Konkurrenten kritisieren Microsoft Security Essentials

Sicherheit & Antivirus Nachdem Microsoft vor kurzem seine neue kostenlose Sicherheitssoftware Microsoft Security Essentials (MSE) veröffentlicht hat, haben mehrere Anbieter von Sicherheitslösungen das Angebot gelobt, aber teilweise auch harsch kritisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah cool, die ersten Testberichte von den Security Suite Herstellern...MSE scheint sehr gut zu sein...
 
@bluefisch200: Anhand des Berichtes kann man doch nun wirklich nicht erschließen, ob die Software gut ist! Um das zu beurteilen, sollte man auf die ersten Vergleichstest renommierter Zeitschriften (wie z.Bsp. c't) warten.

Gruß Chris....
 
@~Chris~: Je lauter die Konkurrenz zetert, umso besser wird die Software sein, ganz einfach. (/ironie)
 
@~Chris~: na so ganz auf die zeitungen würde ich mich da auch nicht verlassen, es gewinnnen eh immer die selben, fragt sich nur warum :).

Ich seh das auch so das MS da wohl ein recht stabiles produkt aufgestellt hat. Aber wir werden sehen was die zeit mit sich bringt
 
@~Chris~: dort gewinnt wer am meisten zahlt.
 
@rotti1970 & Iceblue: ich seh schon, lauter ct Leser hier...
 
@bluefisch200: Ich hab mir das MSE mal drauf getan, dann aber wieder entfernt, da es mein System gegenüber Avira Free doch etwas stark verlangsamt hat. Wirklich sehr schade! Vom Aufbau hat mir die Software nemlich doch gefallen, und hat einiges auf meiner externen Datenplatte gefunden was Avira nicht gefunden hatte... Ich hoffe, dass man das bei Microsoft noch mal etwas besser optimiert. Würde die Software gern nutzen :)
 
@BrUiSeR: bin selbst c't Abonnent und die Tests dort beachte ich eigentlich kaum, da man am Ende irgendwie sowieso nie weiß welches Produkt denn die eigentlich empfehlen. Man weiß nur, dass irgendwie alle schlecht sind :D
 
@djatcan: Hast Du Avira denn vorher deinstalliert? Zwei AV-Tools parallel bremsen das System natürlich aus.
 
@~Chris~: Hier du MS hasser^^. Hier ist der Test mit einer erkennungsrate von 98.44% ich denke das ist ein guter Wert. http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/antivirus/news/2104007/microsoft_security_essentials_mit_guten_ergebnissen/ (Quelle:www.pcwelt.de) und MS kann es nurnoch besser machen.
Microsoft. hip hip hurra XD
Würdigt es doch einmal das MS was gutes schafft sonst heult ihr immer das sie nix machen.
 
@|Freeman|: man kann die tests aber auch lesen und schauen welche vorlieben man hat und dann das geeignete produkt wählen. das/die "beste" programm/hardware usw. gibts heut nicht mehr.
 
erste testergebnisse:
http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/antivirus/news/2104007/microsoft_security_essentials_mit_guten_ergebnissen/index2.html
 
@rallef: Nein ich hab natürlich noch 20 andere Antivirensoftware mit Echtheitsschutz nachinstalliert damit sichs richtig lohnt! (/irnonie) Das manche Leute hier immer klugscheißern müssen und glauben alle anderen hier seien dümmer als man selbst! Selbstverständlich hatte ich Avira voher deinstalliert! Und diese Kommentarbewertungsfunktion ist einfach nur nervig, wenn ich sehe wieviele sinnvolle Postings schon wieder nagiv bewertet wurden. Ich hoffe das dieser Müll irgendwann abgeschaft wird, dass sich die ganzen Kiddies hier mal wieder nen anderen Spielplatz suchen.
 
@rallef und djatcan: ich hab die antivir premium drauf(vollversion), ms security essentials und malwarebytes. ich merk nix von langsam ! werd den mix erstmal so lassen.
 
@|Freeman|: Die ct bleibt einfach objektiv und du musst selbst sehen was dir wichtig ist. Darum kein Testsieger. Meisten reicht es aber sich das Fazit durchzulesen.
 
Wenn ich das mit der Wettbewerbsverzerrung schon wieder lese....
 
@Bamby: Wenn MS seine 90%-Marktmacht mit Windows missbrauchen sollte, um neue Softwareprodukte in den Markt zu pressen, wäre das nix anderes als Wettbewerbsverzerrung.
 
@pool: Wenn Microsoft bei allen Windows-PCs -die wegen mir eben den Großteil aller PCs ausmachen- für ein gewisses Grundmaß an Sicherheit sorgen will da es auch Leute gibt die Null Peil vom PC und Internet haben aber trotzdem ihr E-Banking oder sosntwas damit machen dann ist das für mich i.O. Auch auf die Gefahr hin das die Microstgegner dann weniger wegen mangelnder sicher heit zu meckern haben. Und Teufel nochmal, wenn ich ne Fertigsuppe Produziere die 80% Marktanteil hat dann pack ich da auch meine Petersilie aus Eigenanbau rein. Die ganzen Browserhersteller die für die Browserwahl klagen haben doch einen an der Klatsche genau wie die Security-Suitehersteller die da evtl. in Zukunft auch vor Gericht ziehen. -.-
 
@rockCoach: Ja ich bin schon gespannt, wann Symantec dann bei der EU heulen geht. Spätestens dann, wenn sich rausstellen würde, das MSE wirklich gut ist, und jeder es dann installiert oder es vielleicht dann sogar über Windows Update angeboten wird. Und DANN wird es mal richtig lustig - denn dann ist die Frage ob es fair ist das Microsoft ein Instrument, das zur Sicherheit dient, entfernen muss wegen "Wettbewerbsverzerrung".
 
@rockCoach: Petersilie gehört ja auch in die Suppe, leg doch mal ne Flasche Würze kostenlos mit bei, die wie Maggi schmeckt. Du würdest dich auch beschweren, wenn du Hersteller wärst, und dir plötzlich jemand den Markt kaputt macht indem er ein ähnliches Produkt wie deines quasi auf dem ganzen Markt verschenkt, MS erreicht 90% deiner potenziellen Kunden automatisch. Solange MS es nur zum kostenlosen Nutzen als download anbietet, ist es doch i.O. Wieso muss man es in Windows integrieren oder per Update bringen? MS hat das glaube ich sowieso nicht vor.
 
@pool: zwingt dich jemand MS Produkte zu kaufen? NEIN! also husch husch ins Körbchen...
 
@Shiranai: http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/antivirus/news/2104007/microsoft_security_essentials_mit_guten_ergebnissen/ (quelle: www.pcwelt.de) MS hat schon gute Arbeit geleistet und es kann nur besser werden.
 
@rockCoach: da bin ich voll und ganz bei dir :-) *thumbsup*
 
@OttONormalUser: Ich würde es über Winupdate nicht mal so dumm finden... Sollte Winupdate feststellen das keine AV-Software vorhanden ist, sollte es übers Update angeboten werden... Silverlight wird doch auch über Winupdate angeboten und soweit ich weiß beschwert sich Adobe auch nicht... Es sind doch meist immer die selben die Meckern... Die deren Produkte scheiße laufen...
 
@rockCoach: Fertigsuppenvergleich. Ganz toll. -_- Und für soetwas gibt's noch Pluspunkte hier... @It-junkie: Super Argument. Kommt noch was sachliches?
 
Hmm Kritik ist jetzt aber nicht so heftig, wie gedacht. Klar bietet es keinen 100% Schutz wie eine kostenpflichte Version - aber es reicht für den Einstieg! Jeder ahnungslose Nutzer mit einem PC wird dafür erstmal dankbar sein, einen "Grundschutz" zu besitzen. Was daran "kritisch" sein soll, versteh ich leider nicht.
 
@Iceweasel: kostenpflichtige versionen bieten genausowenig 100%igen schutz?
 
@Iceweasel: eben, es wurde nie behauptet einen umfassenden schutz bieten zu wollen. Und haben die kostenpflichtigen denn einen 100%igen schutz??? (http://www.matousec.com/projects/proactive-security-challenge/results.php)
 
@Iceweasel: man muss sich explizit für den download auf der ms seite entscheiden, der ahnungslose user wird wie sonst auch die mitgelieferte trial version des av benutzen oder sofern nichts dabei ist garnix.
 
@Iceweasel: Es gibt keinen 100% Schutz !!!
 
@Darkstar85: nichts bietet 100%"igen" Schutz.
 
@ProSieben: schrieb ich irgendwo was anderes?
 
@ProSieben: Wohl dran vorbei gelesen und den falschen geflamt :)
 
@neocomp & ProSieben: Doch: Das Glas Wasser anstelle von :-)
 
Lächerlich es ist KOSTENLOS wie will man da bitte den Wettbewerb zerstören? es ist keine werbung drin nix mir gefällt das Antiviren Programm von ihnen.
 
@HardstyleTeddy: freie anbieter haben gern mal ein werbepopup oder mal ne toolbar oder so... aber das ist alles kein problem security essentials wird eh nnicht über windows update angeboten. http://tinyurl.com/ylhy8sk ein epiegel online interview mit so nem ms heini über die suite...
 
@HardstyleTeddy: Naja bevor man sich Symandreck kauft, holt man sich lieber kostenlos MS Sec Essentials.. :)
 
@HardstyleTeddy: indem sich wahrscheinlich einige die sonst nen Virenscanner gekauft haben, dies jetzt nicht mehr tun!
 
@HardstyleTeddy: Eben da es Kostenlos ist, wird der Wettbewerb verzerrt. Weil warum solltest du dir für teures Geld eine Lizenz bei einem Namhafen Hersteller kaufen, wenn es dir, ums mal mit den Worten unseres Vertrieblers zu sagen, "Microsoft um sonst besorgt"?
 
@Mister-X: "Microsoft umsonst besorgt" *rofl* Nach DMAX (Fernsehen für die tollsten Menschen der Welt. Männer.), kommt jetzt: Windows (Betriebssystem für die tollsten Menschen der Welt. Männer.)?
 
@HardstyleTeddy: bald muss man nichtnur bei der installation von W7 den Browser auswählen, sondern auch noch das AntiViren Programm -.-
 
@hARTcore: ja könnte ich mir gut vorstellen das die das mal irgendwann in ein BS integriert haben und dann ..... konnt jeder möchte gern AV anbieter und will das seine Software auch auf dem was auch immer dann modern ist Datenträger mit drauf ist... /ironie off
 
@>ChaOs: Halte auch nichts von der Kritik durch Symantec, aber deren aktuellen Produkte sind führend.
 
@HArL.E.kin: Richtig, aber die EU wird schon noch Argumente finden, die das auf Dauer verhindern werden.
 
@franz0501: Mag sein aber für viele andere und mich voellig uninteressant.. :)
 
Microsoft ist wirklich sowas von böse, wie kann man nur so verantwortungslos sein und zu einem Betriebssystem auch noch kostenlose Antivirensoftware anbieten... ungeheuerlich!!!
 
Antivierenprogramme bieten meist eh nur eine gefühlte Sicherheit...
Von daher sind Kostenlose Alternativen völlig ausreichend!

Nachtrag: Scannt diese Lösung auch eingehende eMails?
 
@JackSlain: "Antivierenprogramme" sichern dir ein Gefühl und lassen dann Fünfe gerade sein. :-) Da die MSE die Dateien beim Lesen und Schreiben scannt, gilt das natürlich auch für Emails und deren Anlagen.
 
@deppenhunter: Nicht schon beim Herunterladen, wie dedizierte "Email-Scanner" es tun, sondern erst beim Zugriff darauf / Öffnen. Also etwas später, aber immer noch früh genug, ernn das Mailprogramm nicht böse Sicherheitslecks hat.
 
@rallef: Ja, und genau so werden die meisten Schadcodes ausgeführt, durch Lücken in der Client/Server Software. Was da hilft sind niedrige Rechte der ANwendungen, besser noch ein Bastions Proxy. Scanner sollten Proaktiv sein, also in der Lage sein, auch ohne Viren Signaturen zu schützen, MSE kommt zu spät, ist veraltet(Reaktiv), und schützt dem entsprechend auch nur wenig. http://de.wikipedia.org/wiki/Antivirenprogramm
 
@JackSlain: Wozu sollte sie Mails scannen? Ich erwarte, daß mein Mail-Anbieter dies bereits auf dem Server erledigt. Außerdem: Was bringt's? Gibt's echt noch Mail-Programme, die das Ausführen von Programmen im Anhang einfach so erlauben?
 
Meine Güte, erst wird Microsoft von vielen verurteilt, weil sie ja keinen Virenschutz mitliefern, und jetzt liefern sie einen kostenlosen Virenschutz neben der Firewall und dem Defender mit, und jetzt ist das auch wieder schlecht. Ich habe seit gestern Microsoft Security Essentials installiert und muss sagen, es ist besser als erwartet. Verzögert den Windows 7 64bit Start nicht (und wenn, kaum spürbar), verbraucht recht wenige Ressourcen und ist sehr einfach zu bedienen. Und es gibt keine nervenden Werbe-PopUps o.ä. wie bei so manchen "kostenlosen" Virenscannern. Dass es natürlich nicht so viele Einstellmöglichkeiten hat wie z.B. Kaspersky Internet Security ist natürlich klar, aber vielen Tests zu urteilen erkennt es recht gut Viren, und das ist ja auch die Hauptsache. Wer mehr will zahlt eben etwas.
 
@tienchen: Also ich werde das mal nicht installieren, bevor die ersten Tests veröffentlicht sind. Microsofts One Care war bisher schon ziemlich schlecht... 10% aller aktuellen Viren kommen durch. Na dann mal viel Spaß... Ein Scanner sollte bei mir mindestens 98% abfangen - das tun Avira und Avast.
 
@Shiranai: Woher weißt du das, dass Avira und Avast 98% abfangen? Etwa durch gekaufte Tests, oder surfst du auf so unserösen Seiten herum, dass du am Tag 20 Alarmmeldungen erhältst?
 
...na ja, Norton hat es nötig zu meckern, fast jeder FreewareSanner oder FreewareFirewall ist besser als dieser überladene Norton-Quatsch....
 
@DavyJones: Mittlerweile nicht mehr. Norton war einmal schlecht, aber seit der 2009er Version haben sie deutlich aufgeholt in Sachen Schnelligkeit und Erkennung.
 
@tienchen: Wenn man die Tests im Internet vergleicht hast du Recht. Ich hab mich auch gewundert, weil ich immernoch das alte Bild von Norton hatte. Aber ich greif trotzdem lieber zu ESET. Hab mir letztens gerade fünf 2-Jahreslizenzen gekauft. Bin damit sehr zufrieden. Im Vergleich hatte ich Avira die letzten Jahre. Aber deren False-True-Rate war mir zu hoch. Kaum hat man mal ein programm mit dem man ein wenig tiefer ins System einsteigt, hat es da irgendeine ominöse Bedrohung gesehen. ESET hat damit keine Probleme, weil es eben keine Schadsoftware ist...
 
@tienchen: ..mag sein, dass ich mich irre und immer noch das "alte" Bild von Norton im Kopf habe. Persönlich habe ich aber in den letzten Jahren die Finger davon gelassen und damit bin ich vermutlich nicht mehr auf dem aktuellen Satnd.... :-))
 
@Chosen_One: Ich (und auch meine Nachbarn, denen ich es installiere und mit einer 5er Lizenz dann recht günstig wegkomme) fahre seit Jahren gut mit Kaspersky Internet Security. Auch wenn ich leider von der neuesten 2010er ein wenig enttäuscht bin, aber die Betatests versprechen etwas Besserung... Aber man ist halt ein Gewohnheitstier.
Edit: Ah, ESET hat mir nichts gesagt, aber Nod32 sagt mir etwas. Ich weiß nicht, ich habe es einmal ausprobiert vor einem Jahr und fand es grausam. Aber es muss ja nicht jedem alles gefallen.
 
@DavyJones: Totale, schon lange nicht mehr zeitgemäße Fehleinschätzung.
 
War klar dass sowas von den Antivirenherstellern kommt. Über Microsoft One Care hat man sich damals (zurecht) Lustig gemacht und jetzt ist die Panik gross, weil Microsoft mal was (anscheinend) gescheites auf die Beine gestellt hat.

Ich finde das MSE recht gelungen. Es macht seine Arbeit und haelt sich im Hintergrund und meldet sich nur, wenn irgendwas ist. Fraglich ist nur, wie oft und wie schnell Microsoft auf neue Viren reagiert. Aber sofern man nicht wie bloede im Internet auf alles klickt was blinkt oder sich bewegt, sollte der Scanner eigentlich reichen.
 
Habs auch seit gestern auf einer XP 32bit Kiste im Einsatz und optisch sieht es sehr schlank aus. Wie gut es nun tatsächlich schadsoftware erkennt und blockt muss man mit der Zeit beobachten. Ersteindruck positiv!
 
@zedIam: 32bit Kiste? Ich kenne nur die Krombacher 11. Link? ,-)
 
@Bösa Bär: Die gibts nicht zu kaufen, die hab ich zum wohle Allah einem Politiker geklaut, nach dem der sich wieder vor einer Sitzung acht reingeknallt hat.
http://tinyurl.com/ybnzm5g
:D
 
"Die Firma Symantec, von der die Produkte der Norton-Serie stammen, erklärte gegenüber 'Ars Technica', dass Microsofts Security Essentials im heutigen Markt für Sicherheitssoftware keine Chance habe."

Ich frage mich höchstens, warum es tatsächlich Leute gibt, die Norton benutzen!
 
@da_Max: warum nicht die 2010er Version nutzen?
 
ja war doch klar das Symantec negativ zu "Microsofts Security Essentials" eingestellt ist.
Die Kunden laufen Symantec ja auch schreiend weg. Wer will sich schon den Mist noch installieren ^^
 
Erstmal bin ich erschrocken über die Rechtschreibung meiner Vorgänger (die meisten wissen scheinbar nicht, wann man ein Wort trennt und wann nicht...), das mal so am Rande :-) __- Ich habe mir eben den Virenscanner von MS installiert und dieser hat, obwohl ich seit Jahren Avast benutze, gleich einen Virus gefunden: Win32/Obfuscater.AU, das hat mich dann schon gewundert. Ich lasse das erstmal parallel zu Avast laufen, mal schauen was so passiert. Symantec habe ich mal vor Jahren benutzt und nach kurzer Zeit wieder entfernt, weil es meinen Rechner extrem ausgebremst hat, eine schreckliche Software. G-Data hat leider das gleiche Problem, ich hatte es in meiner ehemaligen Firma auf allen Rechnern und auch diese Software ist extrem langsam, vor allem bei Email Anhängen.
Bisher war ich von Avast begeistert, mal sehen wie lange noch...
 
das soll ein basic-schutz sein, keine professionelle extremsupergut-lösung......... zumindest momentan noch nicht :D hrhr .... das verhalten wie von ESET und co. find ich sauber
 
"Der Softwarekonzern werde wahrscheinlich versuchen, die Microsoft Security Essentials unter anderem als Update auszuliefern, was zu massiven Bedenken wegen möglicher Wettbewerbsverzerrung führe."
Lol. Und sowas nennt sich Sicherheitsexperte? Das einzige was Microsoft da machen würde ist die systeme sichern die keinen antivirus drauf haben - und mal so nebenbei, ich hab mse drauf und er ist nicht schlecht - zwar von der funktionalität nicht so gut wie onecare (onecare hat ein 1A backup dabei) aber naja
 
@Ludacris: Windows kann (ab Vista) doch selbst Backups erstellen und sogar Systemimages...
 
@bluefisch200: ja schon aber irgendwie ist es mir lieber wenns extern ist vorallem weil ich schon mal schlechte erfahrungen mit dem vista backup hatte
 
Bin von AVG Free auf MSE umgestiegen. Vom Gefühl her (natürlich total subjektiv), scheint mein Win7 etwas flotter zu reagieren. Angeblich ist MSE wirklich sehr gut, soll Viren finden die AVG nicht findet. Da es auf ForeFront basiert (was auch Unternehmen einsetzen) bin ich da beruhigt. Also, bis jetzt positiv überrascht von MSE und werde dabei bleiben.
 
es ist immer dasselbe. sobald ein neuer konkurrent geboren wird, meckern die platzhirsche. gerade symantec ist immer vorne dabei, wenn es um scheißerühren geht. macht mir die firma noch viel weniger sympathisch als sie es eh schon war. es gibt firmen, die werden ihren schlechten ruf bei mir nicht mehr los. die gehören dazu.

davon abgesehen sind die msse wirklich nicht besonders. weil der umfang einfach zu gering ist. in ein paar monaten/jahren könnte das was werden - wenn die bis dahin nicht wieder eingestellt wurden.
 
Ich hab Jahrelang Nod32 benutzt und werde es weiternutzen. Bei Antivirenprogrammen ist es doch wie bei Browsern, man benutzt das was man kennt und bleibt meistens dabei. Der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier. Selbstverständlich werde ich MSE früher oder später testen aber um dabei zu bleiben muß es schon um einiges besser abschneiden als Nod. Der Kommentar von Eset macht sie mir zumindest nur noch symphatischer. Und bei Symantec bewirkt er das gegenteil. Solange MSE nirgens integriert ist haben die aber eh das Maul zu halten
 
Daran merkt man, dass AVG Geld wichtiger ist, als ein sicheres Internet. Vollidioten.
 
@Kirill: Von AVG gibt es eine Gratisversion, aber das hast du natürlich bereits gewusst...
 
Hallo, habe mir MSE gestern installiert und festgestellt, dass in der Ereignisanzeige/Sicherheit ca. 30 mal die Meldeung kommt:
MicrosoftSecurityEssentials\Drivers\mpfilter\mpfilter.sys. Hat irgendwas mit Codeintegrität und Abbildhash zu tun. Deinstallieren oder ignorieren?
 
@storm62: Doppelposting?
 
@dicks: sorry!!!!
 
Symantec soll doch erst mal sehen, dass ihre blöde Software auch mit Zone Alarm zusammenarbeitet und nicht den Rechner zum Absturz bringt.
 
@ott598487: XD das geht noch immer nicht? ^^ Das Problem hatte ich schon vor 3 Jahren XDDD So eine Unfähigkeit ist schon fast zum Heulen. Aber da lache ich lieber. ^^
 
@KROWALIWHA: Man solls auch nicht übertreiben mit der Sicherheit, denn irgendwann stößt die Freiheit an ihre Grenzen, das kennen wir doch mittlerweile auch aus der Politik :)
 
IMO eine sehr löbliche Aktion. Besser ein kostenloser, schwächelnder Schutz (was aber anscheinend bei den MSE nicht der Fall ist) als gar keiner.
 
dann fange ich an Symantec zu Kritisieren...wer will schon eine Security suite welche soviele Arbeitsspeicher benötigt? da gibt es auch haufenweise alternativen :)
 
Die Firma Symantec sollte lieber nicht zu viel labbern und sich ihre eigene Software schauen die mehr Ressourcen frisst als es sein sollte und der pc total lahm dabei wird -.-
 
Ich bin der Meinung Symantec hätte gut daran getan die Klappe zu halten weil sie in Punkto Virenerkennung bei eingesandten Viren-Material "ganz schlecht dastehen" ! Dafür haben Sie einen Top Verhaltensblocker mit Sonar2 auf die Beine gestellt der fast alles an Trojaner erkennt. Aber die Kritik die andere User hier gegen Symantec richten ist reiner Blödsinn.
 
@~LN~: Ach ja, wirklich? Ist es Blödsinn, daß es Symantec nicht schafft, ihre Software kompatibel zu Zone Alarm zu machen, wenn Zone Alarm durchaus auf einer relevanten Anzahl von PC's installiert ist. Ist das Blödsinn?????
 
@ott598487: Unter einem halbwegs aktuellen System benötigt man Zonealarm gar nicht. Die eingebaute Firewall bspw. von Vista oder Win7 ist durchaus in Ordnung. Wenn man überhaupt eine haben möchte - z.B. hinter einerm Router mit Traffic-Control wäre es überflüssig.
Zonealarm finde ich übrigens nicht besonders. Eine gute Firewall muss für mich nur bestimmte Ports blocken - das sollte das (Betriebs-)System selbst bereits können (und kann es in allen mir bekannten aktuellen Betriebssystemen auch). Für _was_ genau über die Ports läuft braucht man - leider - wohl eine Art AntiVirus-Programm, wenn man nicht immer mit 100% Hirnkapazität unterwegs ist (was ich für mich durchaus in Anspruch nehme *g*). Deshalb sind zugekaufte Produkte i.d.R. überflüssig. Ideal wäre ein Blocker, der sämtlichen Datenverkehr blockiert und wo man spezielle Datentransfers bewusst freischalten muss - was ich durchaus von einigen mir bekannten großen Netzwerken behaupten kann. Die sind im Alltag für Privatanwender nervig - zugegeben - aber erfüllen den beabsichtigten Zweck. Dafür braucht es in der Regel kein Geld und keine zusätzliche Software.
Aber hei - Symantec bietet doch bestimmt auch eigene Firewall-ähnliche Produkte an, wundert es einen da, dass die mit anderen Produkte nicht so ganz zusammenarbeiten möchten? *g*
 
MS will niemanden schaden, sondern HELFEN! Es soll ja nur fuer Anwender gut sein, die wirklich 0 Ahnung haben und keine ALternativen kennen, also haben sie gleich einen recht guten schutz drauf der schuetzt vor den allgemeinen Viren. Wer professionellen Schutz braucht, weil er auf was auch immer fuer Seiten surft ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles