BKA zerschlägt pädokriminelle Internet-Community

Recht, Politik & EU Beamte des Bundeskriminalamtes (BKA) durchsuchen seit gestern Abend mit Unterstützung der Landespolizeien die Wohnungen und Geschäftsräume sowie Arbeitsstätten von insgesamt 121 Beschuldigten in ganz Deutschland. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...und gleich tackern wir ein Stoppschild davor" Also erstmal, ja muss bestraft werden, 2. muss den Opfern geholfen werden und 3. müssen die Server abgemahnt werden und die Seiten offline gehen.
 
@DARK-THREAT: Ein Stoppschild? Das ist so, als würde man einen 0,5 Meter hohen Zaun zum Schutz vor einer Diebesbande errichten, NACHDEM man sowieso alle Mitglieder längst inhaftiert hat. Der Artikel zeigt, wie wirksame Bekämpfung von Kindesmissbrauch funktioniert. Anstatt wirkungsloser Stoppschilder, die man eh umgeht, fährt man direkt zu den verantwortlichen nach Hause und sorgt dafür, dass das Angebot wirklich weg ist und alle, die dahinter standen ebenfalls.
 
@tinko: nur dass das mal wieder nur die spitze des eisberges ist ... meine vermutung: die waren einfach nur blöd genug sich erwischen zu lassen. bei den leuten die richtig kohle damit machen kommt das BKA doch nicht bafuß hinterher.
 
@tinko: Der Artikel zeigt noch überhaupt nix. Was bekommen die denn für Strafen? 100 Jahre auf Bewährung? G`schi**n drauf! Außerdem hat das Dark-Threat ironisch gemeint.
 
Ich schätze die Strafen werden für so was mal wieder viel zu niedrig angesetzt...
 
@zedIam: genau .. und steuerhinterzieher haben weit aus hoehere strafen.. lalala
 
@-adrian-: und füs mobben kann man 5 jahre kriegen...
 
@s3m1h-44: ...und auch fürs "raubkopieren" ,-)
 
@DARK-THREAT: und für das verursachen einer Atomaren Explosion
 
@-adrian-: nicht wenns die banken sind. ach quatsch, war nur ein witz. die banken klauen die steuergelder ganz ungeniert. genung hilfe von der regierung (komplizen) haben die ja.
 
@zedIam: Quelle: http://wien.orf.at/stories/393315/
"Kinderpornokonsumenten drohen nun bis zu drei Jahre Haft, Missbrauchstätern bis zu zehn Jahre."

Für Raubkopien sitzt man bis zu 5 Jahre?
 
@DARK-THREAT: Das heisst "Raub-Mord-Kopieren", und ist zudem viel dramatischer als Kinder zu Schänden und zu Quälen!
 
Solche Leute gehören nicht für ein paar Jahre ins Gefängnis. Sowas ist zu teuer (JVA Lübeck kostet den Steuerzahler 375 Euro PRO TAG!!!). Mörder und Vergewaltiger und Pädophile gehören auf einen Hinterhof gezerrt und erschossen. Das kostet den Steuerzahler gerade mal 0.20 Euro pro Kugel! So und von mir aus kann es nun Minus regnen. Ist mir egal.
 
@EpicFail: Geiz ist geil - gerade wenn es um Menschenleben geht. *augenverdreh* Zurück in die Steinzeit, oder was?
 
@EpicFail: sehr wirtschaftliche denkweise .... muss man dir lassen. bleibt nur noch die frage wer hier überhaupt in der lage ist über leben und tot zu richten ....
 
@Zwulf: der staat:) dann kann man auch medikamente einstellen..kranke menschen sind eignetlic hauch nur ne belastung des staates:)
 
@Zwulf:
Wir könnten Würfeln - machen Lehrbeamte auch immer öfters :)
 
@EpicFail: Offensichtlich lassen die emotionaleren Fälle jegliches Gefühl für Rechtsstaatlichkeit verschwinden. Schonmal überlegt, dass Pädophile sich nicht entschieden haben, pädophil zu werden? Es gibt auch soetwas wie Triebtäter. Wir helfen behinderten Menschen, wir helfen Menschen, die ohne eigenes Verschulden ihre Arbeit verlieren und Menschen, die ihre Triebe nicht steuern können, die erschießen wir? Alle Menschen sollen die gleichen Möglichkeiten haben. Also sollen auch Menschen, die das Pech haben, dass sie unkontrollierbare Zwänge haben, ein Recht auf eine Therapie haben. Außerdem gibt es bei Todesstrafen das Problem, dass man die Opfer von Fehlurteilen nicht mehr entschädigen kann. Wenn ich in der Leitung eines großen Rings von Kinderschändern wäre, würde ich mir überlegen die Inhalte über soetwas wie Botnetze zu verteilen. Da können schonmal unschuldige belastendes Material auf ihren Rechner kriegen.
 
@EpicFail: am besten lassen wir die welt gleich vom stammtisch regieren die haben immer die besten methoden
 
@tinko: sry für mich nicht nachvollziehbar wie Kinderschänder nicht als Kriminelle, sondern als Kranke Menschen hingestellt werden können... Der Supergau wenn die ganzen Typen statt Knast in einer Klinik bemuttert werden und essen ans Bett bekommen.
 
@tinko: Also ich bin ebenfalls gegen die Todesstrafe aber ich finde nicht, dass solche Menschen ein Recht auf eine Therapie haben. Viel zu oft sind solche Menschen dann als geheilt deklariert worden und sind frei gekommen wo diese sich dann das nächste Opfer geschnappt haben. Pädophile sollten Grundsätzlich Lebenslänglich bekommen, denn die haben ihren Opfern auch lebenslängliche Qualen zugefügt.
 
@EpicFail: Du vergisst die Kosten eines Schützen, die Kosten für Wartung der Waffe, der Typ der die Leiche entsorgen muss, die Leute die den Boden sauber machen müssen etc.

Soviel zu wirtschaftlichem Denken.

Aber Pädos und Kriminelle mag ich auch ned...
 
@tinko: nun, deine beispiele sind mehr als unglücklich gewählt... job verlieren, behindert sein, kinder misshandeln ... gleiche stufe? ... ich sag nur eins, tiere werden eingeschläfert ... tja, mach was draus
 
@zedIam: Krank und kriminell schließen einander nicht aus. Wieviel Rücksichtslosigkeit/Grausamkeit ist und wieviel unbeherrschbarer Trieb, lässt sich vermutlich nur von einem Psychologen im Einzelfall ermitteln. Ob Psychotherapien so aussehen, dass die Patienten Essen ans Bett bekommen, wage ich zu bezweifeln, auch wenn ich es nicht weiß. Ich wüsste nicht, warum ein Doktor das so einrichten lassen sollte. @Major König: Kannst du ein abschließendes Urteil über die allgemeine "Heilbarkeit" von Pädophilie abgeben? Wenn nicht, dann verurteile auch nicht pauschal die Täter zu lebenslanger Haft. Mag sein, dass einige unheilbar sind. Einige kann man vielleicht heilen. Es gibt durchaus Pädophile, die Hilfe suchen, bevor sie Straftaten begehen oder Projekte die versuchen solche Hilfe anzubieten. Leider bieten gesetzliche Krankenkassen da überhaupt keine Leistungen (das finde ich unverantwortlich). @hjo: Ich stelle sie nicht auf eine Stufe. Ich liefere nur Beispiele für Leute, die unverschuldet ein Problem haben und deshalb vom Sozialstaat unterstützt werden. Wenn du Menschen und Tiere auf eine Stufe stellen möchtest, dann wäre es moralisch weniger fragwürdig, wenn du die Rechte der Tiere verbessern willst anstatt Menschen wie Tiere behandeln zu wollen.
 
@Dontales: Schießen, Waffen warten, Leichen entsorgen, sauber machen kann ein und der selbe Typ machen. Angenommen 5000 Mörder, Vergewaltiger und Pädophile sitzen in deutschen Gefängnissenn, 5000 Leute * 375 Euro/Tag * 365 Tage = 684.375.000 Millionen Euro. Lass dem Typen 10.000 Euro pro Monat kriegen. Sind dann 120.000 Euro. Also über 684 Millionen Euro Ersparnis. Wenn das nicht wirtschaftlich ist, weiß ich auch nicht weiter.
 
@tinko: Klar, nicht jeder tut das bewusst. Das leuchtet mir ein. Nur ein Pädophiler vergeht sich meist nicht nur an einer Person. Kinderschänder sind im Knast garnix. Die haben keine Daseinsberechtigung. Deswegen verstehe ich nicht, warum die Gesellschaft solche Menschen versucht zu therapieren. Oft genug ist es vorgekommen, das einer als therapiert entlassen wurde und dann sofort ein neues Opfer gesucht hat. Tote fügen keinem Menschen Schaden zu!
 
@EpicFail: Dein Name ist Programm. Verkaufen wir doch alle unsere Moral und veranstalten öffentliche Folter und Hexenverbrennung. Einmal verklickt und auf nem Stopschild gelandet und du stehst auf nem Hinterhof und ne Kugel in den Kopf.
 
@tinko: Sicher sind die Mehrheit dieser Leute nicht Kinder"schänder" sondern Trieb"konsumenten".
 
@franz0501: Wenn dir das Thema zu emotional ist um darüber eine Diskussion zu führen, dann lass es doch bitte. Es ist kein Argument dem Gegenüber irgendwelche Verharmlosungen in den Mund zu legen, die er nie geäußert hat.
 
@EpicFail: Deine name Past echt zu dir wen dass deine art zu denken ist ...
 
@tinko: Nein, ich kann kein Urteil über die Heilbarkeit abgeben. Da es aber schon oft vorgekommen ist das bereits "geheilte" Täter wieder rückfällig geworden sind, dann scheinen auch die Leute das meist nicht beurteilen zu können die sowas gar studiert haben. Ein Spiel mit dem Feuer oder? Was würdest Du sagen wenn jemand als geheilt entlassen wird und wieder Täter wird? Heisst es dann:"Och, es hätte ja auch gut gehen können, naja vielleicht beim nächsten mal..."
 
@zedIam: "..nicht als Kriminelle, sondern als Kranke Menschen hingestellt..." Gegenfrage: Sind Kleptomanen für dich Kriminelle oder psychische Erkrankte?
 
@EpicFail: Davor wäre ich für die Zwangskastration. Dann ist der Trieb ein für alle mal weg.
 
@Zwulf: Ihr tut ja gerade so, als ob in solchen Fällen den Tätern nicht eindeutig ihre Schuld nachgewiesen werden kann. Natürlich muss man solche Individuen beseitigen, wenn Sie Kinder geschändet haben sollten (wenn die Beweisführung eindeutig ist). 20 Cent finde ich noch zu teuer. Die würde ich dann den Angehörigen der Täter in Rechnung stellen (plus die Arbeitszeit der Henker). Wenn ihr meint, solche Leute kann man "heilen" oder "behandeln", dann gnade euch Gott, das euren Kindern sowas nie passiert. Würdet ihr dann auch noch rumsitzen und sagen "Tja, ist halt passiert, was soll man machen?" In Deutschland herrscht ein krasses Missverhältnis zwischen der Behandlung von Tätern und Opfern. Die Täter werden hofiert, die Opfer müssen sich auch noch Rechtfertigen. Armes Deutschland.
 
@Wizzel: Du bist doch ein Dummschwätzer der von nix Ahnung hat. Hast dich wohl zuviel ge"bild"et, was?
 
Hat da jetzt Schäuble 3.0 zugeschlagen, oder waren das richtige Ermittlungen mit V-Männer und richtigen Polizisten? Egal wie, ICH FINDE ES SUPER! Und jetzt, mindestens 30 Jahre Gefägnis für jeden!!!
 
@It-Junkie: lebenslänglich oder halt nein... todesstrafe... ups hab vergessen wir sind in einem land wo man für das sexuelle misshandeln 2 jahre kriegt und fürs mobben am arbeitstisch bis zu fünf jahre!
 
@s3m1h-44: du verwechselst höchsstrafe und die strafen die verhängt werden..also äpfel und birnen prinzip...aber im grunde sollten solche straftaten höher bestraft werden
 
@It-Junkie: Schäuble 2.0, 3.0 und morgen 4.0 ?
 
So soll das sein und zwar ohne Stopschilder
 
da haben sie ja mal was sinnvolles gemacht :)
 
Wie will das denn die LügenUrsel erklären , soviele Pädophile Kinderschänder geschnappt und das ohne Internetzensur ?
 
Wie jetzt?! Sie tauschten aus?! Ich dachte, die verhökern das Zeugs für teuer Geld? Wo sollen denn die Milliarden herkommen, von denen vdL immer redet? Hat uns da etwa jemand angeflunkert? Nichtsdestotrotz natürlich ein beachtlicher Erfolg gegen diese -man kann´s nicht anders nennen - Schweine.
 
Kurz nach der Bundestagswahl ? Klingt ja komisch.
 
@ephemunch: Schweiz, Österreich, Spanien, Bulgarien, Kanada und den USA hatten gar keine Wahlen
 
wenn ich das lese das nur gegen die betreiber der webseiten haftbefehl erlaßen wurde dann kommt mir echt das kotzen weil ich kenne leute die müßen ins gefängniss weil sie die öffentlichen verkehrsmittel ohne fahrschein benutzt haben zwar mehrfach aber das ist doch krass solche leute laßen sie laufen und klein kriminelle müssen rein verstehe unsere gesetze nicht.
 
@303jayson: bei uns in der Ecke hat man einen Bankdirektor schuldig gesprochen, aber direkt wieder rausgelassen AUF BEWÄHRUNG, da ja mit Gefängnis sein "Ansehen" ruiniert wäre ! HALLO ?? Merke: Je reicher, desto geringer die Strafe. Jeden Arbeiter hätten die direkt eingebuchtet, hat ja kein Ansehen zu verlieren...Soviele Eimer gibts gar nicht, wie ich da vollk*tzen könnte, wenn ich sowas höre...
 
stoppschild hin oder her, klar ist das Stoppschild erst mal wichtig, bis die Server vom Netz sind. Einen Raum in dem eine Straftat vorgenommen wurde, wird schließlich auch polizeilich versiegelt. Wenn das aber wirklich so ist, das der "Filter" nur über den DNS-Eintrag geht, hat das eh keinen Sinn. Als ob derartige Seiten eine offizielle Domain haben. Die haben eine private IP, die sich wahrscheinlich auch tätglich ändert. Die Mitgleider bekommen jeden Tag eine eMail mit der neuen IP, und gut hat. Ansonsten könnte man ja auch gleich noch Werbung mit Google dafür machen und den Inhaber dazuschreiben.
 
wieso zerschlagen die auf einmal so einen ring, man müsste doch annehmen, dass ein auf die stirn tätowiertes stopschild hätte reichen müssen?!
 
...und dann läuft es meist so wie im Osten (Dresden?), dass die PCs nach 6 Monaten OHNE Anklage wieder zurückgegeben werden müssen, da nicht genug Menpower da ist, um das "Material" auszuwerten, und das ganze ist dann quasi verjährt....armes Deutschland
 
@pubsfried: [...]darunter 220 Computer und mehr als 17.000 digitale Speichermedien[...] Könnte ca. 250 Jahre dauern! :-)
 
Ach ja, da gibt es noch den Fall in der Nachbarstadt hier, wo das Jugendamt(!) den verurteilten Vater, der seine Kinder missbrauchte, nach 3 Jahren Knast wieder in der Familie zurück gelassen hat: "Er hat ja nun seine Strafe verbüßt". Schön für die Kinder ....
 
@pubsfried: Du nennst genau die Beispiele, die immer mehr Leute irgendwann zur Selbstjustiz greifen lassen werden, da unser Staat nicht mehr in der Lage ist eine ordentliche Rechtsprechung durchzuführen. Zudem fehlt es an der Exekutive, die mit immer weniger Geld und veralteter Ausrüstung immer mehr Arbeit leisten soll.
Die Sicherheit im Staate vor solchen - ich sag mal "Schwerverbrechern" ist von immenser Bedeutung für das Sicherheitsgefühl eines jeden einzelnen Bürgers.
Frag doch mal heute Leute über 35 zur "gefühlen" allgemeinen Sicherheit, zur Jugendkriminalität etc. Du wirst hören, das alles immer schlimmer wird, weil die Organe des Staates versagen.
 
Hätte es schon die Stoppschilder gegeben, wär die ganze Ermittlung im Sand verlaufen, da die Täter durch die Stoppschilder rechtzeitig vorgewarnt worden wären.
 
Und wie wirksam war dabei nun die Onlinedurchsuchung? :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles