirklich die Tat nachgewiesen werden kann, sollte man in nach Kalifornien schicken.<i__- Die härteste Strafe sollte man denen angedeihen lassen. Solche Menschen sind NICHT heilbar, - man kann höchstens deren Triebe unterdrücken, - jedoch nicht kurieren.
 
@EL LOCO: Also kannst du uns erklären, welche Triebe erlaubt sind und welche nicht?
 
@EL LOCO: Nach wie vor ist es ja eine Frechheit, dass solche Pädokriminelle dann auch noch auf eine Stufe mit "Killerspiel"-Spielern gestellt werden. Das ist so ein Vergleich, als würde man z.B. einen Sinn darin suchen, ein Baby mit einem Panzer zu vergleichen.
 
@tann: Also wer so etwas ernsthaft fragt, :( .......... Jedenfalls sind Triebe, welche Gewalt und kriminelle Energien beinhalten, bei denen ein Lebewesen zu Schaden kommt, oder kommen kann, (aus meiner Sicht) nicht erlaubt.
 
@tann: Ich versuch's mal: Also das Grundgesetz sagt im wesentlich aus, dass die persönliche Freiheit soweit reicht, bis die eines anderen Anfängt. Und jeder Mensch hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit, somit sind auch jegliche Sexualtriebe erlaubt, die die Rechte des Partners nicht einschränken. Falls er jedoch die 8-jährige gefragt hätte, ob sie es okay findet, dann greift ein anderes Gesetz: Verführung Minderjähriger. Um zu verhindern, dass die Naivität der Kinder ausgenutzt wird, darfst du nur mit über 16 jährigen Partnern sexuellen Kontakt haben. Zwischen 14 und 16 gilt eine Übergangszeit, d.h. du darfst zwar sexuellen Kontakt haben, jedoch deinen Partner nicht vorsätzlich ausnutzen.
 
@EL LOCO: besser hätte ich es nciht beschreiben können
 
@tann: Ausserdem kann man nicht alle Pädos über einen Kamm scheren - bei vielen funktioniert unser Rechtssystem - die Rückfallquote unter 20%, was übrigens eine Bestätigung von Therapien ist. (In der DDR betrug die Rückfallqoute mehr als das Doppelte) Es wird gern Vergessen, dass die meisten Pädos nach einer Therapie nicht mehr auffällig werden, da einem die Medien etwas anderes suggerieren. Dazu kommt, dass diese Menschen oft selbst unter ihrem Trieb leiden, zumindest die einfachen Pädophilen. Hier handelt es sich um einen Sonderfall und keines Falls um die Regel, diesen Fakt sollte man immer bedenken. In unserer Gesellschaft werden Pädophile als gewalttätige Monster dargestellt, denen man jegliche Rechte nehmen sollte. Diese Ansichten sind an den Gewalttaten Mitschuld, denn viele Betroffene trauen sich nicht zur Therapie, aus Angst um ihr soziales ansehen. Pädophilie ist eine Krankheit (für die niemand etwas kann) und sollte auch so behandelt werden. Verbrechen verhindert man nicht durch Einsperren, sondern durch Bekämpfen der Ursachen.
 
@tann: triebe hin oder her, wer nen kind töten will bzw kann(!) hat nicht nur nen problem mit seinen trieben.
 
@EL LOCO: Bin auch der Meinung dass solch krankhaftes Verhalten nicht heilbar ist.Wird nur aufrecht erhalten um einem fragwürdigen Berufszweig (Psycho-Docs) nicht erwrbslos zu machen.Wenn einer gut drauf ist kann er einem Doc alles vormachen__studiert hin oder her.Dafür ist unsere Psysche einfach zu komplex__-und wer glaubt er wüßte darüber Bescheid oder könne sogar heilen__-brauch dringend Hilfe.
 
@web189: Es ist erschreckend, wie viele hier Partei für solche Kriminelle ergreifen. Vielleicht würden diese anders denken, wenn ihr Kind ein Opfer geworden wäre !!! - Es gibt "geheilte" Pädophile, die nach ihrer Entlassung, noch keinen Tag später, wieder rückfällig wurden. - - - - - - NO MERCY - - - - - -
 
@Mad-Evil: Ebenso gibt es Pädophile, welche geheilt wurden und nach ihrer Strafe nie wieder auffällig geworden sind, und das ist die Mehrheit. Natürlich würde ich anders denken, wenn mein Kind ein Opfer wäre - doch Täter und Opfer sind am wenigsten geeignet, ein richtiges Urteil zu fällen. Es gibt übrigens auch andere Gewalttäter, die Rückfällig werden. Die sexuelle Orientierung kann man sich erwiesenermaßen nicht aussuchen - dieser Fakt erschwert die Entscheidungsfindung. Wer mit diesem Fluch geboren wird, der wird sein Leben lang beziehungsunfähig sein und niemals ein gesundes Sexualleben aufbauen können
 
@ralhil: fragwürdiger berufszweig... lol!! den ruf hatte die kassische medizin auch mal (von wegen bakterien und viren, da haben sich die leute auch kaputt gelacht früher) aber hey, hast recht, viel zu kompiziert, das lassen wir mal besser sein, wer braucht schon fortschritt und entwicklung. vielleicht kommste auch mal in die situation son psycho-doc zu konsultieren, dann wirste auch merken, dass es weniger der doc ist der dir hilft sondern du selber durch richtige denkanstöße. in einem punkt haste allerdings recht: wem nicht geholfen werden will, der wird auch nicht "geheilt".
 
@web189: Wie kann man web189 für sowas ein - geben? Er ist einer der wenigen hier, der sich vernünftig mit der Thematik auseinandersetzt. Solche Taten sind extrem Grausam, trotzdem stehen da manchmal Menschen hinter, die mit solchen Veranlagungen geboren wurden. Natürlich müssen sie daran gehindert werden anderen Schaden zuzufügen, weil das selbstverständlich Unrecht ist. Aber stellt euch doch vor, ihr werdet mit einer Veranlagung geboren, gegen die ihr nichts tun könnt. Und die anderen wollen euch nicht Versuchen zu helfen, sondern einfach umbringen...
 
@timmjati: DU würdest diese wohl im Hilton einquartieren, anstatt in Guantanamo, - wobei letzteres noch zu gut für diese Kriminellen wäre !
 
@Mad-Evil: ganz Deiner Meinung!
 
@web189: Zu deinem re:6: "Rückfallquote unter 20%", - dann scheinen die zu 100% fehlenden Prozente die besseren Schauspieler gewesen zusein, und waren ab ihrer Entlassung immer so vorsichtig, dass sie nicht nochmal erwischt wurden.
 
@Mad-Evil: Ach, das kannst du da also aus meinem Kommentar rauslesen, ja? Ich bin für harte Strafen für solche Taten, nur auf das Niveau der Todesstrafe darf sich unser Land nicht wieder herabbegeben. Ich finde auch, dass Deutschland häufig zu leichte Strafen verhängt für solche Straftaten. Ich kann dir auch keine Universallösung nennen, wie man mit solchen Menschen umgehen soll. Ich meine nur, wenn es möglich ist, Menschen zu helfen (ja, ich weiß, es gibt auch welche, denen man nicht helfen kann) auf den rechten Weg zu kommen, sollte man es auch tun, statt gleich alle umzubringen. Ich lasse mich von dir nicht als Freund solcher Täter hinstellen.
 
@tann: "...welche Triebe erlaubt sind und welche nicht?..." Das braucht er nicht zu erklären, denn er bezieht sich nur auf einen Trieb , nämlich Pädophilie, so wie in der News erwähnt und somit ist Deine Anmerkung überflüssig.
 
@ROFI: Zum ersten vorab: Die von Dir erwähnte "Verführung Minderjähriger" gibt es als gesetzlichen Tatbestand nicht mehr. An dessen Stelle ist der "Sexueller Missbrauch von Jugendlichen" (meint alle unter 18 Jahren) getreten nach Rechtsreform vom 31.10.2008. Dort wurden auch die jeweiligen Altergrenzen und Tatbestände neu definiert, somit gelten die von Dir genannten Altersgrezen so nicht mehr. Dein erster grundsätzlicher Fehler ist schon mal, daß Du das geplante Opfer als möglichen Partner bezeichnest. Ein 8-jähriges Kind und selbst ein Erwachsener KANN NICHT Partner einer Person sein, die mehrere Verbrechen beabsichtigt an diesem Kind / dieser Person, die selbst in Unkenntnis über die geplante Straftat (Entführung, Vergewaltigung, Mord) an ihrer selbst sind ! Und nach erfolgtem Verbrechen ja wohl schon erst Recht nicht. Hinzu kommt, das unabhängig vom Alter und Geschlecht (auch bei Erwachsenen) in einem Abhängigkeitsverhältnis erfolgter Geschlechtsverkehr strafbar ist / sein kann. Desweiteren geht es hier (News) nicht um Geschlechtsverkehr sondern um die Planung mehrerer Kapitalverbrechen (Vergewaltigung, Entführung,Mord) und das allein ist schon strafbar auch in der Planung. Ein möglicher Mittäter macht sich ebenfalls strafbar, auch schon in der Planung. Und weiter: er braucht die 8-jährige nicht zu fragen und sie nicht zustimmen, denn bei diesen Minderjährigen setzt Gesetz und Rechtssprechung voraus, das diese eine solche Entscheidung in ihrer Tragweite noch nicht erkennen können. Aber allein ein solcher Gedanke (bezogen auf eine 8-jährige) ist schon eine Perversität (8-jährige entscheidet sich bewußt! für eine Zustimmun).
 
@EL LOCO: Pädophile könnte man sicherlich "heilen", wenn man früh genug anfängt.

Viele "Outen" sich aber nicht, weil sie dann ja gleich als perverse Kinderficker hingestellt werden und der Tod, Schwanz ab etc. gefordert wird...

Kein Wunder das einige ihre "Tribe" dann in sowas wie in der News ausleben.
 
@Uechel: Oh, ein Rechtskundiger auf WF, wer hätte das gedacht? :-) Danke dass du das erwähnt hast, in der Tat hat die Bundesregierung 2008 / 2009 ziemlich viel über den Haufen geworfen und in neue Paragraphen gepackt, sogar ganz neue Rechtsbegriffe erfunden hat. Und WF hat gar nichts darüber berichtet, obwohl das Bundesjustizministerium alles im Internet veröffentlicht hat. (www.bmj.bund.de) *grins*
 
@timmjati: weil die ohne Sinn und Verstand hier wieder stuss labern im Sinne von "was waere wenns dein eigenes Kind waere?" ja und? dann wuerde ich auch so denken. Ist es aber nicht .Also kann ich die sache nur als dritte person betrachten und MUSS einfach sachlich bleiben. Heute kann doch jedes Girl/Weib schreien "ER HAT MICH BEGRABSCHT"(und es erfunden) und was ist? alle stuerzen sich auf IHN! Keiner wuerde versuchen mal zu schauen, war es denn so? Stimmt das denn? nein! Immer druff da.. wie Tiere.. naja..^^
 
könntet ihr bitte aufhören diese schwachsinnige wortneuschöpfung "Pädokrimineller" zu verwenden? Dieses wort wurde nur verwendet um die tatsache, dass die meisten sexualstraftaten an kindern NICHT von pädophilen begangen werden zu verschleiern
 
@maxfragg: Werde ich nicht. Einfach aus der Tatsache heraus, dass Pädophile nicht automatisch kriminell sind. Darum geht es.
 
@maxfragg: Wenn Leute die ihren DNS umstellen können schon schwer Pädokriminelle sind, was sind dann die Superpower von normalen Pädokriminellen?
 
Wenn man mich fragt sollte die Todesstrafe wieder eingeführt werden. Die Natur hat eben ihre Launen und der Typ ist eine davon die entsorgt werden sollte! Denn solchen Menschen ist nicht anders zu helfen, ganz zu schweigen von den Menschen in seiner Umgebung die er gefährdet! Missbrauch ist das eine, was absolut schon schlimm ist! Aber dann noch an Kinder und denen gleich ihr ganzes Leben von früh an zerstören ode ganz und gar auslöschen?! Menschen die so etwas machen verdienen es einfach nicht zu Leben!
 
@Si13nt: Die Todesstrafe macht die Situation nicht besser - für niemanden. Der Abschreckungseffekt ist erwiesenermaßen nicht vorhanden, die Kosten sind höher als für Sicherheitsverwahrung und Kinder werden auch nicht wieder lebendig. Die Todesstrafe erfüllt nur einen Sinn: Rache - einfache, primitive Rache. Ein solch primitiver Trieb sollte nciht Grundlage einer Bestrafung sein. Natürlich muss sichergestellt werden, dass diese Leute keinen schaden anrichten - die Todesstrafe ist allerdings keine Lösung. Ausserdem musst du bei jeder Bestrafung damit rechnen, dass es irgendwann einen Unschuldigen erwischt. Egal, wie eindeutig die Beweislast sein mag, Gerichte irren sich. Sicher kann man hier denken "Lieber einen zuviel erwischt als einen zuwenig", doch das ist nicht der Weg, den eine hochentwickelte Zivilisation gehen sollte.
 
@web189: Kosten sind höher als jahrelange Haft? Wie kommt man zu diesem Ergebnis?
 
@Link: wenn mans im fernseh überträgt und auch noch werbung schaltet, kann man sogar noch gewinn rausschlagen... /ironie
 
@Link: Er ist wohl ein Fürsprecher, so wie er sich vor Kriminelle wirft :( __ Pädophile werden besser behandelt, als z.B. die damaligen DDR-Grenzsoldaten, die ihrem Schießbefehl nachgekommen sind, und heute noch deshalb dafür bluten müssen. Irgendetwas stimmt mit dem Rechtssystem nicht.
 
@Mad-Evil: "Pädophile werden besser behandelt, als z.B. die damaligen DDR-Grenzsoldaten, die ihrem Schießbefehl nachgekommen sind"

Sowas macht mich echt sprachlos! Auf was haben die Grenzsoldaten geschossen? Auf den Feind? Nein, es waren unbewaffnete Zivilisten, und da sie flohen, wurde denen in den Rücken geschossen. Und dafür gab es Orden.

Als es zum Prozess kam, kniffen diejenigen, die den "Befehl" zum Zivilistenmord gaben, feige den Schwanz ein, und wussten wie immer, von nichts.
 
@Taggad: Die Soldaten hatten einen Befehl, Und wer diesem nicht nachkommt, wird selbst einer Strafe unterworfen. Zudem wussten die Flüchtenden, was ihnen geschehen kann, wenn sie widerrechtlich das Land verlassen wollten. Du unterwirfst dich doch auch den heutigen Gesetzen, oder ? - Du Minusklicker !
 
@Si13nt: Ich wäre auch für die Todesstrafe, wenn man Justizirrtümer ausschließen könnte. Kann man aber nicht. Deshalb ist selbst nur ein getöteter Unschuldiger unter einer Million Hingerichteten, einer zuviel.
 
@Si13nt:

zum Glück fragt dich keiner und zum Glück hast du -entgegen deiner anamßenden Meinung nicht das recht zu entscheiden wer leben darf. Hohe Strafen halte ich natürlich für selbstverständlich aber wer -aus welchem Grund auch immer - nach der Todesstrafe schreit, handelt barbarisch und unzivilisiert. Wer gleiches mit gleichem vergelten will, kommt denen die er so verabscheut viel näher als es ihm lieb sein kann. Du hast gar keine Ahnung wie dankbar du sein kannst, in einer Gesellschaft zu leben, die zivilisiert genug ist sich über so etwas hinausentwickelt zu haben . Den Schrei nach Todesstrafe finde ich beinahe genau so abstoßend wie die Verbrechen die du damit bestrafen willst. Was du forderst ist nicht Gerechtigkeit oder Bestrafung -es ist Rache und Genugtuung. Und die führt auf einen Weg zurück der auch dir nichts Gutes bringen würde.
 
@web189: Die Pädophilen scheinen doch ohnehin einen Freibrief für ihre taten zuhaben. Wenn ich mit dem Pkw mehrfach zu schnell fahren würde, wäre irgendwann der Punkt erreicht, dass man mir keinen Führerschein mehr ausstellt. Wenn Pädophile bei ihrem "Hafturlaub" oder ihrem "Freigang" direkt wieder straffällig werden, wobei jemand zu Schanden, oder gar umkommt, versucht man ihnen dennoch weitere Chancen zu geben.
 
@Razorback: Hängt das nicht vielleicht auch damit zusammen, dass Psychologen "Versuche in der freien Wildbahn" durchführen, um die Wirksamkeit ihrer Behandlungsmethoden zu testen?
 
@Link: Es gibt mehrere Hochrechnungen zu dem Thema - im Falle einer Todesstrafe wird der Häftling alle möglichen Rechtswege gehen, um seinem Schicksal zu entgehen. Desweiteren werden eine Menge Gutachten von einer Menge Institutionen benötigt. Es gibt verschiedene Studien zu dem Thema - google findet so einiges. Alles in Allem liegt es im wesentlichen an den Verhandlungskosten - jeder Fall wird vor Vollzug der Todesstrafe noch einmal völlig neu aufgerollt. Die lebenslange Unterbringung in einem Gefängnis ist da vergleichsweise billig.
 
Seit die neuen Begriffe für die Allgemeinheit aufgetaucht sind, wie Zunami od. Pädophile, gibt es dies auch vermehrt! Tolle Medien:-(
 
@Sighol: Wo ist ein "Zunami" aufgetaucht ? - :o)
 
@Turkish: Schrieb ich türkish?
 
@Sighol: Keine Ahnung, was das für eine Sprache ist, aber du meinst sicher einen Tsunami. :-)
 
In einem Museum ist ein Bild der Schauspielerin Brooke Shields verboten worden, auf dem sie mit ca. 8 Jahren nackt und geschminkt zusehen war/ist. Vermutlich empfinden 99% der Menschen keine sexuellen Gefühle bei solch einem Bild, bzw. beim Anblick nackter Kinder, - aber dennoch wird offenbar jeder als pädophil eingeschätzt.
 
Schuld erwiesen! Schon einmal vorbestraft wegen gleichen Deliktes ! - Bei solchen Menschen bin ich auch für die Todesstrafe! Aber ohne Mitleid! Wer hat den Mitleid mit den Opfern? Kinder die vergewaltigt werden! Evtl. noch ins Internet gestellt für andere kranke Pädophile? Ich möchte nicht mit dem Opfer oder den Eltern der Opfer tauschen! Für solche Kindervergewaltiger kann man kein Mitleid haben. Da sind auch Kommentare wie sachlich bleiben absolut fehl am Platz.
 
@gr-storm: genau! Schwanz! Kopf! alles ab! Wo simmer den hier? Zivilisierte Gesellschaft? Wär ja noch schöner!
 
@gr-storm: signed. (+)
 
Tja solche Täter schnappt man durch gewöhnliche Polizeiarbeit und nicht durch Stopschilder .
 
@~LN~: Plenker.
 
@bolg: Ist aber nocht so schlimm wie klempen. Das können auch einige hier ganz gut. :-)
 
Wie verhaftet worden? Bringt doch alles nix, der kommt nach paar Jahren wieder raus und macht weiter! Ich hät ihm nen STOPSCHILD vorn Computer gestellt, dann is ein für allemal Schluss mit dem Mist!
 
wieder propagander einer krimnellen vereinigung: BKA! oben schrieb einer er wolle das dem vermeindlichem täter gewalt angetan wird, er begründete das damit das er selber vater wäre. ich bin auch vater, aber nur ein richter hat zu enscheiden, wer ein täter ist oder nicht. PUNKT.
 
@MxH: wenn du erfährst das dein Kind eine woche lang vergewaltigt wurde von zwei kerlen und dannach getötet wurde... DANN sag mir bitte nochmal das du mit 5-10 jahre getrennter haft (also getrennt von den bösen jungs) mit der möglichkeit auf frühzeitige entlassung zufrieden bist!
 
Ob die Ermittlungen auch so Erfolgreich gewesen wären, wenn er wegen eines Stoppschildes gar nicht erst in diesen Chat gekommen wäre?
 
erinnert mich a bissl an Pre-Crime aus Minority Report
 
Wie kann ein Mensch so kaltblütig planen? "Erst wollen sie das Mädchen eine Woche missbrauchen und danach töten" Wo ist die Menschheit denn mittlerweile angekommen? Einfach nur asozialer Abschaum, solche Leute sollten ihr ganzes restliches Leben ohne jegliche Rechte in irgendeinem Loch sitzen und vor sich hin gammeln.
 
Der sollte mindestens 2 Jahre in einem sibirischen Arbeitslager für die Opferkasse hart arbeiten! Ich finde sowieso, das Schwerkriminelle und Pädos, Vergewaltiger & Co. raus aus Deutschland gehören, wo sie im Knast drei Mahlzeiten, nen Fernseher und sonst was haben... Was ist daran Freiheitsentzug. Bolivianisches Gefängnisdorf oder Sibirien, ist für den Staat dann auch noch viel günstiger :) (und somit auch für uns!)
 
Ach ja würden unsere Politiker nur halb so viel Energie in die "Jagd" solcher kranken Schweine stecken, wie sie es für die Jagd auf diese "Kranken" die Kilelrspiele spielen machen...
 
Alle reden von dem typ und manche nehmen in in SCHUTZ und würden unser RECHTSSYSTEM entscheiden lassen.... an das mädel denkt hier irgendwie keiner!? stellt euch vor es wäre nicht aufgeflogen und er hätte das wirklich durchgezogen: 8 Jahre.. Eine woche an ein bett gefesselt während ein (vllt. auch zwei) typ täglich über sie drüber rutscht und das ohne rücksicht und mit voller härte.. das MUSS sie EINE WOCHE ertragen.. 168h an ein bett gefesselt... ängstlich und weinend in der hoffnung irgendwer rettet sie.. doch alles was kommt sind die die täglich über sie drüber rutschen ..... hileschreie nach mami und papi.. beten an gott..
eine woche leidet sie die größten schmerzen die ich mir als erwachsener nur vorstellen kann.. und das mit 8 jahren. ich muss euch jetzt nicht erklären was das für höllische schmerzen sein müssen wenn ein erwachsenes männliches geschlecht in eine kinder-vagina eindringt oder? eine woche, jeden tag .. vllt. sogar 2x am tag..... und dann am letzten tag wird sie einfach umgebracht.. wie ein spielzeug mit dem man genug gespielt hat.... und ihr redet hier von "ich als vater lasse lieber den richter entscheiden" oder "wir haben kein recht über leben und tot zu entscheiden" .. nein das stimmt, ich hab kein recht über leben und tot zu entscheiden aber in so einer situation muss man erst drin stecken um zu verstehen das man etwas auf die übelste weise dieser welt verloren hat was man liebte, was 8 jahre "papis stolz" war und plötzlich vergewaltigt und tot unter der erde liegt. Und wer das nicht versteht dem ist nicht zu helfen meiner meinung nach.
 
@nireex: Einen Enspruch bitte : Nicht alle reden nur von dem Typ! Ansonsten finde ich Deinen Kommentar in dieser Art klasse und deutlich. Das mußte so mal sein. Ich meine das ganz ehrlich und ohne Hintergedanken. Leider kann man nur einen Pluspunkt hier vergeben, sonst hättest Du mehrere von mir erhalten.
 
Ich finde es erstaunlich wie seit einigen Monaten die KiPo-Meldungen (zusammen mit den Diskussionen über Internet-Sperren) nur so aus dem Boden spriessen, als würde dieser Tatbestand plötzlich so akut zunehmen. Und es hat in den Foren die gewünschte Wirkung: Alle regen sich (verständlicherweise) über diese Täter auf, merken aber gleichzeitig scheinbar nicht, dass sie den Leuten in die Hände spielen, die die Sperren einführen wollen, die danach auch auf andere Inhalte übertragen werden, sobald das Grundsystem einmal etabliert ist, was hier ebenso niemand will.
NATÜRLICH ist Kipo eine Schandtat und NATÜRLICH gehören die Täter gefasst und bestraft, aber bitte bleibt mal am Boden!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles