Sony Ericsson-Kopfhörer: Musik bei Körperkontakt

Peripherie & Multimedia Der Handy-Hersteller Sony Ericsson hat neue Kopfhörer vorgestellt, die die Wiedergabe von Musik über ihren Kontakt zum Körper steuern. Sie werden unter der Typbezeichnung MH907 angeboten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist echt cool. Braucht man nicht mehr hektisch in der Hose rumkramen, um ans Telefon zu gehen. Was machen allerdings die Leute, die nur 'einseitig' ihre Musik hören? :D
 
@Layor: Hinzu kommt, dass ich mal ein Lied pausieren und beide Stöpsel aus den Ohren nehmen möchte ohne, dass das gehörte Lied dann gleich wieder von Vorn anfängt, wenn ich sie wieder einstecke. Das ganze sollte also noch ein bisschen mehr durchdacht werden - oder dem Nutzer die Möglichkeit der Wahl gelassen werden, wie die Stöpsel worauf reagieren.
 
@renet: Jo, ich glaube letzteres wird der Fall sein, sodass jeder User das auf seine gewohnte "Verhaltensweisen" anpassen kann. Wäre zumindest die schlaueste Lösung!
 
@Layor: Hab in einem Test video gesehn, das man die wiedergabe starten kann indem man auf die " nippel " drückt, wenn man z.b. auf der einen seite hören will.
 
Mir wären Kopfhörer die nicht ständig kaputt gehen lieber, ist total nerfig nach einem 1/4 Jahr geht zb nurnoch 1 Kopfhörer musste mir schon 2mal neue kaufen :( Des Weiteren bekommen die Adapterkabel gerne und schnell Wackelkontakte :(
 
@Clawhammer: Wickelst du das Kabel deiner Kopfhörer öfters zusammen?
 
@Snaeng: Ich hab dasselbe Problem, wickel sie aber nicht zusammen. Mein iPod hängt an einer Gürteltasche und es passiert einfach, dass dadurch das Bein mal gegen den Kopfhörerstecker kommt. Aus diesem Grund sind meine Bose Kopfhörer (1x viel Geld für geile Kopfhörer ausgegeben) schrott gegangen. Die Quali der Kopfhörer war genial, leider maßlos enttäuscht worden, weil sie ratzfatz einen Kabelbruch am Anschluss erlitten haben.
 
@Clawhammer: Warum tauschst du deine Kopfhörer nicht einfach um? Hast doch Garantie...
 
@Clawhammer: genau das problem hab ich mit den kopfhörern von SE auch.
 
@MasterLinux: Als die Litzen meines Sonykopfhörers sich auflösten wurde mir unterstellt ich hätte zu aggressiven Schweiß und das wäre nicht Bestandteil der Garantie! Was bin ich? Alien? Bin dann auf Kopfhörer von Shure umgestiegen. Besserer Ton, 5 Jahre Garantie. Seit 2 Jahren im täglichen Einsatz. Ergebnis: Kein Wackelkontakt, kein Kabelbruch...sehr geile Kopfhörer
 
@Clawhammer: Ging mir genauso, aber hab mir vor nem Jahr die ersten Sennheiser gekauft und die laufen immernoch tadellos.
 
Am besten die Handys auch noch so umabuen das die Musik nur in der Home-Zone ohne Kopfhörer abgespielt erden kann und nich in der Straba^^
 
@rockCoach: Ich würde dir sogar nen Doppelplus geben, wenns funktionieren würde. Die Lautsprecher in Handys etc. sollten nur noch fürs Freisprechen verwendet werden können. Aber für die Gangster, die in der Straba (cooles Wort :D ) o.Ä. laut Musik hören, hab ich ne plausible Erklärung: Komplettes Geld fürs Handy ausgegeben und kein Geld mehr für komfortable Kopfhörer gehabt. Erbärmlich.
 
was ist wenn ich nur mit einem öhrstöpsel hören will?
 
@BitteEinMinus: Frag doch mal Layor.
 
@BitteEinMinus: wann will man denn das?
 
@jaja_klar: Also ich habe z.B. im Supermarkt nur auf einer Seite einen Kopfhörer drin.
 
@AndreHH: dann sollte ich meine Frage vielleicht erweitern: warum will man denn das?
 
@jaja_klar: Aber das macht man doch heute so. Und der andere Ohrstöpsel hängt ganz lässig ÜBER dem Ohr herunter. Ist so super cool und lässig und überhaupt, nur so kann man sie Musik richtig hören!
Auch wenn ich persönlich die Leute immer auslache, die das machen.
 
@Croft: Vielleicht, ja nur VIELLEICHT machen das ja auch Leute deswegen, weil sie gerne hören wollen, wenn sie jemand anspricht o.Ä. und nicht, um cool zu sein. Ich habe noch keinen mit den Ohrstöpseln überm Ohr hängend herumlaufen sehen, es sei denn es war ein Ohrhörer mit Bügel.
 
@BitteEinMinus: Vielleicht kansnt dir den 1 Stöppsel mit etwas tape an den nippel kleben, oder unter den Arm wegen des Hautkontaktes...^^
 
@renet: Ich heute früh zum 1. Mal^^
 
@renet: Das mit nur einem Orstöpsel imOhr kann ich ja noch versehen. Aber glaub mir, ich habe hier schon genug Spacken gesehn die ihren Ohrstöpsel, von hinten nach vorne über dem Ohr hängen haben.
 
@renet: dann ist der Ort vielleicht nicht dazu geeignet, Musik zu hören...
 
ziemlich überflüssig. die meisten kopfhörer haben ja einen oder mehrere knöpfe am oberen ende des kabels zum annehmen von anrufen und zur steuerung der musikwiedergabe.
 
@Blind4X: Ein paar Beispiele, wo ich diese Technik gut finde: 1) Ich hab das Kopfhörerkabel gern unter meiner Kleidung, von daher müsst ich irgendwie veruschen mich durch meine Kleidung zu den Knöpfen zu wühlen. Zudem hatte ich schon viele Kopfhörer oder Headsets und davon hatte ich noch keines mit Musik pausieren, etc., lediglich mit Gesprächsannahme. 2) Wenn mich mal jemand auf der Straße anspricht, kannst du schnell einen Kopfhörer rausnehmen und automatisch wird die Musik pausiert und du kannst der Person zuhören. 3) Wenn ich irgendwo ankomme, muss ich nach wie vor mein Handy rausholen und Stop drücken, damit die Musik aufhört. So zieh ich die Kopfhörer raus, was ich eh mache wenn ich irgendwo ankomme und automatisch ist Stop.
 
Wenn ich Körperkontakt habe, höre ich immer Engel singen....
 
Zitat aus GermanBash: "Neun von Zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die zehnte summt die Melodie von Tetris." So und weder dieser Post noch deiner hat irgendwas mit dem Thema zu tun.
 
@Mudder: Doch "Körperkontakt" war der Bezug.
 
Fake, braucht keiner !
Ich zumindest.
 
So Nie kocht mal wieder ein eigenes Süppchen. Dass es diese Firma überhaupt noch am Markt gibt ist eh ein kleines Wunder so standard-feindlich wie die sich zeigen. Warum SD-Karten nehmen wenn es den dämlichen Memory Stick gibt. Ein glück gibts ja inzwischen Adapter von MicroSD auf MS. Der hippe und proprietäre SE Anschluss is auch so sinnbefreit, wenn man einfach nur musik hören will mit dem handy. Aber mir soll's wurscht sein. So Nie Geräte sind imo eh total überteuert und die will ich mir ned leisten.
 
@ratkiller: Naja, vllt. kocht Sony in der Hinsicht ein eigenes Süppchen, weil du mit 3,5mm Klinke deinem Player/Handy/whatever nicht sagen kannst, dass er jetzt pausieren oder sonstwas machen soll?
 
@raketenhund: hail to the usb ^^
 
@ratkiller: Ack. Motorola benutzt auch Mini-USB! Warum nicht SONY!?
 
Ich weiß nicht, ob ich mit der Meinung alleine dastehe, aber das is doch eher ein Schritt zurück! Ich persönlich finde ein Bluetooth-Stereo- Headset, mit welchem man KABELLOS das Handy steuert, erstens Stand der Technik und zweitens in punkto Bedienung besser. Ich kann z.B. mit dem Sony BT20-NX abspielen/ stoppen, vorigen und nächsten Track auswählen, laut und leise stellen, sowie im Betrieb eingehende Gespräche annehmen, und das alles ohne das Telefon in die Hand zu nehmen, es sei denn, ich möchte wissen, wer da anruft. Mit einem Sprachcommander könnte ich damit auch Anrufe starten, bzw. mir ansagen lassen, wer anruft. Ohrstöpsel wechselseitig raus- und reinstecken, um ein Gerät zu steuern, halte ich eher für (sinnfreie) Spielerei! Ferner funktioniert das mit ALLEN Handys, die Bluetooth haben (und a2dp unterstützen), außer dem ersten iPhone, bei dem jetzigen wirds als DIE Neuigkeit verkauft.
 
@ReBaStard: Hab ein BT21G :)

Geht wirklich echt geil mit den Sony Bluetooth Headset.
 
Ich hab schon ein paar Walkmanhandys von SE gehabt. Der Sound ist gut, ABER: die mitgelieferten in-ear fallen mir immer aus dem Ohr: egal welchen Proppen ich drauf mache. Daher muss ich ich eine alte "Bauform" von Kopfhörern nutzen, dessen Sound nicht so gut ist. Geht euch das auch so?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles