Hersteller portabler Spielekonsolen fürchten Apple

Wirtschaft & Firmen Die Hersteller portabler Spielekonsolen befürchten, einen signifikanten Anteil ihres Marktes an Apple abgeben zu müssen. Das geht aus einem Bericht der 'New York Times' von der Game Show in Tokio hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde nicht jedes Handy hat Potenzial, Spiele "richtig" darzustellen. Klar geht das, aber ich finde bisher hat Apple die beste Hardware und das beste OS dafür entwickelt und es war ja nicht die erste Absicht von Apple den iPod Touch/iPhone als Spielekonsole zu vermarkten. Aber wenn ich ehrlich bin kaufe ich mir lieber ein iPhone als eine PSP oder Nintendo DS
 
@raphaa: wenn du Flash-Game-artiges Zeug spielen willst, bitte...
 
@raphaa: haar genau (+), verstehe die trolle nicht, die einfach ein - reindrücken, leute begründet es doch wenigstens. ach ja und geht wählen !
 
@Strappe: Auf dem Portal hast du erreichst du fast nur Stubenhocker die niemals raus gehen.
 
@user2015: Hast wohl noch nie ein iPhone-Spiel gesehen....
 
@raphaa: Begründung: 1. Existieren konkurrenzfähige Plattformen, um eine zu nennen, Android 2. Ist die Hardware des iPhones und des Touch nichts zu der des Zune HD auf dem sich auch sehr reale 3D Spiele zocken lassen werden...
 
@user2015: Flash-Game-artige Spiele auf dem iPhone? Hallo? Hast du dir die Spieleauf dem iPhone schonmal angesehen?
 
@raphaa: Mir fehlt auf dem iPhone ein D-Pad.
 
@John Dorian: komischer Satzbau von dir. Solltest vielleicht dann mehr in der Stube hocken und Grammatik üben ?
 
@user2015: http://xkcd.com/484/ :-)
 
@raphaa: Meiner Meinung nach lassen sich nur gewisse Games mit reiner Touch-Steuerung gut spielen. Alles andere ist doch Quatsch. Siehe Tetris. Macht zwar im ersten Moment Spass, ist aber einfach nicht das Selbe auf z.B. einem IPhone wie auf einer NDS. Auch irgendwelche Jump-N-Run Games kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
 
@Figumari: Ja stimmt schon, mit einer Touchbedienung sind halt einige Spiele, die einen Joystick oder eine Tastatur verlangen, teilweise nicht gut spielbar. Andererseits gibt es auch wieder Spiele, für die eine Touchbedienung viel besser geeignet ist als z.B. ein Joystick. Deswegen aber zu sagen, dass die eine oder andere Konsole besser oder schlechter wäre (hast ja du nicht gesagt, nur so allgemein) ist auch Quatsch. Es gibt verschiedene Bedienkonzepte und verschiedene Spiele.
 
und ich fürchte mich vor Inderschokolade!
 
Ich muss sagen, es gibt halt auch qualitativ ziemlich gute iPhone-Games zum kleinen Preis, wie etwa Sims 3 (wem's gefällt), Sandstorm oder X2 Football. Diese kosten auch nur rund 5 Euro und können gleich über WLAN heruntergeladen werden.
 
Ich sehe da eigentlich keine starke Konkurrenz durch Mobiltelefone auf dem Sektor. Mobiltelefone sind halt Hybriden, sie können mittlerweile nahezu alles, jedoch nichts richtig gut. Ein Handy-Navi reicht zum Ankommen aus, ersetzt aber bei weitem kein gutes Navi mit Tagesaktuellen Karten, TMC usw.
Auch eine gute Digitalkamera mit richtigem Zoom kann nicht ersetzt werden. Unter optimalen Bedingungen kann ein Handy aber auch sehr gute Bilder schießen. Unter weniger optimalen Bedingungen zieht natürlich die Kompaktkamera um Längen davon. Von DSLRs wollen wir hier erst gar nicht reden. :)
Auch kann ich mir nicht vorstellen, z.B. auf einer langen Urlaubsfahrt stundenlang auf einem Handy zu spielen. Eine PSP hat doch zum Beispiel ein ganz anderes Spielgefühl und die Spiele darauf sind mehr auf langfristigen Spaß ausgelegt. Zugegeben: Diese iPhone-App mit den Flugzeugen macht schon enorm Spaß, jedoch sind das alles eher kurzweilige Vergnügungen. Klar, für die kleine Pause zwischendurch mag sowas eine Konkurrenz darstellen, jedoch nicht als echte mobile Konsole für die 2h-Gaming-Session.
 
In Sachen Steuerung sind sind die meisten Iphone/Ipod Spiele doch kaum besser als die billigen Handyspiele.
 
@kubatsch007: Habe gestern auf den Iphone EA Underground gespielt und war begeistert was dieses Handy kann, besser wie DS schon mal....
 
@Wlimaxxx: Naja, mir fallen auf Anhieb 3 Beispiele ein die sich mit dieser Touch Steuerung bzw. mit der Neigungssteuerung mies steuern. Crash Bandicoot Racing (und alle anderen Rennspiele die ich bis jetzt gespielt habe), Monky Ball, Worms usw.
 
@kubatsch007: Aber einige Spiele wie X2 Football lassen sich schon sehr gut steuern meiner Meinung nach.
 
Es gibt auch andere Probleme. Beispiel iPhone/Touch: es gibt mehrere Versionen davon, die aktuellste hat je einen stärkeren CPU und einen besseren Grafikchip der auch OpenGL 2.0 unterstützt. Jetzt muss sich der Entwickler fragen: Programmiere ich jetzt ein Game mit Topgrafik, dass aber nicht auf allen Geräten sauber läuft, oder wende ich mich der grossen Masse zu, dafür wird das Spiel weniger grafikintensiv..
 
@AlexKeller: Genau, weil es ja nur EINE DS gibt und nur EINE PSP ...
 
@el3ktro: Naja, die Spezifikationen der PSPs sind ja fast identisch. Hier mal ein Teil anders angebracht, dort mal was am Akku geändert... Aber JEDES Spiel läuft auf der PSP-1000 genauso wie auf der PSP-3000!
 
@ethernet: Mit anderen Worten, die PSP-3000 hat die gleiche (alte) Hardware die wie viel ältere PSP-1000?
 
@el3ktro: Die PSP-2000 und PSP-3000 hatten schon nützliche Neuerungen, nur beeinflussen sie eben nicht die Abspielbarkeit eines Games. Hellerer Bildschirm, Ausgang für TV, leichter, dünner, bessere Lautsprecher, Mikrophon, nichtreflektierender Bildschirm, höherer Kontrast, UMD-Caching (geringere Ladezeiten) usw... So kann man eine Plattform verbessern, ohne Kompatibilitätsprobleme zu bekommen.
 
@tinko: Ja schon klar, nur soll es jetzt deiner Meinung nach nie eine leistungsfähigere PSP geben oder wie? Soll sie immer auf dem jetzigen Leistungsniveau bleiben? Irgendwann muss es einfach mal eine schnellere geben!
 
@el3ktro: Nein, nur sollten die Sprünge eher markant sein und nicht so, dass für den Laien schleierhaft bleibt, wieso ein neues Spiel einfach nicht auf dem älteren Modell funktioniert, obwohl es doch genau gleich aussieht und sich gleich bedienen lässt.
 
@3-R4Z0R: Ach so, ein schnelleres Modell muss also auch immer unbedingt anders aussehen?
 
@el3ktro: Du verdrehst meine Aussage. Sprünge sollten auch dem Laien ersichtlich sein, so dass es für ihn verständlich ist, wieso ein neues Spiel nicht auf seiner alten Kiste funktioniert. Am Besten wird dies mit einem neuen Aussehen oder einer neuen Generation gemacht, denn es ist für jeden verständlich, dass ein Spiel für die "PS3" nicht auf einer "PS2" funktionieren kann.
 
Mehr Probleme: ich habe 5 Rollenspielgames auf meinem Gerät, die zwar mich über einen längeren Zeitraum beschäftigen, aber von der Datenmenge sehr gross sind. 500 - 800 MB pro Spiel. Man beachte, es es sind immernoch Geräte im Umlauf, die mit OS nur 7,5 GB freien Speicherplatz haben. Laden ohne W-LAN oder am Computer nicht gerade billig und sehr zeitintensiv. Kosten: ich begrüsse zwar den Schritt, das die Preise purzeln, aber ob hier noch ein einfacher Entwickler noch eine Chance hat?! Die Grossen Studios machen bei solchen Sachen eh eine Querfinanzierung..
 
Sehe auch keine Bedrohung, solange die Konsolenhersteller ihr Alleinstellungsmerkmal, nämlich, dass man Software im Einzelhandel kaufen kann, nicht selbst zerstören. Leider fängt Nintendo und auch Sony mit der PSP go genau in diesem Revier an zu wildern und wird daher unattraktiver. Was ich nicht verstehe, der Handel boykottiert die PSP go, weil man keine Software mehr verkaufen kann, aber Apple Geräte werden angeboten? Ein weiteres KO Argument für Apple als vollwertige Handheld Konkurrenz sind zum einen die Nintendo und Sony typischen Franchises wie Mario, Final Fantasy und haste nich gesehen, es geht auch um die Steuerung, die mit dem DS, PSP, Gameboy viel besser, präziser von der Hand geht als dieses gegrabbel auf nem Touchscreen... dabei habe ich sogar schon ansatzweise Probleme mit m DS zu spielen, dieses rumgestifte gefällt mir einfach nich... weil man immer etwas vom Bild nich sieht, weil der Stift im Weg is...
 
@Rikibu: Kommt halt aufs Spiel an für iPhone/iPod braucht man andere Spiele als für PCs/Konsolen. Es gibt zwar viele Entwickler, die versuchen die gleichen Spiele auf das iPhone zu portieren, aber die richtig guten Spiele sind das nachher nicht.
 
@Rikibu: Was ist am Alleinstellungsmerkmal "man kann Spiele im Laden kaufen" denn so toll? Ist das nicht ein völliger veralteter Vertriebsweg? Software wird heute heruntergeladen, nicht im Laden gekauft!
 
@el3ktro: am herkömmlichen Einzelhandel ist so toll, das ich Preise vergleichen kann, das WETTBEWERB unter den einzelnen Geschäften stattfindet. Wieso sollten Hersteller Preise für Software senken, die man ausschließlich nur noch auf einer einzigen Plattform bekommt? Keine Konkurrenz - kein Druck - stabile Preise. Das kann man sehr schön an Microsofts Marktplatz erkennen. Ob es jetzt out ist in nen Laden zu gehen oder nicht, aber ich entscheide allein wo ich was zu welchem Preis kaufe und kann sogar noch feilschen... Weiteres Argument gegen Online Distribution ist die zwangsläufige Austrocknung des Gebrauchtmarktes, was der Industrie einen Vorteil bringt, und den Konsumenten einen weiteren Nachteil...
 
IPhone hin oder her, wer dann eine halbe Stunde spielt kann dann das wesentliche, dem Telefonieren, eh vergessen und noch mit Hilfe von Karten oder TomTom die nächste Steckdose suchen. Es ist doch unsinnig, die ohne hin kurze Akkulaufzeit so noch weiter zu verringern. Technisch lässt sich mit der Touch-Bedienung das ein oder andere Spiel super spielen, aber andere wieder nicht. Kommt halt aufs Genre drauf an.
 
Die Hersteller der Konsolen fürchten Apple, aber es werden nur Hersteller von Spielen zitiert. Hm...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.