SGI: Personal Supercomputer Octane III ist da

Supercomputer Octane III, der erste so genannte Personal Supercomputer von SGI, ist ab sofort im Handel verfügbar. Mit dem System kann man sich die Leistung eines Clusters direkt auf den Schreibtisch stellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ab 8000$. Mich würde mehr das bis .....$ interessieren, bzw. was man für die Maximalausstattung hinblättern müsste.
 
@H4N5: Dito! min$ ist hier zwar eine wichtige Angabe, wirklich interessant ist aber max$ :-)
 
@H4N5: sind zwar keine Preise verfügbar, sondern nur die Hinweise auf die Shippers: http://www.sgi.com/products/servers/octaneIII/ und Bilder: http://www.sgi.com/company_info/newsroom/img_library/index.html$6
 
@H4N5: Ich kann mir nicht vorstellen, das nach oben eine Grenze gesetzt ist. Teurer geht immer.
 
Wo bleibt der Crysis-Kommentar?
 
@tommy1977: WHOA da läuft Crysis bestimmt imba drauf!!11!!111! lolololol ____ mein persönliches Opfer, damit die News komplett ist :)
 
@tommy1977: Aso da kann man bestimmt Crysis endgeil 1337 drauf zocken :D
Was mich nur stutzig macht, warum Atom-Prozessoren? Also hauptsache maximale Parallelisierung und vergleichsweise schwache CPU doer was? Da fand ich das Experiment mit QuadCrossfire als Mini SuperComputer viel interessanter
 
@corpID & markus.baerlich: Danke Jungs, ihr habt meinen Tag gerettet!
 
@markus.baerlich: Hier hebt die quantität die Einzelleistung um ein Vielfaches auf. Größere CPUs wäre hierbei schlicht Geldverschwendung. Mal abgesehen von der Leistungsaufnahme ^^
 
Endlich gibt's nun auch Computer für Erwachsene.
 
@fumula: Da laufen aber auch nur Betriebssystem und Software für Erwachsene drauf :)
 
Man sollte sich aber klar darüber sein, dass dieses SGI wenig bis nichts mit dem einst berühmten SGI (Silicon Graphics) zu tun hat. Hier wird lediglich der eingekaufte Markenname einer in Konkurs gegangenen Firma wiederverwertet. Ist so ähnlich wie mit Grundig.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Danke für die Info. Mein nächste Frage war eigentlich: Sind die nicht pleite gegangen ?
 
@Der_Heimwerkerkönig: das wollte ich grade fragen :)
 
@ccmax&mwr87: http://tinyurl.com/ycdl89x
 
Toll. Da macht ihr einem den Mund wässerig und dann sieht man nur ein geschlossenes Gehäuse. Super. MACHT DAS TEIL MAL AUF!!!
 
Oh man oh man oh man. 1TB Speicher??? Mit welcher Software bekommt man den denn voll? EarthSimulator???
 
@Viceinator: Windows Vista? ,-) :-D
 
@Viceinator: Ne GTA IV reicht auch schon :).
 
@Impact&$153:: Wenn GTAIV in einer 64Bit Variante vorliegen würde hätte ich es vielleicht geglaubt =P
 
@Viceinator: Und hier die ernsthaften und weniger kindischen Möglichkeiten: Was fällt und für ein Anwendungszwek ein wenn wir 80 Kerne und 1 TB RAM hören? Na? Richtig: Virtualisierung. Wenn man denn partout nicht virtualisieren will, kann man auch ein Datenbanksystem verwenden um die Ressourcen mit Gewalt zu verbrauchen. In der Industrie würde man auf sowas sicherlich etwas rendern oder komplizierte Berechnungen für z.B. Crashtests laufen lassen.
 
@DennisMoore: pssst das kennen die ganzen Gamer hier doch gar nicht :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.