Apple: Miterfinder des Newton soll an Tablet arbeiten

MacOS Der Computerhersteller Apple hat laut Medienberichten mit Michael Tchao einen der Entwickler seines einst revolutionären aber wenig erfolgreichen PDAs Newton zurück geholt. Er soll angeblich die Vermarktung von Apples Produkten übernehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schuhersteller^^ looool, soll der da ma lieber bleiben xD
 
@null_plan: da kennst du aber den mächstigesten schuhverkäufer noch nicht, al bundy! wenn al z.b. ins wasser geht wird das wasser zu chuck norris.
 
@null_plan: dein name ist wohl programm... oder hast du den Text nicht gelesen? Er ist für die Technik zum verbinden der Schuhe mit dem iPod verantwortlich... und er hat auch den Newton (PDA von Apple) mit Entwickelt!
 
@kompjuta_auskenna: alta ihr versteht den witz nich oder? es heißt wenn chuck norris ins wasser geht wird er nicht nass, das wasser wird chuck-norrist. chuck-norrist ist in dem fall ein Adjektiv...
 
@DataLohr: Danke. :) Ich hasse es auch Witze erklären zu müssen!
 
@null_plan: Er war Topmanager bei Nike und hat dort anspruchsvollste Projekte geleitet - mehr braucht man bei Apple auch nicht. Topmanager sind nicht dazu da Platinen zu löten oder Schnürsenkel zu binden.
 
@DataLohr: Witziger macht es diese Nerd-Witze aber auch nicht mehr.
 
tja so langsam wirds wieder einmal zeit für was bahnbrechendes von Apple ...
 
@McNoise:
Man kann nicht einfach mal so alle paar Jahre ein bahnbrechendes Produkt auf den Markt hauen. Apple kann sich schon glücklich schätzen, dass ihnen das in ihrer Geschichte schon ein paar mal gelungen ist.
 
@GlennTemp: einfach so sicher nicht - aber mit den richtigen visionen, ideen und vor allem dem notwendigen mut / der risikobereitschaft bzgl. nichterfolg schon.
 
@McNoise: ...und der nötigen Nachhaltigkeit. Wie oft werden Produkte, wenn sie grade mal so funktionieren, unfertig auf den Markt gejubelt, ohne WIRKLICH fertig zu sein.
 
@McNoise: Mal wieder? Wann war das letzte mal? Ich dachte deren Strategie ist, man kaufe etwas billig ein, klebe seinen Sticker drauf und verkaufe es zum dreifachen Preis.
 
@Kalimann: du musst auch an die software denken und aluminium nich nur an die software....
 
@McNoise: Kam denn von Apple scon mal was Bahnbrechenes? Kann mich nicht erinnern. Eher was in der Bahn brechendes. :-)
 
@McNoise: bahnbrechendes von apple ??? wann, was? die haben nur ein gutes marketing mehr nicht. es hat seit jeher schon immer bessere produkte als die von apple gegeben, wo man nicht noch nen zuschlag für den namen zahlt. im computersektor hat apple so ziemlich alles verschlafen, was man verschlafen kann und ist nur für randgruppen da weil man doch da oder dort mal erster war der entsprechende features angeboten hat. und bevor gleich alle auf mich los gehen. ich sag nicht apple ist schlecht, aber es gibt immer besseres und vor allem auch günstigeres.
 
@www.easydate.cc: da hst du durchaus recht .. billigeres gibt es alle mal .. aber um mal ehrlich zu sein, Ipod + Itunes hat wirklich sein müssen und erfunden hats keiner. Der Ipod muss ich gestehen (obwohl ich Apple meider bin) ist einer der besten MP3 player derzeit am markt, leichte bedienung und das mit design :)

ist aber nur meine meinung, norreyy
 
Ich wüsste gerne was ipod-kompatible laufschuhe sind... xD
oda noch interessanter, welche sind inkompatibel? löl
 
Offtopic: Ich hoffe Nike bring Nike+ blad auch für Windows Mobile Geräte. Den das System ist wirklich eine Bereicherung fürs Training und wäre auch zu meinen Schuhen kompatibel aber extra dafür das Sportkit für 60€ und ein kompatiblen iPod bzw. das iPhone zu kaufen ist mir etwas zu teuer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich