Google Docs ab sofort mit Formel-Editor

Internet & Webdienste Google hat seinen hierzulande als "Text & Tabellen" bekannten Internet-Office-Dienst um einige neue Features erweitert. Unter anderem steht von nun an ein Formel-Editor, der besonders für Studenten interessant sein könnte, zur Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@BitteEinMinus: bottom
 
@BitteEinMinus: gefällt mir auch
 
Nice, langsam aber sicher entwickelt sich Google Docs zu einem professionellen Office und als gute alternative zu MS. Klar kann es Open Office oder anderen Desktop Office Paketen noch nicht das Wasser reichen. Kommt aber sicher noch :)
 
@KarlKoch23: Im privaten Bereich wird sich Google Docs nie durchsetzen, es sei denn Google ermöglicht es auch Offline mit Google Docs zu arbeiten. Ich möchte jedenfalls nicht meine Dokumente über ein Internetportal erstellen, sondern nutze lieber Software die auf meinem Notebook installiert ist und die ich auch Offline nutzen kann. Für Unternehmen sieht die ganze Sache da schon anders aus. Denn Unternehmen können Google Docs auch auf ihren eigenen Servern "installieren" ohne zwingende Internetverbindung.
 
@seaman: Ich glaub du verwechselst das mit dem geplanten Online Office von Microsoft.
Das von Google kann man nicht selbst auf einen Server installieren.

Aber ich denke schon, dass sich das zumindest in den etwas größeren Privaten Bereich, mit 5 Rechnern oder so durchsetzen könnte, also das von MS,
 
@sebastian2: ich denke ehr nicht. Zum mindest nicht wenn man sich vorher vor Augen führt, dass man sich nicht sicher sein kann, wer die erstellten Dokumente noch ließt, speicher und kennt. Ich will ja jetzt nicht wieder das große Theme Datensicherheit und Google aufwerfen, aber nei Offline Lösungen weiß ich, dass ich der einzige bin der Diese Daten hat. Bei Online Lösungen, wie Google eine ist, weiß ich genau das eben nicht. Und deswegen wird unter Garantie keine Firma das benutzen. Und für Privatleute ist es auch nicht zu empfehlen, wenn sie ihre Privatsphäre schätzen
 
@scy: ich wäre mir nicht so sicher, dass die Daten bei Dir sicherer sind als bei Google - sie haben da bestimmt mehr Ahnung im Punkto Sicherheit. Spiegelst Du Deine Daten zu Hause?
@seaman: docs.google.com -> offline? weis gerade nicht ob man sie dann schon bearbeiten kann, aber Offline Access hat man. Und in paar Jahren wirst gar nicht mehr wissen was "offline" bedeutet. "nutze lieber Software die auf meinem Notebook installiert ist" - da hast Du es! Online brauchst nichts installieren: gehst zum anderen Rechner und alles ist genauso da wie zu Hause - auch bei der Arbeit, wo Du keine Admin-Rechte vielleicht hast, um etwas zu installieren. Und googledocs ist noch sehr jung: klar, dass sie noch nicht so weit wie MS sind - wart mal ab! Wenn die Technologie einmal in GoogleWave integriert wird, dann weis ich nicht wo MS stehen wird - ich denke sie werden mir ganz schön leid tun.
 
@ChaosMädchen:
da muss ich dir recht geben.. sind schon sehr viele vorteile des online zugriffs.. und wenn ich mal kein internet am pc hat, dann mach ich diesen auch gleich wieder aus.. also das offline gedoens ist kein gutes argument.
so kann ich meine texte und tabellen von ueberall verwalten. zuhause.. arbeit.. unterwegs..im urlaub..
die editier funktion mit mehreren usern ist auch top.. chat.. sicht wo er gerade ist. hinweise wer was geaendert hat..
muss sagen dass es fuer den nicht professionellen bereich momentan beste arbeit leistet dieses google zeugs:)
 
@scy: Vielleicht solltest du nochmal richtig lesen :). Ich sprach von der Online Office Lösung von Microsoft. Und diese soll sich ja angeblich auch auf eigenen Servern installieren lassen.

Ich denke die von MS wird durchaus in Firmen und eventuell auch im privaten Sektor Einzug halten.
 
@ChaosMädchen: ich schick meine Daten bei Online Lösungen hin und her, ergo is das schonmal unsicherer, als wenn ich sie gar nicht hin und her schicke. 2. Liegen die Daten nicht bei MIR sonder bei GOOGLE. weiß ich wer da noch Zugriff drauf hat. Mindest der Admin der Server. Das ist in meinen Augen, aber ganz sicher weniger Privatsphäre und Sicherheit als ein "Offline Dokument". Und ich bin auch dagegen alles online machen zu müssen. Is ja an für sich ne Super Idee, nur wenn später dann nur noch Rechenzentren irgendwoe rumstehen woe die ganze Welt ihre Daten speichert, brauch ich mich "nur" in eins reinhacken und hab die Daten von zig tausend Leuten. Irgendwie nicht so gut odeR?
 
@scy: die werden genau wie Deine emails verschlüsselt. Bei gmx und web.de wurde die Verschlüsselung erst kürzlich eingeführt. Wer dort angemeldet war, hatte ich einer deutlich höheren Gefahr ausgesetzt, als das Verschicken von verschlüsselten google docs Dokumenten. Google weis, was Vertrauensbruch für ihn bedeutet und hat es den Administratoren mit Sicherheit vermittelt. Ich kann mir auch vorstellen, dass keine Einzelperson überhaupt Zugriff auf diese Daten hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen