Frankreich: Neuer Supercomputer für Atomtests

Supercomputer Die französische Regierung hat den Bau eines neuen Supercomputers in Auftrag gegeben, der zur Simulation von Atomwaffen-Tests eingesetzt werden soll. Das berichtete die Tageszeitung 'La Tribune'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
läuft crysis im dx 10 modus ruckelfrei drauf? wen man windows 7 installiert?
 
@schmiddi1992: langsam alt, out und nervt! Kauf dir nenvernünftigen PC, nicht bei MM oder Saturn, und dann passt das scho! Minus.
 
@DUNnet: Danke fürs - freut mich sehr :D
 
@schmiddi1992: so alt bist du ja auch noch nicht, da freut man sich noch über kleinigkeiten.
 
@Demiurg: sehe ja jetzt erst das 92 :X ist Crysis nicht ab 18?
 
@DUNnet: jaund demos bekommt man auch kostenlos unter 18 :D
 
@DUNnet: hab mal im MM gearbeitet und öfters beobachten können, dass Kiddies von 10-18 echt FSK18 Games kaufen. Natürlich vor der Kasse der Oma in die Hand gedrückt, die keine Ahnung hatte was das rote Symbol bedeutet oder worums in dem Spiel geht! Kann mir gut vorstellen das Schmiddi auch so einer ist.
 
gibt es nicht so etwas wie ein ABRÜSTUNGS-Abkommen? Also, dass alle Atomwaffen vernichtet werden sollen?! Soweit ich mich erinnere gibt es ein solchiges Abkommen, was natürlich die Frage aufwirft, was mit diesen Berechnungen bezweckt wird!
 
@KROWALIWHA: Schenkst du solchem Unsinn wirklich glauben? Als ob je ein Land seine Atomwaffen vernichten würde, nach außen wird das behauptet aber in Wirklichkeit liegen sie irgendwo rum. Versetz dich mal in ein Land hinein, würdest du es tun, obwohl andere sie noch hätten?
 
@KROWALIWHA: Du liegst falsch in Deiner Annahme. Was man weiß, was man wissen sollte : 1.) START-Verträge zur Abrüstung strategischer und mittelstreckengeeigneter Waffensysteme (nur atomar) mit Mehrfachsprengköpfen. Diese START-Verträge sind bilateral, hier nur USA-UDSSR. Später Ausdehnung auch auf Einfach-Sprengköpfe (atomar). Es gibt 1. und 2.START-Vertrag. 2.) KSZE: Damals zwischen NATO und Warschauerpakt für konventionelle (also nichtatomare) Waffen / Waffensysteme mit dem Ziel der Angleichung der militärischen Stärke abgeschlossen. Von diesen Verträgen waren Frankreichs Atomwaffen NICHT betroffen! Die UN-Resolution zum Verbot von KernwaffenTESTS beinhaltet nicht, die theoretische und praktische Weiterentwicklung von Atomwaffen OHNE Tests. Insofern kann Frankreich (wie manch anderer Staat auch) ohne weiteres Atomwaffen und Simulation von Atomwaffen-Tests durchführen ohne gegen internationales oder sonstiges Recht zu verstoße.
 
@KROWALIWHA: ja abrüsten machen sie vielleicht schon, aber wer sagt uns nicht das es wie bei star trek kommt alle kriege virtuell und wenn der pc sagt es sind bei dem anschlag 10000 leute umgekommen ab mit den leuten dann in todeskammern
 
@KROWALIWHA: Ja, Abrüstungsabkommen gibt es und werden auch eingehalten und überwacht. Allerdings sind zwei Worte von dir falsch interpretiert bzw. verwendet worden: "Abrüstung" und "alle". Diese Verträge regeln nämlich lediglich die Reduzierung der Anzahl von Atomwaffen. Es ist nicht davon die Rede Sie alle zu zerstören und keine neuen bauen zu dürfen. Sinn ist der, dass die Erde nicht mehr 20, sondern nur noch 3 Mal vernichtet werden kann.
 
@knoxyz:
Genau so ist es. Außerdem können es sich die Russen garnicht mehr leisten alle ihre Atomwaffen zu behalten und zu warten. Die haben ja schon Angst, das die mal in ihren Silos hochgehen können. Also wird abgerüstet und die Menschheit wiegt sich in Sicherheit.
 
@knoxyz: 3 Mal?! das ist schon wirklich wenig ... :P
 
Da redet sich der Obama den Mund fusselig dass man global abrüsten soll und Frankreich gibt 80Mio.€ für einen Atomwaffentest PC aus. Mit der Kohle hätte man viel Gutes tun können!
 
@borizb: Gestern hat er allerdings erst erwähnt, dass er Angriffe auf den Iran nicht mehr ausschließen kann (da die ja eine ganz böse Urananreicherungsanlage bauen wollen, was ihr gutes Recht ist, solange sämtliche andere Staaten, die schon Atomwaffen besitzen selbige nicht vernichten).
 
@borizb: Zunächst sollte aber Obama selbst den Abrüstungsvertrag unterschreiben. Allerdings glaube ich, dass nie ein US-Präsident je auch nur mit einem Stift in die Nähe dieses Vertrags kommen wird. Nicht, solange es noch die "bösen Schurkenstaaten" gibt.
 
@ethernet: Böse Schurkenstaaten? Du meinst alle außer die USA oder?
 
@nkler: Naja in Wirklichkeit ist die USA der einzigste (sic) Schurkenstaat…
 
@borizb: Jup und in den Ghettos nichts zu fressen.. Wie in Deutschland.
 
und wozu sollen Atomwaffen gut sein?
 
@ProSieben: Gegen Überbevölkerung.
 
@ProSieben: Erinnere dich an den 2. WK, dann weißt du wofür die "gut" sind...
 
@John Dorian: LOL schönes Ding!! (+) Dient auch zum einrichten großer Parkflächen im mittleren Osten.
 
@John Dorian: Dafür gibt es biologische Waffen. Sind unauffälliger und effektiver.
 
@Ein_Neugieriger:
Aber auch gefährlicher. Die kennen keine Grenzen. Das könnte auch nach hinten losgehen.
 
@ProSieben: als spielzeug und schw...verlängerung für präsidenten.
 
@ProSieben: "The new Grand Canyon" :P (für die die es nicht kennen, kann ich nur auf den Simpsons-Film verweisen)
 
All we are saying is give peace a chance
 
@Sehr-Gut: Richtig ! Aber ich dachte / erinnere mich, daß das gesungen wurde.
 
@Uechel: Natürlich wurde es gesungen - http://tinyurl.com/yazstoz
 
@Sehr-Gut: @Sehr-Gut: Falsches Lied, in dem Kontext passt das hier besser: http://tinyurl.com/y9ccnu9 :)
 
Das Problem an diesem Atomwaffensimulationen ist ja dass früher oder später die perverse Begierde immer größer wird der Militärs, Forscher und Politiker die entwickelten Teile auch mal in Echt zu testen oder einzusetzen. Ich finds einfach nur krank dass wir immernoch in einer Welt leben die jeden Tag ratzfatz durch Computer- oder Gehirnfehler verglühen kann - Georgien hat gezeigt wie über Nacht ein Konflikt ausbrechen kann der die Lunte anzünden könnte. Im Grunde ist die Menschheit heute noch genauso primitiv und Kriegsgeil wie in den vorherigen hunderttausenden Jahren ihrer Geschichte. Es gibt wohl nur zwei Wege der atomaren Abrüstung: Zündung aller Atomwaffen in einem Krieg, oder die Entwicklung einer noch stärkeren oder bedrohlicheren, ganz neuen Bombenart.
 
@lutschboy:
Wir haben doch eine bedrohlichere "Bombe". Die biologischen Waffen. Sind in meinen Augen wesentlich gefährlicher als Atombomben. Wenn die einmal eingesetzt werden, weiss keiner, wie das sich entwickelt. Und auch ein Impfstoff bringt nichts, da Viren/Bakterien mutieren.
 
@lutschboy: Wie Albert Einstein mal sagte: " Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. "
 
@Klartext: willst du damit ausdrücken: "solln wir uns lieber mit Bio vernichten als mit Atom"? Wo is da bitte der Unterschied, bis auf das es leidvoller und schmerzhafter ist?
 
@Chialya:
Schmerzhaft ist auch die Atombombe, wenn Du nur weit genug weg bist. Da dauert es auch Monate, bist Du stirbst.
Eine biologische Waffe kann immer den ganzen Planeten besiedeln und töten. Eine Atombombe "nur" dort, wo sie abgeworfen wird. Mir ist klar, das auch die Strahlung weit reicht. Aber eine A-Bombe in China (nur als Beispiel) dürfete hier in D keine Auswirkung haben. Bei einer biologischen Bombe währe ich mir da nicht sicher.
 
wie ich auf http://winfuture.de/news,50205.html vermutet habe, wird es wohl ein Atomkrieg so gegen 2012 geben. Ein Mensch ist vernünftig, aber viele Menschen sind einfach nur dumm. Ich vermute, dass man deutlich mehr Schaden (und das mit weniger Aufwand) in Zukunft via Cyberwar anrichten kann.
 
@zivilist: Es gibt da so eine Theorie, dass die Weltbevölkerung drastisch reduziert werden, und die gesamte Welt nur noch von wenigen Führenden regiert werden soll. Dies wird u.a. in dieser Doku angesprochen: http://tinyurl.com/55jz4n
 
@Sehr-Gut: Hab deinen Link zwar nicht angeklickt aber ich denke mal du sprichst die "Bilderberger" an. Naja, die Illuminati sind ja auch schon langsam langweilig geworden, seltsame Leute in noch seltsameren Kutten... Da muss was moderners her: Rockefeller, Henry Kissinger (incl. einem eigentümlichen orientalisch anmutenden Namen, Al Muadib oder so...)
 
Absoluter Geldverschwendung. Was wollen die da noch testen und forschen ? Sind die heutigen Atomwaffen nicht effektiv genug ? Reicht es nicht aus, die Welt mehrmals zerstören zu können ? Soll auch noch der Mond dabei draufgehen ?
 
@Klartext:
An den Berufsminusklicker. Eine Begründung für das Minus wäre echt nicht schlecht. Oder findest Du, das die heutigen Waffen noch nicht gut genug sind ?
 
@Klartext: Ich denk mal eher das Gegenteil ist der Fall. Was will man schon mit noch fetteren Atombomben? Es reicht eine zu starten und Aufgrund der Erfassungssysteme des Gegners würde automatisch ein massiver Gegenschlag ausgeführt bzw die Welt vernichtet. Die forschen eher an taktischen Atomwaffen, Mininukes, die man einsetzen kann ohne dass es jemand mitbekommt, oder die gesellschaftlich eher akzeptiert wären weil so gut gegen Terror helfen. Oder an EMP-Waffen. Außerdem werden die Bomben eher "optimiert", in dem Sinne dass die Druckwelle stärker ausfällt, weniger oder mehr Radioaktivität freigesetzt wird, es mehr Hitzeentwicklung gibt, die Bomben leichter werden und so weiter und so fort. Oder es wird das Zusammenspiel mehrerer Bomben simu- liert, neue Zündverfahren getestet, und hunderte Dinge mehr. PS: Minuse nicht von mir, aber ein Tipp: Scher dich nicht um Minusse.
 
@Klartext: seh ich auch so! Wer bezahlt bitte die vielen Millionen für solch Unsinn? Die Steuerzahler. Sollten se mal lieber die vielen Millionen in ihr Bildungs oder Sozialwesen investieren! Allgemein hab ich nix gegen Supercomputer zu forschungszwecken, aber nicht weil die Aktuellen nicht ausreichen (muss ja unbedingt Petaflobs haben) und erst recht nicht für solch Nonsins!! +
 
Am besten wir vernichten uns ganz schnell dann hat mutter erde genug zeit sich von der Pest zu erholen!
 
@Xeno1987: Man könnte sagen, dass die Entwicklung der Menschheit ein kosmischer Unfall war. Auf eine Aufzählung der Wahnsinnstaten, die von Menschen begangen werden, möchte ich verzichten. - Man darf aber nicht vergessen, dass auf unserer Erde einige Millionen Menschen existieren, die gut und friedfertig sind.
 
Sinnlose Material- und Geldverschwendung. Es sollten Supercomputer für den medizinischen Bereich gebaut werden. Z.B. für die schnelle Erkennung von Krankheiten und die gleichzeitige Entwicklung von gezielt wirkenden Medikamenten. Weiterhin könnten Möglichkeiten zur Verhinderung von Krankheiten ermittelt werden. Ein Supercomputer könnte einen Menschen durchchecken und anschließend präzise aufzeigen wie sein Gesundheitszustand ist und welche Lebensweise er führen sollte.
 
@manja:
Du willst Dir von einem Computer sagen lassen, wie Du zu leben hast ? Dann müssten ja alle Genußmittel verboten werden. Und womöglich sollte man dann nur noch als Veganer weiterleben. Nein, also das kann es auch nicht sein. Pommes rot/weiss und ne Currywurst muss es weiterhin geben.
 
http://www.mgs-philanthropy.net/eng/
Mehr brauch ich da wohl nicht zu sagen. (natürlich gehört die ganze Metal-Gear-Solid-Reihe dazu)
 
joar öh waddemal...wofür bidde son megateil bauen wenn sie quasi eh keine a-waffen bauen dürfen?raffe den sinn nicht so ganz von dem projekt...wir dürfen für zig mios keine realen bauen , dafür untersuchen wir sie virtuell?für was?um das land mit a-waffen sicheren bunkern zu sprenkeln?wers glaubt :P........is nich mehr als heuchlerei.
 
Nich immer so pessimistisch, die Atomis sind bestimmt nur zum Schutz gegen Asteroiden und Aliens :P

Naja bis 2012 is ja nich mehr lang, wir werden es bald erfahren wofür sie eingesetzt werden^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles