Google-Chef erklärt die Wirtschaftskrise für beendet

Internet & Webdienste Eric Schmidt, Chef des Suchmaschinenbetreibers Google, ist der Ansicht, dass die schlimmste Phase der Weltwirtschaftskrise überstanden ist. Das erklärte er im Vorfeld des G20-Gipfels in Pittsburgh. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn er das sagt,,,
 
@fazeless: Sagt er ja nicht! Er sagt: Eric Schmidt, Chef des Suchmaschinenbetreibers Google, ist der Ansicht, dass die schlimmste Phase der Weltwirtschaftskrise überstanden ist.
 
@Mardon: ließt du dir die Artikel etwa durch?
 
@fazeless: Sollte man schon bevor man sinnlos was postet....
 
Bildfuture strikes once again!
 
@fazeless: ... wirds wohl so sein
 
Kleiner Fehler in der Überschrift.
 
@John Dorian: Hinweis einsenden!
 
@O-Saft: alternativ könnte de Redaktuer seine Artikel auch nochmals durchlesen bevor eh sie on stellt...aber hey....lasst uns realistisch bleiben :-)
 
@RohLand: das wäre viel zu viel verlangt ,-)
 
@RohLand: Das Gleiche könntest Du auch mit deinen Kommentaren machen. Dann würden wenigstens Rechtschreibung und Interpunktion stimmen.
 
@localghost: Was für Akupunktur soll da stimmen?
Wenn du scheissen gehst, kommen da so kleine Kügelchen?
Denn das würde zu einem Korinthen Scheisser wie dich gut passen . . .
 
@wf-user76: Alles schön fest und wohl geformt. Im Gegensatz dazu leidest Du unter verbaler Diarrhoe.
 
ich erkläre die Krise als Ausrede für Gehaltkürzungen, Kurzarbeit, Personalfreisetzungen für beendet.

Hiermit gebe ich bekannt: Auf Grund nicht eingetroffener Gewinn und Umsatzerwartungen müssen wir trotz positibver Bilanz und Gewinnentwicklung folgende Schritte setzen:Gehaltkürzungen, Kurzarbeit, Personalfreisetzungen.
 
@darius_: Genau richtig meiner Meinung nach!
Auch so die "Wirtschaftskrise" stand schon lange vor der Tür, nur jetzt konnten die Firmen wo sie "da" ist sagen das sie leider nicht mehr existieren können wegen der bösen Krise!
Im Hosting Gewerbe merke ich persönlich nix davon - im Gegenteil.
Leider haben viele Firmen die Entlassungen schon lange vor gehabt und die Insolvenzen, jedoch haben diese nun eine Ausrede und machen es lieber so um weniger Negative Presse wegen mißwirtschaft zu erhalten?
 
@darius_: Heute gab es mal wieder etwas zum schmunzeln. Wahlwerbung der SPD im Briefkasten:, 7,50 Mindestlohn, einheitliche Bildungspolitik in ganz Deutschland, Studiengbühren abschaffen.... Ich kenn die 3 Punkte irgendwo her, aus dem Jahr 2005. So hat sich doch wenigstens es etwas gelohnt, dass die Linke (damals noch PDS.Linkspartei) solche oder Ähnliche Forderungen stellte und im Bundestag ständig ansprach. Nur fehlt eindeutig die Gleichstellung/Berechtigung der Frauen, der Abzug aus Kriegsaktivitäten, faire Chancen für alle Bürger, Gleichstellung der Privat und Kassenpatienten, Reformierung inkl Offenlegung der BND (wäre mal mein alleiniger Vorschlag... werd ich zum Parteitag ansprechen, anderes Thema).
 
@darius_: betrachtet man es auf deutschland bezogen, so gab es diese krise in ostdeutschland schon immer. jetzt wo das aber auch auf westdeutschland rüberschwappte, fingen die ganzen autobauer an zu jammern und baten um sanierung seitens des staates, obwohl die ausbleibende nachfrage nach jeglichen produkten selbst verschuldet war. die krise ist mit nichten vorbei, oder glaubt jemand das in den nächsten jahren die autoindustrie an aufwind gewinnt? die nachfrage wurde erstmal gedeckt... es wurde erstmal nur zeitlich nach hinten rausgezögert. es fehlen aber immer noch die kaufanreize in form von attraktiven produkten und entwicklungen. die werden in den nächsten jahren auch nicht kommen, ergo gibs wieder gejammer der industrie auf hohem niveau und alles wird mit zu hohem wettbewerbsdruck zurecht geredet... irgendwie alles ziemlich hinterhältig. und große manager bereichern sich noch an dieser krise auf kosten der produktiven.
 
@Rikibu: komisch das man von der automobilindustrie genau das gegenteil hört. viele autobauer gehen davon aus das sie sich mit ihren (genau jetzt bzw in naher zukunft eingeführten) produkten gut am markt platzieren können und atraktive produkte mit neuen entwicklungen (wie zb neu umweltfreundliche, spritsparendere motoren) bieten... man geht ehr davon aus das die talfahrt beendet ist und es wieder (wenn auch nicht auf gleichem niveau wie vor der kriese) berg auf geht
 
...sagte er und sprang wieder in seinen prall gefüllten Geldspeicher. ^^
 
Gott hat gesprochen...
 
@joe200575: ...ich bin Atheist.
 
@DARK-THREAT: Und ich bin Bierologe. Ich glaube an das heilige Bier. ^^
 
@joe200575: Was soll ich gesprochen haben?^^
 
@DARK-THREAT: ich - gott sei dank - auch!
 
@Necabo: Bei der Religion wird am Ende nicht "Amen" sondern "Prost" gerufen! :-)
 
In Deutschland aber nicht. Was erwartet uns nach den Wahlen. Mehrwertsteuererhörung, Ökusteuererhöhung, und auch die Rentner werden wohl von Kürzungen betroffen sein. Die deutsche Politik fährt Deutschland immer weiter fest. Man will Deutschland ja ganz bewusst klein halten.
 
Ich sag nur Mehrwertsteuererhöhung
 
Die Lösung für alles: Grundeinkommen. Einfach mal informieren und nicht ignorant ablehnen!
 
warum muss er sich mit solchen lapalien aufhalten...kann er nicht den weltfrieden ausrufen oder sowas.....^^
 
Halleluja. Höre ich ein Amen?
 
VOn dieser sogenannten Wirtschaftskrise habe ich nur gesehen, dass die AutoIndustrie am meisten gelitten hat. Alle anderen haben entweder weiterhin gewinn gemacht oder nur kleine Verluste (bzw. was heisst Verluste), sie haben nur weniger eingenommen (was auch normal ist)^^
 
Gab es eine?
 
@KlausM: Ja, aber die haben es falsch deklariert, eigentlich war es eine "Profitriese" . . .
 
Wenn man den Ar... so voll Geld hat wie Der, dann registriert man eine Krise ja auch kaum, folglich hatter gut reden. Google wird mir immer unsympathischer wenn nicht gar gefährlich.
 
Eric Schmidt muss wohl aus beruflichen Gründen so einen Unsinn sagen, natürlich ist die Krise noch lange nicht beendet- ich sage es mal so mit den Worten des Prof (Un)Sinn: wir standen in den USA kurz vor der Kernschmelze und noch vor viel mehr denke ich...und die Krise ist bei Vielen noch gar nicht angekommen, so dass es einen Shift nach hinten gegeben hat...die Krise wird aber bald bei allen angekommen sein und eventuell noch schlimmer werden... wenn nicht eine Neue kommt denn man hat wenig gelernt .... das ist immens gefährlich ...den Leuten ist gar nicht klar was noch alles hätte passieren können... Ich nenne mal einen Video Link der die Hintergründe etwas erhellt: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/07/vortrag-von-jurgen-elsasser.html oder http://bit.ly/6eTZH
 
Nur eine Übernahme pro Monate? Bin etwas enttäuscht. :(
 
Ich weiß auch woher er das weißt. Er hat das einfach nachge-Bing!T^^
 
Und ich erkläre die Spiele für eröffnet, dass Zeitalter der Könige für gekommen und wir haben das Land erreicht in dem Mich und Honig fließen. Muss natürlich nicht stimmen, aber ich erkläre das halte einfach mal. Mal sehen ob da jetzt auch ne Schlagzeile igendwo draus wird :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter