iPhone-Besitzer protestieren wegen Modemnutzung

Handys & Smartphones Mit der iPhone-Software 3.0 hat Apple die Möglichkeit geschaffen, das Smartphone auch als Modem zu verwenden, um beispielsweise mit dem Notebook ins Internet zu gehen. Allerdings kann nicht jeder iPhone-Besitzer davon profitieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"gedrosselten Flatrate[...]Jedes weitere Megabyte wird wie bisher auch mit 49 Cent berechnet.", wie wärs mit ner Petition gegen den Missbrauch des Wortes Flatrate? -.-
 
@SuperDuperDani: Diese Petition würde ich sogar mit meinem eigenen Blut unterschreiben.
 
@SuperDuperDani: Du solltest vielleicht erstmal lesen, was in diesen [...] steht. Das was dort steht, ist nämlich das entscheidende. Der erste Teil deines Zitats ist von einem Satz, der zweite Teil deines Zitats ist von einem zweiten Satz, der mit dem ersten gar nichts zu tun hat.
 
@SuperDuperDani: Das Wort Flatrate ist nicht an bestimmte Geschwindigkeiten gebunden, sondern an der Menge der Datenmenge. Also unbegrenzte Datenmenge=Flatrate. Zumal Du den Satz zusammengestückelt hast und dadurch der Sinn verfälscht wurde, damit DEINE Antwort passt. Lies Dir den letzten Absatz nochmal durch.
 
@mcbit: Selbst das ist keine Flatrate. Flatrate heißt übersetzt "pauschaler Tarif", das heißt erstmal nur, dass du monatlich einen festen, unveränderlichen Betrag zahlst. Was du dafür kriegst, ist eine andere Sache. Zumindest ist so der ursprüngliche englische Begriff der "flat rate" zu verstehen. Aber du hast schon recht, umgangssprachlich wird bei uns Flatrate meistens mit "unbegrenzter Datenmenge" bzw. "unbegrenzte Telefonieminuten" gleichgesetzt, was es aber strenggenommen NICHT heißt.
 
Tja, - der Preis für die Exklusivität ist hoch :o)
 
@EL LOCO: Wußte gar nicht, daß man als T-Mobile-Kunde so exklusive ist -> die News bezieht sich nämlich auf alle T-Mobile-Kunden, nicht nur auf iPhone-Nutzer. Die korrekte Überschrift wäre "T-Mobile-Kunden protestieren wegen Modemnutzung". Das wäre aber nicht so reißerisch. "BildFuture" schafft es ja mittlerweile regelmäßig sein großes VorBILD zu unterbieten!
 
@moribund: 1a Dem kann ich nur zustimmen!!!
 
jeder wusste was für einen Vertrag er eingeht mit dem iPhone!!! Dann braucht man jetzt auch nichtmehr rumheulen...
 
@Dr-Gimpfen: Das hat ja jetzt nicht zwingend etwas mit dem iPhone zu tun. Auch mit anderen Smartphones und Verträgen wird einem die Modemnutzung untersagt bzw. "hoch angerechnet". Ein Vertrag ist ein Vertrag und sollte einseitig nicht beliebig veränderbar sein dürfen, wäre zumindest mein Rechtsverständnis.
 
@Dr-Gimpfen: Du hast nicht verstanden worum es geht...schade
 
@dandjo: nicht nur nach Deinem Rechteverständnis. Ich sag nur Udo Vetter.....http://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/09/16/brief-an-t-mobile/
 
@RohLand: Dann erklär mal. T-Mobile kann sehr wohl Verträge ändern. Sie muss dem Kunden dann ein Sonderkündigungsrecht einräumen. Nimmt der Kunde das nicht in Anspruch, stimmt er zu.
 
@mcbit: Jeder wusste was er für einen Vertrag eingeht, so wie bei jedem anderen Handyvertrag auch. Und im Vertrag der ersten Generation (um den geht es - übrigens ist der Vertrag gemeint, nicht das iPhone) ist Tethering nicht ausgeschlossen, bzw. es wurde sogar mehr oder weniger erlaubt. Und das wird jetzt von T-Mobile unterbunden. Daher der Ärger. Und daher ist der Spruch von Dr-Gimpfen auch unpassend, den gerade WEIL jeder wusste was er für einen Vertrag eingeht sind diese Leute jetzt sauer das T-Mobile den Vertrag nicht einhält :)
 
@Dr-Gimpfen: Da gebe ich dir recht aber in den alten Verträgen steht eindeutig drin das man das iPhone als Modem nutzen kann!!!!
 
@Rodriguez: Ja richtig, das ändert aber nichts daran, dass T-Mobile das ändern kann, was aber ein Sonderkündigungsrechts des Kunden nach sich zieht. Kündigt der Kunde nicht, ist er einverstanden.
 
@mcbit: Richtig. Aus diesem Grund gibt es ja bereits diese Musterklage die rohLand in Post o3 re:3 verlinkt hat. Und aus diesem Grund entsteht dieser Ärger :)
 
....die Apple-Jünger, sie werden's nie kapieren....zuerst das iphone teuer bezahlt, und nun werden Sie auch noch für die nutzung fein ausgenommen...
 
@pubsfried: noch einer, der es net verstanden hat.....es geht hier um die 1te Generation und das diesen nun nicht gestattet ist, das Teil als Modem zu benutzen. Obwohl es bereits anders von Tcom Pressestelle bekannt gegeben wurde.
 
@pubsfried: ... die Apple-Hasser, sie werden's nie kapieren.... das iPhone hat die gleichen Verträge wie andere Handys bei T-Mobile, nur bringt das nicht so reißerische Überschriften....
 
@Rodriguez: Wie alle anderen Exklusiv-Handys. Aber nicht wie alle anderes Handys. Für diese sind die Veträge (zum Glück) deutlich günstiger.
 
@john-vogel: Nein, wie alle anderen Handys. Fürs iPhone gibt es 11 verschiedene Tarife. Genau die gleichen gibt es auch für andere Handys bei T-Mobile und nicht nur für Exklusivgeräte. Das ist irgendein Mythos der da entstanden ist, das die iPhone Tarife besonders teuer wären. Das einzige was stimmt ist, das es nur 2-3 tarife ohne Flatrate gibt und es deswegen nur "teure" Tarife (da mit Flatrate) gibt. Aber keines Falls zu teuer im Vergleich mit anderen Handys/Anbietern.
 
@pubsfried: Mensch, wieder mal ein ganz schlauer!
 
lol mehr sag ich nicht
 
Tja, so ist das beim iPhone. Internet Sharing funzt auf WinMo schon ewig und das ohne ne 20€ "Option" im Vertrag!
 
@frauhottelmann: Was hat das nun mit dem iPhone zu tun? Es geht um die Complete-Tarife, die gibt es nicht nur beim iPhone!
 
@frauhottelmann: so und Du hast von allen bisher am wenigsten verstanden :-)
 
@RohLand: Die Softwareseitige Sperrung wurde aber von Apple implementiert und nicht von T-Mobile! Grund: Die Exklusivverträge mit T-Mobile. Und wer hat sich entschieden, das iPhone exkluxiv zu betreiben? Apple.
 
@john-vogel: Falsch, Tetehring gehört zu den IPSW Daten die der Mobilfunkbetreiber pflegt. Bei jedem Handy und das auch schon immer. Selbst das Nokia 5110 hatte schon diese Einstellungen (Betreiberlogo z.b.). Bei anderen Handys ist es nur freigeschaltet aufgrund es Konkurrenzdruck. Aber da hast du dann recht, das Apple Mitschuld trägt, weil sie sich für die Exklusivvariante entschieden haben. Wobei es halt in anderen Ländern auch ohne Zusatzkosten geht, und T-Mobile das ja nicht nur beim iPhone so macht.
 
Oh bitte macht die Verträge noch komplizierter und mit noch mehr Ausnahmen und Fallstricken drin. Dann kauf ich mir auch ein iPhone mit Complete-Vertrag. Ich möchte gerne einen Vertrag mit Modemnutzung für 20 Euro im Monat, ausgeommen in den Hauptzeiten. Da darfs dann 2 Cent pro Minute oder 4 Cent pro Megabyte extra kosten. In der Nebenzeit ists dafür von der Flatrate abgedeckt, allerdings nur wenn man nicht schon 5 Gigabyte verbraucht hat. Dann wird die Geschwindigkeit gedrosselt und nach weiteren 2 Gigabyte zahlt man dann 4 Cent pro Megabyte. Allerdings nur wenn man den kleinen und mittleren Vertrag hat. Beim Großen zahlt man nur 3 Cent pro Megabyte oder 1 Cent pro Minute. Die Hauptzeit geht von Montags bis Donnerstags von 06 bis 20 Uhr, Freitags von 06 bis 17 Uhr. Am Wochenende ist Nebenzeit und von 06 bis 07 Uhr zusätzlich Happy Hour, wo man auf Flatrate surfen kann, egal ob man schon über das Volumen drüber ist, aber nur mit reduzierter Geschwindigkeit, es sei denn man hat den XL-Vertrag.... usw. usf.
 
@DennisMoore:
lol, hattest noch vergessen die Feiertage zu erwähnen. An bundeseinheitlichen Feiertagen is alles frei, sogar Telefonate zur MIR. An den anderen Feiertagen nur im jeweiligen Bundesland, ausgenommen am Tag der deutschen Einheit, da kosten Gespräche in den Osten das 3-fache des normalen Tarifs und werden in Ostmark auf der Rechnung ausgewiesen. An Weihnachten darf umsonst nach Jerusalem telefoniert werden ...usw...
 
@Fossidog: Ja, aber alles nur im Rahmen der Flatrate. Ist sie über das Volumenlimit kostets den normalen Preis + 25%.
 
Was ich in dem Zusammenhang überhaupt nicht verstehe ist, dass nicht längst HSPA-Modems serienmäßig bei allen Notebooks verbaut werden. Der kostet doch eh kaum was, dieser popelige IC. Stattdessen findet man immer noch haufenweise 56k-Modems auf der Hauptplatine integriert. Wenn wollen die Hersteller eigentlich damit veräppeln?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Gute Frage, in der Tat.
 
@Der_Heimwerkerkönig: dem Otto Normalverbraucher . . . Jemand, der sich damit auskennt macht ein grosses Bogen um solche tolle "Produkte".
 
Das iPhone ist und bleibt für die Telekom wohl die Gans, die goldene Eier legt.
 
Ab wann ist eigendlich die änderung ??? Ich habe mein Iphone seit Dezember 2008 und zwar den vertrag für 69€ mit der Internet Flat und denn 120 min Tel und 300 SMS glaube ich zu wissen
 
@Heioko: Ab 02.2009. Du hast also Tetehring inklusive, aber T-Mobile lässt dich nicht :)
 
T-Mobile sind sowieso nur Verbrecher! Was wir schon ärger gehabt haben mit dem Deppenverein ... NIE WIEDER kann ich da nur sagen!
 
Finde T-Mobile hat viel zu wenig Konkurrenz was den iPhone Verträgen angeht!
Wenn das geändert wird dann sehe ich schwarz für T-Mobile.So eine Arrogante Eingebildete Telefonanbieter,wie die mit ihren Kunden umgehen ist unter aller Sau!!
 
Orange Österreich schießt hier auch den Vogel ab. Tethering ist zwar ganz offiziell erlaubt mit dem Tarif, nur nicht mir dem iPhone, da kostet es 2,- Extra/Monat. Zum Glück hab ich noch mein altes Nokia zum tethern. Ein fertiges Theater was da mit einer uralten Standardfunktion aufgeführt wird.
 
@humpix: Gleich 2 Euro pro Monat? WAHNSINN! Die nehmen euch Ösis ja aus wie Weihnachstgänse. Na da haben wir deutschen es ja viel einfacher. Bei uns ist es unverschämt teuer, das es sowieso keiner kauft... :-)))
 
In Österreich ist der Markt auch deutlich härter umkämpft.
Kann mich an eine Aktion erinnrn die grob 15€-20€ kostete und das 3fache an Leistung ggü. dem T-Mobile Complete XL (alt) Vertrag hatte...der dann ja um die 90€? kostete...
Schon heftig...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte