Google Wave: Testlauf wird deutlich ausgeweitet

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat heute angekündigt, dass der Test des neuen Kommunikations- und Kollaborationsdienstes "Google Wave" deutlich ausgeweitet wird. Insgesamt werden 100.000 neue Einladungen verschickt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sry wenn doofe Frage, aber gibts ne Stelle, wo man noch ne Einladung bekommen kann? Edit: okay war echt ne dumme Frage :) hab mir jetzt eine angefordert
 
Ich sehe gerade in Bezug auf Datensicherheit diesen Dienst als extrem beunruhigend. Ich mein keiner weiss welche Daten da geloggt oder weiterverarbeitet werden.
 
@ROMSKY: Das ist schon klar, aber wenn du so denkst, darfst du dich rein theoretisch schon nicht mehr ins Internet trauen - prinzipiell KANN ja so gut wie alles mitgeloggt werden. Ich gebe dir dennoch Recht, da google als Datenkrake natürlich besonders prädestiniert für ein solches mitloggen ist :)
 
Es ist ein Unterschied ob ich im Internet surfe usw. oder meine komplette Kommunikation mit eventuell sensiblen Daten über einen einzigen Dienst abwickle.
 
@ROMSKY: In der Tat. Hier ist vor allem die Verknüpfung vieler einzelner Daten, auf einem Server der weiß Gott wo stehen kann und auf den weiß Gott wer Zugriff haben kann, ziemlich problematisch.
 
@ROMSKY: kannst dir ja dann auch nen eigenen wave-server aufsetzten wenn du google nicht traust :-) wird auch mehrere anbieter geben und jabber like kann man serverübergreifend kommunizieren. und gespeichert werden die daten beim anbieter desjenigen der die kommunikation startet http://tinyurl.com/y9pvv3s hier ein sehr informatives video zu wave :-)
 
@Darkstar85: Bist du dir da so sicher das wirklich alle Datren da hinkommen bzw. bleiben wo sie sollen? Ich persönliche wär da nicht so sicher. Wahrscheinlich werden inhaltliche Daten, zur optimierten und gezielten Positionierung von Werbung, auch an Google gesendet. ^^
 
@ROMSKY: im video ist alles recht gut beschrieben :-) da alles offen ist und du dir selber nen wave server basteln kannst ist das wohl alles recht sicher :-) wave wär mir jedenfalls lieber als z.b. icq da hat man nur einen anbieter...
 
@Darkstar85:
Hmm... wenn das alles so wäre, dann erkläre mir mal was für einen Vorteil Google dann hätte. Ich meine niemand hat was zu verschenken, zumindest nicht wenn man damit positive Dinge für sich erzielen kann. :)
 
@ROMSKY: ist picassa oder wie das ding heißt nicht auch for free und wenn man keine toolbar installiert datenschutztechnisch unbedenklich? wave gibt erstmal nur ne imagepolitur für google wie die das bei ihrem angebot als anbieter machen sehn wir ja dann aber ich bin ja dann nicht gezwungen bei google zu bleiben... wird ja andere anbieter geben also passt das auch wieder... redhat, novell, IBM, etc entwickeln auch öfters zeug und geben das frei raus... u.a. ist das sehr gut fürs image und evt. ist das dann auch einfach etwas was man selber brauch und es halt gern weitergeben möchte. btw kann man es mit der kritik gegenüber google auch übertreiben :-)
 
@ROMSKY: sie kräftigen ihre Marktstellung enorm mit jeder neuer Software und eröffnen sich zugleich neue Optionen. Wenn Chrome OS rauskommt, haben sie alle Software, die ein durchschnittlicher User braucht und teilweise Soft, den sonst keiner anbietet. Und dann eine Perfekte Abstimmung mit Android auf dem Handy mit supernützlichen Features (z.B. googe voice, die sonst auch keiner hat)
 
Mountain View, Frühjahr 2009: Hm, wie können wir mehr Welle für Google machen? Lasst uns doch ein Proggi "Google Wave" machen ... :)
 
Klingt gut, werde es mich ebenfalls anschauen :)
 
Ich kann es kaum erwarten. Ich hoffe meine Anfrage wird posotiv beschieden.
 
Ich würde nie und Nimmer da hin wechseln. Google als Suchmaschine Reicht mir schon. Google Verdient sein Geld mit Daten.
Jetzt melden sich alle da an. Morgen ist es selbstverständlich und übermorgen hat google euch in der Hand. Es ist nie gut alle Aktivitäten über einen Anbieter abzuwickeln. Auch wenn er im ersten Moment vielleicht noch harmlos erscheint.
Google hat schon zuviel Einfluss auf sämtliche Daten da muss man nicht noch den letzten Rest hergeben für ein Programm ohne das man vorher auch Super zurechtgekommen ist.
 
@Der Auserwählte: Vl hilft es ja einen Doctor auszuerwählen, der bestimmte Ängste behandelt.
 
@shiversc:
Vielleicht hilft es dir dich mal an die Tatsachen zu halten. Also ich hab mich mit Google ziemlich offt beschäftigt. Anfangs wahr ich sogar noch sehr großer Fan. Aber mitlerweile entwickelt sich Google zu einem Datenpool. Es geht auch nicht nur darum wie Google jetzt ist sondern wie Google sein könnte wenn es wollte. Wenn ein Unternehmen zu groß und zu mächtig wird ist es immer Ratsam über so etwas nachzudenken. Aber du kannst dich davor gerne verschließen und später dann rumhäulen. Denn das Mitläufersindrom nutzt Google sehr stark aus. Lieber selber mal nachdenken bevor man sich irgendwo anschließt. Die meisten können es nur nicht einschätzen, da sie zu wenig über den Konzern Google bzw dessen Pläne und Geldeinnahmen wissen.

Wer keine Angst hat wird Leichtsinnig. Und das bist du mit deinen Daten.
 
@Der Auserwählte: was soll das alles mit wave zu tun haben? kannst dir nen wave-server auf nen billigen server packen und selber provider spielen wenn du lust hast. und google ist nicht der einzige anbieter der die daten für gezielte werbung benutzt... wenn ich aud amazon was suche bekomm ich nen tag später gezielte werbung zu meiner suche und was ich bisher da so gekauft hab... gut google kann besser profile machen aber in der hinsicht sind alle unternehmen gleich die daten für werbung etc. verarbeiten
 
Erstmal würde ich mcih um Fakten kümmern, dann große Töne spucken. Jeder ISP oder Cotent-Provider sammelt die Daten. Ich kann das nicht verhindern.In diesen Fall handelt es sich um Open-Source Software auf den Servern von Google. Leider verstehst du das grundsätzliche Problem nicht, sonst würdest du dich über analytics beschweren, diese Software ist auch in dieser Seite hier drin und da heulst du auch nicht. Peraönlich ist es mir recht das Google mein Provider ist, dort fühle ich mich zumindest sicherer als wo anders.
 
@Darkstar85: Naja bisher hab ich mich auch nur über Google ausgelassen, weil es gerade um Google ging. Ja stimmt Google ist nicht der einzigste aber der größte und mächstigste. Reicht wenn der meine Suchanfragen auswertet. Außerdem hab ich keinen eigenen Server also bin ich auf deren Server angewiesen.

- Google verfügt über mehr als 450000 Server auf diesen wird jeder Klick des Users gespeichert und damit besitzt Google die größte Rechenkraft/Speicher auf der Welt
- Google will Microsoft als Computergigant ablösen indem es die Nutzer Anwendungen für die Programme von Microsoft nötig waren mit Google Internetdiensten erledigen können
- Google will Gott sein: Zitat eines Google Gründers auf die Frage wie eine Perfekte Internetmaschine auszusehen hat: „Sie muss Gott sein“
- Google besitz mehrere Milliarden Dollar mit diesem will es sich zum Info-Monopolisten aufschwingen
- Google lässte Filme von seiner Seite Google Video verschwinden in einem der Filme waren mysteriöse Szenen des 11 September zu sehen die schlechtes Licht auf die US Regierung warfen
- Google erreicht unter den Suchmaschinen in Deutschland einen Martanteil von 90% Ein kartellrechtlich äußerst bedenklicher Wert
- Google wurde mit 25 Millionen Dollar aus einer Risikokapitalfirma gegründet die enge Verbindungen zum CIA hat
- Google lässt 15 Millionen Bücher gegen das Urheberrecht Scannen
- 20000 regimekritische Seiten sind über die chinesische Google Seite nicht mehr zu erreichen-Ergebnis eines Übereinkommens zwischen der kommunistischen Führung Chinas und Google. Google Begründet dies so das Suchmaschinen keine Informationspflicht haben und frei über die Inhalte entscheiden können.
- Wer bei Google registriert ist verrät, wie es um seine Gesundheit bestellt ist, ob er gläubig ist, wie viel er verdient und welche sexuellen Vorlieben er hat.
- Google kauft von In-Q-Tel die Technologie auf der Google Earth funktioniert (CIA Unternehmen)
- Google geht auch weiter auf einkauftour. Es kauft Youtube, AOL(5%), DoubleClick, FeedBurner,Endoxon,Dmarc Broadcasting, Current Communication Group,Applied Semantics,Postini,Xunlei (alles zusammen rund 5 Milliarden Dollar) (Das waren nicht noch nicht alle Einkäufe)
- Google Zensiert Google Earth
- Google bietet bis jetzt 30 Dienste an.
- Google Entwickelt ein Betriebssystem für das Handy

Die Aufzählung ist noch lange nicht alles aber ich glaube es ist klar was ich damit sagen will. Google kauft überall im Netz Wissen ein und ist damit ein gigantisches Netz aus höchst persönlichen Daten.
Google speichert zwar alle Suchanfragen und die dazugehörigen Informationen (wie die IP-Adresse) anonym. Doch die Suchmaschine hätte viele technische Möglichkeiten, den Nutzer im Bedarfsfall auszuforschen. Aber sie hat auch die Macht einträge zu Zensieren. 2006 gelangten z.B. 23 Millionen Suchanfragen mit intimsten Details von 65000 US-Amerikanern des Internetdienstes AOL (der mit Google kooperiert) an die Öffentlichkeit.
Google wird immer größer hat immer mehr Informationen. Nach manchen Privaten infos kann man sogar Googeln. Mit diesen Intimen, Persönlichen Daten kann man die wahren Absichten des Nutzers erkennen. Dies Interessiert Unternehmen für verschiedene Verkaufsstrategien (Psychologische macht über den Nutzer) aber auch Strafverfolgungsbehörden. Google könnte vollautomatisch und massenhaft Userprofile erstellen. Die Rasterfandung im Netz wäre hiermit realität.
Wenn Google so weitermacht wüsste der Konzern nicht nur wer wir sind, was wir wollen sondern auch wo wir sind. Einfach über alles was uns ausmacht bescheid. Man müsste das suchende Wort nur in die Suchmaschine eingeben. Google arbeitet zurzeit ja an einer Intelligenten Suche die noch gezielter sucht und unsere Vorlieben kennt.

Die einzigen die diese Ausbreitung verhindern können sind die Nutzer. Indem sie die Dienste von Google nicht in Anspruch nehmen.

Es behaupten sogar welche das Google schritt für schritt sein eigenes Internet aufbauen will.
 
@Der Auserwählte: Alles klar??? Eventuell verstehen jetzt einige was ich eigentlich meinte. :-P
 
Ja, alles nichts neues. Vor allem ist es deine Sichtweise und somit dein Problem. Und von Problmen kann man bei dir mit aller Sicherheit sprechen. Topic: Google Wave wird meiner Meinung nach der Knaller des Jahres. Ich nehme mir die Freiheit diese Technik ausgiebig zu nutzen, und beruflich einzusetzten, auch um sie an Kunden zu verkaufen.
 
@Der Auserwählte: "Wer bei Google registriert ist verrät, wie es um seine Gesundheit bestellt ist, ob er gläubig ist, wie viel er verdient und welche sexuellen Vorlieben er hat." hab nen google account und das weiß google alles mit sicherheit nicht :-) aber vllt. such ich mit google auch nicht jeden mist... was google über mich evt. weiß ist das ich linux user bin, mich für open source intressiere und das ich evt. mal hin und wieder ein paar scripte schreibe (laut meiner history such ich nicht nach arg viel mehr) evt. sollte ich mal schauen ob wikipedia google-analytics verwendet dann weiß google vllt auch etwas mehr, aber selbst dann ist das alles recht belangloses zeug und nichts wirklich persönliches. da sind facebook und co wohl wesentlich schlimmer da haben genug leute ihre daten drin stehn und nicht nur ein paar suchen sondern wirklich alles ist da zu finden... ich will nicht bestreiten dass google viele daten sammelt anonymisierung hin oder her ist da ja egal, aber so eng seh ich das bei google im speziellem nicht. wenn man sich im internet richtig verhält kann man auch google dienste nutzen ohne gleich zum gläsernem user zu werden.
 
@Darkstar85: Ja klar, wenn man sich richtig verhält ^^ . Aber warum muss man sich zurückhalten nur weil man weiß das jemand dich loggt. Da geht die ganze Netzfreiheit flöten. Ich nutze ja auch Google, aber versuche nicht alles von denen zu nutzen. Oder auch mal andere Suchmaschinen zu nutzen, die sind ja auch nicht viel schlechter als google wo bei jeder zweiten Suchanfrage Werbung kommt.

Aber gut ich hör mal damit auf, ich schließ das mal mit dem Beitrag ab, sonst wirds wirklich noch zuviel für dieses Thema.
Wollt nur kurz drauf hinweisen :-P (eigentlich!)
 
@Der Auserwählte: ich bin eigentlich für google - weil sie die Welt momentan wirklich verbessern und nur eine potentielle Gefahr darstellen, aber was Du sagst - stimmt schon. Potentiell eine große Gefahr.
@Darkstar85: ich wette mit Dir, dass nach 2 Tagen online, alleine schon aus Deinen Suchanfragen Dein Geschlecht sofort gefolgert werden kann. Wenn Du nach einem bestimmten Arzt suchst... Medikamenten... vielleicht nicht 100% sicher - aber zu 80 oder zu 90... Wenn man für Google ist, sollte man nicht so blauäugig sein und das nicht erkennen.
 
@ChaosMädchen: geschlecht vllt. da es eher eine männer domäne ist was ich so suche, aber garantiert keine medikamente oder so... dafür gibts apotheken :-)
 
@Darkstar85: Muss aber sagen das die Medikamente billiger sind im Netz. :-P Wesentlich billiger.
Allerdings würd ich da schon auf Seiten des Vertrauens gehen, sonst haste gleich ein paar Todespillen aus China im Magen.
 
Ich hab mir die sourcen mal geladen.... ich sag euch in der naechsten news ob ichs geschafft hab das ganzre zum laufen zu kriegen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte