Dell stellt ultradünnen, drahtlos ladbaren Laptop vor

Notebook Der Computerhersteller Dell hat mit dem neuen Dell Latitude Z600 ein neues ultraflaches Notebook vorgestellt, das für frischen Wind im Bereich der Business-Laptops sorgen soll. Dazu integriert Dell eine Reihe von innovativen Funktionen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@MarZ: is kla mit nem 16" monitor... und 2kg...
 
@MarZ: auch hier fehlt, wie in vielen Werbeprospekten, das wichtigste !!!
Die Angabe der Akkulaufzeit !!!!
 
@Homeboy23do: Naja, es wird von einem 4-Zellen-Akku gesprochen und wenn ich mich nicht irre, sind 6-Zellen-Akkus am häufigsten vertreten... Schätz mal dass der Akku 3 Stunden schafft - is ja ne ziemlich niedrige Hardware und dafür find ich den Preis viel zu hoch.
 
Sehr schönes Design! Auch das mit der Ladestation ist nicht schlecht. Mal schaun, wie es in Tests abschneiden wird...
 
@tobyan: jo gefällt mir auch sehr gut, wenn der akku noch halbwegs hält wärs ja ne überlegung wert :)
 
@lazka: LED-Beleuchtetes Display, Stromspar-Prozessor, SSD-Festplatte, Windows 7. Da sollte der Akku schon ein Weilchen halten :-).
 
@Zebrahead: wollen wirs mal hoffen, bzw die tests abwarten :)
 
@Zebrahead: was genaues wäre trotzdem nicht schlecht :) Aber liest sich auf jeden Fall sehr vielversprechend.
 
Was für ein hübsches Notebook, aber der Preis ist ganz schön gesalzen.
 
@Bösa Bär: Naja 1499€ ist bezahlbar, wenn ich mir die Technik dahinter anschaue.
 
@Bösa Bär: typisch dell
 
"drahtlos ladbaren Laptop" ah ja, und die dockingstation die den akku läd bezieht die energie zum laden aus der luft ...
 
@chris1284: Wie bei der elektrischen Zahnbürste..willkommen im 21 Jhd., wo warstn Du so lang? Edit: "drahtlos ladbaren Laptop" von drahtloser Ladestation stand ja nix im Text...
 
@chris1284: Wenn das Ding sowieso in der Dockingstation liegen muß, dann nützt das drahtlose Laden überhaupt nichts!
 
@chris1284: das feature is dabei wohl eher das man in internet cafes oder so tische mit integrierter ladestation aufstellen könnte. ansonsten isses ja nur sinnlose spielerei oder wie im falle der angesprochenen zahnbürsten eine 100%ige wasserdichtigkeit erziehlt werden kann.
 
@DataLohr:

Ja aber das wird ja nie der fall sein...ist den niergendwo genauer beschrieben wie das funktioniert? wenn das notebook an einer dokingstation angeschlossen ist welche an ner steckdose hängt wo is den da der "kabellos" faktor? :S
 
@Edelasos: wenigstens einer der den zusammenhang vertseht :-)
 
@Edelasos: das funktioniert genau wie die zahnbürsten oder den eisenbahn-landschafts-autos, bei wikipedia kannste nachlesen wie das geht. es ist einfach ein immoment sinnloses feature. wenn man die docking station zuhause geschickt in seinen schreibtisch integriert dann hat man das auch "kabellos" sei halt net so unkreativ :p nur zur ergänzung hier mal ein erklärender text ____ "Während Latitude ON bereits verfügbar ist, muss man auf die Dockingstation für das Z600 noch etwas warten. Sie soll Dell zufolge in den nächsten Wochen auf den Markt kommen. Erst mit der Dockingstation wird das Notebook jedoch richtig interessant, denn sie bindet es via UWB (Ultra Wide Band) nicht nur ohne Kabelsalat an, sondern lädt auch den Akku drahtlos per Induktion."
 
wow. Das ist einfach nur Geil, zuerst das Design und entlich keine mühsamen Kabel mehr. Das nenne ich mal ein Inovatives Notebook. Der einzige Hacken ist für viele wohl dann der Preis und das Laufwerk fehlt mir aber...bestellt ist es schon einmal :)
 
@Edelasos: EnDlich, inNovativ, und ohne Haken :D
 
@EL LOCO:

Huch… tut mir unendlich leid suche jetzt grad eine Ausrede für die vielen Fehler :D
 
@Edelasos: Weder ich, noch sonst wer ist völlig fehlerfrei. :o)
 
@Edelasos: Ein Laptop ist ein mobiles Gerät. Ich hoffe sehr, dass man zum Aufladen unterwegs nicht die Docking-Station mitnehmen muss. Und Design... naja, wenigstens haben sie keinen Haken-Verschluss mehr. Was mich stören würde, ist der klobige Kasten hinten. Sieht doof aus. Die Touchfähigkeiten auf dem Monitor/-rand sind für mich Schnulli, obgleich technisch interessant. Ebenso, wenn mal kurz weggeht - sich vielleicht nur bückt - dann meldet er sich gleich ab? Weiß nicht, ob sich das durchsetzt.
 
Nur 2 USB Ports und kein HDMI find ich ein wenig schwach bei dem Preis...
 
1600 x 900 Bildpunkte. Ich glaub', ich krieg' einen Anfall. Wann hört dieser 16:9-Quatsch eigentlich endlich auf? Ich will 4:3-Schirme zurück. Da hat ja selbst mein olles T60 von Lenovo mehr Platz auf dem Desktop.
 
@Alter Sack: Ich gebe dir 100% Recht! 16:9 und Schmink-Spiegel-Displays haben ja wohl nix im Geschäftskundenbereich verloren! Ich sehr das an unseren Mitarbeitern, und dann noch so eine Auflösung! Schlecht....
 
@Alter Sack: Ok das ist vielleicht unter Windows so, weil das Öffnen der meisten Programme gleich mit einem Klick auf den Maxi-Buttons verbunden wird. Unter anderen OS ist das mitnichten so, so dass auch der Desktop zur Unterstützung der Arbeit verwendet wird. Ich möchte 16:10/16:9 jedenfalls nicht mehr missen. Vielleicht sollten sich mal die Software-Hersteller über ihre Ergonomie Gedanken machen und ihre Symbolleisten nicht stapeln, so dass der Rand nicht so fett daher kommt, dass der halbe Platz belegt ist (hallo Ribbon-Design!!)
 
Schicke Sache. Für den ein oder anderen, der nicht viel Wert auf leistung setzt und oft unterwegs ist ist das sicherlich ein tolles Gerät. Auch wenn meiner Meinung nach das Preis/Leistungsverhältnis nicht stimmt. aber das macht er mit seinem Gewicht und seiner Größe wett. Man muss sich halt entscheiden ob man zocken oder arbeiten will :)^^
 
wo gibt's das wallpaper?
 
Eigentlich finde ich Dell scheisse. Die Geräte sind zwar gut und der Preis immer attraktiv, aber ist halt nicht mehr als eine Discountermarke. Im Businessbereich finden ich Dell völlig fehl am Platz. ABER dieses Laptop ist ja wohl echt der Hammer. Ich bin begeistert. Nur leisten kann ich es mir nicht :(
 
@GreCCoikarus:

hmm...weshalb im Business fehl am Platz? da wiedersprichst du dem Unternehmensbild von Dell den 60-70 % der dell kunden sind Firmen nicht Private.
 
Interessant, seit dem Adamo kann Dell offensichtlich auch optisch reizvolle Geräte produzieren. Das hätte ich denen ehrlich gesagt nicht zugetraut, nach all den Jahren in denen man nur klobige Klötze verkauft hat. Der Preis ist allerdings jenseits von gut und böse, da die technische Ausstattung da nicht einmal ansatzweise mithalten kann. Naja,aus einschlägiger Erfahrung weiß ich, dass solche Geräte sowieso nur in sehr geringen Stückzahlen produziert werden. Meist nur, um den Markt auf die Akzeptanz eines neuen Designs zu testen. Irgendwann mal, werden bei entsprechender Nachfrage, dann auch die billigen 08/15-Geräte in ähnlicher Aufmachung daherkommen.
 
Ich fänds mal lustig wenn es ein Notebook gäbe, welches man in der Mikrowelle aufladen kann XD. Einfach Laptop bei 1000 Watt für 5 Minuten reinstellen und er ist wieder voll ... Oh, wo hab ich noch die ganzen Vordrucke von Patentanträgen hingelegt ??? ^^
 
wirklich schön das Gerät... leider ist ein neues Notebook erstmal nicht drin... bin schon auf das ADAMO XPS gespannt^^
 
Ich halte nichts von dem drahtlosen Laden. Bedeutet nichts anderes als Energieverschwendung, denn es kann niemals die gesamte Energie wieder genau dort aufgenommen werden, wo man sie gerne hätte.
 
@andreasm: Energie kann aber auch nicht verloren gehen :).
 
Warum machen die anderen Firmen immer Apples Ideen nach?
Das Teil kann überhaupt nicht mithalten mit Apples MacBook AIR :-)
 
Cool, direkt mal zwei Stück geordert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles