Inhaftierter Hacker legte Gefängnis-Netzwerk lahm

Hacker Einem britischen Gefängnisinsassen ist es laut Medienberichten gelungen, das Computersystem der Haftanstalt unbrauchbar zu machen, in der er derzeit wegen verschiedener Delikte aus dem Bereich der Internetkriminalität einsitzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der hätte sich besser mal nachts eingehackt um somit die Zellen alle zu öffnen oder so :)
 
@citrix: und dann ?

meinste nachts wird schlechter bewacht als tagsüber, zuviel fern gesehen oder.

der einzigsteste vorteil iost die dunkelheit draussen, aaner dahin musste erstmal kommen, bei den ganzen wachen und kameras. lol
 
@citrix: er hätte ein CRON schreiben sollen, der das erledigt *g*
 
@Homeboy23do: Dazu muss man nicht Fernsehen gucken :).

Zumindest in Deutschland arbeiten Nachts definitiv weniger Beamte als Tags über in den Gefängnissen :).
 
Unfähigkeit der Gefängnisleitung? Man kennt doch die Vorgeschichten und Straftaten der Inhaftierten, da sollte man sowas doch vorher zu unterbinden wissen... Selfowned =)
 
@Drnk3n: ja, ebend und aus diesem grund denke ich das das frei erfunden ist.

es hätte ihm doch garnix gebracht.
ausserdem hätte er wissen müssen das es auffällt, gerade mit passwörter ändern.
direkt was machen hätte ihm mehr gebracht.
aber erstmal reinkommen, bzw. die passwörter zu umgehen, das interessiert mich.
um sie anschliessend zu ändern.lol
 
@Drnk3n: Das war doch eine gute Chance für ihn, Pluspunkte sowohl bei der Gefängnisleitung als auch beim Bewährungsausschuss zu sammeln. Wenn er bis dahin gute Führung gezeigt hatte, hätte ich ihm auch eine Chance gegeben. Und wirklichen Schaden hat er ja auch nicht angerichtet, letztlich hat er nur sich selbst geschadet. Vielleicht ist er jetzt der Held unter den Gefängnisinsassen, aber ob das eine fehlende Bewährung wert ist?
 
@Carbone: Zitat: "Und wirklichen Schaden hat er ja auch nicht angerichtet,".
Und ob!! Glaubst Du das externe Beratungsunternehmen arbeitet für lau? Die haben danach 'ne Rechnung an die Gefängnisleitung geschickt. Und die Rechnung zahlt der Rex auch nicht aus der eigenen Tasche, die zahlt letztendlich der Steuerzahler!
 
dann lass ich mich auch gleich einknasten. gratis internet, gratis fernsehen, keine Miete zahlen und ev. auch noch 1x / Woche Besuch von 'ner käuflichen Dame...
 
@MadMac: Tja, mancher Obdachlose sollte sich überlegen, vielleicht mal einen Mord zu begehen. Dem gehts im Knast ja 10x besser als auf der Straße... und grade hier in Deutschland ist Knast (also jetzt das Leben usw. selbst) wirklich Luxus... Fernsehen, Playstation, warmes leckeres Essen, Freigang, Sporteinrichtungen etc, dann noch Geld verdienen um sich selbst was beim Gefängnis Kiosk zu kaufen.... Also was soll das ? Ich dachte, dass Knast ne Strafe sein soll. Einem nur die Freiheit zu nehmen, ist nicht Strafe genug.
 
@MadMac: Und jeden Morgen Sex unter der Dusche ...
 
@BadPit: Sprichst du da aus Erfahrung?
 
@Kalimann: vllt hat er auch jeden morgen sex unter der dusche... vllt ist er ja einfach hetereo und hat ne freundin!
 
@citrix: glaub das mit dem "Knast-Kiosk" war Östereich mit seinem 4 SterneKnast, da haben die insassen wirklich alles, Sonnendeck usw. Aber stimmt schon, glaub selbst ein Harz4 empfänger lebt schlechter als Knastkumpanen und wer drauf steht kommt sexuell völlig auf seine Kosten.
 
@MadMac: Dumm nur, dass gratis internet, gratis fernsehen und gar das mit der miete nicht überall der Fall ist.

Bei unserem ansässigen Jugendgefängnis, gibt es kein Internet, Fernsehen hat 10 Programme und man muss, wenn man dort arbeitet auch einige €s an Miete und für strom bezahlen...

Ein Hotel wie gerne behauptet wird sieht anders aus.
 
@citrix: Ohh gott hast bestimmt schon ein paar jahre gesessen um sagen zu können wie toll es im deutschen knast ist?Aber in der hoffnung das du einmal unschuldig dahin musst ärgert mich deine aussage nicht so!
 
@MadMac: Es soll den LEuten ja nicht super schlecht gehen, denn sonst hassen sie die Gesellschaft noch mehr als ohnehin schon. Aber es kann auf der anderen Seite auch nicht sein das einem Obdachlosen/Hartz4 Menschen "schlechter" geht als denen. Aber sie komplett isolieren macht die Sache nicht besser (wenn sie wieder frei kommen sollten^^)
 
@sebastian2: Wofür braucht ein Knasti Internet!?
Um sich das Gelände per google maps genauer anzuschauen und um den nächsten Ausbruch auf Facebook zu planen?
 
@StefanB20: Es ist ja nun nicht so das man in unserem Staat Obdachlos sein muss... von daher...und allgemein zu behaupten den Gefängnisinsassen ginge es so gut halte ich auch mehr für ne Scheisshausparole. Ich kann es nicht beurteilen ich war noch nie im Knast und bin auch nicht wirklich scharf drauf. Und welcher Hartz 4 Empfänger kann sich denn keinen Fernseher oder Playstation leisten (außer vielleicht den Alleinerziehenden Müttern...wobei auch dies ja kein Zwang ist...man muss heutzutage nicht mehr schwanger werden!)?
 
@ClonK: Um sich Fortzubilden? Informationen rauszusuchen...ins gesellschaftliche Leben zurückzufinden? Die Zeit rumzubekommen ohne auf dumme Gedanken zu kommen? Such es dir aus... oder wofür brauchst du denn Internet?
 
@Sohoko: Nein, Knast-Kiosk gibt es standardmäßig. War zumindest in Stadelheim in münchen so, hat mir ein freund berichtet.
 
@citrix: Die Verurteilung ist Strafe genug.
 
@Jimie: ok, hab noch nie "einfahren" müssen oder dürfen und kenne auch keinen der mal weg gesperrt wurde also weiß ich es nicht, kenne nur TV Berichte... allerdings ist der Kiosk auch eher ein Mittel zur reintegration. Das Problem ist aber nicht die Ausstattung im "Knast" sondern eher die Nachbetreuung nach dem Gefängnis. Gab wohl mal studien die dies belegen, sowas lässt mich dann zum schluss kommen, dass es den Insassen oft besser geht als draußen. Bei diesem Hacker hier wohl auch denn sonst hätte er alles drann gesetzt vorzeitig entlassen zu werden und ja hier zählt das Wort des Direktors auch. Aber schon lässig wenn man schon alle möglichkeiten bekommt und diese Knallhart ausnutzt.
 
@citrix: Man merkt Deinem Stammtischgeschwätz an, dass Du keinerlei reale Kenntnisse des deutschen Strafvollzugs hast (nicht nur nicht als Straftäter, sondern auch nicht als Betreuer oder Vollzugsbeamter).
 
@citrix: (-) das kann ich ja wohl nicht glauben. HAST DU EINEN AN DER WAFFEL? Auch wenns sicher nur spaßig gemeint war, aber man ruft nicht zum Mord aus! Denn Hauptsache es ist nicht deine Tochter die vergewaltigt und ermordet wird, nur damit es einem Obdachlosen besser ergeht!? Du bist echt das Letzte !! -
 
einzelhaft eine strafe? hat er seine ruhe :) und die leitung ist selber schuld. man lässt ja auch kein bankräuber als wachschutz bei der bank arbeiten :)
 
Und was bringt dem das jetzt? Hätte er brav geholfen, wäre er wohl vorzeitig entlassen worden, jetzt wird er länger sitzen müssen. Irgendwie völlig sinnlos die ganze Aktion...
 
@Zebrahead: In deinen Augen vielleicht. Er wird seine Gründe und sicherlich seinen Spaß gehabt haben. Und wenn dem so ist, dann soll es ihm gegönnt sein. Es war seine Entscheidung :)
 
@Zebrahead: Mein erster Gedanke war so ähnlich:"Das wars mit einer möglichen Bewährung".
 
@Zebrahead:
Das ist so nicht ganz richtig. Aufgrund dieses Vorfalles darf ihm die Möglichkeit auf vorzeitigen Straferlass nicht verweigert werden, da er zu der Arbeit aufgefordert wurde. Die Insassen bei ihren delegierten Aufgaben zu überwachen ist Aufgabe der Anstalt.
Was mich verwundert ist die Tatsache, daß man einen Häftling überhaupt in so einem sensiblen Bereich rumwerkeln läßt. Da wollte wohl jemand IT Kosten sparen. Der Direktor hat sicher ärgere Probleme als der Knacki. Soviel ist sicher.
 
@Clouddancer: Ich kenne mich jetzt zwar mit dem britischen Rechtssystem überhaupt nicht aus, aber man sollte das deutsche Recht nicht zwangsweise auf die Insel übertragen, denn da gibt es von Land zu Land schon große Unterschiede. Wenn du z. B. hier in D aus dem Knast ausbrichst (ohne dabei weitere Straftaten zu begehen), dann sitzt du halt diese "freie" Zeit hinterher zusätzlich ab, wenn sie dich wieder gepackt haben. In den USA z. B. ist aber die Flucht an sich schon strafbar, und du wirst dafür noch wieder extra verdonnert.
 
@DON666: Zu 99 % begeht man aber mindestens die Straftat des Diebstahls :).
 
@Clouddancer: Ja vielleicht darf ihm nicht die Möglichkeit des Vorzeitigen Straferlasses genommen werden. Aber aufgrund der Tatsache das er erneut eine Straftat begangen hat und das obwohl er für ähnliche Straftaten schon verurteilt wurde, dürfte ihn eine erneute Verurteilung und eine Verlängerung seiner Strafe einbringen. Offensichtlich hat es bei ihm ja noch nicht geklingelt und die Einsicht gebracht warum er eigtl. im Gefängnis einsitzen muss...wenn er es dann noch als großen Spaß empfinden können ein Paar Extrarunden im Knast wohl nicht verkehrt sein. Nur weil man im Gefängnis einsitzt heißt es noch lange nicht das man sich in einem Rechtsfreiem Raum befindet und man tun und lassen kann was man will. Ich denke der Mann hat sich übelst selbst ins Bein geschossen mit der Aktion.
 
Armer Direktor. Konnte dann gar keine Pornos mehr in seinem Büro ansehen, der arme *gg
 
War wohl nicht der Sinn der Sache, aber ich finde es einfach nur origenell. Fast so, wie wenn man einen Wolf zum Schafehüten nimmt. Aber ein Plus (um im Winfuture-Jargon zu bleiben) wird er für "gute Führung" wohl nicht bekommen. Andererseits könnte man sagen, er hat die Gefängniszeit erfolgreich zur Weiterbildung mit abschließender Qualifizierung genutzt.
 
Hacker hin oder her => ist ne wirkliche Schlappe für die EDV/Sicherheitsverantwortlichen. Peinlich und uU gefährlich!
 
@tomsan: Verdammt, das Passwort: "Polizei" war einfach zu unsicher... :D
 
Bush als Präsident, Schäuble als Innenminister, Internetkrimineller mit Admin-Rechten im Gefängnis-System... solche Fehler passieren täglich in allen Bereichen, hinterher ist man immer schlauer :-)
 
Hoffentlich bekommt der Arme ein PC in seine Zelle^^
 
Ein Hacker sitzt im Gefägnis und man bittet ihm das er sich um das Netzwerk kümmert? loool

ist genau so wenn man einem Kinderschänder im Gefägnis drum bittet, auf die Kinder der Besucher zu achten....

*Kopfschüttel*
 
@It-Junkie: das ist aber ein wirklich übler vergleich, beim Hacker ist zumindest ein gewisses Handwerk zu erkennen was man auch produktiv nutzen kann.
 
@Sohoko: vergleich ist natürlich sehr übel, aber hier geht es ums prinzip :-) man darf sich nachher nicht beschweren...
 
@Sohoko: Naja der Hacker kann gut mit Computern und der ***** gut mit Kindern^^
Vergleich ist also i.O. Die Pietät lassen wir mal vorneweg^^
 
@It-Junkie: Genau genommen sitzt ein Internetbetrüger im Knast. Es muss aber nicht bedeuten, das der auch "Hacken" kann, hier ist es übrigens eher Cracken.
 
einfach nur eine super Aktion :-) !
 
Hardware und Software Hack...
 
Dazu sag ich nur da sind sie selber schuld wenn sie ihm diese aufgabe geben .
 
Prison Break Staffel 5
 
Erinnert mich an " 100.000 geklaute Glühbirnen - die Polizei tappt im Dunkeln"
 
Sau dumm. anstatt sich zu beweisen und Pluspunkte bei der Gefängnisleitung zu sammeln, bringt er so eine Kamikazeaktion. Damit verbaut er sich nicht nur alle Chance, sondern auch seinen Mitgefangenen, die jetzt vermutlich wieder nach Schema F behandelt werden.
 
"Erst vor Kurzem war es einem anderen Häftling des gleichen Gefängnisses gelungen, sich einen Schlüssel anfertigen zu lassen, der für alle Türen der Einrichtung passte." looooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool :DDDD
 
Desperate Measures lässt grüßen :D
 
Ich würde jeden Brandstifter auch wieder Feuerzeug / Streichhölzer in die Hand drücken. *facepalm*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles