Infrarot-Strahlung soll Kino-Piraterie verhindern

Video (Sonstiges) Durch die Ausstrahlung bestimmter Infrarot-Lichter könnte die Filmpiraterie in Kinos schon bald unterbunden werden. Die Firma Sharp hat diesbezüglich ein spezielles Verfahren entwickelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer guckt schon cam rip´s ^^ muhha
 
@syntax102030: Vor allem weil die R5 Rips eh meist zur selben Zeit released werden.
 
"Spezielles Verfahren" :D volldolllol. Habt ihr schonmal eine Handycam ins Infrarotlicht einer Fernseherbedienung gehalten... ^_^ Bei diesem Effekt kann selbst der Uri Geller einpacken :P
 
@syntax102030: Ich, als Kino-Besucher möchte trotzdem nicht mit IR-Strahlung beballert werden (Ob nun schädlich oder nicht sei mal dahingestellt - ich schätze von euch hat keiner wirklich fundiertes Wissen, um das zu begründen oder zu entkräften - und Wikipedia zählt NICHT!). Übrigends: Wieso bekommt hier eigentlich jede Form von Kritik an der Sache die Minusbombe? Kann doch nicht sein, dass es nur so wenige Menschen hier gibt, die beunruhigt, dass die Unfähigkeit der Filmindustrie schonwieder auf die zahlenden Kunden abgewälzt wird - ratet mal, wer solche Umbauten demnächst finanzieren wird. (Ganz wie bei der so heißgeliebten Musikindustrie) Jeder, der sich so einen RIP mit dermaßen beschissener Quali reinzieht, würde ohnehin nicht ins Kino gehen. Von da aus wieder nur Sissyphosarbeit der Filmindustrie um die eigene Stupidität zu verbergen - böse, böse Raubmordtotschlagkopierer...
 
@Layor: Tja, da muss ich Dich enttäuchen, denn Infrarot-Strahlung ist so gut wie überall vorhanden. Du nimmst sie als Wärme wahr. Anders würden die ganzen Infrarot-Kameras ja gar nicht funktionieren.
 
@Layor: Ich hoffe, du benutzt keine Fernbedienungen...
 
@Layor: Dein Argument dass jeder der sich Screener reinzieht eh nicht ins Kino gehen würde trifft voll ins Schwarze. Es ist immer wieder verwunderlich wieso die Medienindustrie zu solch simpler Logik nicht fähig ist.
 
@NewsLeser: hm naja gerade im zusammenhang mit dunklen kinos und daher sehr weit geöffneten pupillen will ich mir mit keinem licht (sichtbar, IR oder UV) direkt in die augen strahlen lassen... so niederenergetisch wie es auch sein mag, da stimme ich layor voll zu. die auswirkungen? bestimmt wieder hoch spekulativ "extrem schädlich" bis hin zu "wird nicht mal bemerkt"... :-)
 
@NewsLeser: Klar gibt es überall IR-Strahlung. Du scheinst ja in Physik promoviert zu haben. Dann zeig doch mal die Studie, woher du ganz genau weißt, dass eine dauerhafte Aussetzung (gezielte Bestrahlung) von Personen mit IR-Licht über 2 oder mehr Stunden (mehrmals im Monat) nicht schädlich sein kann. Um dein Argument mal zu entkräften: Microwellenstrahlungen gibt es auch überall. Hast du jedoch schonmal ein Hühnerei in die Mikrowelle gesteckt?
 
@asd: An alle Paranoiker: Es steht in der Meldung nicht, wie stark das Licht ist. Vielleicht ist es ja nicht wesentlich anders als das doch teils sehr helle Licht der Filmprojektion selbst? Schliesslich steht nicht da, dass die Zuschauer mit einem Infrarotlaser bestrahlt würden :) Oh, und ich würde Euch abraten, in die Sonne zu gehen... die Lichteinstrahlung ist da doch recht stark...
 
@FenFire: Stimmt. Es muss aber stark genug sein, um das projezierte Bild an der Leindwand stark genug zu verfälschen, sodass es unbrauchbar wird. Da so ein Kinoprojektor entsprechend hohe Leuchtwerte (~10000 Lumen) hat, kannst du dir ja ausmalen, wie stark die IR-LEDs strahlen müssen.
Die Frage auch an dich: Woher bist du dir so sicher, dass gezielte Bestrahlung mit IR über längere dauer deinem Körper nicht schadet? Und jetzt komm mir bitte nicht wieder dem Argument "TV-Fernbedienung"...
 
@Layor: Ich denke dass keine "gezielte" Bestrahlung stattfindet, sondern eher ein "in den Raum reinleuchten" - denn Kameraaufnahmen sollten ja sicher von überall her verhindert werden (falls es nicht eh ne Aprilscherzmeldung ist - siehe manche Kommentare weiter unten). Und was die Gefährlichkeit angeht: draussen in der Sonne dürfte die Infrarotstrahlung doch noch erheblich stärker sein... eines jedoch ist sicher: Aus der "News" ist nicht wirklich irgendwas handfestes zu entnehmen :) Da können wir lange dran rumdeuteln.
 
@Layor: sehe ich zwar genauso wie du, aber dann dürfte man z.B die Nintendo Wii auch nicht benutzen
 
... und dann wird es bald Cams geben, die diese Anti-Piraterie Maßnahme umgehen werden. Hacker, Piraten & co. haben bisher immer gewonnen...
 
@thedude: das wird aber sehr schwer! ausser die "piraten" entwickeln einen eigenen CCD-Sensor der nicht auf Infrarot reagiert
__> sehr gute Idee der Industrie, warum bin ich nicht bloß drauf gekommen :-D
 
@sorix: Warum? Es gibt UV-Filter und dann gibts halt auch IR-Filter.
 
@ayin: Ir-Filter sind jetzt schon in Kameras verbaut. Nutzen: Wärmestrahlung filtern. Kannst ja mal nen Lötkolben durch ne Kamera betrachten, bei der der Filter entfernt wurde. Leuchtet schön.
Wie auch immer, ich glaub kaum, dass so viele Ingenieure eines Herstellers davon keine Ahnung haben sollten.
 
@ayin:schau mal was bei einem "IR-Filter" passiert/passieren würde:
.
http://www.lifepixel.com/digital-infrared/samples.html
.
glaube nicht das sich dann noch jemand die Filme anschauen würde
.
.
.
.
 
@sorix: das sind reine IR Bilder.... Filter ist nicht gleich Filter... Ich glaub das Wort "IR-Sperrfilter" wäre angebrachter...
 
Jo und nach dem dritten Kinobesuch hat man sein Augenlicht verloren und ist blind, vielleicht eine günstige alternative für Brillenträger, dann spart man sicht den gang zum Augenlasern
 
@cRz.sleep: Da wird vorher sicher nichts getestet. Glaube auch, dass es so kommt wie du beschreibst. Trifft allerdings dann auch die Deppen, die bei winfuture überflüssige Kommentare schreiben.
 
@cRz.sleep: Man sieht, dass dir die böse Infrarot-Strahlung nicht gut tut...
 
@cRz.sleep: du wirst doch auch nich blind wenn du ganzen tag in deine fernbedienung schaust un drauf rum drückst ....
 
@sehttam: wisst ihr was infrarot ist?? oder sind die meisten Kommentare hier ironisch?!?
 
@sorix: die sind ironisch :)
 
@blgblade: woher weißt du das?
 
@MYC: weil das hier winfuture is, das is normal :)
 
@blgblade: Ich habs ironisch gemeint (das "böse"), aber so ganz sicher bicn ich mir bei manchen auch nicht... zumindest kann ich bei cRz.sleep nicht wirklich Ironie erkennen... Ironie meint bekanntlich ja nur das Gegenteil, wieso wird eigentlich im Internet scherzhaft immer mit ironisch gleichgesetzt? oO
 
@sorix: P.S. Sonnenlicht ist das gefährlichste überhaupt!
 
@gonzohuerth: ne ne atombombe ist auf erden das gefählichste (was schaust du lieber an, 5sec die sonne, oder ne atombombe aus 500m entfernung?) (auf erden, da es im all supernova, gammastrahlen-explosion etc. gibt)
 
@glumada: Es kommt auf die Perspektive an... die Atombombe aus selber Entfernung wie die Sonne lässt mich relativ kalt...
 
@mibtng: aber aus der entfernung der kinoinfrarot dioden?
 
@cRz.sleep: Wenn man keine Ahnung hat einfach mal ......halten. -.- Infrarotes Licht ist nichts anderes als langwelliges Licht, es ist absolut ungefährlich und niemand sieht es bei entsprechender Frequenz. Die Wellenlänge reicht von 780- 100.000.000. Bei hoher Frequenz ist es auch nicht sichtbar. Das menschliche Auge kann Wellenlängen zwischen 380 und 780nm registrieren, somit entspricht wohl eure Fernbedienung genau dieser Frequenz wenn ihr dort die LED flackern seht. Sind meist die älteren Modelle bei denen man das sieht.
 
@sehttam: Wenn schon bei einer Impfung der Impfstoff vorher nicht auf Verträglichkeit getestet wird dann sicher auch keine IR-Strahlung im Kino! Schade, dass es immernoch so verblendete Leute wie dich gibt.
 
@Layor: IR-Strahlung ist sehr wohl schon oft genug getestet worden. Denn Wärmelampen machen nichts anderes als Infrarot abzustrahlen. In den Kinos wird aber garantiert nicht soviel Strahlung produziert damit das Kino geheizt wird.
 
@sorix: Ich stimme Deiner Frage zu und wage sie mal zu beantworten: Den Kommentaren nach haben manche nicht die leiseste Ahnung. Aber sprechen mal groß auf - es muss wohl die Angst vor dem Unbekannten sein...
 
@Vollstrecker: guck' doch mal bitte 20 Minuten in eine Wärmelampe :) And Youtube it!
 
Weiß nicht so recht, ob sie sich damit ins eigene Bein schießen :P ... Fände die Vorstellung nicht gerade berauschend im Kino von Infrarotstrahlung frontal beschossen zu werden...da hat man ja bald sonen Blick drauf -> X__x
Edit: Der Kopflosminusklicker würde das demnach also toll finden im Kino für Infrarotstrahlung mitzuzahlen,ja?
 
Die Investition in so eine Anlage müssen wir dann sicher an der Kino Kasse mit finanzieren.
 
@MasterFaßel: Die ist schon bewusst, was Infrarotstrahlung ist? Das ist nichts anderes als Licht... nur eben in einer Wellenlänge, die das menschliche Auge nicht wahrnimmt. Und im Kino wirst Du ganz massiv mit Licht aus Richtung der Leinwand "beschossen", sonst würdest Du den Film gar nicht sehen :)
 
@FenFire: LOL.... dann nehmen wir doch mal Licht in einer anderesen wellenlänge... und schon haben wir Gamma-Strahlung.... is ja blos licht
 
Keine Kinorips wär ja echt mies, dann müsste man ja auf Screener oder gar DVD Ripps warten....
 
Mir egal hasse sowieso diese beschissenen Cam Rips. :)
 
@Ripper Joe: eben, ist eh so der süchtig machende nachteil des Internets und der tauschbörsen, alles schnell zu haben bevor andere es gesehen haben^^ is mir persönlich schonmal aufgefallen so ne wirkung aber warscheinlich auch rein menschlicher neuzeit natur. Naja guck mir ihn lieber in guter Qualität an, anstatt mit mieser sound und videoqualität, ne gute story ist eben nicht alles: wie so viele sagen^^ finde auch deinen nickname "Ripper" auch sehr toll passend zu diesem thema : 'D
 
Selbst wenn mans nicht sieht, hab ich da echt Angst um meine Augen - Infraschall kannste auch nicht hören, aber wenn er zu laut ist, kann man aber trotzdem sein Gehör schädigen!
 
@Screenzocker13: Was du vlt meinst ist Ultraschall.
 
@puffi: Infraschall kannst au net hören. Da hörste höchstens das Vibrieren (schreibt man das so? ich werd senil...) der Membran, und das wiederum ist kein Infraschall mehr :)
 
@Screenzocker13: Infrarot kann zwar nicht wahrgenommen werden, aber das Auge möglicherweise schädigen, das stimmt, ist auch bekannt und noch nicht hinreichend untersucht, deshalb hat mich diese News auch etwas entsetzt. UV-Strahlung kann man auch nicht sehen, schädigt das Auge aber auch.
 
@Screenzocker13: ich habe bei camrips angst um meine augen
 
Dass man etwas nicht sieht, heißt nicht, dass es nicht existiert. (Wobei bei Gott bin ich mir da nicht so sicher)
 
Infrarotstrahlung ist genau das was auch aus eurer Fernbedienung vom Fernseher usw rauskommt. Die ist alles andere als schädlich!!
 
@aclacl: Vorsicht, die Wahrheit wollen die gar nicht hören...
 
@aclacl: Die Infrarotdioden in Fernbedienungen sind extrem schwach und können eine Kameraaufnahme nicht stören. Dennoch bestehen selbst bei diesen schwachen Infrarotdioden Warnhinweise, diese nicht direkt auf das Auge auszurichten. Man soll da also nicht direkt hineinschauen und schon gar nicht über längere Zeit! Wenn die Augen des zahlenden Publikums während des ganzen Films in Kinos mit derart starkem Infrarot massiv beschossen werden, das es selbst Kameras angreift, muss das ja zu Augenschäden führen! Zumal sämtliche Schutzreflexe des menschlichen Auges gegen Infrarot hilflos sind. Lidschlussreflex, wie es sonst bei Blendung geschehen würde, wird durch Infrarot ausgehebelt. Im Prinzip ist das eigentlich vorsätzliche Körperverletzung, was die da hinterhältig planen!
 
@Fusselbär: Kameras angreift? Sag mal merkst du gar nicht was für einen Unsinn du schreibst? Edit: Ach ja, Lasst und die Infrarot-Heizlampen abschaffen ("Heizlampen strahlen im Infraroten und sind schon seit langem für medizinische Zwecke im Einsatz."). Sag mal Fusselbär, benutzst du zum Kochen Salz? Weil Salz ist eindeutig tödlich...
 
@Fusselbär: Vllt. ist das deren Plan!? Wenn erst mal jeder Mensch blind ist, gibt es auch keine Raubkopien mehr :)
 
@Darkspy: Die Musik-Mafia sucht dann nur noch Mittel und Wege um die Menschen taub zu machen. ,-)
 
@Fusselbär: Ich stimme dir zu. Schließlich weißt doch keiner so recht, wie die Auge auf Infrarot reagiert. Immerhin reden wir hier von einer dauer zwischen 100 min. bis 150 min. (bei Überlänge). jeder der meint besser zu wissen, soll erst mal beweisen per Studie und Quelle, das es harmlos ist. @mibtng: schaust du etwa 2 Stunden lang in einem Heizlampe rein? also ich nicht. aber trotzdem Dumme Bemerkung abgeben. *Kopfschüttel*
 
@Tuggi: Mir ging es darum dass es Leute gibt die immer nur Schwarz sehen, egal bei was... dabei gibt es kaum etwas, was nur Schwarz oder Weiß ist... Natürlich kann man mit Infrarot-Strahlung schlimme und schädliche Dinge machen, aber mit was denn nicht? Mit dem Küchenmesser genauso, mit Salz auch.. .wie immer kommt es auf den richtigen Einsatz an, und bei Infrarot-Strahlung mache ich mir keine großen Sorgen, die Zahlen der Fernbedienungsopfer hält sich in den Medien seit langem auch sehr in Grenzezn...
 
@Fusselbär: Sucht se nicht mehr.
Hör dir mal die Charts an... :)
 
Dachte ich hätte von sowas schon mal früher gehört.. Komisch dass man nicht schon früher auf diese einfache Idee kam...
 
Wo ist das Problem? Die BildSource kommt aus nem Russischen Provinz Kino und der Ton dann von deutschsprachigen Kino... Ich seh da kein Prob.
 
@PsP-FreaK_94: Na die Industrie wird dann sicherlich ihre Filme nur noch an die Kinos verleihen, die diese Technik einsetzen.
 
@mr.return: Weil jetzt Jedes Kino extra neue Leinwände in allen Säälen (mehrzahl?) einbaut? Das kann sich doch nun wirklich kein kino leisten.
 
@PsP-FreaK_94: Tja, wenn die das sich nicht leisten können - pech - die Filmindustrie gibt es halt vor. Wer es nicht einbaut kann halt keine aktuellen Filme zeigen und hat noch mehr Verlust. __ Kann mir gut vorstellen das das so ist/kommen wird in dem Geschäft.
 
@mr.return: Ohh man immer dieses Paranoide Rumgeflame.. die böse böse Industrie. Könnt ihr bitte einmal denken bevor ihr was postet. Die Filmindustrie wird sicher nicht sagen pech gehabt. Denn immerhin würden dann locker mal die kleinen Kinos wegfallen. Und nun ganz kurz erklärt zu was das führt: Weniger Einnahmen, weils weniger Kinos gibt (Die verdienen ja auch an den Leihgebühren, gelle). Achso ist übrigens nicht nur gegen dich gerichtet.
 
@Ab in die Sonne: Ich flame nicht, informier dich bitte vorher was flamen ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Flame ___ Paranoid bin ich bei der Sache auch nicht. Wie ich schrieb kann ich es mir vorstellen(Meinung, Vermutung, Gedanken), dass es so kommen kann. Und wenn, gehts mir auch am Arsch vorbei. ___ Ohh man, immer diese Kommentar-Nichtleser. Achso, gilt übrigens nicht nur für dich.^^
 
Hm. Wenn ich mir vorstelle, dass solche Kameras auch unter Sonnenlicht funktionieren und da die Infrarotstrahlung kein Problem darstellt, dann muss ja es ja im Kino ganz schön heiß werden wenn das wirklich was bringen soll. Meiner Meinung nach völliger Unsinn.
 
@puffi: Mit der Wärme wollen Sie zusätzlich noch die nervigen Eisverkäufer im Kino unterstützen und den Umsatz steigern:-)
 
wow was soll das bringen son kino in russland... wird sich das nicht holen.. nur zum beispiel... dort nimmt man das video auf..
in deutschland einfach nur die tonspur... fügt zusammen... und tadaaa^^
geldverschwendung... = kinobesuche werden teurer ^^
 
@Sackmaus: Minderwertiger in Kinos abgefilmter Quatsch gehört verboten! http://tinyurl.com/nhwvl3
 
@Fusselbär: kenn ich schon keine bange.. nur das gibtz nicht immer.. aber ich will nur sagen das die geld verschwenden ich gehe sehr gerne ins kino..^^
nur reg ich mich auf wenn die son humbuk kaufen wollen
 
Und warum fangen die jetzt erst an sowas zu entwicklen? ^^
Ich denke es ist 1. Viel zu teuer 2. Wird es sicher nicht jedes kino haben, dann wird halt dort gefilmt und 1 Source reicht ja eig.. Verbreiten tut der sich sicher schnell in der Szene^^
 
@houly: Naja der andere Punkt ist ja, dass manche Kino-Aufnahmen ja sogar vom Betreiber selbst gemacht werden... da wird's auch kaum helfen (außer es gibt zusätzlich noch für die Kinos unterschiedliche Wasserzeichen usw..)
 
Infrarotlicht ist besonders schädlich für die Augen! Es gelangt unbemerkt bis zur Netzhaut, wird dort fokussiert und verursacht Zerstörungen! Wer seine Augen schützen will, sollte nun wohl besser sicherheitshalber gar nicht mehr in Kinos gehen.
 
@Fusselbär: Oder einfach die Augen zulassen, was sogar andere Vorteile hat - z.B. braucht man deine Kommentare nicht mehr lesen :-)
 
@Fusselbär: ich würde mal nicht nur teilweise aus wiki zitieren, sondern mal komplett: "Nahes Infrarot dringt tief in und unter die Haut ein, während insbesondere MIR bereits an der Oberfläche der Haut und der Hornhaut des Auges absorbiert wird.
Nahes Infrarot hoher Intensität (Laserstrahlung) ist daher besonders gefährlich für Augen und Haut, da es im Auge unbemerkt bis zur Netzhaut gelangt, dort fokussiert wird und Zerstörungen verursacht." (MIR = mittleres Infrarot)
 
@klein-m: Naja, Fusselbär wär nicht Fusselbär, wenn er wichtige Teile der Wahrheit einfach weglassen würde...
 
@klein-m: Schätze, dass sich mibtng freiwillig für Lanzeitstudien zur Verfügung stellen will, wie die Schädigung für die Augen durch beschießen mit Infrarot im Kino langfristig wirkt.
 
@Fusselbär: Wenn ich nicht besseres zu tun hätte ja... Weil es wird keine Folgen haben. Aber irgendwas scheint bei dir schon zu partieller Blindheit geführt zu haben, sonst würdest du Argumente die deinen Quatsch entkräften verstehen...
 
@Fusselbär: Schon mal darang gedacht, dass die Sonne auch Infrarot sendet? Und, bist du schon blind?
 
@Fusselbär: damit deine aussage gehalt hat, musst du ja wissen, welchen bereich des infrarotspektrums überhaupt benutzt wird... welcher ist es denn?... fern?... mittel?... nah?... solltest du es nicht wissen, dann würde ich an deiner stelle mit deiner aussage keine türklinken putzen gehen... und jetzt nochmal für dich: deine ALLGEMEINE aussage, dass infrarotstrahlung schädlich für das auge sei, weil sie unbemerkt bis zur netzhaut gelangt, dort fokusiert und zerstörung verursacht, ist vollkommener bullsh*t, denn dann würdest du dauerhaft mit einem ir-filter vor deinen augen rumläufen, um dein auge zu schützen... das glaube ich aber kaum, dass du das machst...
 
@klein-m: Richtig. Fusselbär scheint auch nicht zu wissen, warum wir gerade "Licht" sehen können...
 
@stockduck: Bei starker Sonne kneift man die Augen zusammen, die Pupillen verkleinern sich, die Schutzreflexe können dank dem sichtbarem Licht funktionieren. Im Kino sitzt man im ziemlich dunklen, die Pupillen sind weit geöffnet. Das ist geradezu ideal, wenn man die Augen der Kinobesucher mit starken Infrarotangriffen im dunklen Kino malträtieren will, vor denen es keine natürlichen Schutzmechanismen gibt.
 
@Fusselbär: rede ich hier gegen die wand?... verstehst du meine sätze nicht?... meine fresse....
 
@klein-m: Nein, würde Fusselbär auch nur einen Post lesen, der ihm widerspricht, und auf den Inhalt dessen eingehen, würden ihm ja die Argumente fehlen.
 
Naja die Idee ergibt schon Sinn. Wenn man eine Fernbedienung in seine Kamera hält und draufdrückt, sieht man, dass die Fernbedienung "weißes Licht" emmitiert. Jedoch wird es dann sicher auch bald Kameras geben, die nicht auf dieses Licht ansprechen und somit werden mal wieder nur die ehrlichen Kunden durch die Umbaumaßnahmen zur Kasse gebeten und höchstens so Gelegenheits"diebe" wie die, die nicht mit Draht befestigte Nothammer klauen, abschrecken.
 
Tatsächlich sind IR-LEDs von Kameras in der Regel wahrzunehmen, vom menschlichen Auge jedoch nicht. Am sinnvollsten ist aber wenn überhaupt ein kompletter IR-Lichtschleier vor bzw. hinter der Leinwand (die muss dazu auch noch IR-durchlässig sein). Der Einwand von puffi übrigens hat nichts zu sagen. Wärmestrahlung die wir auf der Haut fühlen ist eine längerwellige Infrarotstrahlung in einem Bereich der vom sichtbaren Licht schon einigermaßen entfernt ist. Dazwischen liegt das für Photodioden "sichtbare IR-Licht", welches die menschliche Haut aber schon so gut wie nicht mehr wahrnimmt weil schon zu kurzwellig. Da man das Licht dieser LEDs beinahe schon sehen kann (wenns stockfinster dunkel ist und man eine Fernbedienung direkt vors Auge hält, sieht man ein Flackern) zeigt diese Tatsache daß dieses Licht schon knapp im oder kurz vor dem sichtbaren Bereich liegt! Es ist ein ganz tiefes Rot, von dem selbst bei messtechnisch sehr "heller" LED (oder von einer Kamera so gesehen) das Auge fast nichts wahrnimmt, höchstens einen schwachen Schimmer. Und das variiert auch noch von Mensch zu Mensch in gewissen Grenzen.
 
@berndpfe: kann man tatsächlich sehen, gerade ausprobiert, hätte ich nicht gedacht [+]
 
@glumada: Naja wusste es auch nicht bis ich beim TerraTec-Support den Tipp bekommen hatte, weil die Fernbedienung der TV-Karte nicht mehr funktionierte (also Ergebnis des Tests war dann, dass die Fernbedienung in Ordnung ist und es an was anderem liegen muss)
 
"Angeblich könne das menschliche Auge diese Strahlung nicht wahrnehmen." Winfuture Redakteure können aber Infrarotes Licht auf jeden Fall sehen.
 
@kadda67: Verstehe deinen Beitrag nicht...
 
@kadda67: Rechtsdrehende oder linksdrehende Infrarotstrahlung?
 
Wer Cam-RIPs schaut, ist ohnehin schon blind. Eigentlich keine Gefahr für die Filmindustrie. Ich vermute jedoch, die meinen damit gar nicht uns, sondern irgendwelche Hinterwäldler in Osteuropa, die sich tatsächlich so einen Müll anschauen.
 
Naja, bis die Kinos in Sibirien, wo die meisten Cam Rips herkommen damit ausgestattet werden dauerts wohl noch. ,)
 
Warum wird hier der c't-Aprilscherz von 2006 ("Infrarot in Kinos gegen Abfilmen") nochmal aufgewärmt?
 
Oh man , mal wieder jahre in der vergangenheit :D cam rips interessieren doch keine sau mehr :D:D
 
Die meisten Camrips werden eh heimlich in einem leeren Kinosaal erstellt.Der Film läuft ohne den Zuschauern.Es gibt da auch bestimmt ein Knöppl um das Infarot solange abzustellen.Ich selbst mag diese Rips nicht.Erstens klar illegal,mich schreckt aber die Bild und Ton Qualität ab.Diese Filmsche auf meinem 46 Zoll HD LCD oder meinem HD Beamer mit gut 3 Meter Diagonale ist ein eindeutiges ''NO GO''
 
Ich denke hier wird einiges verwechselt. Die IR-Led ist ungefährlich fürs Auge. Was aber hier vermutlich ab und zu verwechselt wird ist die Gefährlichkeit der Roten Laserpointer. Da reicht auch der Lidschlagreflex mitunter nicht aus das Auge zu schützen. Da im Auge die Linse das Licht um den Faktor 10000 verstärkt reicht auch so ein "Spielzeug" aus es zu beschädigen. Das Licht des Lasers ist Gleichgerichtet und auf einem Punkt, das von der IR-Led nicht und daher i.O.
 
Wäre nicht besser das ganze Kino bzw. Publikum unter Mikrowellenstrahlung zu setzen? Das würde sicher die Kameras zerstören, und die Zuschauer . . . na ja, das ist ein anderes Thema.
 
Wer sagt, dass nur weil es das menschlcihe Auge nicht wahrnimmt, dass es nicht trotzdem schädlich ist? Laser beispielsweise sieht man für gewöhnlich auch nicht und trotzdem kann man dadurch erblinden, wenn der Strahl aufs Auge trifft.
 
@Memfis: Ist doch nicht schlimm, da machen die Krankenkassen bestimmt bald ein Deal mit dem Kinos. Unsere Gesundheit juckt doch keinem, es sei dem man kann damit ein paar Moneten machen . . .
 
@Memfis: Hier mal ein Tip, denken tut nicht weh! Hier gehts doch nicht um Laser, oder denkst du, die wollen nen Laser mit einem Durchmesser von 20Meter da einbauen? Um was es hier geht ist einfaches gestreutes IR Licht im fast Sichtbaren bereich. Da gibt es mehrere gute Beispiele für das soetwas genutzt wird. ZB bei Kameras, der Autofokus kann dank dem IR Licht was "sehen" und stellt scharf.
 
@Ab in die Sonne: und wenn es aber doch weh tut? Lieber nicht ausprobieren :)
 
BOAH, so langsam kotzt mich das an! Die ganze Rechteverwurster tun so als wenn ALLE Kunden Kriminelle wären! Sollen diese KOTZBROCKEN doch endlich mal deren "KUNST" bezahlbar machen, dann wird der Rotz schon nicht "Raubmordkopiert". So langsam reicht es!
 
Immer wieder das Märchen, dass die Preise am Kopieren schuld wären... so langsam kann ich's nicht mehr hören. Es ist einzig und alleine der Geiz. Der Mensch spart wo er sparen kann, und nichts zahlen ist nun mal immer günstiger als günstig... Zudem bleibt ja sonst kein Geld für Alkohol, Zigaretten und andere Konsumgüter...
 
die weitsichtigen sind da besonders gefährdet. wird doch aufgrund der lupenfuntkion der brillengläser diese strahlen auf den X erhöht
 
Schöner Effekt, um seine Fernbedienung zu testen: Einfach mal eine Digicam/Handycam auf die LEDs der Fernbedienung richten. Auf dem Display kann man gut erkennen, ob und wie die Fernbedienung bei Drücken einer Taste funzt....

Naja, ich bin mir aber sicher, dass dies nicht ansatzweise u einer Verringerung der Kopien im Netz führen wird.
 
hm,. und wie lange soll das funktionieren?

Da steck ich vor meine Cam einen Infrarot-Filter und dieses Streulicht wird ausgeblendet noch bevor es Schaden anrichten kann .....

Wie doof ist diese Industrie eigentlich? Für alles gibt es in professioneller Foto- u Videotechnik Filter, auch für IR-Streulicht ...

Focus manuell steuern und Automatik abschalten und los gehts,.. wo ist das Problem?
 
@o.n.e: Das Problem ist, dass du nicht ganz genau nur bestimmte Wellenlängen rausfiltern kannst, sondern du immer eine Art Übergang hast. Und wenn du alles an IR-Licht rausfiltern möchtest, wird auch ein Teil vom Rotlicht verschwinden, wodrunter die Bildquallität noch mehr leidet, als die es bei einem Camrip eh schon tut :-D Vorausgesetzt, es werden IR-Strahlen mit einer Wellenlänge nahe dem sichtbaren Licht gewählt.
 
also versteht mich nicht falsch, aber dass war vor jahren mal ein aprilscherz in der c't
 
@maxfragg: Ich dachte doch ich hätte mal von sowas gehört :-)
 
:-P sehr innovativ *G*
https://www.jugend-forscht.de/index.php/projectsearch/detail/6038.1934

<__ durch Zeilenumbruch funzt der link nicht - da ist leerzeichen zu viel drinnen *G*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles